Beiträge von Elfchen

    Hier gibt es eine, wie ich finde, sehr gute Analyse des Interviews von Natascha Strobl: *Klick*

    Vielen Dank für diesen Link.

    Das ist sehr erhellend.


    Mir macht dieser Möchtegern Goe**els wirklich Angst.

    Der meint das richtig Ernst. Nicht so wie die olle Trixi, die in diese Rassistenkacke rein geboren wurde und fleißig alles nachplappert, sei es auch noch so dämlich.


    Wenn der Bernd :D Höcke es irgendwann in die Regierung schafft, brechen richtig düstere Zeiten an.

    Dann werd ich linksextreme Gutmenschin auswandern müssen.

    Hilfe #stop#heul Mir ist so kalt.

    Ich brauche nachts die 2. Decke und hab nen Schlafanzug an, weil ich sonst erfrieren.

    Und Socken #kreischen ätzend ist das.

    Leggings hab ich auch nicht mehr genug, nähen geht grad nicht, die gute Overlock ist in der Nähmaschinenklinik...


    Ich möchte das nicht. Auswandern klingt sehr verlockend #yoga

    Außerdem ist unser Router kaputt und ich kann nicht mal anständig schauen, wie das Wetter die kommenden Tage wird.

    Wehe, der Sommer kommt nicht noch mal zurück. Dann gibt es aber riesen Ärger #sauer

    Sie haben aber Recht.

    Menschen, die die AfD wählen sind Rassisten. Da gibt es keinerlei Spielraum.

    Niemand kann sagen, er hätte von nichts gewusst.

    Ganz ehrlich?

    Ich hab keinen Bock mehr auf deren Sorgen und Nöte.

    Mich und meine Sorgen und Nöte nimmt doch auch keiner Ernst.

    Wieso sollte man die wirren Ängste einer Minderheit, und das sind sie, nicht mehr und nicht weniger, Ernst nehmen?


    Man kann mit AfD Wählern nicht reden. Die lassen sich nicht überzeugen, nicht durch die besten Argumente der Welt.

    Wer Rassisten wählt, ist ein Rassist.

    Oh, das ist ja sehr interessant.

    Wobei , wenn ich mich recht erinnere, zahlen wir für die Workbooks/Arbeitshefte tatsächlich nix.

    Lektüren kosten allerdings eine Kleinigkeit #blink und zusätzliche Arbeitshefte mussten wir zumindest während der Grundschulzeit zahlen.


    Ich kann mich doch aber nicht direkt mit der ganz neuen Schulleitung anlegen #angst

    Oh nein.

    Tochter hat auch schon ausreichend Brucherfahrung.

    Letztes Jahr im Februar linker Oberarm kurz überm Ellbogen.

    Wurde in einer 2 stündigen Op mit 3 Drähten fixiert und mit einer Schiene von den Fingern bis kurz vor der Achsel ruhig gestellt. Diese kamen nach 6-7 Wochen wieder raus in einer ambulanten Op. Die Schiene durfte sie noch ein paar Tage dran lassen. Leider hatte sich dann nach dem Fäden ziehen eine Stelle infiziert (ich hab die KG in Verdacht).

    Damit haben wir bestimmt noch mal 4 Wochen rum laboriert, bis sie endlich wieder Sport machen und schwimmen durfte. Also insgesamt locker 3 Monate ohne Sport und ,was am schlimmsten war, ohne reiten. Nach der Drahtentfernung hatte sie 6 mal KG. Ist wieder alles bestens, Arm voll belastbar.

    Diesen März ist sie beim Schlittschulaufen blöd gefallen und hatte eine Radiusfraktur mit 4 Wochen Gipsschiene, aber ohne Op.



    Edit wollte noch erwähnen, dass sie damals in der Chirurgie der Uniklinik Heidelberg operiert wurde. Die haben auch eine Kinderstation und immer Kinderchirgurgen im Haus.

    Beim letzten Armbruch hab ich Mann mit Kind auch direkt da hin geschickt, da weiß ich mein Kind bestens versorgt.

    Ganz ehrlich, ich finde nicht, dass man so weit fahren muss. Hier gibt es viel tolles zu sehen und erleben.


    Vergessen in meiner Aufzählung:

    -Burg Steinsberg in Sinsheim-Weiler

    -Prezero Arena der TSG Hoffenheim (Bundesligaverein) in Sinsheim, in Zuzenhausen ist deren Trainingszentrum, da kann man wohl öffentliche Trainings anschauen

    Wenn ich mich recht erinnere, kann man auf der Elsenz paddeln, ist aber nix großartiges

    -Neckarsteig Wanderweg

    Ich würde einen Termin für ein Beratungsgespräch bei einer Kieferorthopädin ausmachen und dort mein Problem schildern.

    Wenn es sich nur um diesen einen Zahn handelt, kann man das evtl. sogar mit einer losen Spange regeln.

    Aber das wird bestimmt keine Kassenleistung sein, heißt, ihr müsstet die Kosten komplett selbst tragen.

    Gestern abend hat sich im Unterkiefer der Ring um den einen Backenzahn gelöst, der Bogen sitzt aber noch fest. Die Praxis hat heute keine offizielle Sprechstunde, ich erreiche dort auch niemanden. Eine Mail habe ich auch schon geschrieben.

    Wie schätzt ihr das ein? Muss da schnell gehandelt werden oder reicht da am Montag anzurufen?

    Ich würde bis Montag warten, wenn nix stört oder piekt.

    Freizeitbad gibt es noch das Aquadrom in Hockenheim und das Aquatoll in Heilbronn.

    Schwarzach hat einen kleinen aber feinen Tierpark. Und Mosbach auch eine Jugendherberge klick

    Da sollte man aber schon dazu sagen, dass man mit Kindern über 4 nur Samstags da rein kommt und es keinerlei Rutschen gibt.

    Noch gibt es das nicht. Wird aber noch ein Rutschenmegadings gebaut. Der gleiche Betreiber wie die Therme Erding.

    Kinder dürfen nur in den Wellnessbereich nur Samstags. Der normale Schwimmbereich ist für alle da, ist aber wohl halt langweilig. Wir waren noch nicht.

    Oh, hallöchen! Das ist ja toll.

    Hm, Unterkunft, da kenn ich mich nur begrenzt aus, ich wohn ja hier :D

    Was schwebt euch denn da so vor? Hotel, Pension, Ferienwohnung oder Jugendherberge?

    Mit etwas Glück macht die Jugendherberge Dilsberg im Oktober wieder auf. Das ist zwar mehr so Richtung Heidelberg, aber die Umgebung und die Juhe an sich sind spannend.

    Im Herbst macht die Klima-Arena in Sinsheim auf. Das Auto & Technikmuseum Sinsheim ist immer einen Besuch wert. Dort kann man unter anderem eine Concord und eine Tupolev sehen und begehen, es gibt ein Imax 3D Kino mit Dokus und einen kleinen Spielplatz im Außenbereich.

    Dann gibt es hier überall die Alla Hopp Spielplätze, die sind toll für Groß und Klein.

    Wenn man auf Freizeitparks steht, bietet Tripsdrill an. Super für große und kleine Kinder, sehr schöner Wildpark dabei.

    In Heilbronn ist dieses Jahr die Bundesgartenschau ,und die Experimenta ist toll bei schlechtem Wetter (so eine Art Mitmachmuseum).

    Bruchsal selbst kenn ich nicht so gut. Da war ich nur mal im Schloss.


    Und natürlich Heidelberg. Ich finde, das sollte man unbedingt besucht haben.

    Am Neckar gibt es aber auch noch andere schöne Orte, viele Burgen...


    Äh ja, ich glaube, man merkt, dass ich meine Heimat sehr mag #schäm


    Frag gerne, wenn du noch was wissen willst.

    Das müssten aber doch auch andere mal bemerken, dass so häufig der Sinn völlig entstellt ist.


    Ich finde das nicht sehr dramatisch. Das sind vielleicht mal einzelne Wörter, im Kontext wird das aber klar.

    Manchmal eben nicht. Und nur von diesen seltenen Fällen spreche ich #confused

    Ich mach mich wohl doch mal auf die Suche....