Beiträge von Schnuck

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Aber was hat die Selbstauslöschung mit meiner Spülmaschine zu tun? #gruebel (Für Deine Tricks bin ich zu schlau#nägel außerdem mache ich eh nicht mit, weil ich das blöde Lied schon im September im Radio gehört habe.#augen )

    Die Kinder stellen ihr Geschirr auf die Spülmaschine.

    Ich: " Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder ist die Spülmaschine noch nicht gespült, dann kann man das Geschirr rein räumen, oder sie ist gespült, dann könnt ihr sie ausräumen."

    Kobold: "Es ist beides. Wie bei Schrödingers Katze, so lange ich nicht hineinschaue existieren beide Möglichkeiten. Also werde ich es vermeiden, hinzuschauen."


    Wir haben Schrödingers Spülmaschine.8o


    PS: Sie ist immer noch nicht ausgeräumt.#yoga

    Ich bin auch unter 40%. Aber das lag nicht an "Schubladen", ich habe den Leuten in die Augen geschaut und ansonsten einfach irgendwas angeklickt. Vieles davon sind ja auch keine ausschließenden Kategorien. Z.B. "Kunstlehrerin", "Bildhauerin" und "war in einem Frauenhaus" kann doch alles gleichzeitig zutreffen.

    Außerdem, wie sieht denn bitte jemand aus, die " Bewohnerin eines Frauenhauses" war??

    Schnuckmann sagt an, was es morgen zu Mittag gibt:"Klöße, Brokkoli und Fisch."

    Kobold: "Da muss aber noch eine Soße dazu."

    Wusel:"Vanillesoße!"


    Das Kind isst aber auch mit Vorliebe Marmelade oder Schokocreme mit Wurst auf dem Brot. Möglicherweise war das also ernst gemeint.

    ... wenn der Mann keine rechte Lust hat zum Backen, sollte frau es lieber selber machen. Das wird sonst nix.#hmpf

    Eigentlich weiß ich das schon, beim Kochen ist es genauso. (Der Mann kann gut kochen und noch besser backen, daran liegt es nicht. Aber wenn er keine Lust hat...#warte)

    So sitz ich denn abends hier ohne Geburtstagsmuffins für die Arbeit und werde wohl morgen früh irgend wo was holen. *hmpf* Hoffentlich mögen die Kinder die Dinger, aber das bezweifele ich, die sind noch pienziger als ich.

    Ja, spannend und ein wenig traurig. Das ist jetzt 116 Jahre her!! und in den Köpfen hat sich sooo wenig getan. :(


    Aber am schlimmsten finde ich Bücher aus den 80ern zu dem Thema. Diese positive Aufbruchstimmung, die völlig klaren Gesellschaftsanalysen, Vorschläge... und was wurde umgesetzt? Nein, es geht wieder in die andere Richtung!#haare#kreischen

    Wusel kommt schlecht gelaunt nach Hause.

    "Der Tag kann nur noch schlechter werden."

    Papa:"Oh ja? Na dann, mach gerade mal deine Hausaufgaben und räum die Spülmaschine aus!" :D


    Wusel:"Das Glück dieses Tages ist zersplittert. Es ist zersplittert und jetzt sind nur noch Stücke übrig."

    Sprachs und verschwand zu seinem Computer. (Hausaufgaben und Spülmaschine weiterhin ignorierend, natürlich.)

    Jetzt habe ich angekreuzt, dass ich sehr deutlich Bilder sehe, aber eigentlich ist es eher , wie Annanita beschrieben hat, verschwommen und undeutlich. Eher Gefühle, als deutliche Bilder.

    Die Beschreibung trifft es überhaupt ganz gut, auch das mit den Filmen, die ungewollt ablaufen. Manchmal echt lästig. Das habe ich auch akustisch, also wenn ich über etwas nachdenke, dann stelle ich mir vor, dass ich mich mit jemandem unterhalte (oder im Rabenforum schreibe #pfeif) und dass ist dann so deutlich in meinem Kopf, dass ich irgendwann aufschrecke, ob ich vielleicht laut geredet habe.#schäm Ist zum Glück anscheinend noch nicht passiert.

    wann eine Familie heile ist

    Deswegen habe ich es in Anführungszeichen gesetzt. ;)


    Schwächeren helfen kommt wohl durchaus vor, nehme ich an. Nur was und wie Hilfe erfolgen soll, darüber gibt es links und recht vermutlich unterschiedliche Ansichten.



    Puh, versuche ich gerade die konservative Position zu verteidigen?8o Ich verdiene echt einen Orden für Gehirnverbiegen.#freu

    Ich bin ja selber so gar nicht rechts/konservativ, aber ich kann mich etwas einfühlen, was jemandem am konservativen gefällt.

    Traditionen und Werte, Beständigkeit, Verlässlichkeit, Stabilität, Sicherheit. Ein stabiles Fundament. Grundlegenden Konsens über einen gemeinsamen Wertekanon. "Heile Familie". Vielleicht positive Erinnerungen an frühere Zeiten, verknüpft mit der Vorstellung, dass dieses "frühere Glück" mit den Strukturen zu tun hatte. "Früher war alles besser" ist ja immer wieder ein beliebtes Schlagwort, in jeder Umgebung (auch hier ;) ).

    Eher Verständnis- als Verleser:


    "Ich will kein Schreiben nach Gehör... Wie mache ich das? " #gruebel die Person kann doch offensichtlich schon schreiben?#confused

    #idee1 Ah, vermutlich geht es ums Kind #stirn


    Aber jedes mal wieder stolpere ich darüber.#yoga