Beiträge von Hermine

    Aurora.75 Sowohl das Bild von der Lehrerin wie auch der Ärztin sind *hust* etwas geschönt. Ich bin Lehrerin und bleibe nicht bei jedem Wehwehchen zu Hause (und es macht auch nicht viel Spaß zu arbeiten, wenn man das tut, dann kriegt man nämlich ordentlich Gegenwind im Kollegium, die das schließlich ausbaden), und auch das Ruhegeld ist mitnichten gesichert, wenn du zwischendurch über längere Phasen Teilzeit arbeitest. Und als Ärztin, gerade am KH, verdienst du nicht automatisch so gut, dass zwei Tage Arbeit in der Woche reichen (ganz davon abgesehen, dass das Schichtarbeit mit Wochenenddiensten ist).

    Davon abgesehen finde ich Lehrer gut - es ist ein Beruf, der echt viel Freude bereitet. Nur nicht gerade aus den genannten Gründen #freu.


    Einige der genannten Berufe sind nicht sonderlich gut bezahlt, da würde ich auch noch mal draufachten. Gerade wenn man Familie möchte und dann mit Teilzeit rechnet.

    Ich glaub, Wikipedia ist zu viel.

    Versmaß ist vermutlich eher uninteressant, keiner wird ankommen und ein Gedicht im Jambus verlangen. Da geht es um die Betonung (Funfact: Jambus ist die Betonung, wie" Jambus" gerade nicht betont wird. In anderen Worten, das Wort "Jambus" ist ein Trochäus :D).


    Du brauchst tatsächlich Gedichtformen: https://wortwuchs.net/gedichtformen/ (wink zu Zephyr) oder http://www.digitale-schule-bayern.de/dsdaten/451/785.html, so als erster Überblick .

    Ich persönlich finde Aktentaschen auch mit beinah 50 ziemlich grauenhaft. Dann eher eine Freitag-Tasche oder so. Die nutzt man ja auch ewig. Oder mag er sowas? (Vor meinem geistigen Augen ploppt bei sowas Philip Amthor oder der junge Christian Lindner auf #angst - aber das ist mein Geschmack...)

    Vielleicht total doof und spießig - aber ein schöner Füller mit seinem Namen? Zugegebernmaßen habe ich gerade ein Studium im Hinterkopf.... wenn er jetzt natürlich erstmal Work and Travel macht, ist das vielleicht nicht so der Brüller. Oder schreiben total fürchterlich findet.


    Ansonsten -> Erinnerungen: ein tolles WE zu zweit?


    Oder ein Fotoalbum - Fotos von 0-Abitur. Mit Erinnerungen oder kleinen Geschichten.

    Grundsätzlich wäre ich gerne in der GKV geblieben und war da auch sehr zufrieden, aber ganz ehrlich, ob ich die 830€ Höchstbeitrag im Monat ganz alleine zahle (bei den ganzen Berechnungen hier im Thread wurde die Pflegeversicherung unterschlagen, die man ja auch zahlen muss )

    oder weniger als 400€ für mich und drei Kinder. Das macht in einer Fünfköpfigen Familie schon was aus. Das war wirklich DAS Argument bei uns.

    :D das ist genau unsere Rechnung. (Das Grinsen, weil sich die Parameter so exakt entsprechen, nicht weil ich es so dolle finde, in der PKV zu sein, das überhaupt nicht. Aber das ist einfach ganz schön viel Geld.)


    Die PKV meines Mannes hat übrigens seine KH- und Medikamentkosten während der Erkrankung weitgehend problemlos gezahlt, Ausnahme war eine Therapieform, die noch nicht als für die Krankheit zugelassen galt. Letztlich kam es zu einer Einigung von KK und KH, also nicht zu unseren Lasten. Aber es war und ist viel Papierkram.

    Hier sind coocazoo und Deuter im Einsatz.

    Wie lange tragen Kinder so Rucksäcke wie den Satch? Ich fürchte momentan etwas, dass sie dann schnell "normale" Rucksäcke wie Eastpak (falls der noch in ist) oder Dakine wollen.

    Bisher tragen noch alle den Rucksack, den sie in der 5ten bekommen haben, auch der 10-Klässler. Aber das ist - behaupte ich mal - stark Kind abhängig :D (er hat allerdings auch den Deuter, der ja etwas neutraler ist - aber der 7-Klässler trägt auch noch seinen Coocazoo.


    Und genau, wenn du eh im Internet schaust, nimm doch ein Vorjahresmodell, die sind deutlich günstiger.

    Hier - ich. Dadurch, dass ich in 99% der Fälle selbst fahre, wird mir auch ziemlich schnell schlecht, wenn ich Beifahrerin bin. Als Kind eh.


    Bei uns hilft übrigens - neben dem Genannten mit Ausnahme der rohen Kartoffel :-D - Salzstangen und -brezeln. ALs die kleinen, trockenen. Aber vielleicht liegt das an süddeutscher Prägung....

    Das Problem - neben der Notengebung an sich - ist ja die Kürze der Zeit. Von daher - je nach dem, was im heutigen Gespräch rauskommt, würde ich wohl heute Abend eine Email an die Kunstlehrerin schreiben (gesamten Sachverhalt aus deiner Perspektive schildern) und die Tutorin in cc setzen. Ist schon ein bisschen Pistole auf die Brust, aber soo viel Zeit habt ihr einfach nicht, das jetzt noch zu klären.


    Oder einfach nur das Gespräch mit der Kunstlehrerin suchen und mit der Tutorin anlässlich des normalen Treffens sprechen, wenn (und nur wenn) ihr für euch zu dem Schluss kommt, dass es den Aufwand (v.a. den emotionalen) nicht lohnt.


    Preschoolmum Da sehe ich jetzt auch nicht das Riesenproblem? Bei den meisten Arbeiten erkennt man doch im Vorbeigehen kaum etwas?

    Wirklich gut wurde es bei mir erst, als ich vorne sitzen durfte (damals erst mit 12). Ist das eine Option? Das deine Tochter (mit Sitz) vorne sitzen kann?


    Ansonsten werfe ich, so zur Hand, die Kotztüten aus Flugzeugen in den Raum (genauer: ins Auto), die finde ich sehr praktisch. Gibt es die eigentlich auch "normal" zu kaufen?

    Man muss den Aludeckel komplett von dem Becher trennen, damit die Zentrifugen in der Müllsortieranlage (heißt das Ding so) beide Stoffe separieren können. Wusstet ihr das? Ich bis vor Kurzem nicht. Und ich bin mir nicht ganz sicher, was die Begründung angeht, aber man soll es ordentlich trennen. Jawoll. Wieder was gelernt.

    Ich meine aber auch tatsächlich mehr die Aussage auf der Bundespressekonferenz, wo auf konkrete Nachfragen behauptet wird, man hätte keine Infos und könne nichts sagen. Ob das jetzt noch von den Medien weitergeleitet wird an ihre Leserinnen, davon spreche ich da noch gar nicht. Das wäre das nächste dringende Thema. Ein weiteres Thema wäre, wie viele kritische Nachfragen es auf der BPK überhaupt gibt und wenn dann von wem.

    Sorry, dann hatte ich es falsch verstanden. Ja, das ist tatsächlich sehr spannend.

    Elena, gibt es den Artikel online?

    Das scheint sowieso die neue Strategie der Bundesregierung zu sein, auch im Hinblick auf Südamerika oder saudi-arabische Kriegsaktivitäten im Jemen, die offiziell ja Waffenexportstopp bedeuten würden.

    Den Eindruck habe ich definitiv - ist aber keine wirklich neue Strategie. Mindestens so spannend, wie die Themen, über die geredet wird, sind ja die, über die nicht geredet wird. Leider habe ich ein absolut grottiges Gedächtnis, so dass mir gefühlt 90% der ehemals "brennenden" Themen entfallen ( - die Mauer zu Mexiko - wird die jetzt gebaut? Ist das Geld bewilligt? Nichts mehr von gehört...). Wobei ich dahinter jetzt nicht (nur oder auch in erster Linie) fiese Interessen vermute, sondern min. ebenso sehr Leserinteressen und begrenzten Platz.