Beiträge von Fienchen05

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Guten Morgen liebe Raben ! Ich möchte ein kurzes Update geben. Kurz nach der Diagnose bin ich morgens aufgewacht und die Hose bzw Einlage war voller Blut. Da mein liebster Freund meinte, das wäre garnicht so schlimm und ich solle mich mal runterfahren, bin ich dann alleine und heulend ins Krankenhaus gefahren. Am Ende war es wohl nur ein Hämatom oder ähnliches aber ich sage euch, meine Nerven sind echt am arsch #stumm.

    Nun bin ich 22.ssw und Zwergi geht es bis dato wohl gut. Meine blöde gyn hielt es bisher nicht für nötig zum feinultraschall zu überweisen „ wir können ja auch gucken „ ?.

    Aber morgen habe ich endlich den großen Scan der eigentlich da ist um nach Lippe und Kiefer zu gucken wegen Minas lippenspalte. Dabei wird dann natürlich auch nach den Organen geschaut und allem anderen inkl. dem Geschlecht .

    Ich bin aufgeregt und hoffe, dass wirklich alles gut ist.

    Ihr Lieben, dieser Chefarzt war das beste was mir in meiner Situation passieren konnte. Er hat sich super viel Zeit genommen, mir alles ganz genau erklärt und mich wahnsinnig beruhigt. Bei den meisten Babys passiert erstmal garnichts. Nur die wenigsten stecken sich an , und da sind es auch wiederum nur die wenigsten bei denen es Symptome auslöst die behandelt werden müssten. Und selbst wenn es zum Äußersten käme mit Ödemen und letztendlich einer Bluttransfusion , ist die Prognose recht gut das man dem Baby damit helfen kann und es wieder ganz gesund wird.

    Ich war so erleichtert das ich den Mann umarmt habe #schäm.

    Ich danke euch für all die Daumen und lieben Worte , dass hat mir sehr geholfen. Natürlich bleibt eine Unsicherheit und ich bin froh wenn wir mit Sicherheit sagen können , wir sind durch mit dem Thema.

    Ich halte euch auf dem laufenden wenn ihr möchtet .

    Schlumpii

    Ich habe gerade mit der Gyn Ambulanz telefoniert bei der auch die Pränataldiagnostikerin ist die bei mir die feindiagnostik macht. Die Dame war total nett und hat direkt mit dem Chefarzt gesprochen, zu dem ich jetzt um 11:30 kommen kann um zu erfahren wie das ganze nun einzuschätzen ist. Ich habe trotzdem große Angst vor dem was da evtl kommt.

    Trotzdem vielen dank

    Ihr Lieben, ich komme gerade von der gyn. Die blöde saß schulterzuckend vor mir während ich geweint habe und meinte nur „ja, ist echt blöd“. Sie könnte mir nichts sagen , wie lange Gefahr besteht , wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist das noch was kommt ...nichts.

    Aber es ist wohl so , dass es in dieser Phase am risikoreichsten ist fürs Baby :(

    Ich war ne Weile nicht da weil es mir nicht gut ging. Nun habe ich heute erfahren das ich eine akute Infektion mit Ringelröteln habe ( meine Tochter hatte das vor zwei Wochen).

    Die Ärztin sprach mit mir als wäre das schon besiegelt das dem Baby etwas passiert . Sie sprach von Anämie und Transfusionen im Mutterleib und von einem großen Fehlgeburtsrisiko. Ich bin fertig mit der Welt, nur noch am heulen . Ich hätte es bis hierhin so schwer, es ging mir so schlecht, meine Beziehung war schwierig . Jetzt ging es ein paar Tage etwas besser und nun das #crying. Bitte, hat irgendwer Erfahrung mit diesem Thema , hat irgendwer etwas für mich das mich beruhigt ? Oder ist das nun echt das Ende für meinen Zwerg??????

    Bitte helft mir

    Guten Morgen !

    Nein, auch kein Gemüse in Form von Rohkost oder so.... wirklich nichts ?. Das einzige was sie mag ist Obst, davon isst sie auch viel . Süßes bunkert sie von Geburtstagen etc. Oft im Zimmer was ich selber meist erst merke wenn ich die leere Packung finde. Ich mache mir da einfach sorgen das sie nicht bekommt was sie bräuchte. Es kann ja dauerhaft nicht gesund sein.

    Okay ich habe nicht alles gelesen ( abgesehen natürlich vom ausgangspost und einigen Kommis danach) weil es mir schwangerschaftsbedingt und nervlich auch gerade nicht so doll geht. Ich habe nur gerade das gleiche Problem mit meiner 7jährigen Tochter. Die isst nämlich auch am liebsten süßes und so garkein Gemüse! Außer vielleicht mal ne Kartoffel oder zwei oder drei in der Woche !!! Ich mache mir sorgen ob sie bekommt was sie braucht! Und heute habe ich mich auch gefragt ob es überhaupt sinnvoll ist dann immer eine Alternative in Form von Brot zu geben .....

    Guten Morgen .... ja diese Übelkeit geht einem echt an die Substanz . Meine Akupressur Bänder helfen auch nicht aber es gibt zumindest Tage an denen ich mich stundenweise nicht mehr ganz so elend fühle. Meine beiden Mädchen leiden da auch gerade drunter und sind genervt weil ich ja irgendwie derzeit zu garnichts fähig bin . Das tut mir auch so arg leid aber ich kann einfach nicht #flop.

    Ich hoffe sehr, dass sich das in einigen Wochen vielleicht doch erledigt hat.

    Ansadi ja die Nerven .... ich bin auch sehr dünnhäutig und müde.... zum Glück bekommen wir vom Nachtdienst in der Psych. direkt ein Berufsverbot sodass ich zumindest das von der Backe habe

    Guten Morgen und danke fürs nette aufnehmen :).

    Mir geht es diesmal so hundeelend wie nie . Übelkeit und Magenschmerzen , seit Wochen und wirklich von morgens bis abends. Vomex half bzw hilft so gut wie nicht. Bisher habe ich vieles versucht mit Ingwer und globuli aber das bringt auch nichts. Nachher hole ich mir seabands .... mal schauen . Ich bin gerade zu nichts zu gebrauchen.... #flop. Gestern hatte ich dann noch zwei zecken die ich nicht richtig rausbekommen habe .... da sind dann alle Dämme gebrochen weil ich so richtig fertig war mit den Nerven #crying. Ich dachte echt mit 38 und nach zwei Kindern kann nichts dramatisches mehr kommen ..... tja