Beiträge von Rugosa

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Als Verb benutze ich das, da kann dann auch schon mal der Drucker rumzicken. (Niedersachsen) Auch Männer.


    Für (kleine) Mädchen finde ich den schrecklich und verwende den nicht. Der Schwager hat den für seine Tochter verwendet, da war die noch ein Baby. Das fand ich schrecklich. Meine Schwester mit ihrer Tochter auch, das ist so mega abwertend gemeint gewesen, weil da ein "typisch Mädchen" mitschwang bzw. sogar oft mitgesagt wurde.

    Hier schreibt sich der Roman über die Frauen meiner Familie und der Nachbarn in der Nachkriegszeit irgendwie gerade fast von selbst (vom Aufbau ist es so ähnlich wie das "Mädchen, Frau etc." von B. Evaristo. Eine gute Schreibübung).


    Ich drücke auch die Daumen, dass alle Verletzten und Kranken und Angehörigen diese Nacht etwas ruhiger haben als die letzte.

    Ich schreibe und schreibe und hoffe einfach mal, dass irgendwas davon irgendwann brauchbar sein wird. (Im "Schreiben für Dummies" stand drin, dass man das tägliche Schreiben so einführen soll als Routine wie Zähneputzen, und es stimmt tatsächlich, es geht jetzt leichter von der Hand).

    Hier ist das mit dem Schlafen aussichtslos. Hab mittlerweile die Stube geordnet und geräumt und Wäsche zusammengelegt. Bin sch... einsam, jetzt noch mehr als jemals zuvor. Das Reden und Diskutieren bringt mit Mann überhaupt nichts, außer dass es mir danach noch schlechter geht, aber es ändert nichts an den Gefühlen, es macht es eher nur noch schlimmer. #haare MIST.

    Ja, das wäre nett, am Bauch und am Hintern können die gleich anfangen... #freu


    Ich hab es ja mit freundlicher Ansprache und Diskussion in Ruhe versucht, aber heute musste ich dann den Ehemann leider anschreien und schwupps, waren wir endlich, nach 9 Monaten!!! im Gespräch... #rolleyes#hammer(Auch wenn die "beste Freundin" so tut als wäre ich auf einem Ego-Tripp, versuche ich hier echt alles, um noch was zu retten, aber irgendwann ist auch mal echt Schluss... Toller Egotripp, nach 10 Jahren komplette Selbstaufgabe auch einfach mal die Faxen dicke zu haben....).


    Eskalierendes Kind klingt aber auch anstrengend...

    die.lumme: Ja, als alte Fast-Ostfriesin ;) (ein Landkreis davor), wobei in dem Wasser jetzt zwickende Krebse und klammernde Seesterne sind... Mal sehen, ob ich hier wirklich raus komme.

    Ich bin auch dabei. (Immerhin produktiv dabei: Schulsachen / Vorschulsachen beschriften, Schubladen aufräumen, schon 1 Karton Papiermüll zusammmen gekriegt).


    Erstmal ein Knuddler für die.lumme. #knuddel

    Hier urplötzlich Blasenentzündung (?) und Unterleibsschmerzen aus der Hölle. Impfung ist genau 1 Woche her, das kann aber nicht zusammenhängen, oder? Tut gerade sauweh. #crying

    Gemähtes Gras, gepflückter Giersch und dieser "alte Oma"-Geruch, wenn der so nach Milchreis riecht, wie meine Oma halt.

    Seeluft, wenn es so ein wenig nach Seetang riecht.

    Silage, Heu, Stroh, Pferdestall.

    buntgrün, was wäre denn das für Hilfe?


    Im Grunde ist das Problem, dass ich wegen jahrelanger kräftezehrender Krankheit, in der ich wegen Dauererschöpfung und chronischen Schmerzen so gerade eben meinen Alltag hinbekommen habe, nicht mehr stark genug war, Wünsche oder Vorstellungen zu äußern oder durchzusetzen. Ich habe einfach funktioniert und mich nicht gewehrt, war weich und lieb und angepasst, bisschen weinerlich und schwach, hab 100 % Mental load und Arbeit übernommen trotz Schmerzen (die zwar angeblich gesehen wurden, aber nichts unternommen wurde, da fragt man sich auch, inwieweit das Liebe oder Ausnutzung der Umstände war). Ansprechen hilft jedenfalls null. Mann sieht das Problem nicht, ist nur genervt von meinem Abnehmen, Energie und Forderungen.

    Tja, mein Mann kann das. Der konnte aber auch mal eben so mit Rauchen aufhören ohne Rückschläge, konnte beschließen, dass ich als Partnerin passte und sich danach willentlich verlieben und jetzt lässt er zum Abnehmen lockerflockig die Süßigkeiten weg. Und ich stehe da schwach daneben, kriege das von ihm auch gesagt und kriege nichts hin... und habe mich im Januar verliebt, das ist aber nur ein Symptom für die Ehekrise und hat nichts mit dem Mann zu tun, schätze ich, hoffe ich. Der steht außer Frage. Und das weiß niemand, ich hab das hier das erste Mal geschrieben und noch nie ausgesprochen, weil es so unfassbar ist. Ich war noch nie so verliebt. Es ist schrecklich. Vermutlich eher eine psychische Störung oder so. #heul