Beiträge von mimi

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Liebe dobe , über einen Wahlzettel hätte ich mich gefreut, schade dass wir nicht bei dir waren.

    Leider war der aushängende Wahlzettel im Eingangsbereich vor der Tür des anderen WahlRaumes aufgestellt und dort war gerade viel los, da wollte ich nicht hindrängeln.

    Wir haben ihn dann im Internet studiert.

    So, ich schreib jetzt noch einmal hier, weil ihr das ja wissen wollt.

    Ich hinterfrage nicht das Wahlgeheimnis, ich finde eine geheime Wahl auch wichtig, ich möchte auch geheim wählen und nicht das der Nachbar weiß was ich wähle…

    Ich habe meiner Meinung nach auch immer darauf hingewiesen das ich nicht das Wahlgeheimnis an sich in Frage stelle.


    Aber: wir hatten eine Situation die hier anscheinend nicht verstanden wird, bzw ich nicht richtig wiedergeben kann . Ich fand es in DIESER Situation ok meinen Sohn mit zu nehmen und habe mich über die Art der Zurechtweisung geärgert.

    Was hier gestern über mich hereinbrach hätte ich nicht im Ansatz vorher erwartet.

    Ich hinterfrage keine demokratischen Regeln sondern dachte einfach gestern das ich als Mutter entscheiden kann ob mein Sohn mir über die Schulter schaut und auch ob er in der Lage ist es für sich zu behalten.

    Ich glaube wenn ihr gestern mit mir hier in unserem kleinen Kaff , wo jeder jeden kennt, wo wir in der grünen Gruppe des Kindergarten meines Sohnes vor den Wahlhelfern stehen, alleine , so von oben herab angemacht worden wäret, könntet ihr es vielleicht nachvollziehen.


    Die Art und Weise wie ich hier im Forum belehrt worden bin toppt das Erlebnis gestern aber noch und fühlt sich nicht richtig an.

    Wieso in einer Ecke?

    Ich denke, es ging claraluna darum aufzuzeigen, dass es nicht in jeder Staatsform selbstverständlich ist und du offenbar nicht persönlich erleben musstest, was es bedeutet, wenn es anders ist.

    Das stimmt, das musste ich nicht erleben zum Glück,

    aber ich finde es ziemlich unverschämt mir zu unterstellen ich hätte davon keine Ahnung nur weil mein Kind und ich heute so etwas erlebt haben.

    Unser großer Sohn ist übrigens immer mit rein gekommen da war das kein Problem.

    Mmh, seltsam das etwas was du nicht soooo spannend findest dann so geheim sein soll…?


    Und sei dir mal sicher das es eine „ Nachbesprechung „ gab ;), die ist aber etwas anders ausgefallen als du großartig gefunden hättest….


    Uff, warum sollte ich ihm was anderes sagen als was ich ankreuze?

    Sorry claraluna aber wenn du jetzt mit solchen Argumenten anfängst bin ich echt raus …..

    Das ist total deplatziert und übertrieben.



    Um das klarzustellen:mein Sohn weiß das es eine geheime Wahl ist, das bezieht sich aber für mich auf die mir fremden Erwachsenen im Saal , mein Kind , das mit mir zu Fridays for Future

    geht, unsere Haltung natürlich mitbekommt, so wie es bei den meisten Familien die ich kenne auch ist, hat zum Glück sehr großes Interesse an Politik .

    Ich finde das schön ! Wollte ihn in den gesamten Vorgang dieser für ihn und seine Generation sehr wichtigen Wahl einbeziehen.

    Das schließt für mich nicht aus das ich ihm die wichtigen! Regeln einer Wahl erkläre.

    Diese Regel gehört für mich nicht dazu , da scheinen wir hier unterschiedlicher Meinung zu sein.

    Viper11, entschuldige aber meinst du nicht das es Regeln gibt die es vielleicht auch mal zu hinterfragen gilt?


    Ich habe nicht nach einer Ausnahme gefragt sondern bin mit dem Sohn in Richtung Kabine gegangen, einfach unwissend, dann wurden wir äußerst unfreundlich zurückgepfiffen.

    Das war ein blödes Gefühl, das wollte ich hier äußern.

    Ich wollte weder ein Selfie machen noch sonst irgendwas , auch nichts verkaufen oä das war diesem Herren auch klar….


    Aber lass gut sein, ich brauche da keine weitere Belehrung, ich geh jetzt mal schauen ob das Ergebnis in unserem und vor allem im Sinne unserer KINDER gelaufen ist !;)

    Seerose, ich meinte damit wir wären unter uns gewesen.

    Selbst wenn mein Sohn rausposaunt hätte was ich gewählt habe.


    Ach ist auch egal, der Herr der uns da zurechtgewiesen hat,hat das einfach so ohne jedes Verständnis getan und war einfach super unfreundlich, ich fühlte mich und meinen Sohn blöd behandelt….

    Mich nervt dieses streng genommen aber sehr.

    Mein Sohn kann sich übrigens an Regeln durchaus halten ;-).und wir auch….

    Und klar , wir haben Walomat und alles auch gemacht, ich finde diese Geheimniskrämerei einfach albern.

    Ich kann nach Abgabe des Zettels laut verkünden was ich gewählt habe, kann auch im Motto T-Shirt wählen gehen, aber das Kind darf so einen spannenden Vorgang nicht miterleben?


    Was findest du @ Viper denn richtig so daran?

    Habe mich gerade geärgert.


    Sohn , 8 Jahre durfte nicht mit mir in die Wahlkabine, es war niemand außer meinem Mann und mir im Raum .

    Ich habe gesagt das er sich sehr für den Vorgang interessiert… , eh weiß was wir wählen…keine Chance…

    Mein Sohn solle sich ein eigenes Bild machen dürfen, es wäre das Wahlgeheimnis, er könne ja schon lesen.

    Ich weiß, das steht in den Regeln , ist vielleicht nicht wichtig , aber es regt mich auf , ich fühle mich bevormundet.

    Und das Schlimmste finde ich das ich mich für meinen Sohn nicht einfach darüber hinweggesetzt habe…..#sad