Beiträge von Fräulein Wunderbar

    Kira, ohne Zitate geht es schneller. #knuddel
    Suppe: flüssiger Bestandteil ins Waschbecken.
    Pfanne: neue kaufen?
    Zum Abfluss: ich habe und brauche keinen Pömpel.
    Zum Kindermotivieren: kauf dir einen regenbogenfarbenen Staubwedel!
    Kartoffeln: Speisekammer.


    Kira, habe ich dir heute schon gesagt, wie unfassbar glücklich es mich macht, dass du nicht aus dem Forum verschwunden bist? Ich danke dir sooo sehr! #kuss

    im Fensterschweinethread kommt immer mal eine vorbei und fragt, was es mit den Fensterschweinen auf sich hat.
    Bisher bekam noch jede eine freundliche Antwort und die Einladung mitzumachen. :)
    Man muss auch nicht den ganzen Tag davorsitzen und mitlesen und schreiben. Pausieren ist auch erlaubt. #n8

    ach, der liebe Gott kennt unsere Knie ja sowieso gut. :P


    Aber es gibt in der Katholischen Kirche nunmal bestimmte (ungeschriebene?) Bekleidungsgesetze und da halte ich mich dran. Und wenn es nur dazu dient, die Schnappatmung bei den Omas über 77 zu verhindern, also um des lieben Friedens willen.
    In Spanien kommt man mit unbekleideten Knien oder Schultern nicht in die Kirche rein, die haben oft sogar Türsteher.

    der erste Schritt zur Besserung ist getan, du hast es bemerkt und es gefällt dir nicht. :)
    Jetzt nimmst du dir ganz fest vor, es sein zu lassen und überlegst schon mal, was du stattdessen machen wirst.
    [du könntest den Schenkenden freundlich anlächeln und danke sagen!]
    Und das setzt du dann um. Klappt ganz schnell! ;)

    im Grunde forcierst du, dass er zuhaut. Du verstehst ja gut, warum er es tut. Und du kommst dir albern vor, wenn du schimpfst.


    Schimpfen find ich auch überflüssig. Aber versuch mal deine Einstellung zu überarbeiten. Hauen geht nicht. Punkt. Das musst du ihm sagen, auch in einer akuten Situation. Dazu braucht man nicht unfreundlich sein, einfach klar und deutlich sagen: nein, so nicht. Und dann alternative Lösungen vorschlagen.


    Naja klar und ansonsten hoffen, dass es bald vorbei geht. Wie lange das dauert kann dir keiner sagen. #weissnicht
    Wenn es zu stressig wird, dann sucht mal eine Weile den Spielplatz auf, wenn keiner in der Nähe ist.

    jawohl. Nicht mehr offen hinstellen.
    Pack das Zeug aus, wenn dein Kind Hunger hat und sonst bleibt es verstaut.
    Besser noch: komm erst ein paar mal ohne was, damit das Kind merkt, dass ihr nicht immer was dabeihabt.
    Danach gibt es dann die Auspack-bei-Bedarf-Variante.


    Ich glaube nicht, dass es eine Frage der Erziehung ist oder dass das andere Kind sonst nichts zu essen bekommt, es gibt einfach Kinder, die essen viel, alles und noch mehr, sobald jemand anders was hinstellt. Dann gerne auch mal drei Brötchen gleichzeitig in den Mund und so. Da macht man nix dran. Ich kenn viele davon, die sind sonst alle ganz nett. :)
    Und die Reaktionen der Mütter ... letztlich ist doch jede Reaktion falsch oder lästig und ändert nichts am Zustand.

    gekühlt aufbewahren ist natürlich am besten, aber ich kann dir auch sagen zur Beruhigung, dass meine Notfallmedikamente in all den Jahren (20 etwa) nur einmal was abbekommen haben. Ich war oft in Südeuropa unterwegs (im Hochsommer, wandern) und die Medikamente hatte ich unten im Rucksack, ist immer gutgegangen. Nur letztes Jahr hab ich in der Hitze mal mein Asthmaspray mehrere Stunden im Auto gelassen - das war dann hin.
    Also kurz: so schnell verdirbt das alles gar nicht. :)

    wenn es dich sorgt, dann lass es abklären. Aber er ist noch so klein, ich denke, es ist ganz normal!
    Und mit der Schwestergeburt zusammenhängen muss es wirklich nicht, es ist eben genau das richtige Alter.
    Die Gedanken überschlagen sich im kleinen Köpfchen und das will alles gleichzeitig raus und das gibt dann Chaos beim Sprechen. :)