Beiträge von Anaba

    Konnte er Dir neben dem Rundmachen wenigstens helfen? Und wie geht es Dir jetzt?

    Manchmal glaube ich, dass es für Dich echt hilfreich wäre zu solchen Terminen jemanden unbeteiligtes (sprich, nicht Tochter oder Mann) mitzunehmen, der Dich schützt vor solchen idiotischen Sprüchen. Die dann für Dich aufstehen und einstehen kann, damit die Ursachen nicht vor lauter "versteh ich nicht, also ist die Patientin falsch" übersehen werden.

    Wenn einmal so viel schief gelaufen ist, wie es bei Dir der Fall ist und so viele körperliche Symptome zusammen kommen, neigen manche Ärzt*innen leider dazu, die Patientin nicht mehr ernst zu nehmen. Da kann dann jemand der mit Dir gemeinsam versucht einen Überblick zu kriegen und das für den/die Ärzt*in sortieren kann und vor allem STOP sagt, wenn das Gegenüber unverschämt wird oder auf dem falschen Gleis unterwegs ist, echt hilfreich sein.

    Zu der Zeit: Das macht ja ein Stück weit Fridays for Future aus. Es geht darum zu streiken, sprich, den normalen Alltag hinten an zu stellen, weil es den, wenn es keine (Klima-)Zukunft gibt, schlicht nicht mehr gibt. Hätte sich Greta einmal die Woche nachmittags/während sie schulfrei hattte vor's Parlament gesetzt und es ihr andere Schüler_innen nach gemacht, hätte es kein Schwein interessiert. Gerade das eigenmächtige Aussetzen der Schulpflicht, plus die immer größer werdende Anzahl an Kids, die sich Greta angeschlossen hatten, war ja DAS Thema in der Presse, bevor die Inhalte endlich mal thematisiert wurden. Von daher ist es aus meiner Sicht nur folgerichtig, dies auch dann weiter zu verfolgen, wenn die Erwachsenen ins Boot geholt werden sollen.

    Zu Grundschulkindern: Ich würde mein Kind abholen. Idealerweise mit Erklärung, dass das Kind FFF unterstützt und für seine Zukunft streiken möchte und ich dies für wichtig und richtig halte und es deshalb in seinem Tun unterstütze und von der Schule befreie. Im Zweifelsfall hat das Kind dort unentschuldigte Fehlstunden, was für mich wiederum völlig OK wäre, denn manche Schulleiter_innen gehen so mit FFF um.

    Ich hatte, aufgrund von bestehenden, leider weiterhin unerfüllten, Kinderwunsch eine Konisation, wo so wenig wie nötig abgenommen wurde. Das war überhaupt kein Problem.


    Die Sexualität hat sich nach dem verheilen bei mir nicht geändert. Zwar ein kleiner Kegel, aber vielleicht hilft auch diese Rückmeldung ein wenig?

    Kennst Du das oder das inhaltlich schon für Deine Linkshändertochter? Oder eine Schreibunterlage? Achtet die Lehrerin darauf, dass Deine Tochter in der Schule links sitzt, so dass sich die Kinder beim Schreiben nicht ins Gehege kommen?

    Mehrere Freundinnen haben bis heute als Linkshänderinnen so ihre Schwierigkeiten, weil sie sich intuitiv an die Rechtshänderwelt angepasst haben ohne zu wissen, dass es Besonderheiten gibt, auf die sie achten sollten.

    Bei begleitetem fahren darf man keinen Punkt haben.


    Grad heute hat es meinen Mann erwischt, mal sehen ob es für einen Monat Radfahrern reicht *ironie*


    Und da haben wir uns unterhalten wenn es meinem Sohn passieren würde, würde ich es bis zu einem gewissen Maß auf mich nehmen damit er keine nachschulung machen muss ( also bei kleineren Verstößen, wenn also nur eine Zahlungsaufforderung kommt, und da alle Autos eh auf mich angemeldet sind würde es eh zu mir kommen- bei gröberen Verstößen nicht da er es dann eben dadurch lernen muss

    Ähm, wieso würdest Du das auf Dich nehmen? Das finde ich total schräg.

    Gerade bei Fahranfängern ist es MIR wichtig, dass er oder sie lernt sich LANGSAM an die Geschwindigkeit und das Fahrverhalten heran zu tasten. Eben weil das Auto auch eine Waffe sein kann und dementsprechend umsichtig gehändelt werden muss. Der Umgang damit muss gelernt werden. Wenn ich schon x-tausend Kilometer und viele verschiedene Situationen gemeistert habe, kann ich die Gesamtsituation und das Fahrverhalten besser einschätzen und trotzdem das Knöllchen zu recht zahlen.


    Wenn es bei einem Fahranfänger so viel Fehlverhalten ist, dass eine Nachschulung nötig wäre, wäre es mir also wichtig, dass die Konsequenzen getragen werden. Alles andere wäre irgendwie so, als würde ich kleiner Stürze beim Laufen lernen immer verhindern und auffangen, aber wenn das Kind so richtig übermütig wird, weil es ja nie fällt (was ich anerzogen habe), zulassen, dass es böse stürzt.

    Deine Logik erschließt sich mir also so gar nicht. #weissnicht

    Genau so! Hätte ich auch vormachen können, statt umständlich zu erklären #stirn
    Mir wäre am liebsten, dass das Programm das selbstständig durchnummeriert, wie es das auch sonst machen kann. Du machst am Ende der Beschreibung einen Absatz und zack steht da die nächste Zahl, inkl. Einrückung zum Schreibstart. Das nur hochgestellt, statt wie üblich in Normalschrift.

    towanda Auch Hochgestellt? Da habe ich es nicht gefunden. Dann gehe ich nochmal suchen.

    Hey, allwissende Rabinnen,
    ich muss in einem Schreibprogramm den Anhang machen.

    Dazu brauche ich die Nummerierung in hochgestellten Zahlen, die Schrift jedoch normal. Die Zahlen sind quasi die Fußnoten und die Schrift die Erläuterungen dazu- alles in den Anhang gepackt.

    Ich krieg nur beides hin, so dass Schrift und Zahlen hochgestellt sind. G* glen hat mich nicht zum Ergebnis geführt (was aber durchaus öfter mal passiert #pfeif).
    Falls ihr mir die Info auch noch für Open Office geben könntet, wäre das großartig, aber auch das Wissen wie es in Word funktioniert kann weiter helfen.

    Viele Grüße

    Anaba

    wenn ich schon mal das große Glück habe, dass ich über das Forum in Kontakt mit jemandem komme, die grad aktuell zu diesem spannenden Thema forscht und da viel mehr drin ist als ich, die da vor einigen Jahren mal was drüber erarbeitet hat.

    tulan Ich schätze das Missverständnis hast Du mit diesem Satz selbst ausgelöst. Ich habe Dich durch das "ich, die da drüber erarbeitet hat" auch so verstanden, dass Du geforscht hättest. Arnoli74 habe ich nicht als Forscherin, sondern als jemand, der Fachwissen hat, verstanden.

    Ich finde es gut. Männer kriegen (immer noch) eingetrichtert, dass sie ein Recht auf Frauen und Sexualität hätten. Unsere Politik spiegelt das wider (Prostitutionsgesetz). Unsere Gesellschaft spiegelt das in immer noch viel zu vielen Filmen, Büchern, Liedern wider. Werbung zeigt es. Von daher ist es schon sinnvoll mal die Perspektive zu verdeutlichen, in was für einer Umgebung Mädchen groß werden.
    Toxische Männlichkeit umgibt uns und mach Männer wie Frauen blind für theoretische Selbstverständlichkeiten.

    Obwohl ich seit Jahrzehnten im Thema sexualisierte Gewalt drin bin, hat mich mein Blinder Fleck bezüglich "Konsens" völlig umgehauen. Ich brauchte tatsächlich diese dringend notwendige Gesetzesänderung um vor Augen geführt zu bekommen, was selbstverständlich sein sollte. Und ich bin weiblich! Traumatisiert! und auf fachlicher Ebene ewig im Thema unterwegs.

    Für mich ist völlig klar, dass ein als in diesem Bereich priviligierter und gehirngewaschener Mann (ich sag nur Filme bis hin zu P*rn*s, wo Mann die Frau nimmt und sie das oft genug nach wehren toll findet) auch eine Vergewaltigung nicht als das sieht, was sie ist.