Beiträge von Indian Summer

    Aber man muss doch den Aufklärungsbogen unterschreiben und am besten auch lesen. Der ist vom Robert-Koch-Institut. Und ist der nicht in allen Impfzentren/impfenden Ärzten usw. der gleiche?

    Auf dem ist am Schluß ein Hinweis, wie man Nebenwirkungen melden kann: ein Link und auch die Infos zur App.

    Die Frage ist doch: wie Viele machen das wirklich?

    Natürlich kann man dann sagen, dass es deren Schuld ist, aber: diese Tatsache verfälscht dann eben auch die Erfassung von Nebenwirkungen. Und darum geht es.

    Aber man kann eben nicht sagen, dass es keine Informationen dazu gibt, wie man Nebenwirkungen melden kann. Diese Informationen steht da drin und man unterschreibt, dass man sie gelesen hat. Man unterschreibt sogar direkt unter dem Link und neben den QR-Codes für die Apps.

    Ja, natürlich, das lesen nicht alle.

    Aber es steht da.

    Oh, den 1. Platz der besten Gerüche teilen sich bei mir echt viele Düfte:

    Sommerregen, der Babygeruch von meinen Kindern, blühende Spiere, Kaffee, Kaffeebohnen, Zimtschnecken, der Geruch von dänischen Nordseedünen im Sommer, frisch gesägtes Holz, ein gerade neues oder aufgearbeitetes und gereinigtes Streichinstrument aus einer guten Geigenbauwerkstatt.

    waschbär, danke für den Tip, ja, ich nutze einen PC. Aber ich glaube, ich kann mich generell nicht mit Kopfhörern anfreunden. Ich mag auch nicht darüber Musik hören, das ist mir immer zu nah dran. Und außerdem hätte ich ja dann den Klang meiner Schüler*innen immer direkt auf/in den Ohren...., das ist bei Geigen nicht immer so angenehm, ich brauche da echt Abstand.

    Bei uns zu Hause ist das räumlich zum Glück kein Problem, hier kann jede allein in einem Zimmer sein wenn eine Videokonferenz läuft.

    Aber ich habe in meinem Unterricht auch oft Eltern, Geschwister, Haustiere dabei. Und ja, das mag ich nicht. Ich weiß dann immer nicht, wer noch hört, wenn ich rede. Aber aus Platzgründen kann ich leider auch nicht verlangen, dass meine Schüler*innen allein im Zimmer sind. Kopfhörer mag ich persönlich gar nicht, weil es sich um Instrumentalunterricht handelt und ich dann gar nicht richtig höre, was ich spiele, wenn ich vorspiele. Und bei den Schüler*innen hat auch immer nur eine einen Kopfhörer auf, und das ist echt schwierig, weil sie dann oft die Geige nicht richtig halten kann und auch nicht wirklich gut hört, was sie spielt.

    In Besprechungen mit Kolleg*innen blenden viele einen anderen Hintergrund oder auch nur ein Foto von sich ein.

    Ich unterrichte zwar damit und bin auch froh, dass ich so die Möglichkeit hatte, weiter zu arbeiten. Aber mich nervt es jeden Arbeitstag mehr und ich werde hier ein Feuerwerk starten wenn ich wieder einigermaßen normal unterrichten kann. Ich befürchte leider, dass das erst ab dem nächsten Schuljahr etwas wird.

    Du meinst alle Testmöglichkeiten, oder?


    PCR-Test hatte ich noch nie und ich kenne einen Hausen Leute, die noch nie einen hatten. Ich hatte meinen ersten Schnelltest als ich im März wegen eines Tinitus beim HNO-Arzt war. Jetzt habe ich mich vor 2x vor bestimmten Terminen selbst getestet.

    Über die Entwicklung der Formulierung mit "macht Sinn" und "ergibt Sinn" habe ich hier im Forum auch schon oft gelesen. Ich kenne "macht Sinn" aber auch schon immer, und so jung bin ich echt auch nicht mehr.

    Ebenso das "realisieren", das kann man in meinem Verständnis eben auf 2 verschiedene Arten benutzen. Beide Bedeutungen, die Trin erklärt hat, kenne ich schon wirklich lange

    Ich habe keinen Tip, aber es sah in der Übersicht der ungelesenen Beiträge eben total klasse aus:

    links steht: "Wer war das?"

    rechts steht die letzte Antwort von: "@kleine Eule"

    :)



    Funktioniert das ?