Beiträge von paulina

    Enaira


    Das ist ja nochmal ne Nummer krasser...


    Wenn ich schon ein offenes UnterrichtsFach anbieten...dann sollten da auch alle Werte gleichwertig behandelt werden.


    In der GS meiner Kinder war nicht alles super...aber sowas hat es dort nicht gegeben.


    Obwohl meinem Sohn auch der Kurzhaarschnitt als bessere Frisur schmackhaft gemacht wurde...Dieses Thema hatte er aber im.Kiga schon durch...er hatte sich da als 3-4 Jähriger die Haare aufGrund Gruppendruck schneiden lassen...ende vom Lied... kein FriseurBesuch bis zum Ende der Grundschule...nur eine Freundin durfte hin und wieder ein wenig an den Konturen arbeiten

    .denn da sind ja nur die Muslime

    Sagen die das oder ist das deine Deutung?

    Es gibt ja noch andere Gründe, atheistische Kinder bewusst in den religionsunterricht zu schicken.

    Mir wurde das so ins Gesicht gesagt..


    "Wie kannst du nur... deine arme Tochter"


    Die fand es dort prima...nette Kinder...die viele Fragen stellten...die meine Tochter nicht nachvollziehen konnte, da es für sie bis dahin völlig egal war, wer was glaubte...anderes aussah ect


    Wir gesagt...nicht alle Eltern waren so drauf...aber doch erschreckend viele

    Ja...er findet parallel zur Reli-Unterricht statt.


    Meine Tochter war damals das erste Kind, welches in den "Förderkurs" ging, ohne Migrationshintergrund. Die Atheisten schicken ihre Kinder eher in den Reli-Unterricht, als in den FörderKurs...denn da sind ja nur die Muslime


    Das ist eine absolute rassistische Mistkacke...aber irgendwie stört es niemanden..

    Ich habe es mal angesprochen...wurde abgeführt.


    Also die Tatsache das mein blondes Mädchen dahin ging...die verstört viele...


    Wobei ich viel nettes Feedback gerade von den Müttern der anderen Kinder in Förderunterricht bekommen habe...bzgl meiner konsequenten Haltung, dies durchzuziehen.

    Enaira


    Ja...sowas ist nervig...wenn selbst die Lehrkräfte sich einmischen...aber gleichzeitig das Mädchen nebenan für ihr tolles Haar lobt.


    Und ich bin soooo froh, daß meine Kinder nie gemobbt wurden, weil sie in der GS in den "Deutschförderkurs" (ander Bezeichnung für Sammelbecken anders bzw nichtgläubige Kinder) gingen.

    mir gehen die Irrtümer am Allerwertesten vorbei..


    Wenn der Junge aber z.B. aus dem Herrenklo geschmissen wird ( da war er so 8 Jahre)... obwohl er sagte, dass er ein Junge ist...


    Dann sind auch bei mir Grenzen erreicht.


    Zumal ich hier zwei Kinder habe, die ständig für das andere Geschlecht gehalten wurden...(die Tochter mittlerweile nicht mehr.. die muss gerade an der SexismusFront kämpfen... anderes blödes Thema)

    Meine Tochter fragt mich Sachen, die andere Teenies ihre Mütter nicht fragen würden.... Also ich traue ihr tatsächlich zu, mich nach Enthaarungsmethoden zu fragen

    Hier ebenso...

    .und vor einigen Monaten hat sich mich auch zum Thema Rasur (Beine und Achseln) gefragt...ich sollte sogar Hand anlegen...

    Was ich auch gerne gemacht habe #cool

    Dass jemand glaubt, die Mutter müsse sich beim Geschlecht irren... :stupid:

    Unfassbar!

    Das geht noch „besser“: Tochter (Teenager) einer Freundin wird ständig für einen Jungen gehalten & wenn sie selbst es korrigiert, wird ihr oft genug vehement widersprochen, dass sie ein Mädchen ist.

    Das passiert meinem Sohn (13) auch ständig..


    Dabei ist an ihm nix weibliches.....bis auf das hüftlange Haar...


    Und vor 15 Jahren wurde mich auch öfters vehement widersprochen...denn das Kind hatte keine Haare und konnte daher kein Mädchen sein...#finger

    Ich spreche meine Tochter und ihre Freundinnen (4-8), meine Schülerinnen (10-18), meine Freundinnen (30-40 grob), meine Mom und ihre Freundinnen (65-75), meine Oma und ihre Freundinnen (85-95) und meine Kolleginnen (25-65) unterschiedslos mal mit "Mädels", "Damen" oder irgendwas dazwischen an. Die Männer analog mit "Jungs" oder "Herren".

    Ist das vielleicht ein Generationen(-der-Sprecherin)-Ding? Oder regional? Ich find das ganz normal und wäre ohne Euch nicht drauf gekommen, dass das jemand schlimm finden könnte...

    Hier kann ich unterschreiben..


    Verfolge diese Mädels-Diskussion doch recht verwundert


    Es kommt aber natürlich immer auf die Umstände an... es gibt Situationen...da bin ich niemandems Fräulein...oder Dame...#zwinker