Beiträge von asreileeth

    bei Augenerkrankungen oder bei Hornhautverkrümmung ab 4 Dioptrien oder bei Kurz-/Weitsichtigkeit ab 6 Dioptrien oder bei Sehleistung unter 30% zahlt die Kasse für das Glas was dazu, allerdings nur auf Rezept vom Augenarzt. Viel ist das aber nicht.

    Ich bin eindeutig über 6 Dioptrien, aber von Kk-Zuzahlung war noch nie die Rede. Völlig egal, ob mit oder ohne Rezept und auch egal, ob Kette oder kleiner Laden.

    Hier ist Apollo okay und kulant, zudem hab ich dort eine gute optikerin, die mit mir wirklich lange in mehreren Terminen ausgetestet hat, was ich brauche (bin seit zig Jahren Brillenträgerin, so langsam geht es Richtung gleitsicht, da altersweitsicht hinzu kommt), ohne mir was aufzuschwatzen, fielmann extrem überlaufen und der kleine optiker recht teuer (meine Gläser sind halt eh schon nicht billig...).

    Rüdesheim? Sorry, aber bloss nicht. Asiatische Touristen in Massen.

    Dinkelsbühl fand ich übrigens auch eher voll. Aber bei weitem nicht so extrem voll, wie andere, stimmt so gesehen schon.


    Vorbuchen mag ich nicht. Wir sind mit Kindern unterwegs, da entscheidet es sich eher sehr spontan, was wir machen. Wetter, Lust und Laune, wieviel Zeit noch ist... So haben wir in Berlin paar "muss man gesehen haben" Sehenswürdigkeiten ausgelassen und sind stattdessen durch Kreuzberg gezogen. Haben die graffiti bestaunt, türkische Süßigkeiten gegessen und einfach mal geguckt (da wir sehr ländlich wohnen, war das für die Kids echt ne andere Welt).

    In London war eigentlich dies und jenes geplant, aber dann liefen wir an der National gallery vorbei, die Kids fanden es gut, anstatt tower Bridge und tower gab es 2h Kunst. War sehr sehr schön. Tower Bridge haben wir dann halt aus der Ferne zugewunken, war auch okay.

    Für uns ist es gut so, feste Pläne würden uns zu sehr einzwängen.

    Alternative Ideen - hm, gebraucht nach einem Tisch gucken? Weil vielleicht jemand anders einen guten gekauft hat und den nimmer braucht?

    Oder anders - unser Schreibtisch ist Marke Eigenbau, weil es schlicht nix gab, was unseren Wünschen entsprach. Besteht aus 2 Ikea-Alex, 1x mit Schubladen, 1x offen und obendrauf eine dicke Massivholzplatte ausm Baumarkt auf Maß zugeschnitten. Hab ich solange geschliffen und geölt, bis ich mit der Oberfläche zufrieden war. Hat den Vorteil, dass ich bei Bedarf nochmal abschleifen kann und wenn wir den umstellen sollten, könnte man den auch kleiner machen oder auch nur Teile davon benutzen (nur Platte mit Füßen, auf einer Seite Füße, an der anderen Alex, nur die Unterschränke, whatever.

    Ikea gebraucht - ganz ehrlich, bei sowas bewundere ich Eure Geduld. Ich hab die nicht und irgendwo auch nicht die Zeit. Anzeigen durchstöbern, warten, bis was passendes reinkommt, rumtelefonieren, hinfahren, vermutlich feststellen, dass es doch nicht passt uswusf.

    Wir nutzen unseren Kram eher recht lang bzw. achten drauf, dass die Teile umzugsfreundlich sind (unser Bett ist 20 Jahre alt, wurde in der Zeit zigmal auseinander gebaut und umgezogen und nach wie vor völlig okay) oder kaufen tatsächlich bewußt nach dem "wenns kaputt geht, war´s wenigstens nicht teuer" - Prinzip. So Js Schreibtisch und Stuhl, weil die Sachen bei ihr schon nach kurzer Zeit echt schlimm aussehen, egal, wie teuer und solide sie waren. Wenn das Zeug dann wegfliegt, dann ist es in einem Zustand, den man mit gutem Gewissen niemandem mehr zumuten kann.

    Mit dem Mix kann ich leben, gebraucht kommt darin eher nicht vor.


    Ansonsten find ich dieses Thema generell schwierig. Ich geh auch durchaus ganz gern mal shoppen - nicht immer, aber gelegentlich hab ich echt Spaß dran. Es müssen ja dann keine 10 Teile werden, ein passendes neues ist genug.

    Und ich mag hübsche Sachen, die zusammen passen. Und bin echt sehr sehr froh und dankbar dafür, dass wir es uns leisten können, selbst auszusuchen, welche Möbel hier stehen und welche Klamotten wir tragen. Das war nicht immer so. Ich kenne Zeiten mit Klamotten aus der Kleiderkammer, mit abgelegten Möbel, Hauptsache, überhaupt paar Stühle und ein Sofa und immer dieses "sei dankbar, überhaupt was zu haben, egal, ob die Hose kneift oder das Sofa potthässlich ist". to be continued, Termin reinbekommen.

    ich hab auch wenig verständnis, kann aber etliche Abzockestellen und es ist leicht verdientes Geld für di kommunen.

    und hängt massiv mit den pro Jahr gefahrenen Kiilometern zusammen. WEnn ich beruflich viel unterwegs bin ist die wahrscheinlichkeit einfach auch höher.....

    Nö. Hier werden seit zig Jahren auf 2 Autos um die 35-40.000km p. A. Drauf gefahren, von 2 Fahrern. Paar Unfälle gab es (selten selbst schuld gewesen) , ab und an (Max 1x im Jahr) ein blitzerfoto, aber immer 0 Punkte.

    Mein Vater fährt noch mehr, da paketzusteller und auch gut 30km weg zur Arbeit, in zig Jahren einen Punkt bekommen.

    Man muss halt aufpassen und sich an die Regeln halten.

    Pest oder Cholera. Die Strecke in etwas kürzer (beginnend zwischen Salzburg und München) fahren wir mehrmals im Jahr.

    Die a8 zwischen Ulm und Stuttgart ist gefühlt eine einzige Baustelle, die a7 hat bei aalen - Dinkelsbühl ne Baustelle, die imho einspurig ist... Bei der a9-a3 Version steht man andauernd um Nürnberg rum und dann nochmal bis hinter Würzburg. A6 hat um heilbronn rum immer was.

    Im Grunde ziemlich egal, wir entscheiden auf der Höhe von Günzburg, ob a8 oder a7 weiter. Und vorher bei München, ob nicht doch a9.

    Meine Kinder schwimmen auch nicht im Verein. J. Hat das ein Jahr lang gemacht, aber das ist schlicht verdammt umständlich gewesen und sie hatte gegen Ende null Spaß dran.

    Wir sind aber im Sommer bei gutem Wetter spätestens jeden dritten Abend am badesee, da schwimmen die Kinder auch schon mal von einem Ufer zum anderen. Es ist netter, ruhiger, entspannter und nicht voller Chlor und total laut. Im Winter gehen wir alle paar Wochen ins Schwimmbad. Früher noch viel öfter, aber j. Kommt mit den Menschenmassen, der Lautstärke und der Luft dort drin nicht gut klar. An reinem Leistungsschwimmen hätte hier keiner spass, s. Macht zudem genug andere Sportarten.

    Geplansche haben wir mit den Kids selbst jahrelang betrieben. Weil rosarot meint, das zählt für die Eltern nicht.

    Keine Ahnung, wie das bei den anderen ist, j. Hat kurse eh ziemlich verweigert und s. Auch nur Seepferdchen im schnellverfahren gemacht, weil ich schlicht nicht die Kapazitäten habe, jede Woche zig km zum Schwimmbad zu fahren, damit Kind effektiv 20min im Wasser verbringen kann. Rest ging (incl. Abzeichen) teils in eigenregie, teils über die Schule.

    Wahrscheinlich hab ich es schon vor langer Zeit zu threadstart geschrieben, uns war es extrem wichtig, dass die Kinder schwimmen können (und ja, auch die baderegeln im Schlaf aufsagen und vor allem sich selbst einschätzen können und viel Respekt vor Wasser haben, mir wäre als Teenie meine sehr gut schwimmende Schwester fast unter den Augen ertrunken), weil wir schlicht viel Zeit am Wasser verbringen. Skifahren dafür z. B. Null, wir fahren nicht Ski.

    Gehalten hätte er wahrscheinlich lang. J. Hatte nur ab Mitte der 7. Klasse keine Lust auf klassische schulrücksäcke, wie so viele in dem Alter. Die Freundin wollte ihren Satch auch nimmer.

    Der aktuelle von j. Ist eher kleiner. Sie ist aber eher der Typ "dann bleibt das Buch eben zuhause" und nutzt inzwischen eher einzelne Blätter als hefte.

    Edit:die Anzahl der möglichen Fächer verändert sich eigentlich nimmer groß.

    Ich hab grad fewo-direkt genommen, Nordsee als Beispiel, den Zeitraum, 3 Personen und dann auf unter 70 Euro pro Nacht und 2 SZ eingestellt, einiges von den paar Treffern war dann bei genauem nachsehen nicht verfügbar, andere aber schon...

    Und manchmal wird auch kurzfristig abgesagt, täglich reingucken lohnt sich...

    Bei booking das gleiche.

    Wäre Normandie was?da ist es imho auxh hübsch und nicht zu teuer...

    2 Schlafzimmer ist halt schon ein bißchen größer. Einfach nur getrennte Räume, sprich Kind schläft im Wohnzimmer aufm Sofa, reicht nicht?

    Und es gibt garantiert irgendwas, ganz ganz sicher. Gib nicht auf...

    Ehrlich - wenn ich jetzt j. Und zwei ihrer Freundinnen nehme, dann haben sie in Sachen "oh cool, darüber würde ich mich echt freuen" bis auf Gutscheine generell keinen gemeinsamen Nenner. Unterschiedliche hobbies, Musik, Klamotten, Vorlieben.

    Nimm nen kinogutschein oder Amazon. DM käme hier bei 2 von 3en gut an. H&m nur bei einer uswusf...