Beiträge von Müsli

    Ich stille seit 2 Jahren nicht mehr (Kind ist 5 1/2) und habe das alte Gewicht langsam nach dem abstillen wieder zurück bekommen und behalten.


    In der Stillzeit habe ich immer sehr sehr viel Gewicht verloren Minimum war 53 kg mit 1,7m, das passiert immer kurz bevor meine Koinder anfangen zu essen, rund um den 13 Lebensmonat, ab da geht es nicht mehr abwärts.

    wir haben mehrer spuckend Kinder und immer alles im Auto was hilft:


    - Eimer, in die Tüten wollen die Jungs nicht...

    - Kaugummi, Butterkekse, Bonbons

    - Vomex und diverse Kaugummis mit Wirkstoff


    Audible hören mit Kopfhörer ist die Lösung für lange Urlaubsfahrten. Dvds ich Bücher gehen gar nicht.


    Jedes Kind darf selber entscheiden wann und wieviel Anti-kotz es braucht und wann es das nimmt.
    ich musste als Kind immer die Dinge nehmen die meine Mutter für nützlich hielt, ich musste es oft zum falschen Zeitpunkt nehmen und die Sache hat sich oft verschlimmert weil es einfach nicht gut mich war. Grässliche Umstände. Ich habe Autoreisen gehasst.

    Selbst unser 5 jähriger hat das gut in Griff. Sein großer Bruder leidet extrem darunter und ist ein gutes Vorbild für die Geschwister.

    wir haben Ziegen und Hühner.


    die Hühner werden öfters mal vom Fuchs geholt wenn sie alleine herumstreunen, das bedeutet dass man immer mal wieder Nachschub braucht. In denSchliesszeiten gehen sie zu einer Familie die Hühner hat.
    Die 3 Ziegen werden aber rundum versorgt. Eine Erzieherin ist die theoretische Besitzerin der Ziegen, der Förderverein trägt die Kosten. Es gibt mehrere Menschen die wirklich viel Arbeit damit haben. Die Erzieherin hat selbst einen Bauernhof und kennt sich aus. Scheren, Hufpflege, Weide versetzen.... das ist nichts für Laien. Wir Helfer haben aber das Ganze nicht im Blick.


    Wir haben ein Fütterplan für Wochenenden und Feiertage und die Notfallnummer der Erzieherin.

    Die Ziegen machen ganz schön viel Arbeit. Der Stromzaun muss immer außerhalb der Kindergartenzeiten an sein und selbst da Büchsen die auch mal aus und müssen eingefangen werden.
    Ist man dann als Elternteil alleine mit Kind im Wald zum Füttern gekommen ist das nicht witzig. Ich habe schon mal 2 Stunden gebraucht um das biestigste Schaf zurück ins Gehege zu bugsierten.

    Ich glaube nicht dass dein Kind nichts hat. SPZ/Psychotherapeutin haben einfach nichts gefunden weil sie nicht wussten was und wie sie suchen sollten.

    Wir waren mit unserem Kind in der zweiten Klasse in einer Universitätsklinik!!! Kinder und Jugendpsychiatrie. Die haben Tests gemacht, Interviews, Spielverhalten beobachtet und nicht einmal die schwere Lese/schreibstörung diagnostiziert.


    Er hat eine Hochbegabung und ist Underachiver, hat Adhs+ Autismus und eine sehr sehr schwere Lese und Schreibstörung. Keiner blickte da durch, aber sie haben sich getraut zu sagen dass alle Tests nichts ergeben hätten und unser Kind normal sei.


    Wir sind in einer besonderen Schule, er hat eine Schulbegleitung und wir kämpfen uns trotzdem durch die Schulzeit.

    Ich würde weitersuchen und zwar bei Stellen die sich mit Hochbegabung auskennen und beleuchten können. Du sagst er kann den Inhalt des Unterrichts wiedergeben obwohl es nicht so aussieht als ob er aufpasst. Er macht das nebenbei! Er ist bestimmt unterfordert und die Schule ist einfach so frustrierend für ihn dass er es kaum aushält.

    Wo wurde es abgeklärt?


    Ich würde woanders nochmal testen lassen. Großes Zentrum das sich mit Hochbegabung, Wahrnehmungsstörungen und Verarbeitungsstörungen auskennt.


    Wir haben 3 dieser Kandidaten hier und bei einem Kind hatten wir 5 Jahre lang Tests gemacht bis ein atypischer Autismus rauskam. Er hat auch noch ein ganzer Haufen anderer Diagnosen.

    Schulwechsel, Schulbegleitung... und plötzlich wird es besser.


    Sogar Ritalin haben wir ein paar Wochen lang genommen.


    Nicht aufgeben! Weitersuchen, auch andere Lernformen sind möglich.

    Trin Du hast natürlich recht.


    Man muss erstmal herausfinden wie das Kind lernt und wo das Problem liegt. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Bei uns ist die Alphabetisierung beim Kind 2 gescheitert.

    Er hat ADHS, Autismus, Feinmotorischen Störungen, Legasthenie und Hochbegabung. Sprachwortschatz und Sprachverständnis ist außerordentlich hoch. Die Schreibkompetenz ist dagegen eine Katastrophe: Lesen und Schreiben sind eine Qual.


    Kind 1 und 3 kommen mit ziemlich vielen Rechtstschreibstrategien und Programmen zurecht. Selbst Schreiben nach Gehör richtete keinen großen Schaden an. Kind 3 macht gerade gut Gut 1 und hat in der Schule ein Arbeitsheft dass ihn zwar keinen Spaß macht aber indem er gutbarbeitet.


    Kind 1 macht gerne Rechtschreibgespräche: woher kommt das Wort, welche Strategien gibt es herauszufinden wie es geschrieben wird. Darin ist sie echt gut.

    Das ist eine hormonelle Geschichte bei mir. Nur in der Schwangerschaft war es anders da hatte ich wirklich warme Füße und sehr warme Hände.


    Prüfe mal die Schildrüse wenn ihr mal Blut abgeben müsst. Je schlechter meine Schildrüsenwerte sind desto kälter sind die Extremitäten. .


    die rote Salbe ist die Wala Kupfersalbe, es ist nicht die Lösung aber es hilft ein bisschen an den Füßen.
    Was mir hilft: Wollstulpen an Händen und Füßen. Merino Unterwäsche und Socken. .

    Ich hatte fast 3 Jahre eine Goldluna. Sie hat mir manchmal bei voller Blase Ärger gemacht. Meine Gebärmutter hat sich dann dabei immer verkrampft und es tat manchmal echt weh. Man musste die Schmerzen veratmen....


    Ich hatte eine stärkere Menstruation und habe ein etwas anderes Gefühl in der Gebärmutter gehabt. Ich habe sie mir selber vor 2 Monaten am 2ten Zyklustag gezogen, das war total einfach. Ich habe die Besteck das die Hebamme nach der Hausgeburt benutzt hat genommen um den Dammschnitt zu nähen....


    Ohne Spirale fühlt sich das anders an, die Menstruationsschmerzen sind anders. Ich kann es schlecht erklären aber etwas unverkrampter würde ich sagen.


    Es ist eine gute Verhütungsmethode, ich würde das nächste mal die Kupferkette probieren.

    Fotos gibt es erst in 3 Wochen. Es ist ein Dethleffs Camper 730 mit Winterisolierung und Alde Heizung: klassischer Familiengrundschnitt: Rundsitzgruppe, Stockbetten in der Mitte und Elternbett hinten.
    Wir haben derzeit 1 Stockbett und eine kleine Dinette die wir für die Grosse umbauen wollen. Später soll anstelle der Dinette ein zweites Stockbett rein.


    Geplant ist das drei Kinder alleine schlafen, haben sie noch nie gemacht! Wir schlafen zuhause in einem großen Bett. Nur das Baby schläft dann bei uns im Ehebett und das war das Hauptargument gegen den 740er, dort ist das Ehebett nur 1,4 m breit.
    Ich hoffe es klappt, sonst müssen wir die Rundsitzgruppe umbauen und 2 Familienbetten machen.


    Safira, wie teilt ihr Euch auf zum Schlafen?


    Urlaub machen wir Pfingsten in der Ardeche, über Himmelfahrt fahren wir zu Obelink an einem Campingplatz vor Ort, wir brauchen noch ein bisschen Ausstattung.


    Tabbert hat uns gut gefallen, leider war kein großer gebrauchter in 250 km Umkreis beim Händler zu haben. Privat kaufen haben wir uns als Neulinge nicht getraut.

    Ich war jetzt eine ganze Weile nicht da weil ich in anderen Foren unterwegs war. Wir haben nämlich seit 6 Monaten beschlossen einen Wohnwagen zu kaufen. Ich war noch nie in einem drin gewesen und musste mich wirklich in das Thema von null auf Informieren.


    Wir hatten sogar einen Wagen für die Pfingstferien schon gemietet und jetzt doch noch einen wagen gekauft. Wir standen vor der Auswahl: neu bestellen und bis Ostern 2017 warten oder einen Wagen kaufen der bei Händler steht.
    Es ist eine "dicke Emma" geworden: Dethleffs Camper 730. Emma, so wurde der Wagen von den Kindern getauft. Abholung in 3 Wochen. Wir freuen uns tierisch auf den nächsten Urlaub.


    Wir haben uns auch gegen ein Gymnasium entschieden und werden eine kleine private Gemeinschaftsschule besuchen. Meine Tochter ist jetzt auf eine Montessorischule.


    Ich sehe wie meine Nichte ( super begabt und top gefördert) selber unglücklich ist mit 15 und der wenigen Yzeit für Hobbies und Freunde. Wie ungerne sie inzwischen zur Schule geht und ihre Zeit einfach absitzt.
    Das möchte ich für unsere Kinder nicht.

    Wir hatten dieses Drama und haben es so gelöst:


    zwei Ehebetten zusammengeschoben und alles andere aus dem Zimmer verbannt weil es sonst nicht passte. Jetzt haben wir 3,6m Bett und folgende Schlafsituationen:


    Baby stillt bei mir und schläft da auch, immer. 4 jähriger schläft an meinem Rücken gekuschelt ein und wird dann auf Papas Seite verschoben damit das grössere Kind was Mama braucht dann neben mir einschlafen kann. Wenn mein mann dann ins Bett kommt wird wieder gewechselt. Grosses Kind zu Papa und 4 jähriger wieder zu mir.