Beiträge von Jaelle

    Diese Scheißkrankheit breitet fast aus eine Seuche.

    Ich hab auch im engen Bekanntenkreis immer mehr Fälle und viele haben sehr gute Erfahrungen mit der Praxis von R. Probst gemacht. Er kombiniert ganz toll Naturheilkunde mit der herkömmlichen Behandlung und hat tolle Erfolge. Vielleicht interessiert Euch das.

    Ich hab ja nur eins und hatte eigentlich immer mal kinderfrei. Ab dem 8. Lebensmonat auf jeden Fall jeden Samstag von 10-19 Uhr.

    Da hab ich erst in windeseile sauber gemacht und dann vor dem Fernseher einen Becher Häagen Dazs Eis Macadamia Nut Brittle verdrückt.

    Geschlafen hab ich eigentlich nie.

    Aber in Ruhe mal ein Buch lesen, war schon drin.

    Heute fahre ich gern mal übers Wochenende zum Wellness oder an den Campingplatz wobei ich nicht mehr so oft so viel Abstand brauche wie früher.

    Mir ist eigentlich egal, wie das System genannt wird. Wir müssen weg von der Ausbeutung der Schwächeren, wie Tiere oder Natur, sowie abhängig beschäftigte Menschen.

    Das Ziel darf nicht Kapitalmehrung um seiner selbst willen sein, sondern muss eine funktionierende gleichwürdige Gesellschaft für alle sein. Nennt das wie ihr wollt.

    Aber den Kapitalismus so zu beugen dass das Klima keinen schaden mehr nimmt, wird nicht funktionieren.

    Ich bringe mit meiner Schwester zusammen meine Eltern Mitte Januar zur diesem André Rieu Konzert nach Stuttgart und ich hätte noch ein paar Fragen bezüglich Halle und Umfeld. Meine Schwester und ich gehen nicht mit ins Konzert. Meine Eltern sind große Fans.

    Meine Mama ist leicht dement, mein Papa gehbehindert und mit Rollator unterwegs. Kann man mit dem Auto ganz nah an die Halle fahren? Bei unserem Messezentrum kann ich quasi vor der Tür aussteigen lassen, das ist ganz praktisch.

    Gibts dann in der Nähe eine Möglichkeit, sich 2h bei einem Kaffee die Zeit zu vertreiben?

    Danke Euch

    also meiner hat mit 10 noch viel gespielt, die Playmo Zeit ging dem Ende zu, aber Lego, und Gravitrex Kugelbahn wurden bis 14 eifrig bespielt. Da mein Sohn vom Alter 8 bis heute keine Freunde hat, die mit ihm Freizeit verbringen, war es immer wichtig, dass er sich selbst beschäftigen kann bzw. wir was zusammen machen.

    Ich finde es schwierig, zu sagen "das Kind ist schon xx Jahre alt und spielt halt nicht mehr". Ich selber hab noch Barbie gespielt, bis ich 15 war, ich war eine Geschichtenerfinderin und konnte mit damit gut ausdrücken. Bei meiner Schwester war das ähnlich. Die Kinder müssen doch nicht ab Alter XY adhoc erwachsen werden.

    Insofern würde ich ihn durchaus noch zum Spielen animieren oder mal ein neues Set kaufen Lego, Eitech, Fischer Technik, Elektrobaukasten oder was immer immer ihm Spaß macht.

    Gravitrex steht beim fast 16jährigen übrigens noch auf dem Wunschzettel.

    Neben Lego und co ging es damals los mit Musik komponieren (auf dem Ipad), Mindcraft spielen. Wir spielen gern Brettspiele, beliebt sind auch diese Escaperoom-Spiele.

    Er klinkt sich ein, wenn ich am malen oder basteln bin, hilft mit, wenn ich Plätzchen backe oder für den Advent dekoriere. Das gibt eine gute Mischung. Mir war immer wichtig, dass er trotz der Einsamkeit nicht NUR digitale Spiele macht oder in Whatsapp-Gelaber versinkt und sich bei Youtube Käsezeug ansieht.

    Die kommen nur 1x die Woche, das zweite Mal bade ich ihn selbst.

    Aber danke für Eure Einschätzung, ich hatte mir schon so was gedacht, deshalb bringt es wohl nicht viel, sich hier zu beschweren.

    Meine Schwester hat heute angerufen und es wurde gesagt, ihnen fehlt Personal, der Zustand wird auf Dauer so bleiben.

    Ist ein kleiner privater Pflegedienst und die Leute bekommen Mindestlohn.

    Ich werd jetzt mal alternativ die großen anfragen, da weiß ich wenigstens, dass sie Tarif bezahlen und die dadurch ihre Beschäftigten auch eher bleiben.

    danke für Eure Einschätzung, ich hatte bislang nie mit Hausbesuchen zu tun, kenne das nur von der Ergotherapie und da sind +-10min das höchste der Verspätung.

    Sie sind wohl grad sehr knapp besetzt, was sich nach Nachfrage auf dauer auch nicht ändern wird. Und ich finde es höchst unbefriedigend, wenn ich mich von 10-? Uhr bereit halten muss, weil da irgendwann jemand für 15min duschen vorbeikommt. Wir fragen jetzt mal die anderen Pflegedienste im Viertel ab,was die so anbieten können.

    für meinen Papa kommt jede Woche der Pflegedienst und duscht ihn.

    ausgemacht war 10 Uhr,steht aber nicht in der Akte.

    Lief 8 Wochen wunderbar, kam meistens +-15min pünktlich. Seit ich hier Stallwache mache, ist der Knoten drin, seit 4 Wochen keine Woche pünktlich da, meistens zwischen 11 und 11.30 Uhr, heute kam sie jetzt, um 12.25. Mein Papa ist Diabetiker, muss pünktlich essen. Das Essen ist fertig, da klingelt es.Nun verkocht mir hier alles, dann ißt er es nicht. Teures Fleisch gekauft, alles kaputt.
    Ich hab schon zigmal angerufen in den letzten Wochen: "mei, man arbeitet halt mit Menschen, da kann man nicht pünktlich" und wir sitzen und warten und warten und warten.

    Ist sowas normal? Dann halte ich meine Klappe und brummle in mich hinein.

    Ich hab grad einige Jungsschuhe von Gr. 39-43, außerdem verstellbare Inliner und verstellbare Schlittschuhe.

    Und Heelys in Gr. 39

    Wenn jemand Interesse hat, stell ich das ein.


    dasHuhn das hatte sich leider überschnitten, da kam lange nichts, dann Anfragen über Einzelteile und dann hab ich im anderen Forum 2 Interessentinnen gefunden, die sich das selbst geteilt haben (zeitgleich dann auch noch in Ebay Kleinanzeigen, aber da sind mir die Raben lieber). Ich sortiere immer 1x im Jahr die nächste Größe aus und verkaufe immer nur komplett, weil mir alles andere nur stresst und nicht vorhandene Zeit bindet. Momentan hab ich leider nur noch Schuhe.

    Ich nutze den Flohmarkt eigentlich gerne und stell die Sachen auch immer dort ein, bevor ich sie woanders poste, allerdings geht grad kaum noch was.

    Und dabei hab ich so viel los zu werden. Hilfreich ist auch, wenn man Sachen gleichzeitig in verschiedenen Stellen einstellen darf, als Verkäufer wird man sonst verrückt, wenn man ständig Zeiten abwarten muss.

    Letzte Station ist dann immer "zu verschenken" bei Ebay Kleinanzeigen, da reißen sie einem das Zeug aus den Händen, aber mein Geldbeutel blutet da sehr.

    Werwerfen will ich die Sachen eigentlich nicht. Ich biete eh nur an, was noch wirklich gut ist.
    Eine Lösung weiß ich nicht, aber das Einstellen ist schon blöd immer über die Drittanbieter, da wäre mir Facebook wesentlich lieber.

    Ich hatte meine Herzensreise als mein Sohn 4 wurde. Eine Gelegenheit, die so nie wieder gekommen wäre und ich habe wirklich keinen Tag davon bereut, auch wenn ich die Wochen vor der Reise immer schon Tränen hatte bei dem Gedanken, mein Kind zurück zu lassen.

    Ich war 6 Wochen in Australien, mit meiner Schwester. Ich hatte in diesen 6 Wochen kein Heimweh und hab den Mensch wieder gefunden, der ich vor diesem anstrengenden Mutterdasein war.Das war ganz wichtig für mich. Kind blieb beim Papa, dem gings wunderbar.