Beiträge von Hermine

    Hier - ich. Dadurch, dass ich in 99% der Fälle selbst fahre, wird mir auch ziemlich schnell schlecht, wenn ich Beifahrerin bin. Als Kind eh.


    Bei uns hilft übrigens - neben dem Genannten mit Ausnahme der rohen Kartoffel :-D - Salzstangen und -brezeln. ALs die kleinen, trockenen. Aber vielleicht liegt das an süddeutscher Prägung....

    Das Problem - neben der Notengebung an sich - ist ja die Kürze der Zeit. Von daher - je nach dem, was im heutigen Gespräch rauskommt, würde ich wohl heute Abend eine Email an die Kunstlehrerin schreiben (gesamten Sachverhalt aus deiner Perspektive schildern) und die Tutorin in cc setzen. Ist schon ein bisschen Pistole auf die Brust, aber soo viel Zeit habt ihr einfach nicht, das jetzt noch zu klären.


    Oder einfach nur das Gespräch mit der Kunstlehrerin suchen und mit der Tutorin anlässlich des normalen Treffens sprechen, wenn (und nur wenn) ihr für euch zu dem Schluss kommt, dass es den Aufwand (v.a. den emotionalen) nicht lohnt.


    Preschoolmum Da sehe ich jetzt auch nicht das Riesenproblem? Bei den meisten Arbeiten erkennt man doch im Vorbeigehen kaum etwas?

    Wirklich gut wurde es bei mir erst, als ich vorne sitzen durfte (damals erst mit 12). Ist das eine Option? Das deine Tochter (mit Sitz) vorne sitzen kann?


    Ansonsten werfe ich, so zur Hand, die Kotztüten aus Flugzeugen in den Raum (genauer: ins Auto), die finde ich sehr praktisch. Gibt es die eigentlich auch "normal" zu kaufen?

    Man muss den Aludeckel komplett von dem Becher trennen, damit die Zentrifugen in der Müllsortieranlage (heißt das Ding so) beide Stoffe separieren können. Wusstet ihr das? Ich bis vor Kurzem nicht. Und ich bin mir nicht ganz sicher, was die Begründung angeht, aber man soll es ordentlich trennen. Jawoll. Wieder was gelernt.

    Ich meine aber auch tatsächlich mehr die Aussage auf der Bundespressekonferenz, wo auf konkrete Nachfragen behauptet wird, man hätte keine Infos und könne nichts sagen. Ob das jetzt noch von den Medien weitergeleitet wird an ihre Leserinnen, davon spreche ich da noch gar nicht. Das wäre das nächste dringende Thema. Ein weiteres Thema wäre, wie viele kritische Nachfragen es auf der BPK überhaupt gibt und wenn dann von wem.

    Sorry, dann hatte ich es falsch verstanden. Ja, das ist tatsächlich sehr spannend.

    Elena, gibt es den Artikel online?

    Das scheint sowieso die neue Strategie der Bundesregierung zu sein, auch im Hinblick auf Südamerika oder saudi-arabische Kriegsaktivitäten im Jemen, die offiziell ja Waffenexportstopp bedeuten würden.

    Den Eindruck habe ich definitiv - ist aber keine wirklich neue Strategie. Mindestens so spannend, wie die Themen, über die geredet wird, sind ja die, über die nicht geredet wird. Leider habe ich ein absolut grottiges Gedächtnis, so dass mir gefühlt 90% der ehemals "brennenden" Themen entfallen ( - die Mauer zu Mexiko - wird die jetzt gebaut? Ist das Geld bewilligt? Nichts mehr von gehört...). Wobei ich dahinter jetzt nicht (nur oder auch in erster Linie) fiese Interessen vermute, sondern min. ebenso sehr Leserinteressen und begrenzten Platz.

    Da schätzt du dann aber die Mission auf eine bestimmte Weise ein. Angesichts der beteiligten Kräfte (theokratisches Regime im Iran, absolutistisches in Riad) bin ich davon nicht so überzeugt. Wobei die Beziehungen hochspannend sind. Gerade wenn man sich das Saudi-arabische Verhältnis zu den Staaten vor Augen führt.


    Empörung über die Ermordung des Generals habe ich viel gelesen und gehört. Aktuelles Beispiel: Mützenich, der die Ermordung heute morgen als völkerrechtswidrig bezeichnet hat. Oder geht es dir hier wieder um den unmittelbaren Bezug zu der Mission?

    Ich hab ihn da. Also in "echt" :D. Falls er nicht drankommt, melde dich (wobei mich das überraschen würde..).


    Pling aber es stand mindestens in der SZ. Das ist ja nicht gerade irgendein abgefahrenes Käseblatt, das von niemanden gelesen wird. Und eigentlich gehe ich davon aus, dass es dann auch in der FR stand. Und eigentlich auch in der FAZ und Zeit...

    Und der Konjunktiv hat da nichts mit glaube oder nicht zu tun, dass ist journalistischer/wissenschaftlicher Standard, wenn man indirekte Rede weitergibt.

    Ha! Ich wusste, dass ich es wo gelesen hatte:

    "Seine Rede im Parlament begann IRaks Premier (Name einsetzen) am Sonntag mit einer überraschenden Information: Der iranische General Q.S., den die USA in der Nacht zum Freitag am Flughafen Bagdad mit einer Drohne getötet hatten, sei auf seine Einladung nach Bagdad geflogen - im Dienste des Friedens.

    Der Kommandeur der Al-Quds-Brigaden der in vielem Ländern des Nahen Ostens irantreue Milizen aufgebaut und so zur Destabilisierung der Region beigetragen hat, sei gekommen, um Wege auszuloten, die Spannungen zwischen Iran und Saudi-Arabien abzubauen. S. habe Teherans Antwort auf eine Initiative des Hofs in Riad übermitteln wollen, der Bagdad um Vermittlung gebeten habe."


    Leider nicht mehr online bzw. nur gegen Bezahlung. https://www.sueddeutsche.de/po…en-1.4745781?reduced=true

    Ich habe mir vorbehalten, die Namen nicht auszuschreiben...

    Auf die Schnelle:


    Zitat

    Das US-Militär hat den Chef der iranischen Eliteeinheit Al-Kuds-Brigaden durch einen Luftangriff im Irak getötet. Der Einsatz gegen General Soleimani geschah nach Angaben des Verteidigungsministeriums auf Anordnung von US-Präsident Trump.

    Bei dem Angriff in unmittelbarer Nähe zum Flughafen von Bagdad wurde auch der Vizekommandeur der irakischen Volksmobilisierungskräfte getötet – einer Miliz, die vom Iran unterstützt wird.

    Oder geht es spezifisch um die saudische Friedensinitiative? Die diplomatische Mission? Ich meine, dazu hätte ich auch was gelesen - erinnere mich im Zweifelsfall dran, gerade sitze ich vor Stößen von Arbeiten (Notenabgabe...). Das oben ist aus dem DLF.


    Edit: Hier auch

    Zitat

    Bagdad (dpa) - Der Iran hat den Tod eines seiner ranghöchsten Generäle im Irak bestätigt. Der 62-jährige Kommandeur der iranischen Al-Kuds-Brigaden, Ghassem Soleimani, sei bei einem Angriff ums Leben gekommen, teilten die Revolutionsgarden nach Angaben des Staatssenders Irib mit. Soleimani war der wichtigste Vertreter des iranischen Militärs im Ausland. Er tauchte immer wieder im Irak und in Syrien an der Seite Iran-treuer Milizen auf. Er war in der Nacht bei einem Raketenangriff nahe dem Flughafen von Bagdad getötet worden. Die USA führten den Angriff nach eigenen Angaben aus.

    SZ vom 3.1.

    der nach Aussage des irakischen Premier auf einer diplomatischen Mission im Irak war (wovon man in hiesigen Medien nichts liest)

    doch. das kam in beinah jeder Meldung, die ich dazu gelesen oder gehört habe, vor. Auch, dass auch ein irakischer Anführer mit getötet wurde.

    Oder bezog sich der unterstrichene Satz auf die Airbase Ramstein? Dann nehme ich alles zurück.


    Sorry, das war jetzt eher reingeplatzt, zu Assange habe ich in der Tat kaum noch was gelesen - als Feedback von jemanden, der Assange nicht gezielt verfolgt.

    Sowas hier: https://www.cornelsen.de/produ…rgangsstufe-9783060348619?


    Leider kann man nicht reinschauen, deswegen weiß ich nicht, wie es aufgebaut ist. Für Deutsch gibt es Arbeitshefte, die einen Schritt für Schritt durch die Aufgabenarten führen mit entsprechenden Übungen. Und auch die Stark-Bücher erklären ja die Lösungen.


    Hier: https://www.klett.de/produkt/isbn/978-3-12-581161-4 könntest du auf Probeseiten vom Konkurrenzprodukt schauen.