Beiträge von Orpheo

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Noch eins? Wenn sie einen ungefragt beim Parken reinwinken wollen und auch direkt damit loslegen.

    Das ist doch aber nur nett? Also ich mein, würd dich das auch aufregen, wenns eine Frau wäre?

    Wir müssen mit unserem Bulli rückwärts über Fuß/Radweg auf eine vielbefahrene Straße...

    Es sind immer ältere Herren oder junge Männer die sich so richtig toll vorkommen, die ungefragt anfangen rumzuwinken. Denen ist auch vollkommen egal, das sie die Verkehrssituation von ihrem Standpunkt aus gar nicht überblicken können...

    Frauen machen sowas nicht.


    Meinem Mann passiert das übrigens nie, mir 1-2 mal im Monat - seit neun Jahren #rolleyes

    Ich schaue in die Welt,

    in der die Sonne leuchtet,

    in der die Sterne funkeln,

    in der die Steine lagern,

    die Pflanzen lebend wachsen,

    die Tiere fühlend leben...


    2019, erstes Klassentreffen 20 Jahre nach dem Schulabschluss: 16 Leute rätseln wie der Morgenspruch anfängt, jemand googelt, liest die ersten Worte vor. Alle stimmen ein und sagen ihn fehlerfrei bis zum Ende auf - drei Sekunden später konnte sich niemand an den Anfang erinnern #freu


    edit: den Sonnenlichtesglanz hab ich auch nur erkannt weil J. hier, dank Homeschooling, jeden Morgen den Morgenspruch aufsagt, an den kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern...

    Im Sonnen Lichtes Glanz stammt aus dem Morgenspruch der 1.- 4. Klasse der Waldorfschule.

    Bei mir hat’s leise geklingelt und meine J. hat es gerade bestätigt #ja

    Ganz aufsagen können wir ihn aber alle nicht, das funktioniert nur mit der ganzen Klasse...

    Er war Einzelkind, 15 Monate alt, vermutlich das erste mal das er andere Kinder (bewusst) regelmäßig nackt gesehen hat, zwei haben einen Penis, das dritte nicht, ich konnte verstehen, dass ihm das merkwürdig vorkam 😉

    Kind schreit aus dem Wohnzimmer, aprpops nichts: "Mama braucht einen Penis."

    Ich, leicht verwirrt: "Warum den?"

    Er:"Ohne Penis kann man nicht leben!"


    bvnN1CMm.jpg

    Das scheint eines meiner Tageskinder auch geglaubt zu haben. Ich hatte damals zwei Jungs und ein Mädchen. Der eine Junge hat jedes Mal wenn ich das Mädchen gewickelt habe, einen hoffnungsvollen Blick in die Windel geworfen und war jedes Mal wieder schwer enttäuscht, dass da immer noch kein Penis gewachsen ist. Er hat das Mädchen ehrlich bedauert, die Mimik sprach Bände 😂

    vielen lieben Dank fürs raus suchen Orpheo!

    Gerne 🙂


    Hier in NRW ist das Gesetz etwas präziser formuliert, hier soll mindestens ein Gespräch im Jahr geführt werden.

    Wir haben in drei Kindergärten (zwei in Deutschland, NRW, einer in Österreich) immer mindestens zwei Gespräche pro Jahr gehabt. Selbst bei meiner Großen vor 15 Jahren schon.

    Wie es im Moment unter Coronabedingungen in den Kitas aussieht weiß ich nicht, aber für meine Tageskinder plane ich wie immer zwei Gespräche.

    Zitat

    Art. 11
    Bildungs- und Erziehungsarbeit in Kindertageseinrichtungen; Erziehungspartnerschaft

    (1) 1Das pädagogische Personal in Kindertageseinrichtungen soll alle Kinder entsprechend der Vielfalt des menschlichen Lebens unterschiedslos in die Bildungs- und Erziehungsprozesse einbinden und jedes Kind entsprechend seinen Bedürfnissen individuell fördern. 2Das pädagogische Personal soll die Kompetenzen der Kinder für eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben im Sinn eines sozialen Miteinanders fördern.
    (2) Eltern und pädagogisches Personal arbeiten partnerschaftlich bei der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder zusammen.
    (3) 1Die pädagogischen Fachkräfte informieren die Eltern regelmäßig über den Stand der Lern- und Entwicklungsprozesse ihres Kindes in der Tageseinrichtung. 2Sie erörtern und beraten mit ihnen wichtige Fragen der Bildung, Erziehung und Betreuung des Kindes.

    https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayKiBiG-11

    Ich habe zwei Schwestern, wir haben sehr unterschiedliche Namen. Meine Mutter hängt vor jeden unserer Namen die erste Silbe der beiden anderen Namen und weil sie dann eh schon zu viel gesagt hat, lässt sie den Rest weg. Ich heiße Je-Ni-Ma, meine Schwestern hören auf Ni-Ma-Je und Je-Ma-Ni. #freu

    Lustigerweise sind die Silben immer in der gleichen Reihenfolge...

    Ich kann die Haase-Ems-Tour wärmstens empfehlen :) die bin ich vor drei Jahren alleine gefahren.

    Ich war acht Tage unterwegs und bin meistens zwischen 50 und 65 km pro Tag gefahren, insgesamt waren es 413km.


    Den Weserradweg von Höxter bis Vlotho bin ich vorletztes Jahr mit P und C gefahren. Da war mir zu viel los, besonders am Wochenende war es sehr sehr voll...

    Das hat mir meine Mutter heute Nachmittag erzählt und es macht mich immer noch fassungslos:

    Die Dorf-Grundschule hat einen Projekttag zum Thema Afrika geplant. Meine Mutter wurde gefragt, ob sie ihre Djembe ausleihen würde. Freitag wurde sie informiert das die Djembe nicht gebraucht werde, da nur sieben Kinder am Projekttag teilnehmen. der Rest der Klasse (10-15 Kinder müssten das sein) könne aus religiösen Gründen* nicht am Projekttag teilnehmen, daher würde für diese Kinder Ersatzunterricht angeboten #blink

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll mich aufzuregen #hmpf


    *die gehören alle einer evangelischen Freikirche an...

    Diese Reihenuntersuchungen sind totaler Mist. Hier gibts auch nur einen Datenschutzzettel und die Woche in der der Zahnarzt (der wohl gar keiner ist - C. hatte ihn mal gefragt...) kommt wird genannt.

    Bei uns war die vor drei Wochen, P. hat einen Zettel bekommen, angekreuzt war Versiegelung.

    Drei Tage später hatten wir halbjährliche Kontrolle, die Versiegelungen sind völlig in Ordnung, aber es gibt drei andere Baustellen (von denen ich schon wusste bzw. es ahnte), keine davon so versteckt das der Schulzahnarzt sie hätte übersehen konnte #rolleyes

    Nein, nicht okay.

    Das Arbeitszeitgesetz sagt 8h am Tag, max. 48h die Woche. In Ausnahmen 10h am Tag, max. 60 die Woche, aber das muss in einem bestimmten Zeitraum wieder ausgeglichen werden. Alles vorrausgesetzt du bist angestellt, bist du selbsständig darfst du schuften bis zum umfallen...

    Wie das mit Bereitschaft aussieht weiß ich nicht.

    Ich habe gerade ein Tageskind (18 Monate) mit algerischen Wurzeln, Muttersprache französisch mit arabischen Anteilen. Die Eltern sprechen schlecht deutsch, für mehr als Alltagsunterhaltungen reicht es nicht und selbst da weiß ich oft nicht, wie viel sie wirklich verstanden haben #hmpf. Letzte Woche habe ich mitbekommen das sie zuhause mit dem Kind deutsch sprechen weil das Kind ja deutsch lernen muss.

    Ich habe versucht ihnen zu erklären warum es wichtig ist, dass sie mit ihrem Kind ihre Muttersprache sprechen, stoße aber auf taube Ohren. Ich denke, dass ich mit einem (mehr oder weniger wissenschaftlichen) Artikel über die Wichtigkeit der Muttersprache auf mehr Gehör stoßen würde. Mein praktisch nicht vorhandenes Französisch ist aber zu schlecht um was passendes zu finden #schäm könnt ihr mir da weiterhelfen?