Beiträge von towanda

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Ich habe die Interviews für meine Masterarbeit vor zwei Jahren mit F4 transkribiert und bin damit gut klargekommen. Es ist einfach zu bedienen und hatte alles, was ich brauchte. Maxqda finde ich für zwei Interviews von dieser Länge übertrieben.


    Wir haben die Lizenzen über die Uni bekommen, vielleicht ist das bei deiner Schwester auch eine Option?

    An diejenigen, bei denen die Schule soviel Bildschirmzeit verlangt: was ist denn, wenn Eltern das ablehnen? Oder machen da alle widerspruchslos mit, geben ihren Kindern die Geräte usw.? Ich würde da komplett verweigern. #schäm

    Naja, ich würde nicht ernsthaft sagen wollen, dass die Kinder nicht am Unterricht teilnehmen sollen. Ich bin eigentlich froh, wenn sie Unterricht haben und finde es einen großen Vorteil, dass sie mit Tablets und Videokonferenzen mittlerweile von zu Hause fast nach Stundenplan arbeiten und direkten Kontakt zu ihren Lehrer*innen haben.

    Im letzten Frühjahr hatten meine Kinder deutlich weniger Zeit mit elektronischen Medien, aber dafür hingen sie schulisch total in der Luft. Besser war das nicht.

    Hach, so ein Baby täte ich gerne mal wieder nehmen. Den Gymnastikball müsstest du uns allerdings dazu geben, unserer ist beim Schuckeln von Kind Nr. 4 geplatzt.


    Aber ich mag gerade keins von unseren Kindern abgeben. Die sind im Moment wirklich sehr schnuckelig (und würden sich bestimmt total über ein Baby freuen).

    Ich weiß nicht, wie alt deine Kinder sind. Davon hängt wahrscheinlich ab, was ihr machen könnt.


    Unsere Tochter ist im März während des Lockdowns 13 geworden. Wir hatten ein ausgedehntes Frühstück mit Geburtstagskuchen, dann sind die großen Geschwister zu Besuch gekommen, sie hat Geschenke ausgepackt und wir sind gemeinsam rausgegangen. Erst in den Garten zum Kubb Spielen, dann zum Kaffee-und-Kuchen-Picknick in den Park, mit Bällen, Frisbee und Jongliersachen.

    Abends gab es das Wunschessen des Geburtstagskinds und danach einen Film nach ihrer Wahl.


    Es war ein schöner, runder Tag, der ihr sehr gefallen hat. Die Feier mit Freund*innen ist ausgefallen. Eigentlich wollten wir sie im Sommer nachholen, aber das haben wir alle ganz vergessen.


    Mit jüngeren Kindern würde ich eine längere draußen-Aktion vorbereiten, z,B. eine Rallye zu Fuß oder mit dem Rad, Geocachen o.ä.

    Ich bestelle auch recht viel, habe aber bisher fast immer Alternativen zum großen a*** gefunden. Außer gestern...#angst

    Meist suche ich über eine Preisvergleich-Seite und häufig sind die Sachen woanders sogar günstiger. Ich habe auch schon oft die Verkäufer bei a*** gegoogelt und dann direkt über deren HP bestellt.

    derFabian: Mein Partner hat in der Firma, in der er arbeitet, die Teilzeit für Männer eingeführt. Das konnte er machen, weil er dort seit Jahren unersetzlich ist. Seitdem hat der Anteil von Familienvätern in Teilzeit (30-35 Stunden) massiv zugenommen. Also wenn Du jetzt schon eine Weile in Deinem Job bist, lohnt sich vielleicht ein neuer Teilzeitversuch und Du hilfst anderen jüngeren Männern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

    Same here: Mein Mann war in seiner Firma der erste und es sind einige Männer nachgezogen, auch Führungskräfte.

    Einen Versuch ist es sicher wert.

    Wir hatten bis vor einem Jahr auch noch den Römer Jockey vorne. Das hat mir auch sehr gut gefallen, weil ich mich dann noch ein bisschen mit ihm unterhalten konnte...


    Wird das vorne mit dem DDR-Sitz sehr eng beim Treten? Ich habe nämlich ziemlich lange Beine...

    Das kommt auf dein Fahrrad an.


    Ich hatte zum Treten genug Platz, aber zwischen dem Kindersattel und meinem war es ziemlich knapp. Da bin ich beim Aufsteigen manchmal hängen geblieben.


    Am besten, du probierst es einfach aus. Die Sitze sind wirklich toll, ich hatte auch 10 Jahre lang einen.

    towanda dennoch finde ich 20-30km dennoch cool. Das koennte meine nicht, fährt aber auch halt ein relativ kleines Rad.

    Stimmt, das ist schon cool.


    Beliebter Teil unserer Familienlegende ist die erste Tour meiner großen Tochter zum Baggersee kurz nach ihrem dritten Geburtstag, als sie gerade Fahrrad Fahren gelernt hatte.


    8 km hin und 8 km zurück auf dem 12er Puky. Sie wollte unbedingt selbst fahren und hat sich fast totgestrampelt, aber war stolz wie Bolle.

    towanda, deine 4jaehrigen koennen Familientouren von 50-70km fahren? Jetzt bin ich schwer beeindruckt. Meine 4.5jaehrige fährt ein 14Zoll Rad.

    Nein, unsere Touren waren in dem Alter 20-30 km lang und das haben sie mit Pausen super hinbekommen.


    Mit 4,5 waren sie aber auch schon mit 16 Zoll unterwegs.


    Das mit den 50-70 km hat jemand anders geschrieben.

    als sie im Follow me-Alter waren.

    Was ist denn Follow-me Alter?

    Follow me-Alter wäre für mich, wenn die Kinder alleine Radfahren können (das war bei uns mit Anfang drei), aber noch nicht die Familien-Touren mitfahren können (bei uns dreieinhalb bis vier).


    Ich hätte never ever ein Zweijähriges aufs Follow Me gesetzt, meinen Kindern hat es in dem Alter noch deutlich an der erforderlichen Reife gemangelt um sitzen zu bleiben, keinen Scheiß zu machen und nicht zu bremsen.


    Als sie dafür alt genug waren, konnten sie auch sicher und ausdauernd radfahren.

    Dann schreibe ich jetzt mal contra Follow Me...


    Wir haben es nur ein paar mal benutzt und dann wieder verkauft.


    Mein Mann ist ein paar Touren damit gefahren und war eigentlich ganz angetan.


    Mir war es zu wackelig und ich hatte immer das Gefühl nach hinten schauen zu müssen, was mein Kind gerade macht. Dazu konnten unsere Kinder auch schon gut 15-20 km-Touren mitfahren, als sie im Follow me-Alter waren. Wenn es nötig war, haben wir sie mit der Hand kurze Strecken geschoben.


    Insgesamt fanden wir den Anhänger deutlich praktischer wegen der Zulade-Möglichkeiten und weil das Kind sich darin wirklich ausruhen kann.