Beiträge von Indian Summer

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ja, das ist echt krass.

    Hier war es heute sehr angenehm: wenn die Sonne mal da war, waren ca. 26 Grad. Meistens war es aber bewölkt. Heute Abend hat es kurz geregnet und jetzt sind es 14 Grad.

    Der Tag gestern war auch sehr heiß, 36 Grad. Aber solange das nur ein Tag so ist und es sich nachts abkühlt, kann ich ganz gut damit umgehen.

    Ja, so ist es bei mir tatsächlich auch.

    Ich habe gestern und heute mal drauf geachtet.

    Ich kenne hier auch nur "ich habe (an der Haltestelle, usw) gestanden.


    Gerade ist mir noch eingefallen, wo mir das Präteritum noch aufgefallen ist: meine Kinder gucken inzwischen viele Filme und Serien auf Englisch, lassen aber meistens noch deutsche Untertitel mitlaufen. Und da steh dann auch oft z.B. "Ich las ein Buch" und nicht "Ich habe ein Buch gelesen". Jetzt müsste ich das am besten mal mit der Synchronisation vergleichen, was dort dann gesagt wird.

    Nein, ich benutze das nicht.

    Ich habe auch in der Schule gelernt, dass das eigentlich gar nicht mehr gebraucht wird und wenn dann auch eher schriftlich.

    Unsere Englischlehrerin hat uns erzählt, dass es auf englisch gebräuchlicher ist und dass es oft Leute benutzen, die längere Zeit im englischsprachigen Ausland gelebt haben. Das habe ich dann auch bei meiner USA-Verwandschaft bemerkt. Hier sind doch einige mit einglischem Hintergrund, geht Euch das so?

    Ich kenn aus dem Sportumfeld "mentales Training". Das ist unter anderem "das wiederholte Sich-Vorstellen eines sportlichen Handlungsablaufes, ohne die Handlung aktiv auszuüben". Das gibt bei mir ein anderes Bild als "psychisches Training". Überschneidung, aber nicht deckungsgleich.

    Das kenne ich aus der Musik auch. Das ist eine effektive Übemethode ohne Instrument, man muss das aber auch erstmal lernen. Auf der ersten Threadseite war ein ähnlicher Beitrag.


    Ich verstehe die Gefühle beim einfachen Übersetzen des englischen Begriffs. Mich stört es aber nicht so sehr.

    Mich stört allerdings auch "macht Sinn" nicht, ich habe das Gefühl, dass ich das schon immer kenne, vielleicht durch meine amerikanische Verwandtschaft. Es ist für mich kein neues Phänomen.

    Im Kindergarten hat mein extremes Picky-Eater-Kind (immer noch, inwzischen Teenie) nichts probiert. Sie hat immer nur ein paar Sachen, die für sie in Fragen kamen, herausgesucht.

    Bei Gurke, Möhre, Paprika und Apfel würde ich hier schon ne Party mit Feuerwerk feiern.

    Das hat meine Tochter letztes Jahr schon gesagt, dass es jetzt bestimmt nie wieder richtig Hitzefrei oder Sturmfrei (das hatten wir vor ein paar Jahren auch mal) geben wird, weil jetzt alle Dinstanzunterricht können.

    Wir sind in Niedersachsen. Das eine Kind hat schon einen Plan mit Videokonfernezen für morgen bekommen, das andere nicht, beide sind an der gleichen Schule.

    Wir haben es auch geguckt.

    Viele Sprüche von Thomas Gottschalk fand ich auch ziemlich daneben. Aber irgendwie war das ja vorauszusehen. Ich kann da aber drüber weghören.


    Die Wetten haben mir echt gut gefallen. War gute, seichte Unterhaltung.


    Das dicht sitzende Publikum fand ich auch echt ungewohnt, das ist schon krass, wie man sich an die Abstände gewöhnt. Dass sich da dann aber Leute gemeldet haben und nachgefragt haben, fand ich überflüssig. Auch die Einblendungen. Das ist doch irgendwie klar, dass das eine 2G oder 3G Veranstaltung sein muss.


    Ich bin ja echt kein Fan von Helene Fischer. Die Musik mag ich gar nicht. Im Interview fand ich sie aber ganz sympathisch.

    Und bei der Musikeinlage mit Benny, Björn und Helene habe ich echt Gänsehaut bekommen. Da bin ich sentimental.

    Und überhaupt, was muss das ZDF wohl locker gemacht haben, damit die beiden am 2. Tag nach dem Album nach Nürnberg kommen?


    Und Frank Elstner fand ich für das Alter und seine Krankheit echt fit. Respekt.

    Bei mir war es sehr vom Kind abhängig. Meine Große, die sehr vernünftig, eher schüchtern und ruhig ist, hat romantische, sanfte Babybewegungen bis zum Schluß gemacht.


    Meine Kleine, die ein richtiger Clown ist, sehr lustig und auch stark ist, ihre Kräfte nicht gut einschätzen kann und bei der jeder Kuschelversuch mehr ein Angriff ist, hat mir schon sehr früh im Bauch regelrecht weh getan.


    Ich fand es echt anstrengend, aber irgendwie auch schön, wie verschieden die Kinder von Anfang an eben sind.

    So ähnlich wollte ich es auch gerade schreiben!

    Die Bewegungen habe ich zwar nicht als besonders unangenehm in Erinnerung, allerdings war die Schwangerschaft auch schon in der 31. Woche vorbei. Aber ich bei uns war es auch so unterschiedlich wie sich die Babys im Bauch verhalten haben und das ist dann hinterher auch so geblieben!

    Und die kleine Tochter ist direkt am 2. Tag irgendwie durch den Inkubator gerobbt. Wenn sie nach dem kuscheln zurück in den Inkubator gelegt wurde, lag sie nach 5 Minuten schon an einer völlig anderen Stelle. Und beim kuscheln auf der Frühchenstation hat sie auch nie stillgehalten wenn sie wach war. Das kannten wir von der älteren Tochter gar nicht so.

    Wir sind immer in einer AirBnB Ferienwohnung, wenn wir in Berlin sind, mit zwei Schlafzimmern, das ist günstiger als Hotel mit zwei Zimmer und ich mach das mit dem Essen eh lieber selbst.

    Wenn Pension, dann bin ich immer in der "Mädchenkammer", da dürfen auch Jungs rein ;) einfach und günstig.

    Spionagemuseum fand mein Sohn in dem Alter total cool, allerdings hat er von den Perücken/Hüten dort Läuse bekommen, die würde ich meiden.

    Und der Kinderbereich im Technik-Museum war auch toll. Dort hatte ich mal für 6h geparkt, als ich einen dienstlichen Termin in Berlin hatte, die Zeit hat er sich gut vertrieben.

    Ansonsten ist bei uns immer der Zoo im Programm, wir bummeln gern und laufen viel an der Spree entlang, da gibts immer was zu schauen. Oder mit dem Boot auf der Spree und dann in ein Strandcafé.

    Läuse #haare

    Die Verkleide-Ecke ist zur Zeit gesperrt. Die anderen Mitmach-Aktionen sind aber möglich. So war es jedenfalls in den Sommerferien.