Beiträge von derFabian

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    derFabian kennst du muslimische Menschen und hast mit ihnen schonmal über dieses Buch gesprochen?

    Ja, habe ich.

    Ich merke schon das es keine Gute Idee war den Link hier rein zu stellen ;)

    Nix für ungut, wollte eigentlich nur nach Geschenkideen schauen und dachte das dieses Buch welches hier in Deutschland veröffentlicht wird vielleicht die ein oder andere interessiert.

    Entschuldigung dafür an alle die sich angegriffen fühlen.

    Das das Buch hier noch nicht thematisiert wurde wundert mich, habt ihr das noch nicht gesehen oder wollt ihr nicht riskieren als rechts da zu stehen? Ist verständlich, ich wollte es euch dennoch nicht vorenthalten da es die eine oder andere hier eventuell interessieren könnte:

    https://volksblatt.at/jemand-d…igt-muss-getoetet-werden/

    Bei Amazon gibts das ... https://www.amazon.de/ILMIHAL-…9Fide-uysal/dp/9752622755 .......

    Verhält sich eine Frau in der Öffentlichkeit nach Ansicht des Mannes nicht korrekt, "...ist leichtes Schlagen seitens des Ehemannes erlaubt".

    Das Schweigen von Personen wie KGE, Baerbock, Esken, Hennig-Wellsow, Wissler, Roth usw. sagt mehr als tausend Worte. Immerhin Frau Raab aus Österreich hat den Mut gefunden das zu kommentieren:

    https://volksblatt.at/widerwae…QIEUenozcdwJ-qtoZooDfqB-0

    Spannende Zeit in der wir leben und ich hoffe das mir jetzt kein rechter Strick aus diesem Post gedreht wird daher werde ich mich auch nicht mehr weiter dazu äußern.

    Nur zur Info für euch.


    liebe Grüße

    Also, was auch immer in den Posts von derFabian geändert wurde (ich habe die jetzt erst gelesen, also ca. 10 Stunden später),

    ....die stehen noch so da wie sie waren.

    Aber tut nichts zur Sache, die Ansage (nicht nur von Talpa) war eindeutig und ich werde den guten Rat respektieren und mich hier nicht mehr zum Thema äußern.

    Ist in Ordnung, als "Newbie" bin ich deutlich über das Ziel hinausgeschossen und da entschuldige ich mich bei Talpa und allen anderen die Opfer meines Mansplaniings wurden in aller gebotenen Form.

    Daher bitte ich die anderen Teilnehmerinnen es gut sein zu lassen. Es wäre von den Moderatoren nett meinen Account offen zu lassen da ich die sachlichen bzw. geschlechtsneutralen Beiträge wie z.B. Weihnachtsgeschenke sehr schätze und sehr gut in meine Lebensrealität passen.

    Auch da werde ich nichts mehr äußern was in irgendeiner Form unsachlich sein könnte.


    liebe Grüße und vielen Dank

    Darf ich Dir mal einen wohlmeinenden Rat geben, Fabian?

    Es kommt mir gerade ziemlich schräg rein, wie Du hier kommunizierst.

    Ich würde mal einen Gang runter schalten, das mansplaining für ein anderes Publikum aufbewahren...

    Du hast sicherlich recht, als Mann (schon gar nicht als alleinerziehender) habe ich dazu überhaupt keine Meinung zu haben da ich keine Ahnung haben kann, steht mir nicht zu.

    mansplaining ist auch so ein Totschlagargument, aber es wirkt.

    Ich halte mich zurück.

    Steht es derFabian irgendwie aufgrund seines Geschlechts nicht zu, sich zu Genderthemen zu äußern und Beispiele aus seinem Leben zu nennen?

    nein steht es mir nicht da ich ja von Kindern als Mann keine Ahnung haben kann. Daher habe ich dazu auch keine Meinung zu haben. Ist nicht nur hier so "Och jöhhhhh das kleine Männerchen....." höre ich öfter.


    auf Wickelunterlagen mit eingesticktem "Kleine Prinzessin"-Schriftzug gewickelt werden,

    Schnuller mit "Zicke" oder schnuller mit Schnurrbärten drauf finde ich viel viel gruseliger.

    Ganz so einfach ist das nicht immer mit dem gegen das Gendermarketing zu sperren - auch als ziemlich versierte Feministin, derFabian.

    Denn, es gibt da auch noch das Mitspracherecht vom Kind. Und wenn das Mädchen nunmal auf Rosa steht, Gluppschies liebt und Flatterröckchen so schön findet... tja, dann darf sie das, schliesslich ist es IHR Körper.

    Mein Sohn bekommt auch keinen Pulli mit Panzern drauf auch wenn er Panzer seit er die mal im Nachbardorf Live gesehen hat extrem cool findet....jeder wie er mag aber du siehst ein das die Industrie da einen Nerv getroffen hat und das natürlich ausschlachten muss.

    Das ist doch kacke! Warum?

    Ist doch überall so, der zeit fällt es mir bei Spielsachen besonders krass auf. Es geht um Wertschöpfung!

    Den Jungs und Mädels muss halt mit aller gewalt eingehämmert werden "DU BIST EIN MÄDCHEN UND MÄDCHEN HABEN NUR ROSA ZU WOLLEN!" Das geht auch soweit (siehe weiter vorn) das mein Sohn gerne reiten lernen würde aber nur geheim, ich darf darüber mit niemandem reden, ist ja peinlich....ist auch immer wieder ein Fest für mich zu sehen das Frauen die vorgeben feministisch sehr engagiert zu sein ihre Kinder exakt so zurecht gendern wie die Industrie das gerne hätte. So eine haben wir in der Nachbarschaft, das Mädchen lebt einen Rosa Traum und ihr kleinerer Bruder bekommt alles neu gekauft denn z.B. ein rosa Laufrad von der Schwester geht für Jungs ja gar nicht....da knallen bei Puky und Co in den Marketingabteilungen die Sektkorken. Alles richtig gemacht im Gendermarketing. Das ist Nachhaltig denn der Junge wird auch keine Klamotten oder sonstige Spielsachen von der Schwester erben und wenn sie noch so gut sind.

    Mein Junge wird reiten lernen auch wenn ich damit gegen gesellschaftliche Konventionen verstoße *hihihihi* Rebellisch

    Fast alle Alleinerziehenden, die ich kenne, sind alleinversorgerinnen (Einverdienerinnen). Mein Vater war alleinerziehend und ist aber auch erwerbstätig gewesen (meine Mutter genauso und sie hat selbstverständlich Unterhalt gezahlt). Natürlich ist sowas eine Frage der Prioritäten ...

    Das habe ich auch schon festgestellt, die alleinerziehenden die ich kenne wuppen das alle alleine, Hut ab wie ihr das alle hin bekommt.

    Wäre interessant zu erfahren ob diese Nationalitäten auch so krass dieses Imagedenken drin haben.

    Ehe meine männlichen Freunde unter finanziellen Abstrichen 30 Stunden machen würden die lieber das nächste Auto eine Nummer dicker nehmen. Die Nachbarn wollen schließlich beeindruckt werden was der Typ für ein geiler Ernährer ist #super

    Caraluna, Ich stimme dir voll und ganz zu, leider sehe ich derzeit eine gewisse Stagnation bzw. sogar Rückschritte was das Thema Gleichberechtigung angeht. Da sind Männer und Frauen gleichermaßen daran beteiligt. Mädchen wird ja seitens der Industrie und den Kunden massivst eingehämmert das sie Mädchen sind und Mädchen haben Rosa, werden Ärztin oder >Eisverkäuferin usw. usw. usw.

    Genderneutral sind zumindest hier die wenigsten.

    Wichtig ist halt Haus Auto und der Beruf des Mannes.


    versus... verwirklichst Du Deine Träume und Dich, findest Du dich in den meisten Fällen irgendwo auf dem Globus wieder

    Würde ich nicht sagen, anfangs hat mich das ganze Gelaber schon schwer getroffen bis ich mal dahinter gekommen bin das die Frauen gar nicht mich persönlich meinen sondern schlicht davon ausgehen das ich ähnlich unfähig bin wie das was sie da geheiratet haben.

    Die meisten Männer (das muss ich leider eingestehen) sind halt ab 8-9 einfach nur noch weiter gewachsen.

    Ich kenne Frauen die nennen ihren Mann "der goße" und ihren Sohn "der kleine" das trifft es sehr gut.

    Seit wir keine neuen Exoten mehr sind laufen wir unterm Radar mit und ich kann wirklich selbst bestimmt und frei leben.

    Das ich auf meine Eltern angewiesen bin? Geschenkt! Das sind die allermeisten Familien hier auch selbst wenn sie max. 20 Stunden arbeitet da selbst dafür die Betreuungsangebote einfach zu schlecht sind.

    Einer muss hier massiv beruflich zurückstecken wenn Kinder da sind, das das kein Mann macht liegt aber nicht an Quoten oder Politik sondern an den menschen selbst.

    Ich hab damit meinen Frieden gemacht, ich muss ja nicht so leben. Aber spannend das zu beobachten ist es allemal.

    Abgefahren waren anfangs die Kuppelversuche "Wie wäre es denn mit der? Die kann super kochen, kann noch Kinder kriegen und ist fleißig" #herz

    Fantastisch

    und in meinem kanton auch keine nichtprivaten betreuungseinrichtungen für jedes alter der kinder (also keine krippe und auch keinen hort o.ä.)


    also musste eines der beiden elternteile kündigen. 🤷‍♂️


    für jemanden, der aus der DDR kommt unfassbare zustände.

    ist hier auch so, ohne Oma und Opa hast du im Grunde keine Chance Vollzeit egal ob Alleinerziehend oder Paar, die Ferien wollen ja auch abgedeckt werden da gibt es keine ernsthafte Betreuung. Ferienaktivwochen joah von 9:00-13:00 gehen die Angebote.

    Montag und Freitag steht meiner um 11:30 auf der Matte.


    Kann regional anders sein, das kann ich nicht so beurteilen.

    ich komme aus einer blauen region:

    https://www.zeit.de/zeit-magaz…errollen-deutschlandkarte

    Mein Fazit daraus: es muss sich in den Köpfen ändern, die Politik tut nur wenig daran.

    Das ist genau der Punkt, hier in D ist das meiste glänzendes Image und gelebt wird was ganz anderes.

    Ist wie in fast jedem Bereich "links labern rechts leben" ist hier Standard. Man muss auch auf der Hut sein bestehende Verhältnisse zu beschreiben dann wird gern mit Schaum vorm Mund "RECHTER" gegröhlt und irgendwo jemand aus dem hut gezaubert wo es so ist wie es das Image verlangt.

    TZ für Männer, leute das ist und bleibt derzeit einfach eine Ausnahme hier das kann man nicht wegdiskuttieren mit "ich kenn da einen der hat mal jemanden gekannt...."

    Tolerant und Weltoffen sind hier auch nur wenige und schon gar nicht die die damit Hausieren gehen was für moderne Weltbürger sie doch sind :D

    Ich hab noch nie soviel intolerante rechte alte Menschen in jungen Körpern erlebt wie in der Frankfurter Asta.


    Die Politik schafft nur die Rahmenbedingungen, die Menschen sind noch lange nicht soweit das großflächig um zu setzen.

    Die Jungen Familien hier leben in der Masse genauso konservativ wie ihre Eltern....einige sogar konservativer.

    Ich kenne das auch nur so, in keiner der Firmen in der ich bisher gearbeitet habe gibt es auch nur einen Mann das in TZ arbeitet.

    Nachdem mir meine alte Cheffin(Frau!) sehr deutlich gemacht hat das TZ für Männer was für Versager ist und ich mir so ein "SchnickSchnack" aus dem Kopf schlagen solle (satte Gehaltserhöhung und den Tipp das es für mich in TZ keine Frauen mehr gibt gab es statt dessen) habe ich mich beworben.....

    Also mein persönliches(!) Fazit:

    Wenn man nicht schon ewig bei einer richtig großen Bude ist wo man auch mal klagen kann oder im ÖD beschäftigt kann Mann das vergessen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Ich stand vor der Wahl, mache ich Hartz4 und komme danach nie nie mehr in meinen Beruf oder ziehe ich wegen der Betreuung um und arbeite Vollzeit. Ich arbeite jetzt Vollzeit und darf mir von TZ Müttern anhören "Ich setz doch keine Kinder in die Welt um sie dann in die Nachmittagsbetreuung ab zu schieben". In der Jahrgangsstufe meines Sohnes arbeitet von 50 Müttern nicht eine einzige VZ und kein Mann TZ....da ist die Welt doch noch "in Ordnung".

    Die aller meisten Frauen die ich bisher kennen gelernt habe sehen das übrigens wie meine EX-Cheffin, ein Mann der TZ arbeitet ist ein Looser der unterm Pantoffel steht und ist nicht ernst zu nehmen.

    Sabbatical.

    Das geht hier in der Firma für m/w/d nützt mir als Alleinerziehender aber so rein gar nichts, ein Jahr Zeit im Überfluss um den alten Zustand danach wieder zu erreichen.

    Spannend auch die Elternzeit hier in der Gegend, da hat Mann endlich mal Zeit richtig was ums Haus rum weg zu schaffe. Wird in der Firma anerkannt und da zuckt höchstens der Chef weil der Mann 3 Monate ausfällt.

    Hier in der Straße macht gerade einer 3 Monate EZ, Carport steht jetzt wird das Dach der Garage neu gedeckt. Seine Frau ist auch eine die sich über ihre Rolle als Hausfrau und Mutter definiert und Männer gaaaaanz süß findet wenn sie sich tapsig und unbeholfen fragen wie rum man denn so ein Kind jetzt richtig rum hält.

    Das hat sie mir *hihihihi*gaaaaaaanz lustig geschenkt als wir ein zogen:

    https://www.amazon.de/Baby-Bet…tandhaltung/dp/3442392500

    Da war mein Sohn schon 13 Monate.


    Mir fällt das alles erst auf seit dem ich Alleinerziehend bin, vorher war eh klar das ich weiter in VZ arbeite