Beiträge von Elfchen

    Und wisst ihr, was mich ganz depressiv macht? Der Gedanke, dass dieser Sommer unmöglich genauso genial und großartig werden kann, wie der letzte, weil das nun mal ein Ausnahmesommer war. :(#crying

    Ja genau, das denke ich auch. Ich weiß, es war zu wenig Regen und so, aber ich habe es echt genossen und war ab September richtig betrübt das es bald zu Ende ist. Ich bin echt in der falschen Klimazone geboren glaub ich. Ich will keinen Regen bei 15° im Sommer, wie oft hatten wir das schon bitte? Wochenlang oft :(

    Mir geht es genauso. Ich fand den Sommer eigentlich auch gar nicht so extrem, außer die ersten zwei Augustwochen, da war es echt heftig. Aber sonst war es endlich mal ein richtiger Sommer in meinen Augen. Seit April Sonne Sonne Sonne und schön warm. Man musste nicht überlegen was man am Wochenende macht, weil es eh schönes Wetter war :)

    So geht es mir auch. Das war so ein geiler Sommer.

    Natürlich hätte es von mir aus auch gerne mal nachts regnen dürfen.

    Aber der Rest war der absolute Knaller.


    Ich hoffe sehr, dass es dieses Jahr ähnlich wird #crying Sonst muss ich doch noch auswandern.

    Ich denke hier auch an Kriebelmücke und kenne das wie hühnchen und Jorinde beschreiben.

    Fieser Scheiß ist das.

    Mir hilft Retterspitz oder Jodsalbe mit Pflaster.


    Es gibt aber auch die eben so garstigen Sandmücken. Die stehen total auf mich #sauer

    Die beißen auch ein Stückchen Haut raus und süffeln dann das Blut.

    Die Bisse bekommen immer eine Blase, die mit gelblichem Sekret gefüllt ist. Juckt wie Hölle und entzündet sich total leicht.

    Ich hasse hasse hasse diese Viecher.

    Ach ja, bei den Madenwürmern fällt mir noch ein, da habe ich mich bei "Kosten und Umgang" zunächst gefragt, ob die jemand als Haustiere halten möchte. #haare.

    Das denke ich jedesmal, wenn ich den Threadtitel entdecke ... egal wie oft ich den schon gelesen habe.

    Ich auch. Jedes Mal.

    Und immer denk ich als nächstes, igitt, wieso sollte das jemand ernsthaft in Erwägung ziehen #kreischen

    Meine Kinder sind quasi mit der Feuerwehr aufgewachsen, mein Mann ist da sehr engagiert.

    Mit 6 Jahren gingen beide dann zur Kidsfeuerwehr, seit sie 10 sind in die Jugendfeuerwehr.

    Mein Sohn wird 11, Töchterlein wird 14.

    Tochter geht noch reiten seit 7 Jahren bzw. hat sie erst voltigiert die ersten 2-3 Jahre.

    Das ist so absolut ihr Ding.

    Turnen, Jungschar und Jugendrotkreuz hat sie getestet, war aber nicht ihrs.

    Meinem Sohn reicht die Feuerwehr und am Computer schrauben.

    Meine Kinder dürfen, was Mann und ich auch durften.

    Sich mit uns in der Nähe alleine was an einem Stand kaufen (so ab 3 würd ich sagen)

    Im letzten Jahr Kiga alleine hin und auch wieder heim. (mit 5 Jahren)

    Alleine durchs Dorf stromern. (mit 6/7 Jahren)

    Sich draußen mit Freunden treffen. (ab der Grundschule)

    Mit dem Fahrrad in de Wald fahre und Hütten bauen. (ab 9 Jahren)

    Alleine zum Bäcker oder in den Dorfladen (mit 5 Jahren)

    K. dürfte auch alleine in die nächst größere Stadt zum Einkaufen, sie wird 14.

    P. wird wohl ab diesem Jahr alleine ins Freibad dürfen.


    Was passiert, wenn keiner keinem mehr vertraut, sieht man doch.

    Das funktioniert doch nicht. Ich muss schon an die Fähigkeiten meiner Kinder glauben.

    Man kann sie nicht in Watte packen, wenn man verantwortungsbewusste selbstständige Menschen aus ihnen machen möchte.

    Meine Meinung.

    Deutschland weigert sich auch...

    Der olle Seehofer weigert sich...

    Es gibt viele Städte in Deutschland, die sich bereit erklärt haben, Flüchtlinge aufzunehmen.

    SIchere Häfen in Deutschland Karte


    Und in Deutschland gibt es ja auch das asylrecht. Mit welchem Recht wird diesen Menschen jede Hilfe verweigert?

    Ich denke, da ist das Dublin Abkommen schuld.


    Aber verstehen kann ich das auch nicht. Das ist zu hoch für mich, fürchte ich.


    Wäre die Herkunft eine andere, wäre es kein Problem...

    (warum gibt es nur ein NGO-Schiff und keinerlei EU-Rettungsinitiativen)


    Es gibt da die EUNAVFOR MED Operation Sophia klick und klick , allerdings setzt Deutschland die Beteiligung aus klick.


    Warum es nur noch die Seawatch 3 im Mittelmeer gibt? Weil der Rest in verschiedenen Häfen festgehalten wird.


    Die Lifeline wird ein neues Schiff chartern, um wieder helfen zu können. Da hab ich grad einen Beitrag von Claus-Peter Reisch gesehen, der dem Söder bei einer Preisverleihung seine Visitenkarte gibt und ihn zu einem Gespräch einlädt klick

    Die sitzen übrigens immer noch auf dem Schiff vor der italienischen Stadt Siracusa auf Sizilien und dürfen nicht in den Hafen einfahren. Die Bürger und der Bürgermeister würden sie aufnehmen....

    Da fehlen mir echt die Worte für.

    Die Seawatch 3 ist das letzte Schiff im Mittelmeer und darf wieder nicht arbeiten. Was soll der Scheiß?

    Ich versteh die Mensche nicht. Wirklich.


    Jooboo, es gibt hier im Forum Menschen, mit denen mag ich über dieses Thema nicht mehr diskutieren. Been there, done that und es bringt leider überhaupt nichts.

    Deshalb geh ich da nicht mehr drauf ein. Ich meine ausdrücklich nicht Trin. Nur damit da keine Missverständnisse aufkommen.

    Das was ich da schrieb, ist tatsächlich mein Ernst.


    Ich bestreite nicht, dass das, was Jooboo schrieb, ungeschickt war und man das hätte bestimmt angemessener formulieren können, aber dem Grundgedanken stimme ich zu.

    Der ist im Übrigen nicht, dass das Leben des Jungen bzw. dessen Bergung weniger wichtig als die Flüchtlinge ist. Das mag ich mir auch nicht in den Mund legen lassen.

    Es ist gleich wichtig, und man sollte über das Mitgefühl für die armen Eltern, die ihren Sohn verloren haben, das andere Elend nicht vergessen.

    Das andere, was du mir unterstellst, schrieb ich nicht.


    Edit: was man tun kann? Hm, schwierig, ich spende gezielt an Lifeline und Sea-Watch. Ich versuche, immer wieder darüber zu reden/schreiben, damit die armen Menschen nicht vergessen werden. Ich würde gerne bestimmte Politiker so lange schütteln, bis sie das Elend sehen und was unternehmen und nicht mehr die AfD und ihre Wähler zu hofieren.

    Ich kann sehr gut verstehen, dass diese Einzelschicksale einem sehr nahe gehen (geht mir auch oft so und finde ich auch gut). Es wäre wünschenswert, wenn diese Betroffenheit auch anderswo lauter wird und die unmenschliche Situation z.B. auf dem Mittelmeer nicht einfach hingenommen würde.

    Ganz genau.

    Wenn man aber auch auf das andere hinweist, wird gleich behauptet, man hätte kein Mitgefühl für den Jungen und seine Familie zB.

    Aber ich kann doch mit allen mitfühlen. Und genau so darf ich ungerecht finden, dass die Flüchtlinge im Mittelmeer vergessen werden, während für einen Jungen alles Menschenmögliche getan wird. Das macht aber das Letztere nicht unrechter. Natürlich ist das richtig und gut so. Wäre schlimm, wenn man die da hätte stehen lassen.



    ja genau, der ist doch sowieso tot, lasst ihn doch da unten.

    Das finde ich absolut unverschämt, das hat keine von uns geschrieben und würde mit Sicherheit auch keine so schreiben.



    Ernsthaft, eigener Thread, alle glücklich. So wie es jetzt aktuell is, Streit und Generve. Bringt keinem was.

    Hab ich gemacht, das da war die Reaktion...

    Und das muss nun wirklich noch diskutiert werden? Naja, das macht das Austreten vom Forum leichter.

    Dann hol ich den mal aus der Versenkung, damit das Thema Seenotrettung im Mitelmeer nicht ganz in Vergessenheit gerät.


    Es ertrinken immer noch hunderte, weil die Helfer nicht mehr helfen dürfen.

    Weil sich kein sicherer Hafen findet, weil Deutschland bzw Seehofer keinen Arsch in der Hose hat.

    Die Seawatch 3 ist momentan , so viel ich weiß, das einzige Schiff, das noch Flüchtlinge aus dem Mittelmeer fischt.