Beiträge von Rugosa

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Die, die wirklich wichtige Weichen stellen könnten, werden von der Wirtschaft bequatscht und bezahlt und die Wirtschaftsleute hoffen vermutlich, dass sie bis dahin den Mars besiedeln oder so. Und haben vermutlich alle keine Kinder, so dass es ihnen egal sein kann. Keine Ahnung.


    Im RL ist es 50:50. Die eine Hälfte glaubt nicht an den Klimawandel, die andere zwar schon, aber nicht, dass man etwas dagegen tun könnte.

    Wir sind sowas von am Arsch.... #angst #crying


    Der Lobbyismus ist schlimmer als in dem "Kapital Macht Politik"-Buch beschrieben, was ich vor einigen Jahren mal gelesen hatte. Und da waren es nur die dokumentierten Sachen...


    (Man kriegt den Eindruck, dass es gut wäre, die Industrie vor die Wand zu fahren. Aber am Ende sind eh nur wieder die Arbeitnehmer am A...)

    Jupp, 1 h schon durchgängig, den 10 Meter Steinweg von der Haustür bis zur Straße. #yoga Da waren vermutlich ein paar Algen vom Winter drauf. Ich gehe da immer dran vorbei. Mir war kein grober Schmutz aufgefallen. Aber mein Vorgarten ist ja auch verkommen (Holunder, Wildrosen, Haselnusstrauch und Walderdbeeren... 4 x "Unkraut" plus Uraltwaschbetonplatten).

    Nachbar platscht mit Hochdruckreiniger wild und unprofessionell und wasserverschwendend herum.... und ich hab bei jedem Gemüsewässern, weil alle 5 Regentonnen mittlerweile leer, ein schlechtes Gewissen. #cryingneu

    Damit ist das, was du zur Arbeit schreibst, doch gemeint. Ja, wir zahlen hier den teuren Sprit, Bus fährt da nicht hin, keine Alternative. E-Auto auch nicht, nicht finanzierbar.


    Okay, bald Arbeitsstellenwechsel, weil Job von Gas abhängig und Kurzarbeit bzw. Werk dicht machen droht, dann vielleicht. Aber das geht auch nur nach und nach und es muss ja auch was frei sein. Baubranche bricht ja auch ein.


    Bio Lebensmittel geht hier nicht mehr außer dem günstigen Bio Mehl bei Lidl, Bio Zitronen wegen Schale und Mandelmilch, weil die als einzige hier akzeptiert wird.


    Bio Strom-und Gasanbieter würde ich zu normalem wechseln, wenn es günstiger wäre, ist es aber ja im Moment nicht.


    Wenn die Politik und Wirtschaft weiterhin nicht mal ein Mü mitzieht, ist eh alles verloren. Null Hoffnung. Furchtbar, wenn man Kinder hat. #heul

    Oder besser noch Steuersenkungen auf Obst, Gemüse, Getreide und irgend eine Klausel, dass das nicht wie bei den Mineralölkonzernen schief geht mit dem Preiszuschlag und Übergewinnen.

    Selbst Gesetze bringe ja nichts, wenn sich keiner dran hält. Hier sind Kiesgärten verboten worden, werden aber immer noch angelegt, auch von Landschaftsgärtnern.

    Das ist schön zu hören. Man muss das erst googlen, man erfährt kaum was, siehe oben, hatte ja erst nach der ersten Aussage einen Link gefunden.


    Liegt vielleicht an der Regionalzeitung, da kommt das immer nur mit Wasser sparen rüber. Und klar, wenn ich sehe, dass da ein neu gebautes Haus ist, bei dem im Sommer auf 800 qm (Größe ist keine Übertreibung) Garten drum herum Rasen gesäet wurde und dann jedes Mal, also jeden Tag, wenn ich dran vorbei komme, gegossen wird, so richtig mit Pfützen, da fällt einem auch nichts mehr ein. Im Herbst hätte sich das von alleine gegossen, aber klar, warten ist ja ne Zumutung. Betreten wird der Rasen trotzdem nicht, aber sieht schön aus... #yoga

    Danke für die Schultütendiskussion. Ich hasse Basteln und bin komplett unbegabt darin, Mann ist Modellbauer und liebt Basteln.


    Bislang war es aber irrsinnigerweise tatsächlich so, dass ich die basteln sollte = Stress pur schon beim Gedanken daran. Dank euch ist das jetzt an die entsprechende Fachperson ausgelagert. #freu


    (Und natürlich ist er dann wieder der tolle Vorzeigepapa bei der Einschulung, während ich die restlichen 99 % ungesehen zu Hause gemacht habe, wie sämtliches Schulmaterial besorgen und verwalten und Anmeldung und den Schriftverkehr mit 2 Schulen, aber egal...)

    Landkreis Wesermarsch


    Hier wird die Regenwassernutzung gefördert, hab mal gegoogelt.


    Zitat:" Anders als im übrigen Verbandsgebiet versickert das Niederschlagswasser in der Wesermarsch kaum. Es wird in Gräben abgeleitet und mündet schlussendlich ungenutzt im Meer. Dem wollen der OOWV und der Landkreis nun entgegenwirken."


    Sie tun doch was. #top

    Vermutlich soll das Regenwasser das Grundwasser auffüllen. Letzteres wird dann vermutlich für diese schrecklichen Plastikfolien-Gemüseplantagen genutzt...

    Nachtkerze, hier käme das in die Kanalisation und dann ins Meer und wäre verloren, daher ist das hier zum Glück anders.


    Es wird vom OOWV offenbar nichts an Wasser gespeichert, nur immer zum Wassersparen der Privatleute aufgerufen. Während die großen Gärtnereien ihre Luxus-ökologisch-sinnlos-Zierpflanzen natürlich täglich sprengen dürfen...


    Bedenklich finde ich, wenn die Medien schreiben, dass Pools wegen des häufigen Wasserwechsels verboten werden sollen. Ich kenne niemanden, der das macht, da wird einmal im Jahr eingefüllt und dann leicht gechlort und bevor man es ans Gemüse kippt im Herbst, wird es dann eine Woche nicht behandelt. Da wird nichts einfach weggekippt. #confused

    Hier 15 Grad und Regen. Hab gestern noch Bohnen gesäet und Zucchini und Kürbisse rausgepflanzt. Die verbrutzeln wenigstens nicht wie die erste Pflanzung.


    Ich bin gerade sehr froh, nicht in Spanien oder Frankreich zu sein. Das ist so extrem dort, die armen Leute.