Beiträge von Müsli

    Hatte ich auch schon und hielt auch fast 1 Jahr an. Einzig und allein in akuten Phasen ruhen und sehr wenig dran rumdoktern und wenn es schmerzfrei ist Beine vom oben aus dehnen, dehnen und nochmals dehnen.

    Hört sich gut an! Die Erfahrung haben wir auch gemacht. Gebrauchte 7 Sitzer mit Standheizung haben Seltenheitswert. Ich wollte meinen Caddy abgeben und mich etwas vergrößern damit man wenigsten Kofferraum und Sitzbank hat - keine Chance für mein Budget. So behalte ich ihn eben.

    Ich würde meine Beobachtung der Polizei melden mitsamt der anderen Informationen wie Unternehmen, Telefonnummer, wie bin ich gefahren usw. die sind dann zuständig. Ist er alkoholisiert rettet es Leben, ist er das nicht war es eine Kontrolle und fertig.


    Schule wäre hier nicht der Ansprechpartner, die haben bei uns mit dem Transport gar nichts zu tun.

    Ihr könnt Schachtelhalm frisch pflücken und daraus ein Tee machen, abkühlen oder körperwarm machen und die Finger darin Baden, dann einen neuen Verband drüber.


    Solche Wunden dauern. Ich hatte das als Kind bei einem Pfadfinderlager mit einer Säge den Deckel der Fingerkuppe und ein Stück Nagel abgesäbelt, auf einer Inseln am Wochenende. Arzt gab es nicht. Das Stück war echt fast nicht mehr dran. Es wurde draufgedrückt und fest verbunden und fertig. Das hat fast 2 Monate gebraucht um wieder ansehnlich zu werden oder um das ohne Verband zu tolerieren. Ich hatte da sehr sehr lange ein Pflaster drum.


    Jetzt sieht man nichts mehr.

    Ich habe jetzt nicht alles gelesen aber:


    wir hatten Windpocken in der Schule „aufgeschnappt“. Der 6 Jährige hat es innerhalb von 8 Tagen problemlos überstanden. Die drei älteren Geschwister durften 3 Wochen lang nicht zur Schule und haben am letzten Tag der Quarantäne dann Windpocken bekommen. Die Kinder waren nicht geimpft.


    D.h das ist nicht neu, das gab es schon Dez 2019..

    Nimmst Du zum Vitamin D noch K 2? Das musst man sonst füllt sich der Speicher nicht.

    Bei uns gibt es auch nur Theorie. Der praktische Teil muss wegen Coron entfallen. Wir haben aber als Eltern die Möglichkeit z7 einer bestimmten Zeit mit den Kindern auf den Übungsplatz zu fahren. Ohne Anleitung von der Polizei.

    Der St Leoner See ist nichts für Touristen. Das ist eine Dauercamperhochburg übelster Sorte. Wie wurde da richtig angeglotzt und sehr unfreundlich empfangen. Einmal und nie wieder.nicht von der Rezeption sondern von den Campern.

    Keines unserer Kinder hat mit 20 Monaten mehr Mittagsschlaf gemacht, eher ein bisschen ausgeruht aber geschlafen wurde fast nicht mehr. Wir hatten einen Kindergartenweg von 20 Autominuten einfache Strecke um das Geschwisterkind abzuholen, da wurde ausnahmsweise mal geschlafen aber nach 20 Min war mal ja wieder wach..


    Ich denke ihr solltet den Mittagsschlaf kürzen.


    Bis heute ist es bei 7ns so: wir liegen im Bett und nach 20:30 steht keiner mehr auf, höchstens mal ein langweiliges Hörbuch oder Traumreisen hören…

    Ich habe den Alhambra gehasst, hauptsächlich wegen der Notwendigkeit 3 Kindersitze nebeneinander zu stecken und sich die Finger zu brechen bei jedem Anschnallen. Das ist bei. Caddy einfacher, das Dach steht nicht im Weg.

    Ich fahre einen VWCaddy mit einer zusätzliche Rücksitzbank im Kofferraum. Sie steht oft im Keller, wenn ich den großen Kofferraum brauche - dann ist er ein normaler 5 Sitzer.

    Ich denke schon das man zur Akutsprechstunde gehen sollte. Muttermale die bluten sollten gesehen werden, auch nach Trauma d.h aufkratzen.

    Schon um zu hören daß alles ok ist und man die Wunde fotografiert und beobachtet. Muttermal entfernen kannst Du immer noch bei einem nächsten Termin.


    Wir haben einen Freund an Hautkrebs verloren und sind vorsichtig. Seine Wunde war klein und nicht typisch.

    wir hatten mit 2,5 auch die eine Zeit mit nächtliches Dauergenuckle, das war für mich mit wenig Schlaf verbunden. Ich habe dann weitestgehend Nachts abgestillt. Ich habe meinem Kind erzählt das die Brust in der Nacht jetzt auch schlafen will - klar gab es Protest und Tränen, aber nach 14 Tagen war es ganz gut ausgestanden. . Es wurde zum Einschlafen gestillt und zum Aufwachen, dazwischen gab es aber dann oft Wasser aus einer Trinkflasche. natürlich gab es manchmal ein paar Ausnahmen. Er schlief dann auch längere Zeit am Stück, weil das Wassertrinken nicht so dringend war.richtig abgestillt habe ich ihn dann ein Jahr später.