Beiträge von kleine_schwester

    Oh ja,
    zwei Zähne waren innerhalb der letzten Woche auch dran gewesen #freu


    Den ersten hatte er nach dem ersten zaghaften Wackeln so lange bearbeitet, dass dieser keine 24-Stunden-Chance mehr hatte.

    Heute wäre hier die Ranzenparty gewesen.


    Wäre ...... wenn nicht sowohl Immo als auch ich krank daheim gelegen hätten #augen


    Nun ja, werden wir wohl demnächst doch mal etwas weiter fahren für eine gute Beratung. Denn vor Ort ist die Auswahl doch arg begrenzt.


    Schuluntersuchung haben wir übernächsten Montag.

    Huhu,


    bei Ella läuft alles bestens.
    Seit ein, zwei Wochen schreibt sie mit dem Füller. Seitdem ist ihre Schrift auch schon um einiges besser geworden, da sie nicht mehr so fest aufdrückt.


    Antolin gibt es hier schon länger.
    Ich glaube, es war schon kurz vor den Herbstferien gewesen.
    Ella macht das wirklich gern. Was auch kein Wunder ist. Denn eine Leseratte ist sie sowieso und sie hat immer schon gerne diese Bücher gehabt, wo am Ende auch Quizfragen/Leserätsel stehen.


    Ihre Lehrerin hatte wohl schon zweimal die Punktzahlen der beste drei Schüler(innen!) verlesen, was meiner Meinung nach nicht sein muss.
    Aber die übrigen Punktestände wissen die Kinder nicht voneinander.


    In der Stadtbücherei schaut Ella allerdings schon genau darauf, dass sie nicht ein Buch erwischt, was keinen Antolin-Aufkleber hat.
    Aber wie gesagt nicht unbedingt wegen der Punkte, sondern weil sie das so schrecklich gern macht. Und dann noch am Computer!


    Im Mathe haben sie gerade mit dem multiplizieren begonnen.
    Bisher gab es die 2er-, 1er- und 10er-Reihe.
    Vielleicht kommt sie ja heute mit der 3er-Reihe nach Hause.

    Für uns war in der vergangenen Woche schon der "Beurteilungs"-Termin durch den Schulleiter.


    Das fordert hier die Schulbehörde des Kreises, um rechtzeitig diejenigen Kinder herauszufiltern, die scheinbar noch nicht schulreif sind.
    In den Fällen kann dann schneller gehandelt (spezielle Förderung, Rückstellung) werden.


    Für Immo war das alles kein Problem.
    Er hat alle "Aufgaben" gelöst und war auch super schnell durch.
    Soo schnell, dass er dann noch 15 Minuten auf dem tollen Schulhof spielen konnte/musste.
    Ich hatte den Termin nämlich extra so gelegt, dass wir die große Schwester nasch Schulschluss mit nach Hause nehmen könnten.


    Dieser erste Test läuft hier bei uns sehr spielerisch.
    Es wurde ein Buch zusammen angeschaut und dabei mit ihm ins Gespräch gekommen.
    Er durfte seinen Namen schreiben und einen Menschen(sich selbst) malen, ein paar wenige Reihenaufgaben (= wo ist genau der gleiche Pfeil wie ganz vorn in der Reihe ...), und Zahlenverständnis/visuelle Mengenerfassung.


    Die amtsärztliche Untersuchung ist dann erst irgendwann im Frühjahr.


    Schulranzen:
    Im Januar/Februar steigt hier in der Stadt immer eine große "Ranzenparty".
    Dort werden wir Ranzen testen und vielleicht auch einen kaufen.
    Das Personal dafür kommt aus einem großen Laden, der auf Ranzen spezielisiert ist.
    Von manchen Marken sind noch extra- Spezielisten dabei.

    Bei uns wurde in der ersten und wird auch jetzt noch in der zweiten Klasse viel umgesetzt.
    Dabei werden hier auch die Wünsche der Kinder meist mit berücksichtigt.


    Zum Hören:
    ich weiß nicht, wie der Unterricht bei euch abläuft.
    Aber bei uns ist es so - und war insbesondere zu Beginn der ersten Klasse so - dass die Lehrerin eher mittendrin ist statt vorne am Pult.
    Dort sitzt sie in der Tat eher selten.

    Interessante Umfrage.
    Bei mir selbst war es wohl recht früh - genaueres muss ich erstmal meine Mutter fragen.


    Bei meinen Kindern ist es definitiv später; ob das vom Vater "vererbt" ist, können wir leider nicht mehr nachvollziehen, da meine Schwiegermama schon verstorben ist und mein Schwiegerpapa damals ständig auf Montage utnerwegs war.


    Ich kann mir das auch echt nicht vorstellen, dass Kinder nachts mit unter 3 schon gar nicht mehr Pillern. Klar, Einzelfälle die nachts offenbar nicht müssen kann ich mir vorstellen.


    Aber alle andern? Und wie erzieht man Kinder dazu, nachts trocken zu sein?

    Ich weiß hier aus meinem Umfeld sicher von mindestens zwei Fällen, in denen die Kinder nchts sogar wesentlich eher trocken waren als tagsüber.
    Aber das kam auch von allein so.
    Ich denke "erziehen" kann man das nicht.



    Ach so, abstimmen mache ich später!

    Ach fairy,


    das lese ich ja jetzt erst.
    #knuddel gute und schnelle Besserung/Linderung/Durchstehen wünsche ich dir.



    Das Verhalten des KH wegen der Pumpe ist mir schleierhaft.
    Das wäre ja so, als ob z.B. mein Mann wegen einer Bandscheiben-OP akut im KH wäre und dort kein Insulin bekommen würde ... überspitzt gesagt.


    Wenn du da keine Nerven/Kraft für hast, darum zu "kämpfen" würde ich das tolle Angebot von Molly annehmen.
    Die Verordnung bekommst du bestimmt nachträglich über deine(n) Gyn, sollte das notwendig sein.

    AoiAngel,
    ich finde deas insbesondere aus wirtschaftlichen gründen sehr vernünftig, dass ihr den Ergo schon gekauft habt.


    Hier sind ja gerade Herbstferien (meine Zweitklässlerin sitzt mir hier gelaaaangweilt gegenüber und schreibt Wunschzettel 8) )
    und die Schulanmeldung ist dann Ende kommender Woche (Do. + Fr.).


    Hier ist es so, dass man ohne Termin dorthin geht (auch ohne Kind) und der Reihe nach drankommt.
    Die Sekretärin nimmt die Daten auf und das war es.


    Für den Schuleignungstest durch den Rektor (wohl im Dezember rum) und dann im Frühjahr die schulärztliche Begutachtung gibt es dann irgendwann einladungen mit festem Termin.

    Guten Morgen Leslie,


    wir sind hier in NRW, aber das wird bei euch wohl nicht viel anders sein, denke ich:


    Bald jetzt noch im Spätherbst ist hier ein Elternsprechtag (im Frühjahr dann ein weiterer); dort werden genau diese Dinge mit der/dem KL besprochen.
    Diese/r hat sich dann vorher auch mit eventuellen Fachlehrern besprochen, was denen bei den einzelnen Kindern aufgefallen ist oder auch nicht.


    Wenn es dich sehr beschäftigt, kannst du ja schonmal nach dne Terminen für den Elternsprechtag fragen.

    Wir machen es hier ebenso wie du.


    Gerade an den Fehlern soll die KL auch erkennen könnten, wo die einzelnen Schüler stehen.


    Ich mache nur Stichproben, bitte meine Tochter manchmal, auf ihre Schrift zu achten und weise sie höchstens darauf hin, wenn sie wegen “schnell machens “ mal wieder die Aufgabenstellung nicht richtig gelesen hat (z.B. dann subtrahiert statt addiert oder Sowas)

    Ich finde die Seite kopflaus.ch recht informativ.


    Dort steht, dass man die Haare vor dem Durchkämmen mit dem Läusekamm mit einer stinknormalen Haarspülung ordentlich ein"schäumen" soll. Dadurch werden die Läuse eine Weile bewegungsunfähig und können nicht mehr weg krabbeln.


    Als Kamm habe ich so einen aus dem Haustierbedarf genommen (den wir hier wegen des Katers sowieso liegen haben).