Beiträge von mokimarble

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    "Röteln-HAH-Test Das Blut der Mutter wird auf Antikörper gegen Rötelnviren untersucht, um festzustellen, ob die Schwangere durch eine Impfung oder durch die Erkrankung einen ausreichenden Immunschutz aufgebaut hat. Ist dies der Fall, braucht man sich keine Gedanken mehr darüber zu machen. Es kann keine erneute Infektion auftreten.
    Erkrankt eine werdende Mutter, führt das zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für Missbildungen beim Ungeborenen.
    Für eine Immunität gilt eine Menge von Antikörpern im Blut von 1:32 oder mehr (so genannter Titerwert) als ausreichend."
    http://www.frauenaerzte-im-net…ktor-r-telntiter_960.html




    hth
    moki

    Hallo,
    ich finde, Ihr habt richtig gehandelt. 2 Ärzte und Eure vertraute Hebamme haben Euch zum KS geraten, das hatte sicher seine Gründe. Und so hat Dich wenigstens das Team betreut, das Dir vertraut war.

    Ich habe 2 Kaiserschnitte hinter mir. Beide Male hatte ich es ohne versucht, aber es klappte einfach nicht. Sollten wir noch ein Überraschungskind bekommen, würde ich dieses Mal direkt einen Kaiserschnitt ansetzen, weil ich befürchte, dass das einfach wieder nichts würde. Wehen waren bei beiden da, Sohnemann hatte irgendwann schlechte Herztöne, meine Tochter wollte sich nicht "festsetzen", es war einfach so belastend für sie, dass man zwischendurch Wehenhemmer eingesetzt hat, dann aber zur OP geraten wurde.
    In den Zeiten, in denen ich genäht wurde, hat sich mein Mann um die Kinder gekümmert. Ich habe ihn jeweils mitgeschickt, da es mir wichtiger war, dass die Zwerge nicht allein waren.


    Meiner Meinung nach machen die Väter das in der Zeit ganz toll, und den Kindern fehlt es an nichts essentiellem. Es war ja zum Glück nicht so, dass Dein Sohn in der Zeit ohne elterliche Liebe und Zuwendung war. Du solltest da mehr Vertrauen in die Liebe Deines Mannes geben. Er hat Deinen Sohn auf der Brust gehabt, er dürfte die Wärme und Liebe seines Papis spüren.


    Mir war die Zeit, gerade bei der kleinen Hexe, unendlich lang, bis ich zu ihr dürfte. Aber sie hat noch im Kreissaal, wo sie und ihr Papi auf mich warteten, gestillt.
    Ich kann Dich gut verstehen, dass Du es anders erhofft hattest und Dir etwas fehlt. Aber Du solltest kein schlechtes Gewissen haben. Du hast Dich damals in der Situation nach bestem Gewissen entschieden.
    Jedes Kind entwickelt sich anders. Ich glaube nicht, dass der KS sich entscheidend auf die Entwicklung auswirkt, wenn das Kind an sich "reif" ist. Ich kenne Beispiele in beiden Richtungen - Kinder, natürlich geboren, mit verzögerter Entwicklung oder auch sehr schneller Entwicklung wie auch KS-Kinder, die langsamer oder schneller sind.


    Du hast halt einen vorsichtigen Kandidaten :)


    Liebe Grüße
    Moki

    Ach ja, von Freuden der Sohn ist jetzt 6 u. sitzt immer noch auf diesem teurem Teil. Lohnt sich also auf jeden Fall.

    Unser Grosser, bald 7, hat auch noch einen (eine Fälschung von Hauk). Ich finde, er sitzt da besser als auf einem normalen Stuhl, weil er die Füsse bequem abstellen kann und gut vor dem Tisch sitzt.
    Die kleine Hexe liebt ihren gebraucht gekauften Stokke auch und sitzt/steht recht gut und lange darauf. Wir haben allerdings schon vor einer ganzen Weile den Bügel abgemacht. Mit Bügel war das Klettern supergefährlich, jetzt ist es o.k.. Den Stuhl vom grossen Bruder setzt sie gerne als Leiter ein, da das untere Brett niedrig genug ist.
    Du siehst - es lohnt sich :D

    Ich habe mir ja dieses Jahr im Urlaub einen neuen Ergo Performance gekauft, weil wir unseren alten (5 Jahre alt) zuhause vergessen hatten.
    Das Rückenteil ist deutlich höher als beim alten Ergo.
    Im alten Ergo habe ich unseren Sohn getragen bis er ca 3 war. Also müsste der neue das auch noch locker schaffen, eher besser, da das Rückenteil ja höher ist.


    Ich nutze den Ergo nicht ganz so häufig, da Töchterchen momentan immer rauf und runter will, daher sitzt sie im Tuch oft auf der Seite.


    Ansonsten haben wir noch eine McPac Possum . So eine richtige Kraxe. Die hat auch noch recht lange bei unserem Sohn gut geklappt, ist aber eher für Wanderungen geeignet.


    LG
    Moki

    Wir sind morgen in Stuttgart, um einen Sitzeinsatz für unseren Beiwagen abzuholen . Dort werden wir um ca halb 3 aufschlagen.
    Wir wollen aber schön früh fahren und lieber noch etwas vor Ort unternehmen.
    Wir hatten jetzt an die Wilhelma gedacht. Ist das ein schöner Zoo (soweit Zoos schön sein können...)?
    Oder müssen wir unbedingt etwas anderes sehen / machen? ;)


    Danke schonml an die Ortskundigen für Eure Tipps.


    LG
    Moki

    Hihi, nicht schlecht.
    Ich bin eigentlich ein Freund von freien Gewächsen, aber in der Spüle hätte ich doch Angst, dass die Wurzeln auf Dauer Schaden anrichten könnten.
    lso lieber weg dmit. (merkt man eigentlich, dass meine "a"-Taste momentan etws eigenwillig ist? #augen )

    In Amerika gibt es "Diaper Rash relief"-Salbe für wunde Pos. Die haben wir dort auch öfter gekauft. Sie hilft sehr, sehr gut.
    Dort ist deutlich mehr Zink drin als in deutscher, fertiger Zinksalbe (bis zu 40% Zinkanteil)
    Infos zu z.B. Desitin gibt es auf http://www.desitin.com/desitin…m-strength-original-paste
    Die habe ich auch schonmal von einem Apotheker herstellen lassen. Müsste Deine Apotheke also auch können.
    Bei meinem Sohn war es nie ein Pilz.


    hth
    Moki

    Hallo,
    Vielleicht hat ja auch jemand Lust mal was schönes zu sammeln.


    Ich war letzte Woche auf dem Elternabend unserer Betreuten und hatte Tränen in den Augen.
    Die Leitung ist sowas von positiv und engagiert.
    Dazu kommt dass die Schulleitung auch ganz klasse ist und ganz viele neue positive Dinge in die Schule bringt


    Endlich Schach in Mathe, Musikinstrumente für jedes Kind -Projekt , Therapiehund etc

    Wohin müssen wir umziehen?

    Hallo Mokimarble,


    Ich habe Deinen Beitrag gerade zufällig gefunden.
    Ich habe nämlich auch dieses Semester in Hagen Psychologie angefangen.
    Hast du Lust auf einen Austausch? Ich habe mich etwas verspätet eingeschrieben und gerade erst die Unterlagen bekommen. Hänge also etwas hinterher.
    Also, wenn du magst, melde Dich!
    Viele Grüsse


    Prinzipiell gerne. Allerdings habe ich festgestellt, dass ich so gut wie gar nicht zum Lernen komme.
    Die kleine Hexe hält momentan noch nicht mal mehr viel vom Mittagsschlaf, so dass diese Zeiten gerade auch noch wegfallen #augen

    Wir hatten hier in der Stadt und speziell auch im Viertel früher ziemlich viele Amis (Grosse Kasernen).

    Ist es bei euch nicht so, dass die deutsche Bevölkerung gefragt wird, wer mitmachen will, und die "Spender" dann ihr Haus mit einem Zettel kennzeichnen? So kenne ich das aus teilweise amerikanisch bewohnten Gebieten und finde es eine ganz gute Lösung.


    Bei uns haben gestern zum aller-allerersten Mal Halloweenkinder geklingelt. Zum Glück werden wir immer mit diesen kleinen Gummibärchen-Päckchen zugeschmissen, so dass wir davon jede Menge abgeben konnten.

    Inzwischen sind die Amerikaner ja abgezogen, aber viele deutsche /türkische/... Kinder im Viertel haben den Brauch übernommen.
    Da, wo die Eltern mitgehen, wird nur an gekennzeichneten Haustüren geklingelt.
    Wie ich schrieb: Ich fand die verkleideten Kinder ja toll. Wir haben auch dekoriert und sind schon bekannt für Grusel beim Klingeln.
    Was mich halt ärgert, sind die Kinder oder eher Jugendlichen, die nur aufs Eierwerfen etc. aus sind.
    Das vermiest mir den Spass.
    Mein Mann hat gestern Abend bestimmt eine halbe Stunde mit dem Schlauch die Rückseite vom Haus abgeduscht, weil man uns 3 Eier ans Haus geworfen hat. Wenn das eintrocknet, dann bekommt man die Eier gar nicht mehr ab #sauer

    Hallo,
    ich komme ursprünglich aus dem Remscheid im Bergischen Land (in der Nähe von Köln).
    Dort sind wir als Kinder mit der Laterne von Haus zu Haus gezogen, haben Lieder dort gesungen und dafür Süßigkeiten bekommen.



    Hier in Hessen gibt es das leider nicht. Ich finde es noch schöner als Halloween, v.a. ohne die unangenehmen Nebenwirkungen.
    Hier gibt es nur Umzüge mal mit mal ohne Martin und Pferd.


    hth
    Moki

    der Welt... Halloween ist hier das, was die in den USA feiern, mir war nicht bewusst, das das hier außer bei Erwachsenefeiern schon so verbreitet ist.

    Wir hatten hier in der Stadt und speziell auch im Viertel früher ziemlich viele Amis (Grosse Kasernen).
    Da hat das, glaube ich, abgefärbt.

    Bringst Du es uns vorbei? Hier hat es im Minutentakt geklingelt. Wir haben jetzt einfach nix mehr, ausserdem soll die Motte schlafen.
    Viele toll kostümierte Kinder, einige mit Gedicht. Echt schön :)


    Was mich allerdings schon wieder ank***t, ist dass sie uns direkt am Anfang des Abends 3 Eier gegen die Fassade geworfen haben. Einfach so!
    Das hatte nichts mit Nichtaufmachen zu tun, das haben wir da nämlich immer noch. #sauer


    Hat jemand gute Tipps, wie man die Eier wieder abbekommt? Vom letzten Jahr sieht man nämlich auch noch Reste, obwohl ich da doll geschrubbt habe.
    Schade, eigentlich fand ich Halloween immer toll, aber das 2. Jahr mit Eiern verdirbt einem echt den Spass!

    Ausserdem betrifft es rein zahlenmässig an der US-Ostküste deutlich mehr Menschen.
    Und so wie es jetzt aussieht, gibt es ja eine Menge Opfer.


    Es ist ausserdem recht selten, dass ein Tropensturm mit solch einer Wucht so weit nördlich auf die USA trifft - sonst ist meist Florida betroffen. Die "Verbündung" mit dem Blizzard ist ja wohl auch ein seltenes Phänomen.