Beiträge von Hermine

    Da schätzt du dann aber die Mission auf eine bestimmte Weise ein. Angesichts der beteiligten Kräfte (theokratisches Regime im Iran, absolutistisches in Riad) bin ich davon nicht so überzeugt. Wobei die Beziehungen hochspannend sind. Gerade wenn man sich das Saudi-arabische Verhältnis zu den Staaten vor Augen führt.


    Empörung über die Ermordung des Generals habe ich viel gelesen und gehört. Aktuelles Beispiel: Mützenich, der die Ermordung heute morgen als völkerrechtswidrig bezeichnet hat. Oder geht es dir hier wieder um den unmittelbaren Bezug zu der Mission?

    Ich hab ihn da. Also in "echt" :D. Falls er nicht drankommt, melde dich (wobei mich das überraschen würde..).


    Pling aber es stand mindestens in der SZ. Das ist ja nicht gerade irgendein abgefahrenes Käseblatt, das von niemanden gelesen wird. Und eigentlich gehe ich davon aus, dass es dann auch in der FR stand. Und eigentlich auch in der FAZ und Zeit...

    Und der Konjunktiv hat da nichts mit glaube oder nicht zu tun, dass ist journalistischer/wissenschaftlicher Standard, wenn man indirekte Rede weitergibt.

    Ha! Ich wusste, dass ich es wo gelesen hatte:

    "Seine Rede im Parlament begann IRaks Premier (Name einsetzen) am Sonntag mit einer überraschenden Information: Der iranische General Q.S., den die USA in der Nacht zum Freitag am Flughafen Bagdad mit einer Drohne getötet hatten, sei auf seine Einladung nach Bagdad geflogen - im Dienste des Friedens.

    Der Kommandeur der Al-Quds-Brigaden der in vielem Ländern des Nahen Ostens irantreue Milizen aufgebaut und so zur Destabilisierung der Region beigetragen hat, sei gekommen, um Wege auszuloten, die Spannungen zwischen Iran und Saudi-Arabien abzubauen. S. habe Teherans Antwort auf eine Initiative des Hofs in Riad übermitteln wollen, der Bagdad um Vermittlung gebeten habe."


    Leider nicht mehr online bzw. nur gegen Bezahlung. https://www.sueddeutsche.de/po…en-1.4745781?reduced=true

    Ich habe mir vorbehalten, die Namen nicht auszuschreiben...

    Auf die Schnelle:


    Zitat

    Das US-Militär hat den Chef der iranischen Eliteeinheit Al-Kuds-Brigaden durch einen Luftangriff im Irak getötet. Der Einsatz gegen General Soleimani geschah nach Angaben des Verteidigungsministeriums auf Anordnung von US-Präsident Trump.

    Bei dem Angriff in unmittelbarer Nähe zum Flughafen von Bagdad wurde auch der Vizekommandeur der irakischen Volksmobilisierungskräfte getötet – einer Miliz, die vom Iran unterstützt wird.

    Oder geht es spezifisch um die saudische Friedensinitiative? Die diplomatische Mission? Ich meine, dazu hätte ich auch was gelesen - erinnere mich im Zweifelsfall dran, gerade sitze ich vor Stößen von Arbeiten (Notenabgabe...). Das oben ist aus dem DLF.


    Edit: Hier auch

    Zitat

    Bagdad (dpa) - Der Iran hat den Tod eines seiner ranghöchsten Generäle im Irak bestätigt. Der 62-jährige Kommandeur der iranischen Al-Kuds-Brigaden, Ghassem Soleimani, sei bei einem Angriff ums Leben gekommen, teilten die Revolutionsgarden nach Angaben des Staatssenders Irib mit. Soleimani war der wichtigste Vertreter des iranischen Militärs im Ausland. Er tauchte immer wieder im Irak und in Syrien an der Seite Iran-treuer Milizen auf. Er war in der Nacht bei einem Raketenangriff nahe dem Flughafen von Bagdad getötet worden. Die USA führten den Angriff nach eigenen Angaben aus.

    SZ vom 3.1.

    der nach Aussage des irakischen Premier auf einer diplomatischen Mission im Irak war (wovon man in hiesigen Medien nichts liest)

    doch. das kam in beinah jeder Meldung, die ich dazu gelesen oder gehört habe, vor. Auch, dass auch ein irakischer Anführer mit getötet wurde.

    Oder bezog sich der unterstrichene Satz auf die Airbase Ramstein? Dann nehme ich alles zurück.


    Sorry, das war jetzt eher reingeplatzt, zu Assange habe ich in der Tat kaum noch was gelesen - als Feedback von jemanden, der Assange nicht gezielt verfolgt.

    Sowas hier: https://www.cornelsen.de/produ…rgangsstufe-9783060348619?


    Leider kann man nicht reinschauen, deswegen weiß ich nicht, wie es aufgebaut ist. Für Deutsch gibt es Arbeitshefte, die einen Schritt für Schritt durch die Aufgabenarten führen mit entsprechenden Übungen. Und auch die Stark-Bücher erklären ja die Lösungen.


    Hier: https://www.klett.de/produkt/isbn/978-3-12-581161-4 könntest du auf Probeseiten vom Konkurrenzprodukt schauen.

    rotesPesto das bezieht sich auf Paragraph 90.

    Eine Strafe wie hier geschildert - Protokoll der Stunde- ist eine pädagogische Maßnahme. Und da ist es- wenn ich mich nicht sehr täusche- erlaubt, auch die ganze Klasse zu „verhaften“. Zumindest kenne ich es durchaus, dass Klassen länger im Unterricht bleiben müssen also 5 Min.).

    DIe Argumentation der Lehrkraft wird sein, dass durch die Unruhe der Unterricht nicht stattfinden konnte und sie so den Unterrichtsstoff lernen sollten bzw. Konzentration wiederhergestellt werden sollte.


    Was tatsächlich problematisch ist, ist dies anschließend zu benoten. Und was gar nicht geht, ist die Abwesende mit einer sechs zu bestrafen. Aber da würde ich mit der Lehrerin reden, ob sie die Abwesenheit auf dem Schirm hat.


    Edit: Und wie gesagt - da geht es mir nicht um Sinn und Unsinn. Sondern lediglich um die rechtliche Grundlage.

    Stevens, Art. 1 wird in unterschiedlichen Zusammenhängen eingeschränkt- es muss halt verhältnismäßig sein. Bin schon im Bett, aber deswegen werden diese Strafen in anderen Bundesländern explizit verboten.

    D'accord mit Sucres

    Wenn das Kind nicht da war, hat es auch nichts getan was zu bestrafen wäre und wir sind bei Kollektivstrafen.

    Die sind schlicht und ergreifend illegal.

    Das hingegen gilt nicht für Baden-Württemberg. Hier sind Kollektivstrafen nicht per se verboten.


    Nur so als Hintergrundinformation - kommt doof, wenn du da ankommst und was Falsches behauptest.

    Manchmal gibt es Kochkurse von richtig guten Köchen (teilweise mit Stern - oder halt im Restaurant "am Platz") - mit festem Datum. Das ist nämlich mein Problem mit Gutscheinen - sie einzulösen. Wenn sie aber ein fixes Datum haben und sonst verfallen... dann gehe ich hin.

    Lilijas Idee - es gibt so tolle (und teuere 8o) Lebensmittel.


    Oder du schenkst ihm dieses Mal keine Ziege, sondern eine Kuh - es gibt doch die Möglichkeit, Anteile eines Tieres zu erwerben und wenn das geschlachtet wird, bekommt man das Fleisch. Wäre das nicht was? (und mir gefällt der Bezug zum Geschenk vom letzten Jahr #freu)

    wird zur Nacharbeit unter Aufsicht eingel

    Die Formulierung ist sehr nett #frei Bei uns heißt das Nachsitzen.


    Aber die Logik ist nachvollziehbar und nicht schlecht.Allerdings habe ich immer den Eindruck, dass die Hausaufgaben an sich "neutraler" sind als die Beteiligung am Unterricht bzw. da auch die eine Chance haben, die sich ansonsten schwer damit tun, sich in den Unterricht einzubringen.