Beiträge von Parasol

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Ja hier auch alles schick. Meine Gyn hatte vermeintlich etwas im Köpfchen gesehen (Plexuszyste), ich hatte aber schon die Vermutung, dass das evtl ne Fehleinschätzung war. Sie hat nämlich ein neues, hoch auflösenderes Sonogerät und ich weiß aus eigener Erfahrung dass man da schnell mal Sachen falsch interpretiert, einfach weil man mehr sieht, bzw Dinge die einem ein schlechteres Gerät schlicht nicht zeigt. Also das dieses mehr oft gar nichts pathologisches ist.


    Mal davon ab, das Plexuszysten ja oft mal gesehen haben, ohne das irgendeine Pathologie dahinter steckt und die dann wieder verschwinden. #yoga

    Aber obwohl ich das Fachwissen dazu habe, bin ich dennoch auch nur eine Mutter, die natürlich immer nur hören will, daß alles perfekt ist mit ihrem Kind. #schäm



    Heute alles schick mit Köpfchen und Organen und so, aber zu viel Fruchtwasser.

    Da steht natürlich gleich das böse Wort Gestationsdiabetes im Raum 8o


    Der Glucosetest ist ohnehin bei meinem nächsten Termin geplant. Ich sehe mich persönlich so gar nicht innerhalb der Risikogruppe, meine Gewichtszunahme bisher ist eher ein bisschen weniger als beim Ersten, Bauchzwerg ist völlig zeitgerecht groß und schwer, also auch hier versuche ich meine innere #yoga aufrecht zu erhalten und mich nicht verrückt machen zu lassen.

    Ich komme gerade von der Feindiagnostik.


    Man ey, 90-95% meiner lieben ärztlichen Kollegen würde ich am liebsten nochmal in einen Grundkurs Arzt-Patienten-Kommunikation schicken #haare



    Über den Vermerk auf dem Befund "schlechte Schallbedingungen aufgrund hypermobilem Kind" konnte ich da nur noch grinsen.

    Das auch das zweite kein ruhiges, gemütliches Kind sein wird, war mir und meinem Mann schon vorher klar #freu

    Gibt es denn hier eine Schwangere, die erwägt, sich impfen zu lassen?

    Ja ich überlege tatsächlich. Spätestens wenn Kind da und ich stille.

    Ich habe ein Kind U2 zuhause, welches in die Krippe geht und wer weiß, ab wann da eine Impfung möglich ist?

    Beim ersten Kind, wo man sich noch gut abschotten kann, hätte ich da wohl Andrea drüber nachgedacht.

    Leider wird man es wohl sehr schwer haben, eine Impfung zu bekommen, wenn man sonst in keine offizielle Prio-Gruppe fällt.

    Und zumindest meine Frauenärztin ist sehr vorsichtig, ohne Stiko Empfehlung wird sie mich nicht impfen.

    So wie Mondschein schreibt:

    Grundimmunisierung innerhalb des 1. Lj, dann 1.Auffrischung im Vorschulalter, danach im 10 Jahresabstand weiter.

    Warum bei der Stiko ab 9 steht, kann ich nicht beantworten.

    Es ist aber zB möglich, die 2.Auffrischung zur J1 zu machen, also mit 12 Jahren. Das bietet sich an, weil man evtl das Kind sonst nicht so schnell wieder in der Praxis sieht und die Auffrischung sonst in Vergessenheit geraten könnte. Mindestabstand zur 1.Auffrischung sollten 5 Jahre sein.

    Winterkind einfach mal fragen, wieviel Gramm Glucose sie in der Praxis zum Test nutzen. Manche Praxen machen auch gleich den 75g Test, dann ist das mit dem nüchtern sein ja vollkommen richtig.


    Im Folio ist mWn Vitamin D mit drin, in ner niedrigen Dosierung, aber jetzt ist ja auch Sommer. Naja fast zumindest ;)



    Ich merke halt echt sehr schnell, wenn ich das tägliche Magnesium mal weggelassen habe. Mit geht es mir super.

    Ich nehme Folio. Meine Gyn empfiehlt 800 Mikrogramm Folsäure am Beginn der Schwangerschaft, das ist im Folio drin, viele andere haben nur 400.

    Dazu Magnesium seit dem 2.Trimester.


    Ich gebe zu, mir ist in anderen Präparaten zuviel Schnickschnack ;) Eisen nehme ich wenn dann nur bei Bedarf extra. Bisher ist der Hb aber prima gewesen.

    Thetis frag mal nach, wieviel Glucose die Lösung enthält.


    Zumindest in der deutschen S3 Leitlinie ist der 50g OGTT (also mit 50g Glucose) nicht nüchtern vorgesehen.


    Ah, ich hab mal in die österreichische Leitlinie zu Gestationsdiabetes geschaut. Bei euch ist wohl tatsächlich nur der 75g OGTT vorgesehen und für den muss man nüchtern sein, das ist richtig.

    mausehaken82 müssen tust du gar nichts, du kannst dem Zuckertest, wie jeder medizinischen Maßnahme, zustimmen oder ablehnen. Er ist in Dtl für alle Schwangeren unabhängig von Alter und Gewicht vorgesehen. Ich persönlich halte ihn für sinnvoll, aber das muss letztendlich jeder für sich einschätzen.

    Moltex gibt es zwei Arten, etwas günstigere und etwas teurere. Zweitere fand ich etwas weicher und angenehmer.

    Uns haben sie aber zB nachts nicht gerreicht. Generell sind wir für nachts (leider) immer wieder bei Pam..rs gelandet, die halten einfach am meisten aus.

    Was sind NB Windeln? Ich würd ja auch gerne mal Stoff ausprobieren. Habt ihr ne Empfehlung? Und wie wasche ich die? Mit der Kacki in die Maschine?

    Newborn Windeln, das sind die kleineren. Meist gibt es zwei Größen, newborn (so bis 6, 7kg) und onesize (6-15kg ungefähr).


    Puh, so ins blaue hinein empfehlen finde ich schwierig, da es so viele verschiedene Systeme gibt und jede(r) schwört auf etwas anderes.

    Ich fand Mulli mit PUL-Überhose immer sehr unkompliziert.

    Muttermilchstuhl ist wasserlöslich und kann theoretisch einfach in die Waschmaschine. Mir war das aber immer nix und ich habe grob vorgespült in der Badewanne.

    Mit so 3 Monaten haben wir angefangen das große Geschäft abzuhalten, das vereinfacht die Sache mit dem waschen enorm. ;)

    Ich konnte nicht widerstehen und hab 3 NB-Windeln gekauft - und freu mich jetzt schon aufs Wickeln damit :P

    Ich auch nicht. #freu

    Eine Höschenwindel und ne Schlupf gekauft. Beim Großen benutzen wir nachts www, aber probieren will ich es unbedingt auch nachts nochmal mit Stoffies.


    Ich befürchte nur ich werde um eine größere Waschmaschine nicht herum kommen. Meine hat nur 6kg #hmpf

    Was passiert denn,wenn die Manschette zu gross ist? Bei mir passiert es schon mal, dass der Automat die Manschette bis fast zur Explosion treibt und dann nichts anzeigt.

    Zu groß misst ggf falsch niedrige Werte, was uU dazu führen kann, dass ein bestehender Hypertonus übersehen wird/zu spät erkannt wird.

    Ich bin irgendwie noch gar nicht in der Stimmung zum Namensuchen. #schäm

    Mein Mann hatte unsere Listen vom ersten, sowie das Namensbuch, dass wir hier rumliegen haben, vor einer Woche schonmal in der Hand.


    Dafür juckt es mir in den Fingern, die kleinen Babysachen schonmal durchzugucken #pfeif

    Und ich schleiche um die Angebote der Stoffwindelshops diese Woche herum, gibt grad Rabatte. Eigentlich sind wir gut ausgestattet mit Mullwindeln und Überhosen. Aber vielleicht dieses Mal noch was anderes probieren? #pfeif

    Ich habe gestern Abend durch Zufall entdeckt, dass Schwangere zwei enge Kontaktpersonen bestimmen können, die dadurch einen Impfanspruch in der Kategorie 2 (hohe Priorität) erhalten.


    Ich hatte davon noch nie gehört, auch beim Frauenarzt oder der Hebamme wurde das nie angesprochen.


    Ob es eine deutschlandweite Regelung ist, oder nur für bestimmte Bundesländer zählt, kann ich nicht sagen, ich habe diese Angabe jetzt für mein Bundesland MV sowie für Schleswig-Holstein gefunden. Auf der Seite des Bundesministeriums für Gesundheit wird der Anspruch jedoch ebenfalls aufgelistet.


    Ob die praktische Umsetzung problemlos ist oder ob es da unerwartete Hürden gibt kann ich noch nicht sagen, wir werden das erst demnächst für meinen Mann ausprobieren.




    Falls das total verbreitetes Allgemeinwissen ist, nur ich habe es mal wieder nicht mitbekommen, dann ignoriert bitte meinen Post #schäm


    Edit: falls das jemand schon genutzt hat, was habt ihr für eine Erfahrung damit gemacht, hat es gut geklappt oder gab es Probleme?