Beiträge von quark

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Was ist an 1,80m schlimm, das ihr sie unnötig röngt und Hormone geben wollt? Ich bin stark irritiert.

    Hochwuchs? Schon das Wort. Ich habe dabei an +2-2,20m gedacht. Aber 1,80m?

    Ich würde sagen: nichts machen und Tee trinken. Ja, mit der Menstruation wird das wachstum wesentlich langsamer.

    Haha, nehmt ihr alle neurodiversitäten mit?

    Ich glaube wie gasagt, so ganz am entwickeln kommt man nicht vorbei, aber wenn es dann physikkrams oder mathekrams ist, dann freut man sich ganz anders über die automatisierung und matrizenrechnung oder Optimierung, als zb button in eine Website zu programmieren.

    Ich bin auch für ein mint fach. Eigentlich egal welches. Viele landen am ende in der Softwareentwicklung, weil man eben auch in Physik, mathe und Chemie vorgänge automatisiert.

    Also wäre es nicht schlecht, wenn wenigstens eine Einführung in die programmierung im studium abgedeckt ist.

    Ich denke, wer als Autist ein abi schafft, der bekommt auch das arbeitsleben in seinen Wunschrichtungen gebacken. Und in mint verdient man ausreichend geld um ein gutes leben führen zu können.

    ashs‘ler in sozialen berufen haben da im vergleich bestimmt ein anstrengenderes leben.

    Ich hatte mich mal mit einem amerikanischen Professor unterhalten, der kannte das Deutsche Diplom nicht und hat es aus dem Bauch heraus als gleichwertig zu

    Bachelor eingestuft, dabei entspricht es ja dem heutigen Master.

    Ich hatte mich einen Tag lang in verschiedenste Vorlesungen meiner Studienrichtung reingesetzt. Und es war sehr klar, dass das Vordiplom dem Bachelor (Grundlage) entsprach und das Diplom dem Master (starke Vertiefung je nach Wahl und aufbauend auf den Grundlagen). Es gab tatsächlich fast exakt die gleichen Vorlesungen.

    In diesem Sinne finde ich ein gleiches wording in der Welt und einen anerkannten Abschluss nach dem „Vordiplom“ eigentlich besser als damals. Denn mit einen Vordiplom hatte man keinen Abschluss.

    Andererseits empfinde ich den Bachelor tatsächlich als keinen hohen akademischen Grad und sicherlich auch mit einigen Ausbildungsberufen erreichbar. Ich sehe eher, dass man sich den Bachelor selbst finanzieren muss, sich zum Teil sogar verschuldet und während einer Ausbildung sogar einfach Geld bekommen hätte und das dadurch einige junge Menschen schlechter wegkommen. Ich kann verstehen, dass es auch Bachelors nach Praxiserfahrung geschenkt gibt, einfach, weil es fair ist. Unsere Ausbildungen in Deutschland haben einen guten Ruf in der Welt, teilweise, weil es in anderen Ländern nur den Berufseinstieg ohne Theorieanteil gibt. Warum Ausgebildeten nicht die Chance geben, sich im Ausland bewerben zu können mit einem vergleichbaren Abschluss?

    Ich denke man sollte mit den Kindern genau schauen, was nach den Schulabschluss möglich ist. Vor allem, wenn sie sich nicht schon selbst festgelegt haben und dann geschickt entscheiden.

    Man kann auch ein Bachelor als Fernstudium nachholen, wenn man die entsprechenden Ausbildung schon hat und erspart sich vielleicht die meiste Lernerei. Kombiniert einfach clever.

    Meinem Kind mussten zwei (tote) Zähne gezogen werden, bevor die neuen kamen. Ich hatte gehofft, die schaffen es noch von den bleibenden rausgedrückt zu werden, aber es eiterte…

    Nun ja, sie haben lachgas benutzt und ich war nicht dabei. Ich hatte mich geweigert und wäre auch keine Hilfe gewesen. Das musste herr quark mit kind allein machen. Das ziehen war nicht das Problem. Eigentlich bauen sich die Milchzähne ja vorher ab und es fällt nur der obere teil ab. Ich schätze das solche haifischzähne noch einfacher raus gehen. Die Milchzähne von meinem Kind waren noch beachtlich groß (tief).

    Ok, wow, ihr sprecht vorher Namen und Parameter ab. Das klingt, wenn es nicht total einleuchtend ist, echt nach ner harten nummer ?.

    Heißt das im Umkehrschluss, das die ProgrammiererInnen dann keine Tests schreiben?

    Hi,

    ich lese es jetzt erst. Was ist es denn für eine Programmiersprache geworden? Ich hätte ihn zu java oder phython, statt c#, geraten. Noch schöner ist es, wenn er auch Kenntnisse in sh/linux scripts hat.

    Zu test driven. Wir machen das nicht konsequent vorher (ist es tatsächlich zwingend vor der programmierung oder ist das nur ein mythos?). Aber ich habe da bei code reviews schon ein Auge drauf, dass es grundsätzlich tests gibt, der Code so strukturiert ist, dass das Testen leicht möglich ist und diese Tests dadurch einfach und nachvollziehbar sind. Statt Tests tatsächlich vorher zu schreiben, finde ich es wesentlich wichtiger, das man den code und die test vor der ersten echten programmausführung schreibt. Unit-test sollten am meisten vorkommen. Mit mocks sind auch „integrativere“ unit-tests möglich.

    Diese form von test sind schon so eine Verbesserung zu altcode, dass es sich lohnt.

    Kerstin_Pfalz was heißt vorher? Bestimmt ihr Klassen- und Methodennamen? Oder redest du von sowas: „Cucumber ist ein Behavior-Driven-Development-Werkzeug zur textuellen Spezifikation von Anforderungen an Software und zur automatisierten Überprüfung dieser Beschreibung auf ihre korrekte Implementierung

    quark

    Wir waren mehrfach in venedig am meer, da ist so eine halbinsel/landzunge, die ist voll von Campingplätzen und kleinen Touristenstädten. Alles mit öpnv-fähren und bussen erschlossen. Tagesausflüge bei „schlechten“, also etwas kühleren, Wetter gab es dann nach Venedig. Also 27 statt 33 grad oder doll bewölkt. Denn an so super sommertagen hält man es kaum aus ohne wasserkontakt.

    Im Gegensatz zu den meisten, haben wir lange geschlafen, sind von 10-16 uhr am Strand gewesen und dann am Abend in die Kleinstadt zum Essen.

    Die meisten gehen vormittags und nachmittags baden und vermeiden die Mittagshitze. Aber mit sonnenschutz tshirts, Sonnencreme und sonnenhut, auch alles im Wasser, kann man eigentlich ziemlich angenehm seinen tag am und im Wasser verbringen. Kein Vergleich zu schnell frierenden Kinder oder mütter an ost- und nordsee. Ein Sonnenschirm ⛱️ braucht man. Es ist ein tolles Badewannenwasser. Mit kleinen Kindern ein toller Urlaub. Mit größerer wird es etwas langweiliger, weil es zu heiß für viel aktion ist. Außer am Abend.

    Es gibt voll bespaßungsurlaubsangebote und auch ruhigere. Grundsätzlich ist es schon voll. Die Strände waren bei uns immer kostenlos.

    Wir hatten beim ersten Kind so ein Bett als beistellbett umgebaut. Da lag unser Baby selten drin. Als aufsteh- und kranbelkind fand es die Gitterstäbe amüsant, während wir noch daneben dösen konnten. Aber als das zweite baby kam und das erste kind schon größer war, hat es gerne darin geschlafen. Beim Umzug haben wir es dann durch ein 1m bett mit kleinen rausfallschutz ersetzt. Das war flexibler, weil auch ein Erwachsener dort schlafen konnte.

    Kurz: extra kaufen nein, wenn schon da, dann nutzen.

    Die Jugendherberge in Rügen ist interessant. Direkt am Meer und im (noch) längsten Haus der Welt. Drumherum ist einiges zu erleben und mit der Bahn kommt man auch überall hin.

    Die jh binz ist schöner als prora. Direkt am strand und mitten in der kleinstadt. Proras Strand ist nicht so schön und man braucht fahrrad um wo hinzukommen.

    Wir haben Ende November zu bieten und ich würde dir raten die weihnachtsdeko trotzdem schon zu machen. Und die geburtagsdeko für ein paar tage quasi bunt dazwischen zu setzen.

    1. advent ist bei uns immer Geburtstag. Am zweiten Advent noch nicht so stimmung. Und so richtig weihnachtlich wird es erst zum 3. Advent. Und eigentlich finde ich das viel zu kurz.

    Wenn ihr jetzt erst am dritten Advent Geburtstag feiert, dann beraubt ihr euch ja jeder Vorweihnachtszeit. Es kann als Kind, so denke ich, sehr schön sein, in der Weihnachtsdekozeit Geburtstag zu haben. Gerade wenn die Kinder noch kleiner sind, unter 8 jahre, und Jahreszeiten und Monate noch nicht intellektuell verstanden haben, sondern es mehr ein Gefühl ist, dann beginnt doch die Vorfreude auf den Geburtstag für ein Dezemberkind mit der ersten weihnachtsdeko oder dem ersten Weihnachtsmarkt. Genauso wie ein Frühlingskind Erdbeeren oder Ostern und ein Sommerkind kurze Hosen und Hitze oder der erste freibadbesuch und ein herbstkind bunte Blätter oder Dunkelheit oder Schal und Mütze als Markierung nimmt, das bald der Geburtstag ansteht.

    Ansonsten kenne ich eine Familie, die die halben Geburtstage im juni dann groß als kindergeburtstag gefeiert haben.

    Unsere Schule hatte auch mal darüber nachgedacht eine fahrradwerkstatt aufzubauen, das dann aber leider wieder verworfen. Sie meinten, das es versicherungsmäßig eine Grauzone ist, wenn kein professioneller Fahrradmonteur dabei ist, der mindestens die Reparatur am ende abnimmt. Es könnte sich ja bei tempo 20 ein Rad lösen, oder ein Teil lösen, dass dann das Rad blockiert.

    Welche Ideen habt ihr da?

    Ich finde den Artikel immernoch doof, bin durch euch jetzt aber etwas heruntergefahren.

    Selbst zu stillen, statt fremdzuflaschen und dafür arbeiten zu gehen, bedeutet eben auch, auf geringeres Brustkrebsrisiko, Oxytoxin, Aufbau beiderseitiger Bindung zu verzichten.

    Das Baby selbst ist doch die weit größere Belastung und gut so, das wir da in Deutschland Mutterschutz, Elternzeit und Kündigungsschutz haben. Dann die Sache mit der Rückbildung/Erholung, es ist doch vollkommen ok, wenn man auch wegen den Strapazen von Schwangerschaft, Geburt und bedürfnisstarken Baby die Arbeit aussetzt. Denn am Ende dieser Schonzeiten ist stillen weniger wichtig, der Körper ist regeneriert und das Baby/Kleinkind auch nicht mehr ganz so bedürftig.

    Wie kommt man denn darauf das stillen zeitlich einem Vollzeitjob entspricht. Nach spätestens 3-4 Monaten sind meine Babys zu effizienten Trinkern geworden und das dauerte nie mehr als 2-3 Minuten, auch wenn es 10min wären, kommt man doch nie auf 8h pro tag (bzw 6h pro tag, weil man ja auch am Wochenende ran muss). Und nach 6 Monaten wurden doch die Abständen länger und wurden mit wasser und essen ergänzt.