Beiträge von Gundula

    Mein Sohn ist der 11. Klasse, hatte Latein zwar erst ab Klasse 6, aber es nach wie vor sein absolutes Lieblingsfach. Er meint, die coolsten Lehrer:innen der Schule seien die Lateinlehrer:innen, vermutlich hat sich in den letzten Jahrzehnten doch ganz schön viel geändert. Meine Tochter hatte ab der 6. Französisch, für sie war das auch genau richtig, aber für mein "ich mach den Mund nicht auf" Kind war Latein besser. Ich kann es schwer beurteilen, ich hatte Französisch bzw. habe, ich mach bis heute Kurse (mit mäßigem Erfolg)...


    Letztlich steht und fällt es mit dem Kind und den Lehrkräften, denk ich mal. Und das ist immer Roulette. Aber - wir haben jetzt wenigstens einen in der Familie, der Grammatik kann. Das ist oft hilfreich.

    Mein Sohn hat irgendwann im Kiga mal in die Hose gemacht und kam mit so einer Boxershorts aus der Grabbelkiste nach Hause und verkündete: "So demütlich (gemütlich), Mama!" Danach wollte er nur noch die demütlichen Boxershorts... Aufgetragen hat er die Sachen seiner Schwester lange. Inzwischen verzweifele ich beim Waschen, weil ich nicht mehr weiß, wem was gehört. Vater und Sohn die gleichen Shirts, Schwester und Bruder sehr ähnliche Hosen.


    Aber am Nettesten finde ich - bei irgendeiner Familienfeier trug ein kleines Mädchen eine Jacke, lange nicht gesehen usw., die mir sehr bekannt vorkam. Ich hab dann gesagt: "Die habt ihr doch von uns, die haben meine beiden doch auch getragen" und meine Cousine mischte sich ein: "Und ihr hattet sie von uns, meine Drei steckten doch auch schon drin!" Und da das kleine Mädchen einen großen Bruder hatte, der die Jacke natürlich auch trug - Familienjacke. Völlig am Thema vorbei aber ich mag die Geschichte.

    Zitat

    1986 gab es dazu sogar ein Lied. "Geil" von Bruce & Bongo. Es war sogar auf Platz 1 der Charts... Vielleicht hängt es auch mit dem Alter zusammen wie man das Wort bewertet.

    Ja. Und ich weiß noch, dass das bei Formel1 lief und ich am liebsten im Boden versunken wäre, weil mein Vater neben mir saß und ich dachte oder hoffte vielleicht weiß er ja nicht so wirklich, was das heißt. Natürlich wusste er es. Aber er hat mir keinen Vortrag darüber gehalten.

    Ich weiß nicht mehr. Ich weiß nur, dass ich beim Lesen abgebrochen bin vor Lachen und die Lehrerin total spaßbefreit unterwegs war. Aber das war sie sowieso.

    Zitat

    Kind in der Krippe erzählt mir, dass es zuhause zwei Laternen hat. Ich frage: "wie sehen die denn aus, deine Laternen?"

    Kind überlegt kurz und antwortet dann: "gut sehen die aus!"

    Das hat mein Sohn in der Grundschule im Sexualkundeunterrichtstest gebracht. Frage: Wie siehst du aus? Antwort von ihm: Gut.


    Und die Rotkohlanziehsachen würde ich auch gerne sehen! #ja

    Meiner auch. Und hat mich fassungslos angeguckt als ich gefragt hab, ob er nicht vielleicht Jacke mitnehmen wolle (Standardspruch: Zieh eine Jacke an, mir ist kalt!). Im Sommer rennen sie mit dicken Pullis rum, wenn es kalt ist, reicht ein T-Shirt. Man muss es alles nicht verstehen.

    Ich sag ja, keine Ahnung, ehrlich gesagt hab ich mich auch noch nie drum gekümmert (ich trinke selber viel öfter Tee). Ich kam nur wegen des Schräg-anguckens drauf. So nach dem Motto, vielleicht haben ja auch andere Lokalitäten solche Anweisungen rausgegeben.

    Malzbier hab ich immer bekommen, wenn ich meine Oma im Ruhrpott besucht habe. Das war das Highlight des Samstagabends - sie trank ein Bier und ich ein Malzbier. #ja


    Kaffee darf ich nur an Menschen über 16 verkaufen, irgendeine Vorschrift, welche auch immer. Gelegentlich passiert es mir, dass ich junge Lehrer:innen für Schüler:innen halte und sie frage, wie alt sie denn seien. Per du natürlich. Manchmal ist das leicht peinlich. Obwohl meine Kinder mir beteuern, dass ich langsam in das Alter komme, in dem mir nix mehr peinlich sei... Was ihnen peinlich ist.

    Larina Für meine Nerven ist das knapp. Die 16% werden noch gewaltig aufholen, die sind deutlich professioneller unterwegs als wir. Nur bräuchten wir das Geld dringender. Ist auch im Grunde egal, ich würde es fast jedem Mitmacher gönnen. Aber gewinnen will ich trotzdem.


    Wir sind übrigens - wenn ich mich schon sowieso mehr oder weniger geoutet habe - im Mai vom örtlichen Schützenverein zur Corona-Toilettenpapierchallenge nominiert worden, auch wenn das Thema Toilettenpapier ja offenbar zum Glück vorbei ist. Wir haben mit den Augen gerollt und ein bisschen vor uns hin geflucht, weil wir da mit Hygienekonzept und so echt genug zu tun hatten - aber half ja nix. Für 4 Minuten haben wir echte 7 Stunden gebraucht. Ihr könnt mich bewundern, wie ich die Klorolle schnappe. Und ich HATTE es allen anderen vorher gesagt, dass ich nicht fangen kann und wir das lassen sollen. Hat auch nur ungefähr 17 Anläufe gebraucht. (

    ) Trotzdem - das war eine richtig lustige Aktion. Ich schick's jetzt ab, weil ich toll finde, dass ihr uns unterstützt. Anonym ist sowieso langweilig.

    Ich hab meinem Patenkind, das mit um so 7 Jahre oder so getauft wurde, ein Apfelbäumchen geschenkt. Und Lego Krams. Dem Pastor hat er damals im Taufgespräch gesagt, dass er sich taufen lassen will, weil er dann endlich den Todesstern von StarWars bekommen würde. Der Pastor fand das sehr einleuchtend.