Beiträge von Anaba

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich fänd es total sinnvoll über die Container eine "Solardecke" zu packen, damit das Schiff während der Fahrt weiter Strom produzieren kann. Die Container rufen für mich geradezu danach oder bin ich zu unwissend?

    Als Frau wird man aber bis heute durch die Strukturen behindert. Nicht jede Frau gleichermaßen, aber in Summe gesehen bringt das Geschlecht in dieser Gesllschaft eben leider Nachteile mit sich. Sieht man an der schlechten Bezahlung und Stellung der "Frauenberufe", daran dass das Gehalt für alle steigt, wenn in einem Berufsfeld der Männeranteil steigt und das Gehalt sinkt, wenn der Frauenanteil wächst. Dass Frauen zwar in den Beruf sollen, aber natürlich dennoch am liebsten zu 100% für die Kinder zuständig gemacht werden. Dass "Frauenberufe" "mal eben gelernt werden können" (Lieblingsbeispiel "Schleckerfrauen", die in 8 Wochen Erzieherinnen werden sollten), während "Männerberufe" natürlich viel zu wichtig sind, um unter einer hochwertigen Ausbildung erlernt werden zu können - oder wer käme auf die Idee jemanden offiziell an einem Auto schrauben zu lassen?

    Kannst Du anders sehen, macht es aber nicht richtiger #weissnicht .


    Und nein. Es ist keine Genderkacke, wenn jahrtausendelang alle Jungen den ganzen Kuchen bekommen haben, dass diese nun die Hälfte abgeben müssen. Das fühlt sich zwar für alle erstmal unfair an (Sozialisation), ist aber objektiv fair.

    Hmm, wenn ich wo reinkomme, wo Betroffene sich über ihre Rassismuserfahrungen austauschen und ich dann sage, das läge ja gar nicht an der Hautfarbe, sondern am reinsteigern, dann ist "Du bist im falschen Thema" noch sehr freundlich ausgedrückt. Daraufhin eingeschnappt zu reagieren ist .... seltsam, vor allem unangemessen #weissnicht

    Mondschein ich habe das ehrlich nicht furchtbar gefunden. Aber es kommt wahrscheinlich auf die Eltern an, wie einem das vermittelt wird.

    Mein Vater hat z.B. schon sehr früh versucht, Frauen in seinem Arbeitsumfeld (er hatte eine Leiterposition) zu fördern. Mein Bruder wurde da auch nicht abgewertet.

    Gut wäre es ja zu sagen, dass man einfach alle Kinder nach ihren Neigungen fördert, völlig unabhängig vom Geschlecht und letztlich auch von der Ausbildung.


    Dieses Mädchen müssen den besseren Abschluss machen, um unabhängig von einem Mann zu sein ist einfach nur das andere extrem zu Mädchen brauchen keinen Abschluss, weil sie eh vom Mann ausgehalten werden....

    Ich sehe das eher als Nachteilsausgleich. Während Männer auf der Rolltreppe durchs Berufsleben hinfaufbefördert werden (ja: Not all men, aber bei gleicher Eignung/Startbedingungen durchaus) müssen Frauen durch jahrtausendelange Benachteiligung auch heute noch die Treppe nehmen und je nach Umständen sogar noch auf einer Rolltreppe, die abwärts geht, mithalten.


    Aber ja: Man kann daraus natürlich auch eine Benachteiligung der Männer machen. Genauso wie es Menschen gibt, die in einem Nachteilsausgleich eine Bevorzugung der behinderten Person sehen. #weissnicht

    Zu dm darf kein Hund, es sei denn es ist ein ausgebildeter Assistenzhund. Woolworth und andere Kaufhäuser jedoch schon. Eigentlich in fast alle Geschäfte außerhalb des Lebensmittelbereichs (Ausnahme: Hausrecht). Ob man einen gut sozialisierten Hund mitnimmt, der niemanden aktiv angeht (und da zählt für mich zu nahes Schnüffeln oder abschlecken definitiv zu) bleibt es für mich schwer nachvollziehbar, was daran fremde Menschen stören könnte. Höre dies jedoch und wäge weiterhin ab. Allerdings: Ich brauche meinen Hund auch um am Leben teilhaben zu können.

    Ich finde es unschön, wenn sich das hier jetzt zu einer Sammlung der Vergehen rücksichtsloser Hundehalter entwickelt, denn die Idiotendichte ist in diversen Gruppen ähnlich hoch. So wie es rücksichtslose Joggende/Fahrradfahrende/Eltern gibt, so gibt es natürlich auch rücksichtslose Hundehalter. Die dann jedoch zum Maßstab zu machen wird der Situation nicht gerecht. Ich wette, die meisten Hundebesitzer:innen können ähnliche Rücksichtslosigkeiten von Eltern oder Radfahrenden berichten. Und ja: Rücksichtslosigkeit ist ein Problem. Immer und überall.

    Ich nehme nahm vor Corona meinen Hund durchaus Mit in ein Cafe, wenn wir dort etwas essen oder trinken. Auf die Idee, dass jemand das unhygienisch finden könnte, bin ich tatsächlich noch nicht gekommen. Dass es bei Hunden unterschiedliche Wohlfühlabstände gibt ja und da nehme ich sehr gerne Rücksicht, auch wenn das nonverbal geäußert wird. Dass er nicht auf einem Stuhl platz nimmt oder auf den Tisch krabbelt setze ich jetzt mal voraus.


    Hunde in Deutschland sind in der Regel geimpft und entwurmt und idR. Haaren sie bei einem Besuch auch nicht so extrem, dass diese überall wärn, von daher sind sie mMn nicht unhygienischer als normaler Schmutz unter den Schuhen.

    Aber sie sagt doch, dass sie nicht "arbeitsfähig" ist #confused .

    Auch da sind wir wieder bei der gesellschaftlichen und eingetrichterten Entwertung "der Frauenarbeit" #flop . Das bißchen Haushalt und Kinderbespaßung kann Frau ja auch krank machen - ist ja quasi keine Arbeit und erfordert keine gesunde, aufnahme- und outputfähige, arbeitsfähige Erwachsene, sondern hat immer zu gehen..

    Ich halte es auch aus emanzipatorischer Sicht für unabdingbar, dass auch die Väter endlich ihrer Sorgepflicht nachkommen. Sowohl familienintern, aber noch wichtiger als Zeichen nach außen, dass Care-Arbeit Geld-Arbeit schlägt: Alle Arbeitgeber:innen mit Kindern können potentiell ausfallen. Wenn das mal ankommt, könnte hoffentlich/vielleicht die Unfairnis im Arbeitsleben weniger werden, dass Frauen schon abgewiesen/ungerner genommen werden und schlechtere Chancen haben, allein weil sie schwanger werden könnten.

    Kurzer Hint: Man kann EINE Verhaltensweise eines Menschen sch... finden und dennoch die großartigen Seiten/Taten/Verhaltensweisen wertschätzen.

    Pädagogisch sollen Kinder deshalb nie als Ganzes gelobt werden ("Du bist toll") sondern immer auf die Sache bezogen ("Das hast Du toll gemacht"). Der innere Umkehrschluss ist nämlich "Ich bin sch..", wenn man etwas doofes macht und schadet somit dem Kind als inneres Bild enorm. Erlebe ich immer wieder bei Erwachsenen #angst
    Man kann natürlich als Next Level das Loben ganz ablegen; aber das ist ein anderes Thema.

    Ich glaube das würde ich dringend rückmelden! Das sind die kleinen Fallen, derer sich die Menschen nicht bewusst sind, es aber dringend werden müssen. Ich würde es wahrscheinlich schriftlich so unanklagend wie möglich machen (vllt.: Mir ist aufgefallen, dass bei meinem Sohn xy gesagt wurde, Mädchen diese Rückmeldung aber nicht bekommen würden. Alleine gesehen sei das ja kein Problem, aber als Erziehende wüssten sie ja, wie wichtig pädagogisches Handeln sei und ob sie vielleicht versuchen können das Thema Stereotype nochmal anzuschauen; wobei der letzte Punkt auch auf Wunden treffen kann). Und dann evtl. noch einen passenden Flyer oder Artikel von pinkstinks.de ausdrucken und dazu legen.

    Ich bin still und leise mal wieder unter die Normwerte gerutscht (24 statt 30 aufwärts). Der hier genannte Vitamin-D-Rechner von der VitaminD-Seite funktioniert nicht mehr. Ich kann keine Zahlen eingeben.
    Ich suche jetzt mal über Duckduck einen zum auffüllen, aber falls jemand einen aktuell funktionierenden LInk zur Hand hat, bin ich nicht undankbar.

    Ja, ist es. Man bekämpft gemeinsam verschiedene Seuchen.

    wo ist denn der Unterschied zwischen "Pandemie" und "Pandemic"?! Der Preis für ersteres ist ja völlig irre..8o

    Ich habe ja doch Wertgegenstände! Memo an mich: Fenster schließen beim Verlassen des Hauses.

    Es wurde ja schon in Teilen aufgelöst. Pandemie ist eine alte Ausgabe Des Spiels. Vor einigen Jahren hat Asmodee die Rechte aufgekauft und es neu aufgelegt. Seit diieser Spieleverlag die Rechte an diesem großartigen Spiel hat, hauen sie auch eine Version nach der anderem raus (wie sie jede Kuh melken, bis sie umfällt-und ja, ich mag Asmodee, bzw. deren Firmenpolitik nicht #nägel). Wie bei Büchern, Spielzeug, Platten und anderem können dann die alten Ausgaben des Gegenstands auch bei Spielen einen Sammlerwelt erhalten, insbesondere wenn der Gegenstand nicht mehr hergestellt wird. Und das ist auch mit Pandemie passiert. Glücklicherweise hatten mein Liebster und ich durch den Zusammenzug eins doppelt bevor Asmodee es neu aufgelegt hatte. Das war unsere Tapete für die ganze Hütte oder so 😇