Beiträge von yummymummy

    Du solltest nur darauf achten welches B12 du zu Dir nimmst. Die meisten enthalten die künstliche Form des Cyancobalamin, dieses wird nicht von allen gut augenommen bzw verstoffwechselt. Besser ist da Hydrocobalamin bzw. wenn du auch da Aufnahmestörungen vermutest, dann direkt die bereits aktivierte Form Methylcobalamin.

    Interessant! Ich war zufällig gerade dabei, Kapseln zu bestellen, die die erstgenannte Form enthalten (Dr Dünner), wie und wo bekommt man die anderen genannten denn? Beim Händler meines Vertrauens, wo ich viele Bio Drogeriemarkt Sachen kaufe, leider nicht....

    wir...ich hatte es nicht so auf dem radar, die zeit vergeht so schnell und die töchter wollen nun beide partout nicht. sie hassen spritzen und ich hatte auch mal gelesen, dass die impfung nicht sehr verträglich war. zwingen kann ich sie nicht dazu und so 100% bin ich auch nicht überzeugt davon...

    mich würde ja der bookshop in galloway, wigtown interessieren. der inhaber hat ein sehr witziges buch geschrieben über das leben als antiquarischer buchhändler und hat auch videos und fb... sehr britischer humor!

    edinburgh ist einfach toll, wobei ich aus der perspektive von vor zwanzig jahren spreche, ich habe mal ein jahr dort an der uni verbracht...es soll sehr überlaufen sein, aber das ist zur festivalzeit natürlich schon immer so gewesen. es muss aber leider eine der städte sein, wo sich zunehmend niemand mehr das wohnen in der "altstadt" und auch new town leisten kann, und dadurch ist evtl alles etwas künstlich?

    ch habe eben in der Bahn einen Artikel aus der Süddeutschen über die Scheidung des Ehepaares Bezos gelesen. Nun kann man zum einen sicherlich nicht die amerikanischen Gesetze mit den deutschen vergleichen. Zum anderen scheint es mir mitnichten so zu sein, dass sie Riesenanteile aus "seinem" Vermögen bekommt, sondern die haben das Unternehmen gemeinsam aufgebaut und dieses gemeinsame Vermögen wird nun aufgeteilt.

    Ich halte das auch keineswegs für schlecht, ganz im Gegenteil!! Ich sage nur, dass das in meinem Umfeld leider nicht so ist, dass bei Scheidungen die Frauen gut wegkommen...

    mich hat das schon vor x jahren gewundert, in den medien las man immer von promi-frauen, die ein vermögen nach der scheidung bekommen (z.b. auch jüngstes bsp das ehepaar bezos), aber in der realität stellt sich das völlig anders dar...

    Ich finde, es kommt auch da vielleicht aufs Alter an. Bei 2 Klassensprechenden einmal männlich einmal weiblich zu nehmen ist doch nicht schlecht. Ich fände es doof, wenn dann das Geschlecht der 19 Kinder immer die Funktion bekommt, weil die sich zusammen tun und nur die Personen wählen, die ihrem Geschlecht entsprechen.

    in dem fall wären halt mal die mädchen im vorteil, aber das darf dann auch nicht sein....

    Bei uns werden grundsätzlich Jungs neben Mädchen gesetzt in der Grundschule, "weil es dann leiser ist". Neben einer Freundin darf man nur in seltenen Ausnahmefällen sitzen.

    Es wird auch oft umgesetzt, weil das Mobbing vorbeugen soll.

    hier auch so, und ich fand das jetzt nicht toll...

    sagt mal, was haltet ihr davon, wenn bei der klassensprecherwahl von seitens der klassenleitung darauf bestanden wird, dass es einen männlichen und eine weibliche klassensprecherin gibt, obwohl das verhältnis in der klasse 7: 19 ist?

    bei mir war es im nachhinein mit 48.5 Jahre vorbei, und habe seit ziemlich genau 2 jahren keine blutung mehr.

    hatte aber neulich beim ultraschall noch gebärmutterschleimhaut und eine zyste, das sei aber nichts besorgniserregendes...

    wohnt ihr fernab von jeglichen läden?

    das ist eine ernstgemeinte frage. ich merke einfach, dass wir in städten natürlich viel mehr sachen sehen,

    als aufm dorf

    das hatte ich schon mal vorher angesprochen, dass das einen sehr großen unterschied ausmacht, sehe ich auch in der verwandschaft so, dass die großstadtkinder mehr auswahl haben und auchviel mehr konsumieren, und auch generell alles auf einem teureren level. markenklamotten sind hier kein riesenthema...#applausin münchen schon. und wenns keinen starbucks gibt, kann ich auch mein taschengeld nicht hintragen, genauso x klamottenläden, lush, und was weiß ich noch alles...hier ist der dm und müller der gipfel des konsums...:D

    bedenkenswert ist auch, dass laut studie mädchen tendenziell weniger taschengeld erhalten als jungs (angeblich, kann ich bei uns nicht verifizieren) und dass deswegen in dem artikel (find ihn grad leider nicht...) gesagt wurde, gebt mit verhandlungen mit euren töchtern eher nach, so dass sie sich später trauen, auch im beruf mehr zu verlangen! eigentlich einleuchtend...

    ch hatte yummymummy so verstanden, dass sie sich nicht auf Deine Kinder, sondern auf Dich bezog - wie Du beschreibst, eigene Wünsche nicht zu äußern und unverschämt zu finden, weil Du das schon mit der Arbeitszeit Deiner Eltern gegengerechnet hattest.

    weder noch;)ich bezog mich auf mich selbst "wir", also meinen mann und mich!

    wir könnten erheblich mehr geld locker machen, mögen es aber lieber in andere dinge stecken, wie haus, urlaub...

    nur so als bsp: eine schulkameradin der kleinen tochter hat zum geburtstag ein handy für über 1000 euro bekommen, finde ich für eine 11jährige einfach überzogen, ob ich jetzt das geld dazu hätte oder nicht!

    vielleicht hat es aber auch mit einem eher frugalen mindset zu tun, bzw z.z. eher nicht so konsumorientierten haltung...