Beiträge von Basia

    Ein Alptraum für alle Beteiligten, erschütternd.


    Natürlich kann die Fahrzeugklasse was dazu, nicht die Marke. Maries Ansatz der Schadwirkung auf den Unfallgegner wäre so wichtig. Diese fahrenden Wandschränke braucht kein Mensch (der nicht gerade regelmäßig Pferdeanhänger oder Boote hinter sich herzieht). Den Untertitel "Porsche erfasst Kleinkind" finde ich schon reißerisch und ein wenig hetzend.

    Auch hier 3 Kinder und keines schlief vor 1 Jahr oder noch mehr alleine im liegen ein.


    Letztens habe ich mit eigenen Augen gesehen, dass es Kinder gibt, die das können: da hat sich ein müdes 10 monatiges Kind auf unseren Teppich gelegt, das Ärmchen über die Augen gelegt und - ist eingeschlafen! Einfach so. Ohne stillen, schaukeln, klopfen oder sonst was. Ich hatte bis dahin solche Kinder für ein Gerücht gehalten.


    Bei allen meinen Kindern ging und geht nix ohne Körperkontakt und Bewegung. Ich finde Odettes Beschreibung herrlich zutreffend; im liegen stillen, Zentimeter für Zentimeter Körperkontakt reduzieren, VORICHTIG wegrollen und leise rausschleichen :-)


    Wie bei den anderen, hilft bei und Stillen im liegen, Po klopfen, Kinderwagen, TT bzw Manduca. Und Geduld. Wenn man es akzeptiert und sich drauf einstellt, ist es nicht mehr so schlimm. Und letztlich ist es eine recht kurze Zeit - auf so eine Lebensspanne gesehen ;-)

    Mit deinen Qualifikationen kannst du echt viel machen, auch durchaus mit ernsthaft Geld verdienen. Nur Mut!


    Allerdings sehe ich das Thema Projektarbeit mit gemischten Gefühlen. Arbeite selbst in IT-Entwicklungsprojekten und Einführungsprojekten als Freelancer. Und es ist schwer bis unmöglich Stellen in Teilzeit zu bekommen. Als Programmierer ist das noch anders. Klassische Projektleitung (auch TPL) wird in der Regel nie in Teilzeit ausgeschrieben. Zumindest ist das meine Erfahrung. Es sei denn, du bist ein absoluter Spezialist für etwas. Dann hast du gute Karten dein Spezialwissen gegen freie Zeit einzutauschen.

    Zudem kommt, dass Freelancer oft nicht an ihrem Wohnort einen Job bekommen, es sei denn du wohnt in Köln, Frankfurt oder München.


    Wenn du Interesse hast, die auf dem Projektmarkt umzusehen, dann schau mal unter http://www.freelance.de unter http://www.gulp.de. Da kannst du einen guten Überblick bekommen, was gerade gefragt ist. Und dich entsprechen Weiterbilden. Querschnitssrollen wie Testmanager, Anforderungsmanager (Requirements Engineer) sind ggf. noch teilzeitfähig. Aber meiner Erfahrung nach sind wie gesagt eher Spezialkenntnisse bestimmter Systeme, über die du einen familienkompatiblen Job bekommst.


    Alles Gute!

    prima, freut mich für dich.


    Ich empfehle dir sehr (für deine und Babys Gesundheit, falls du stillst) deine Werte nochmal 3 Wochen nach der Geburt zu checken. Ich vermute, die werden dann wieder im Keller sein.

    Mir persönlich haben erst 3 Infusionen von Eisen/Ferritin, B12 und Folsäure wieder zu vernünftigen Werten und Beschwerdefreiheit verholfen. Die Erste im letzten Drittel der Schwangerschaft, die 2 etwa einen Mont nach Geburt und die letzte 3 Monte nach Geburt. Besonders in der stressigen Erstlingszeit mit Baby hatte ich weder Zeit noch den Kopf mich um Amaranth, rote Beete und sonstiges Gedöns zu kümmern. Es hätte ohne Infusion auch deutlich länger gedauert wieder auf gesunde Werte zu kommen. Also keine Sorge vor einer Infusion. Das geht ganz unkompliziert beim Hausarzt.


    Alles Gute für dein Bauchbaby und dich und eine wunderschöne Geburt wünsche ich euch!

    Hallo liebe Rabengemeide,


    ich bin auf dieses Buch gestoßen zum Thema Schädlichkeit der Anti Baby Pille. Kontrazeptionssyndrom von einem Dr.van Treek, Allgemeinmediziner.


    Ich habe die Pille vom 16 bis zum 27 Lebensjahr genommen und kann mich lebhaft an einige der in dem Buch häufiger genannten Symptome erinnern. Zum Beispiel Schilddrüsenfehlfunktion (inklusive Hormonbehandlung), quartärlich wiederkehrende Blasenentzündugen mit massivster Antibiotikabehandlung. Seit dem Absetzen der Pille hat sich die Häufigkeit der Blaseninfekte schlagartig von 5-8 im Jahr auf 0 (=Null) gesenkt. Schilddrüse ist seit dem auf wieder völlig im Lot. Zufall?


    Ich persönlich bin aus einem Konglomerat aus Gründen durch mit der Pille, werde nie wieder eine nehmen. Der geistige/spirituelle Aspekt hat bislang die Hauptrolle für mich gespielt, Die Wegmanipulation der vollmenschlichen Eigenschaft "mütterlicher Fruchtbarkeit" greift die Frau in ihrer Seelenebene an und verletzt sie schwer.
    Aber dass die rein gesundheitlichen Beeinträchtigungen SO krass sein könnten, hat mich überrascht.


    Wie seht ihr das Thema? Eure Erfahrungen? Was haltet ihr von dem Buch? Der Methodologie? Bin kein Profi was Studien angeht, aber mir scheint, es werden in dem Buch bestenfalls Fallstudien mit Interpretationen angeboten. In meinen Augen ist das "nicht wissenschaftlich" also evidenzbasiert. Dennoch; was ist, wenn da was dran ist? Wie viele Frauen werden geschädigt/schädigen sich unwissentlich selbst mit der Einnahme der Pille?


    Danke!


    LG
    Barbara

    war bei mir ähnlich, nach etwa 1 Jahr war dann aber kaum ein Unterschied mehr zu vor den Schwangerschaften. 4 Wochen sind quasi noch nix, Geduld.

    ach Mist, tut mir sehr leid, dass euer Sohn und ihr so eine schwere Zeit durchmachen müsst. Ich drücke alle Daumen, dass sich das alles schnell verwächst und in Wohlgefallen auflöst!


    Kannst du dir Globli bringen lassen? Ich würde dir Aconitum in D6 (zuerst) und dann in C30 (nach 2-3 Tagen) empfehlen, ist ein typisches Schockmittel. Es wird dir helfen, zur Ruhe zu kommen und den Emotionen ihre heftigen Spitzen nehmen. Wirkt besser als Rescue Tropfen.


    Alles Gute, vor allem dem kleinen Mann!

    brauchst dich nicht aufregen, bin schon weg. Bringt nix, weder dir noch mir. Meinen Senf dazu hast du gelesen, der passt dir nicht, ok. Muss er nicht. Wünsche dir trotzdem alles Gute.

    liebe Cornflake,


    du fühlst dich hier als Gluckenmutter abgestelmeplt, weil viele dich hier so wahrnehmen. Und weil die meisten dies von sich selbst, zumindest als Tendenz, kennen. JEDE Mutter hat die Glucke in sich, würde ich behaupten. Die Kunst ist es, mit der Zeit davon abzulassen. Zum Wohle eures Kindes, aber vor allem zu Wohle eurer Beziehung.


    Ehrlich gesagt kann ich den Fatalismus deinem Mannes total nachfühlen. Du bist so starr in deiner Haltung und in deinen Prinzipien und Maßstäben, dagegen kommt man und Mann nicht an. Und wir offenbar auch nicht.
    Du bekommst von vielen Müttern, die das zumindest mehrfach hinter sich haben, unisono die Rückmeldung: "laß die beiden machen, vertraue, die werden sich finden." Aber was du die ganze Zeit machst, ist abwehren und argumentieren, warum das bei euch nicht geht, wie schlimm dein Mann das macht und dass es gegen deine Prinzipien geht und überhaupt ist geht es nicht. Du merkst ihr müsst da raus, bist aber nicht bereit dich auch nur einen Zentimeter zu bewegen. Da würde ich auch in Fatalismus verfallen.


    Ich wiederhole mich: es ist jetzt DEINE und nur DEINE Entscheidung aus diesem Teufelskreis des Mißtrauens und Be- und Verurteilens rauszukommen. Laß ab von deinen starren Vorstellungen, vertrau deinem Mann und geh weg wenn er sich ums Kind kümmert. Wenn du ihn mit dem schreienden Kind allein läßt, sag ihm "du hast mein volles Vertrauen, ihr macht das schon. Du bist ein guter Vater". Und dann geh.


    Deinem Kind passiert NICHTS, wenn es beim Wickeln mal öfter weint als bei dir. Davon trägt es keinen Schaden. Aber eure Beziehung nimmt schnell massiven Schaden, wenn du nur an deinem Mann rumkrittelst, ihm nicht vertraust und immer wieder vorhälst, er macht es nicht richtig und seine Ansicht wäre nicht richtig. Und ein Schaden in eurer Bezieheung schadet dem Kind unendlich viel mehr als ein paar Tränchen beim Wickeln. Das ist der trade off den du gerade zu machen hast. Eine kurze Zeit lang ein paar Tränchen mehr versus Schaden an eurer Vertrauensbeziehung.


    Ich wünsche dir eine gute Entscheidungsfindung. Ihr könnt beide gestärkt daraus hervorgehen.

    ich habs in so einem kleinen veganem Cafe ungelogen 4x innerhalb eines Monats erlebt, dass ich vor so einem "sympathischen" Schild stand und innerhalb von 15 min keiner kam. Und einmal war der Laden innerhalb der Öffnungszeiten ohne jegliches Schild zu. Da ich dem veganem Konzept unbedingt eine Chance geben wollte und eben auch durchaus für Zwischenfälle des Laadeninhabers Verständnis habe, habe ich es 4x in diesem Monat versucht. Inklusive Kinder im Schlepptau und umständlich Parkplatz suchen. Danach hat mich der Laden nie wieder gesehen. Irgendwann ist Sense.


    Wenn du das Schild oder Laden kurz zu wirklich als Ausnahme hast, ist das sicher kein Problem. Sollte es sich wider Erwarten häufen, würde ich sehr empfehlen die Öffnungszeiten anzupassen. Ich finde sowas nämlich, bei Wiederholung!, ziemlich unhöflich. Ähnlich, wie wenn ich bei Verabredung immer wieder warten gelassen werde. Das schwingt so ein "meine Erledigung ist gerade wichtiger als deine Zeit". In einer Freundchaft ist das schon so lala, in einem Geschäftsverhältnis finde ich es schlicht unprofessionell.


    Aber vielleicht kommt es auch drauf an, wo der Laden steht. Ist es in einem Dorf, einer kleinen Stadt oder einem Stadtteil mit eigenem "Dorfcharakter", wo sowas durchaus üblich ist, mag es es eher als sympathsich durchgehen und auf Verständnis stoßen. In den mittelgroßen Städten, die ich kenne, ist es völlig und vollständig unüblich und wird auch schnell vom Kunden abgestraft.

    Da gibt es nur eine Lösung: du entscheidest dich loszulassen. Sowas ist eine Entscheidung. Geh du den ersten Schritt, dann wird er von dem Fatalismus ablassen können. Gehe ins Vertrauen zu ihm. Laß deinen Kontrollfetisch los und vertrau dem Vater deines kindes. Der wird das sicher anders machen als du, aber bestimmt keinen Deut schlechter.

    an Lucid stört mich, dass es so eckig ist, die Kästchen und so. Es mutet so hart an. Die Farben würden bei Lucid bleiben, denn die anderen aus dem Farbschema finde ich gar nicht schön.
    Chameleon hat weiche Ecken, das Pertol finde ich sehr schön, zumindest auf meinem Handy sieht es schön aus.