Beiträge von sushiba

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich frage für ein liebes Familienmitglied/ kein Kind.


    Die Person hat sowieso eine relativ schmale, schiefe Nase und ein Nasenloch ist verengt.

    Sie braucht schon seit Jahren immer wieder Nasenspray aber es gab wenigstens im Sommer Pausen, wo es nicht nötig war.


    Jetzt wird es immer schlimmer. Abschwellendes Nasenpray ist mindestens 3 mal am Tag notwenig.


    Das ist die Abhängigkeit....leider.


    Hat hier jemand Erfahrungen mit der Entwöhnung und NasenOPs? HNO Ärzte wurden einige befragt....alle haben andere Aussagen getroffen und die betroffene Person ist verunsichert.

    Nur fürs Protokoll....ich bin nicht übergewichtig. Zusätzlich zu meinen täglichen Läufen mit Hund etc., fahre ich täglich mehere Stecken mit dem Fahrrad.

    An der Muskulatur liegt es, denke ich, eher nicht.


    Barfußschuhe habe ich auf dem Schirm aber aktuell stelle ich mir das ziemlich schmerzhaft vor.

    Aoife


    Ich bin tatsächlich eine Vielläuferin und ich bin mir sicher, dass die falschen Schuhe Schuld sind.

    Letztes Jahr im Sommer als der Hundi noch frisch war, bin ich viel mit Teva Sandalen gelaufen. Das war nicht gut.



    Ich fürchte in dem linken Fuss ist eine akute Entzündung, wegen der brennenden Schwellung.



    Was könnte ich da denn jetzt akut machen?



    Im Sommer finde ich es mit Einlagen so schwierig. Da trage ich ja keine festen Schuhe.

    Oh Mann. Nach so vielen Jahren schwere Babys durch die Großstadt schleppen, hat jetzt die Anschaffung des Hundes wohl meine Füße gänzlich geschrottet. Jedenfalls tun sie weh. Der Rechte hat einen diagnostizierten Fersensporn. Der wird gerade ein bisschen besser. Dafür hat der Linke jetzt auch die Spornschmerzen plus direkt im Gewölbe am Übergang zur Ferse eine Schwellung, die einen brennenden Schmerz produziert, welcher aber nach ein paar Minuten wieder nachlässt. Die Fersen und Gelenke tun insgesamt so weh, als wäre ich 30 km gewandert.

    Okay klar.....Überbelastung. Aber wie schont man seine Füße? Der Hund muss raus, ich versorge Haus und Kinder plus Arbeit.

    Was kann man denn aktiv bei überlasteten Füßen tun? Welche Schuhe wären angebracht?

    Ich laufe total gerne und fühle mich eingeschränkt.

    Sie kaut nicht mit offenen Mund.


    Ich muss mal spionieren, ob sie mit offenen Mund schläft. Morgens ist sie meist schon irgendwie wach, wenn ich reinkomme.


    Zahnwechsel....auf der Ebene passiert gerade viel.

    Kurz und knapp. Meine Tochter(10) schmatzt und merkt es selber nicht wirklich. Wenn man sie darauf anspricht, kann sie es kurz unterlassen und dann geht es wieder los. Sie kriegt schon langsam Stress damit am Tisch, weil sie es scheinbar nicht kontrollieren kann.

    Irgendwelche Ideen??

    Mein Kleiner wird am Sonntag 7. Wow!


    Er will ne Schatzsuche, viel mehr geht ja gerade an Events auch nicht. Es wird noch sein 6jähriger Patchworkbruder dabei sein und die Geschwister 10 und 14.

    Die könnten auch helfen.

    Es darf in der Planung nicht zu aufwändig sein.

    Ich suche im Prinzip nur ein paar Ideen, Highlights....der grobe Plan steht schon. Wir werden wohl Zahlen sammeln, zusammenzählen und das richtige Endergebniss ist der Code für den Schatz.

    Hat sich der Grosse so überlegt.

    Es fehlt noch die Würze:D

    Zwei meiner Jungs essen wenig bis gar keine Milchprodukte. Der eine wenigstens Käse auf der Pizza....das wars.

    Der Andere überhaupt nicht und ist auch so ein schwieriger Esser, dass man ihn da nicht so einfach umstimmen kann.

    Nun haben beide Kinder Probleme mit Karies und ich frage mich, ob die fehlende Calciumzufuhr eine der Ursachen ist.

    Tja und auf welchem Wege ich das ausgleichen könnte.

    Hat da jemand Erfahrungen?

    Wir müssen das Thema Karies dringend in Griff kriegen. Auch andere Ideen, ausser den Üblichen,zur Prävention, sind gerne genommen.#yoga

    Ich frage für eine Bekannte.



    Der 6 jährige Sohn " flattert" bei positiver Aufregung oder auch bei Anspannung mit Händen und Armen, so wie man das manchmal bei Kleinkindern sieht.


    Das Problem ist, er kann das nicht steueren und es blockiert ihn in dem Augenblick. So ist das sogar beim Schwimmunterricht vorgekommen, als er sich über seine überraschenden Schwimmkünste freute, die dann mit dem Flattern natürlich ein Ende hatten.

    Fällt jemanden dazu was ein, was das sein könnte und wie er das ein bisschen besser unter Kontrolle kriegen könnte?

    Oh....ich sehe das jetzt erst.



    Die Salbe half nicht ausreichend. Es zog sich über Monate. Richtig ätzend!

    Ich habe dann auf die Tabletten bestanden, die die Kinderärztin nicht sooo gerne rausrücken wollte.

    Mit denen wurde es dann zum Glück schnell besser aber das Nachjucken blieb schon noch ne Weile.

    Insgesamt dauerte das Ganze bestimmt 4/5 Monate. #hmpf#flop