Beiträge von eumelkaefer

    Hier ebenso, die Kirche bemüht sich aber sehr und hat von 2 auf 8 Termine aufgestockt damit wenigstens einige Gäste in die Kirche können. Trotzdem, 10 Leuten inkl. Konfirmand ist nicht viel. Wobei bei uns alle Gäste aus dem nahen Ausland kommen, ob das im Oktober noch einfach geht ist fraglich.



    Eine Patenfamilie hat schon abgesagt, die Freundin meines Vaters auch.


    Weitere Absagen erwarte ich noch, weil der Weg wohl für "nur" ein Essen zu aufwenig wird.



    Irgendwie ist auch die Luft raus, das Kind hat glaub ich gar keinen Bock mehr drauf. Die Gruppe hat sich seit März nicht mehr gesehen.


    Nun ja, wir müssen wohl das Beste draus machen.

    ich danke euch


    Es war nicht einfach die Oma da im Krankenhausbett zu sehen. Ein anderer Mensch lag da.

    Am Freitag nach Muttertag konnte das erste Mal Besuch in die Klinik. Samstag durfte ich, 1 h zu einer bestimmten Uhrzeit zu ihr. Sie hatte dann jeden Tag Besuch, und die letzten Tage im Pflegeheim wurde sie ganz toll umsorgt.

    Am Samstag ist Verabschiedung. Ein harter Gang für uns.

    Ich trink einen Weissen Spritzer mit, Streit mit einem Teeny Kind und dann 2 h später nochmal. Und inzwischen, ich war alleine Radfahren zum Ärger abbauen, krieg ich den Anruf dass meine Oma einen schweren Schlaganfall hatte.

    Und das wissen die Kinder noch nicht....

    Guten Morgen,


    Ich habe mir beim Skifahren das Kreuzband gerissen und es erstmal nicht machen lassen. Jahre später wurde das Knie instabil. Dann hab ich mir dazu noch den Meniskus gerissen (warum hält man auch ein steigendes Pony wenn das Kind drauf sitzt#rolleyes und verdreht sich das Knie).

    Da half dann nichts mehr, ich musste operieren #heul.

    Fazit: Kreuzbandplastik aus einer eigenen Sehne und genähter Meniskus (Korbhenkelriss), 3 Tage Krankenhaus und insgesamt 6 Wochen Krücken. Wobei der genähte Meniskus an der langen Krückenzeit schuld war. Hätte ich den Meniskus nur abzwacken lassen wäre ich früher fit gewesen.

    Schon im Krankenhaus musste ich das Knie beugen und strecken mit so einem Gerät. Nach der Entlassung gleich zur Physio. Zuerst Lymphdraiage und ich glaub am 5.Tag aufs Fahrrad. Das war ein Spezialgerät da konnte man irgendeinen Winkel einstellen wie weit das Knie gebeugt werden durfte.

    Nach und nach durfte ich das Bein belasten.

    Das Gleichgewicht und mein Vertrauen ins Knie waren danach nicht so toll aber das kam alles wieder.

    Und nun mache ich wieder alles mit dem Knie. Skifahren Yoga etc. Ich spüre keine Einschränkungen! #top


    Was ganz praktisch war, ein schmales langes Kissen zum Schlafen zwischen den Knien. Das hat mir gut geholfen die Zeit mit der Schiene zu überleben.



    Gute Besserung! #sonne

    In meiner Heimat, Kärnten, hat fast jedes Tal eine eigene Tracht und das sicher nicht für den Tourismus. Das ist das Festtagsgewand und wird auch so genutzt.

    Natürlich gibt es vielerlei verschiedene Dirndlgwänder die sich im Lauf der Jahre modisch ändert, doch die Tracht bleibt ursprünglich.

    Die Bullerei kann ich auch empfehlen, einfach mittags rein, auf gut Glück, ob was frei ist. Uns hat es ausgezeichnet geschmeckt.

    Bei schönem Wetter finde ich die Strandperle toll. Mit der Karte für die Öffentlichen kann man mit dem Schiff (fast) hinfahren. Dann mit den Füßen im Sand die Schiffe beobachten. Es gibt irgendwo im Netz Infos über die auslaufenden Schiffe und Tanker.


    In der Nähe der Elbphilharmonie gibts einen ganz echt urigen "Kolonialwarenladen".

    Da gibts Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und ein einfaches gutes Mittagessen. Da ist allein der Verkaufsraum sehenswert - sofern man auf altes Krimskrams steht #cool.

    Den habe ich noch nicht gesehen.

    Bisher gab es die Anfrage ob ich das machen möchte und der Gehaltsvorschlag.


    Was schwierig für mich ist, dass ich dann durchgerechnet erheblich weniger in der Stunde verdiene als vorher. Das ist leider wegen der Steuern so.

    Hallo,


    Ich bin ausgebildete Drogistin und arbeite derzeit im Büro / Wareneingang in einer Apotheke.

    Ich bin geringfügig angestellt (Hilfskraft) und nun wird mir eine Anstellung für 20 h angeboten.

    Angeblich kann ich nicht als Drogistin mit meinen Berufsjahren gemeldet werden.

    Stimmt das?

    Ich hoffe es geht bald besser.

    Es wird noch untersucht welche Keime? da wirken. Ergebnisse sollen morgen kommen. Schmerzmittel gibts heut auch noch ganz starke damit er mal schlafen kann.

    Danke für dein Mitgefühl

    Ich bin gerade etwas durcheinander. Ich eröffne gern ein eigenes Thema wenn es erwünscht ist, aber vielleich passt es hier dazu....


    Mein Vater hat gerade die Nachricht bekommen dass er Borreliose Stufe 2 hat. Tja, vor ca 2 Wochen einen grossen brennenden roten Fleck am unteren Rücken (kein Stich oder Biss). Nach 2 Stunden war der Zauber vorbei. Am nächsten Tag starke Gelenks-und Muskelschmerzen, er sagt er konnte spüren wie die Muskeln nach und nach verhärten. So stark das er zum Arzt ging - das kommt nicht oft vor. Es folgten Blut und Ganzkörper Check, Schmerzmittel etc. Überweisung für Montag.

    Am Sonntag konnte er nicht aufstehen, Klinik, Rückenmarkspunktion gestern,

    Heute nun leichte Gesichtslähmung, ein Bein knickt ein.... ich kann jetzt garnicht sagen ob die Lähmungen vor der Punktion auch schon da waren. Ich will auch garnicht (heute) nochmal nachfragen weil er offensichtlich eh stark zu kämpfen hatte das mitzuteilen.

    Herz, Hirn etc sind scheinbar in Ordnung.


    Wahhhhhhh....