Beiträge von Limas1556

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Die Reihenfolge des Durchbruchs der Milchzähne kann variieren, die ist nicht absolut. Mein Kind hatte erst alle Eckzähne, dicht gefolgt von den Backenzähnen.

    Also entspannen und abwarten #yoga, mit knapp 14 Monaten ist ja auch noch reichlich Zeit. Und ändern kann man aktuell ja ohnehin nichts, selbst wenn es so wäre.

    Ja ändern könnte ich es nicht, aber es ist schon mal beruhigend, dass bei anderen auch erst die Eckzähne kamen.

    Ich habe keine Ahnung von Zapfenzähnen, vermelde aber, dass ich immer noch einen Milch-Backenzahn habe, oben rechts, 2. nach dem Eckzahn. Da ist keine Anlage drunter. Der Milchzahn sitzt bombenfest und sorgt beim Zahnarzt jeweils für Furore. Fürs Protokoll: ich werde im Oktober 49.

    Oha das hab ich auch noch nicht gehört..

    Hallo ihr Lieben,


    Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. Meine Tochter ist fast 14 Monate und bis jetzt hat sie 8 Zähne. Ein seitlicher Schneidezahn im Oberkiefer ist ein Zapfenzahn, also er ist kleiner und schmaler.

    Heute habe ich gemerkt, dass ein Eckzahn schon durchbricht. Das ist ja eigentlich untypisch, weil doch erst die Backenzähne kommen. Ich habe nur etwas Bedenken, weil ein Zapfenzahn manchmal mit einer Nichtanlage von Zähnen verbunden sein kann und ich mir jetzt Gedanken mache, dass die Backenzähne nicht angelegt sind und deshalb nicht vor den Eckzähnen kommen.


    Hat irgendjemand damit Erfahrung?


    Liebe Grüße :)

    Vielen lieben Dank für deine Antwort. Ich denke so selten kommt das "Nicht-Essen" gar nicht vor. Ich habe das auch mit meiner Stillberaterin besprochen, sie meinte auch, dass es in dem Alter oftmals zum Eisenmangel kommt, da durch das vermehrte Wachstum mehr Eisen in das Gewebe eingebaut wird. Zudem lassen sich die Referenzwerte wohl nicht auf so kleine Kinder übertragen, weil sie einen angepassten Eisenstoffwechsel haben.


    Zum Abendessen hat sie dafür heute mal ganz gut gegessen, was hier absolut immer geht sind Tomaten und Schnittlauch.


    Ich mache mir da auch sehr viele Gedanken und mein Mann ist schon etwas genervt. Vermutlich müsste ich auch entspannter sein.

    Hallöchen,


    Meine Tochter ist gerade ein Jahr und wird noch seeeehr viel gestillt. Brei kam nie gut an, feste Kost wird eher akzeptiert. Allerdings sind das keine großen Mengen und den Hauptanteil der Kalorien holt sie sich aus der Milch. Laut Kinderarzt ist sie prima entwickelt und fit. Auf mein Drängen wurde dann irgendwann mal Blut abgenommen, dabei stellte sich ein völlig normales Blutbild heraus, aber der Eisenspeicher (Ferritin) ist schon sehr erschöpft. Für unseren Kinderarzt ist das normal, ich habe jedoch gelesen, dass Eisenmangel zu mangelndem Appetit führen kann. Aber spricht man da schon von einem Mangel? #confusedKennt irgendjemand dieses Problem oder diese Konstellation?


    Liebe Grüße :)