Beiträge von paulina

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    https://www.gesundheit.gv.at/k…/guertelrose-herpeszoster

    Gürtelrose (Herpes zoster)

    Die Gürtelrose ist eine durch das Varicella-zoster-Virus (VZV) aus der Familie der Herpes-Viren ausgelöste Infektionskrankheit. Zehn bis 20 Prozent der Varizellen-Erkrankten erleiden später Herpes zoster. Insgesamt entwickeln pro Jahr etwa zwei bis fünf von 1.000 Menschen eine Gürtelrose. Die Erstinfektion mit dem Herpes-Virus findet meist in der Kindheit statt und verursacht Windpocken. Nach dem Abheilen verschwinden die Viren nicht vollständig aus dem Körper, sondern einige bleiben quasi „schlafend“ lebenslang in Nervenknoten vorhanden. Sie können nach Jahren reaktiviert werden.




    So wurde es uns auch erläutert.


    Gegen die Gürtelrose werden auch zunehmend Menschen ab 50 oder 60 geimpft...

    In D läuft hin und wieder ein TV Spot zu dieser Impfung

    janos

    Dann sind wir und doch einig...


    Mir ist es völlig hulle...


    Bei uns läuft es halt so wie schon geschrieben...bei anderen läuft es anders.


    Die Häme kommt meiner Meinung daher, dass sich diese Väter (oft) rühmen, am praktischen Leben ihrer Kinder teilzunehmen...und dann nichts über ihre Kinder wissen.

    Sowas erlebe ich im realen Leben hier öfters..

    Und wisst ihr...das Ganze ist echt lustig...


    Wenn ich an die Tatsache denke...dass ich hier die in der Nachbarschaft die totale Antimutti bin...

    Die ihre Kinder mit 3 Jahren in den Vollzeit-Kiga schickte...Arbeitet..deren Mann die Fenster putzt (obwohl er Vollzeit tätig ist)...deren Sohn hüftlange Haare hat....die unmögliche Ehefrau, die ohne Einverständniserklärung in doppelter Ausführung einfach so ganz alleine in Urlaub fährt... und dann im umkehrschluss die Helikoptermutti ist, deren Kinder alles mit ihr besprechen (trotz rotziger Pubertätsphasen)...Was wiederum auch für Kopfschütteln sorgt...denn so eine innige Mutter-Kind Beziehung ist bestimmt toxisch und nicht gesund..


    Wenn ich eines in den letzten 15 Jahren gelernt habe...

    Ich mache eh alles falsch...

    also kann ich es direkt so machen, wie ich es für richtig halte..


    Und irgendwas muss ich richtig gemacht haben..denn mein 13 Jähriger Sohn erkennt Genderkacke 1457 km gegen den Wind...

    Wenn beide Eltern es nicht wissen...und bei Bedarf nachschauen..ist es doch ok


    Genderkacke wird es erst, wenn ersichtlich wird, das Papa da keinen Bock drauf hat und alles auf Mama anwälzt

    Ich habe nicht behauptet...dass sich einige hier nicht für ihre Kinder interessieren


    Für MICH gehören diese Infos zu meinem Leben dazu...ich weiß auch, welche Blumen meine Schwiegermutter mag...und womit ich meiner Freundin eine Freude machen kann.


    Andere interessiert dies nicht...


    Dafür kenne ich mich mit anderen Sachen nicht gut aus...

    Ich fand nur diese Fragen in den beiden Link's blöde...denn alle Antworten gehören für mich zu meinem Alltag..den wir hier als Familie leben.

    Meine Kinder kennen übrigens auch meine Größe...das Geburtsdatum ihres Vaters..und wo der Impfpass liegt



    Wie andere ihr Leben gestalten...wie schon geschrieben...ist mit egal

    Da ich mich für das Leben meiner Familie interessiere...

    Kenne ich den Namen Ihrer Klassenlehrer genauso wie den Namen des Chefs meines Mannes...

    Ich kenne auch alle Kleidergrößen und bringe ihnen spontan was mit, wenn ich mit ner Freundin shoppen gehe...


    Ich denke gerade die Fragen zur Familie hat viel mit ---wieviel Interesse...wieviel Tischgespäche...wieviel miteinander..gibt es als komplette Familie.


    Und mir persönlich ist es hulle..wie andere ihr Leben gestalten...


    Ach...und wann die Mülltonnen kommen...steht im Plan...sowas merkt sich keiner...und zur nächsten U werden wie eingeladen ...


    P.s

    Das oben geschriebene gilt auch für meinen Mann... der lt diesen netten Link wohl ins Museum gehört...volle Punktzahl

    Ich frage mich bei den aktuellen Infos..


    Was wurde dort im Land all die Jahre gemacht???

    Warum waren die USA und auch wir Deutschen dort überhaupt?... wenn keine zwei Monate nach Abzug der Truppen doch wieder alles so ist...wie vorher?


    Gab es da irgendwelche Absprachen?..ist da irgendwas geregelt worden für die Zeit nach dem Abzug?


    Oder wurde einfach alles geräumt...und gehofft, es regelt sich schon von alleine...


    Ich bin echt schockiert...

    @casa


    Ich habe die Story meinem Sohn erzählt...er hat auch hüftlange Haare... man sieht ihm jetzt mit 13 Jahren auch an, dass er ein Junge ist.

    Gang...Stimme...Klamotten..


    Er meinte...

    "Sowas passiert mir auch ständig...Letztes auf dem Herrenklo...ich wasch mir die Hände...kommt ne Stimme aus dem off....Junge Dame, sie sind hier falsch" 8o


    Er hat sich dann umgedreht und gefragt..."meine Schwester ist schon draußen???"


    Er ist da echt schmerzbefreit...