Beiträge von Anaba

    Zitat

    Ich finds nen bißchen blöd hier die Männer mitzumeinen und Richard durch die Blume mitzuteilen er solle sich doch bitte nicht so haben uns Frauen ginge das in der übrigen Welt schließlich meistens so. Eben drum fände ich es angebracht darüber nachzudenken wie die Anrede hier beiden Geschlechtern gerecht wird.

    Das mit dem Zitieren von der schreibenden Person krieg ich noch nicht hin, aber ich übe ;)


    Ich zumindest habe über diesen Stolperstein der Sprache schon oft nachgedacht. Und so lange es nichts anderes als die männliche oder weibliche Form gibt komme ich zu keinem besseren Ergebnis. Oder fällt Euch eins ein?
    Ich erlebe es schon, dass Sprache da etwas mit einem macht. Wenn z.B. über 10 Menschen geschrieben wird und diese alle zu "Männern" gemacht werden, obwohl 9 davon z.B. Frauen sind, finde ich das schwierig. Richard erlebt es ja gerade selbst umgekehrt und merkt wie be-merkenswert das ist - sonst würde er es nicht thematisieren.
    Wir sind es kulturell so sehr gewöhnt, dass die männliche Form die Hauptsächliche ist, dass häufig gar nicht gemerkt wird, was das bewirkt, bzw. was für ein Ausdruck der Gesellschaft das ist!


    Von daher nutze ich (es sei denn, es ist offensichtlich, dass das Gegenüber ein Mann ist) in diesem Forum wo die Norm der Schreiberinnen weiblich ist, die weibliche Ansprache. Richard direkt schreibe ich natürlich gerne männlich an ^^

    Zusätzlich soll das Gespräch vom 3.7. mit der Kanzlerin (Bürgerdialog, da gab es im alten Forum auch einen Link drauf) wohl recht fruchtbar gewesen sein. Ich habe heute die Mail von Hebammen für Deutschland e.V. bekommen.


    hier der Link: http://www.hebammenfuerdeutsch…enhilfe-von-der-kanzlerin (geht das auch noch so wie früher mit dem "klick mich" oder "hier" statt des ganzen links? #gruebel )


    Zitat aus dem Link:

    Zitat

    Spätestens bis Ende September soll ein gemeinsames Gespräch mit dem Gesundheitsminister, der Familienministerin und der Initiative „Hebammen für Deutschland“ im Kanzleramt stattfinden.


    Das lässt auf eine gerechte (bzw. tätigkeitserhaltende) Entlohnung hoffen!


    Edit: Juhu, ich bin auch nicht mehr neu #huepf

    Ich nutze auch gerne das Geschlecht der Mehrzahl. Sprich: Überwiegend Frauen = weibliche Form (bei Bedarf auch beide), überwiegend Männer = männliche Form.


    Ich finde es seltsam, wenn 95% der Threads in einem Forum von Frauen verfaßt wurden (wahrscheinlich sogar noch mehr), diese "männlich" anzusprechen.


    In einem Autoforum würde ich das dann anders sehen :D