Beiträge von towanda

    Es gibt ja in vielen Familien auch nur ein Kind, was picky ist ... spricht ja auch gegen die These. Ich habe eins, was total unkompliziert is(s)t und eines eher picky... auf dem Tisch steht dasselbe.

    Hier genauso.


    Spannenderweise ist das picky-Kind viel lieber fertig zubereitete Sachen als selbst Gekochtes. Und das, obwohl wir auch schon immer frisch und m.E. gut und abwechslungsreich gekocht haben.

    Hat jemand eine Empfehlung für einen Campingplatz an der Mecklenburger Seenplatte? Oder einen anderen Tipp für einen Platz, der aus dem Nordwesten mit Bahn und Fahrrädern erreichbar ist?


    Unser geplanter Spiekeroog-Urlaub muss leider ausfallen, weil der Zeltplatz nicht öffnen darf. Jetzt suchen wir eine Alternative.


    Wir mögen es eher naturnah und ruhig, ohne viel Animation. Gerne mit Wasser in der unmittelbaren Umgebung, ein bisschen was zum Anschauen wäre auch schön.

    Wir haben grob den Freitagabend als Filmabend mit Chips und kleiner Flasche Limo. Das hat durch den Freitagsfilm auf dem KiKa angefangen. Aber das kann ohne Desaster auch wann anders stattfinden oder ausfallen, wenn was anderes dran ist.

    Den haben wir auch, genau aus dem gleichen Grund.


    Und Samstags essen wir selbst gemachte Pizza. Wenn es gerade besser passt, wird der Samstag aber auch schon auf den Freitag oder Sonntag verlegt.


    Pizza bestellen oder essen gehen am letzten Schultag hat hier auch Tradition.


    Sonst sind wir ziemlich flexibel. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass die Kinder mittlerweile schon recht groß sind.

    Herzlichen Glückwunsch! #laola

    auf der Homepage kann man einzelne online Tickets für Kinder kaufen. Grad gestern für die Tochter erledigt.

    Das ist dann offenbar neu. Bis zu den letzten Herbstferien ging das noch nicht, wir mussten immer an den Schalter.

    Ich habe mal nachgefragt, die Begründung war, damit Kinder nicht einfach alleine Tickets buchen und sich in den Zug setzen können...#hammer

    Ich hab im Frühjahr 2019 für meinen 8jährigen Sohn ein Ticket zur Alleinreise online auf der Website gebucht und ausgedruckt. Er ist im Sommer 2019 gefahren, war gar kein Problem.

    Ihr habt Recht, ein Kind alleine geht. Sorry!


    Bei uns ging es wie bei der TS um zwei Kinder, die alleine fahren sollten.


    Wenn man das zweite Kind eingibt, wird die erste Person automatisch zum Erwachsenen und die zweite zum nicht zahlenden Kind. Da helfen nur Tricks wie getrennt buchen oder der Gang zum Schalter.

    auf der Homepage kann man einzelne online Tickets für Kinder kaufen. Grad gestern für die Tochter erledigt.

    Das ist dann offenbar neu. Bis zu den letzten Herbstferien ging das noch nicht, wir mussten immer an den Schalter.

    Ich habe mal nachgefragt, die Begründung war, damit Kinder nicht einfach alleine Tickets buchen und sich in den Zug setzen können...#hammer

    Oh, Herzberg ist in unserer Nähe. Mal schauen wer noch so da ist. Wir waren früher ab und an auf dem Open Flair. Fand ich mit Kindern sehr schön.

    Open Flair wurde mir auch schon mehrfach empfohlen.

    Wie alt waren deine Kinder da?

    Ich war schon mit Kindern aller Altersklassen auf dem Open Flair. Und es war immer anders, aber immer gut.

    Die ganz Kleinen waren im Tuch immer dabei. Je älter sie wurden, umso mehr waren sie beim Kinderprogramm oder mit uns auf den Konzerten. Oder alleine unterwegs.

    Das Gelände ist sehr überschaubar.

    Im Singular müsste es wohl des*der Sozialarbeiter*in heißen,

    Nö, warum? Da ginge auch das generische Femininum mit * als Zugeständnis an die anderen Geschlechter.

    Angenommen, es geht um eine Person, die im Bereich sozialer Arbeit tätig ist. Wir wissen nicht, welches Geschlecht diese Person hat.

    Also: "der Rollenwechsel der Sozialarbeiter:in"

    Das sehe ich genau wie casa.