Beiträge von AoiAngel

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich hab auch 2 Myome, mal zufällig beim CT entdeckt. Der FA kontrolliert sie immer bloß und so lange sie nicht extrem wachsen und ich keine Probleme habe können sie lt ihm erst mal bleiben wo sie sind.

    Kann halt auch sein, dass AoiAngel den aktuellen Wert nur mit der höheren Auffülldosis erreicht hat und aktuell gerade so hält bzw. Vielleicht auch wieder runtergeht. Das wissen wir nicht und da könnte nur eine weitere Messung klarheit bringen.

    Letztendlich muss ja jeder selbst das Risiko einschätzen. Deswegen habe ich von meinem Weg als Beispiel erzählt und nicht als Allgemeinempfehlung.

    Genau, ich habe anfangs mit (deutlich) mehr aufgefüllt. Die 10000/Woche nehme ich jetzt seit gut 3 Monaten. Ich denke also es wird zum halten evtl. mehr nötig sein. Ich werd jetzt nochmal schauen was der Endokrinologe spricht. Im Grund hab ich ja meinen Wert erhöhen können. Es könnte nur noch etwas höher. Vielleicht geh ich dann wieder nen Mittelweg. Und testen werde ich sowieso in so 3 Monaten nochmal.

    AoiAngel hast du mit dem melzrechner deine dosis berechnet? Hast du vorab mit Magnesium aufgefüllt? Ich hatte es so verstanden, dass man nen guten mg speicher braucht, damit das vit D auch gut aufgenommen werden kann…

    Nein, nach ner Kombi aus dem Vorschlag von Cerascreen und dem Endokrinologen. Ich glaube aber tatsächlich dass bei meinem Gewicht die Erhaltungsdosis zu gering ist.


    Den Rechner schau ich mir jetzt mal an und schau mal ob die Vorschläge sich ähneln.

    Und ja, mit Magnesium (sogar das „gute“ aus der Apotheke) und VitK zusammen - Magnesium nehm ich eh immer wegen Verdauung und Migräne.


    jascha Stimmt auch wieder, es geht ja nicht vom einen um den anderen Tag runter. Allerdings werd ich wohl nochmal ne Auffüll-Phase machen müssen, denn die Einheiten die ich aktuell einmal die Woche nehme werden wohl nicht reichen.

    Hups, hab gerade mein Ergebnis bekommen. Und ich habe mich leider nicht getäuscht (hatte ja weiter vorne geschrieben wenn ich nach meiner Schlappheit gehe dürfte ich noch nicht im Zielbereich sein). Von 21,3 ng/ml Anfang Dezember bin ich trotz hochdosiertem auffüllen im Dezember und Erhaltungsdosis seit Januar nur bei 37,9 ng/ml gelandet.

    Mein Endokrinologe empfiehlt einen Wert von 60 um gut aufgestellt zu sein, und um nicht so schnell wieder abzurutschen. Bin jetzt doch ziemlich erschrocken dass ich noch so weit davon weg bin.

    Ich vermelde nach der letzten Blutabnahme: Mein Wert ist über den Winter von 21 auf 79 gestiegen. Ich habe das auf eigene Verantwortung (!!!) Mit den Melz Rechner durchgeführt. Also erst lange hoch dosiert nehmen und dann die Erhaltungsdosis. Alles per Tropfen und zusätzlich K2 und Magnesium. Ich habe es sehr gut vertragen. Den neuen blutTest dann erst nach dreimonatiger Einnahme der Erhaltungsdosis . Ich bin sehr zufrieden und auch ein bisschen erstaunt, dass der Zielwert wirklich so exakt erreicht wurde. Wollt ihr das mal ebend hier lassen, vielleicht interessiert es ja jemanden…

    Wow, das ist super. Ich lag im Dezember auch bei 21 ng/ml und hab jetzt aufgefüllt. Heute oder morgen sollte das Ergebnis kommen und ich bin schon gespannt. Ich merke auch dass ich nicht mehr so schlapp bin wie im Winter, allerdings würde ich sagen ganz optimal ist es noch nicht (also wenn ich nach der Müdigkeit/Schlappheit gehe).

    Wir haben damals den 08er impfen lassen, die Impfung war glaub damals noch recht neu. Wir haben uns dafür entschieden weil der 05er Rota hatte und es wirklich kein Spaß war.


    Ich kann also nur vom 08er berichten, der war auch immer ein „Bauchwehkind“, aber oder vielleicht auch genau deshalb haben wir keine Veränderung/Verschlimmerung durch die Impfung bemerkt. Er hatte halt seine Phasen wie sonst auch immer.

    Ich meine auch uns wurde gesagt man sollte die ersten 1-2 Wochen aufpassen falls immungeschwächte Personen ihn wickeln.

    Aber das war es. Impfung war für uns halt damals das „kleiner Übel“ im Vergleich zur Infektion die wir beim 05er erlebt hatten.

    Ohne die hätten wir uns vielleicht ganz anders entschieden.

    Bei uns durfte man bei solch einer Teilung meist zumindest EINEN Wunsch angeben welchen Klassenkameraden man unbedingt „behalten“möchte. Da wurde dann geschaut dass sich mgl viele Paare (also beste Freunde) oder so finden und die hat man versucht zusammen zu lassen.


    Mein Sohn ist jetzt in einer sehr kleinen 8. Klasse - nur noch 16 SuS (in den letzten 2 Jahren sind 10! Kinder abgegangen oder wiederholen) - es wurde immer wieder mal angedeutet dass sie aufgeteilt werden sollen. Allerdings sind sie die einzige Klasse aktuell mit der Kombi - NuT und Latein als 2. Fremdsprache - daher ist das wohl nicht so einfach, da man dann den Stundenplan so gestalten müsste dass sich diese 16 Kinder an den gleichen Tagen alle gemeinsam zum Latein-Unterricht treffen würden.

    Das hat sie wohl bisher vor der Teilung bewahrt.

    Klare Säfte (Apfelsaft wird empfohlen), heller Tee, klare Brühe, Zitronenlimonade, so was ist zum Glück dazu auch erlaubt. Man soll/kann auch mehr dazu trinken - dann geht es wohl leichter. In der Praxis bekommen wohl alle dieses Mittel zum abführen.

    Wobei ich schon froh bin, im KH wo ich gearbeitet habe mussten die Leute teilweise 2-4 L trinken.


    Ach, wird schon schief gehen, morgen mittags ist es überstanden.

    Wobei ich ja hoffe ein bisschen einen Vorteil zu haben weil ich seit Tagen, ach was Wochen, nichts mehr richtiges gegessen habe (gestern ganze 3 Scheiben trockenes Toast ohne alles und Tee) . Da müsste das ja eigentlich schnell gehen mit der Darmreinigung #angst

    Jemand ein paar ermunternde Worte für mich. Morgen 18 Uhr muss ich die erste Dosis trinken, am Do um 6 Uhr die zweite Ladung.

    Es ist Plenvu, kennt das jemand.


    Ich habe seit über 3 Wochen massive Probleme, sie kamen aus dem nichts. Habe linksseitig im Oberbauch Schmerzen die fast dauerhaft da sind. Dazu kommen kolikartige wirklich extreme Schmerzen (schlimm dass ich teilweise heule) im Mittelbauch (also Höhe Bauchnabel von links bis rechts) die immer so 1,5-2h nach den Mahlzeiten kommen. Aber nur nach größeren.

    Außerdem ist mein Mittelbauch im den Nabel rum druckempfindlich.

    Seit ca 1 Woche habe ich eher Durchfall als alles andere.

    Ich traue mich wegen der Schmerzen kaum mehr was zu essen.

    Ernähre mich quasi seit 3 Wochen von ungetoastetem Toast und Tee. Habe schon fast 6kg verloren, zum Glück hab ich genug Reserven #angst


    Ich war notfallmäßig im KH, ich war mehrfach beim HA, ich war im CT und hab keine Diagnose. Deshalb jetzt Magen- und Darmspiegelung.


    Also Daumen und Tips werden gerne genommen

    So, ich habe inzwischen das Cerascreen Ergebnis bekommen und mein Vit D wert ist wieder ganz schön abgesackt. War aber in letzter Zeit auch nachlässig mit der Substitution.

    Scheinbar geht es einfach nicht ohne zusätzlich Vit D bei mir.

    Habe nur noch 20,78 ng/ml - lt. Testanbieter bin ich damit schon im langfristigen Mangel. Man sollte lt denen 41-90 ng/ml (gute bzw sehr gute Versorgung anstreben).

    Hätte nicht gedacht dass ich doch wieder so heftig abrutsche #haare

    Hat jemand von euch Erfahrung mit den Tests von Cerascreen? Bei meinem Ha ist es seit Corona eine Katastrophe einen Termin zu bekommen und bezahlen müsste ich es vermutlich auch dort.

    Ich würde gerne mal wieder wissen wo ich liege.

    Nach langem testen von zig Cremes bin ich durch Zufall auf eine gestoßen die mir richtig gut hilft und noch dazu nicht so aufdringlich riecht . Das kann ich vor allem abends im Bett echt nicht gebrauchen. Ich hatte welche die waren so intensiv und beißend, dass ich nicht einschlafen konnte.

    Die Alverde Intensiv Handcreme (hoffe ich darf den Link hier posten) - diese hier:

    https://www.dm.de/alverde-natu…utter-p4010355340115.html


    Hab ich von ner Freundin so ne kleine Probetube bekommen (falls ihr die findet, die reicht ewig), und seitdem liebe ich sie.

    Ich habe durchs ständige Händewaschen oft aufgesprungene Hände inkl brennende/blutige Stellen an den Fingerknöcheln. Diese Creme ist so sanft, sie brennt nicht und hilft sehr schnell. Ich creme meist abends richtig dick (wobei echt ein kleiner Klecks reicht) und tagsüber meist noch 1-2x nur ein mini bisschen auf den schlimmsten Stellen). Meist ist es nach 1-2 Tagen schon bedeutend besser bis verheilt.

    Ich würde es unbedingt weiter untersuchen lassen. Aber einfach aus Erfahrung mit meinem 05er und auch nicht nur einmal und abhaken unter „erledigt“ wenn es dann jetzt ok ist.


    So war es nämlich bei uns auch.

    Hörscreening im KH nach der Geburt - durchgefallen —> gehen sie zur Kontrolle zum HNO ist bestimmt nur Fruchtwasser im Gehörgang

    Hörscreening beim HNO - 1. mal durchgefallen —> Ach, bestimmt Fruchtwasser im Gehörgang, in 3 Wochen wiederkommen

    Hörscreening beim HNO - 2. mal gerade so durch gekommen —> passt alles, muss nicht mehr kontrolliert werden, Kind war bestimmt zu zappelig für genaues Ergebnis


    ICH dachte es damit wäre es ok, Kind hört gut.

    Sprachentwicklung usw dann auffällig, zwischendurch einmal einen Hörtest gemacht, wie er den bestehen konnte ist uns immer noch schleierhaft. DANN bei der Vorschulunterschung bei der erst regulär der nächste Hörtest anstand der Schock, Kind ist schwerhörig, beidseitig —> keine 3 Wochen später hatte er die ersten Hörgeräte.

    Kommentar vom Kind damals „Mama, jetzt weiß ich erst mal was die von mir wollen!“ nachdem er das erste mal damit im Kiga war.

    Jetzt ist er 15, trägt seit über 10 Jahren Hörgeräte, anfangs war es komisch, jetzt gehört es einfach dazu, wie seine Brille halt auch.


    Beim 08er waren wir von Anfang an dahinter, da bin ich z.B. mit der Vorgeschichte nicht zum HNO sondern gleich in die Pädaudiologie.

    Das würde ich dir auch ans Herz legen, schau wo die nächste Pädaudiologie ist bei euch. Die haben in der Regel wirklich Erfahrung auch mit Hörtests aller Art und bei jeden Altersstufen (wir waren dort von Geburt bis etwas 7/8 Jahre und wurden dann „entlassen“ mit Gratulation, das 2. Kind hört wunderbar, der Große wird mal ein Kandidat für ein CI). Da haben wir auch die BERA machen lassen bei beiden Kindern, völlig problemlos, ist gar kein Ding.


    Ich wünsche dir dass alles gut ist #taetschel

    Noch eine Stimme für mach dich nicht kirre.

    Ich hatte 2 so Brocken. Meine Jungs haben beide bei der U5 mit 6 Monaten die 10kg Marke schon geknackt und waren auch entsprechend lang.

    Entweder es gleicht sich irgendwann etwas an indem sie langsamer wachsen, oder das Kind gehört halt einfach zu der großen Sorte.


    Heißt nichts, also no Drama.

    Ich habe das K2 ja auch hier stehen, aber neulich hatten wir erst die Diskussion, dass es nach wie vor keinerlei Hinweise gibt, dass es sinnvoll ist, es einzunehmen.

    Ist noch garnicht so lange her..

    Also mein Endokrinologe rät dazu. Also nehme ich es auch zusätzlich.


    Weil was von Durchfällen geschrieben wurde in Zusammenhang mit VitD, ich kenne es eher so dass man von zu viel VitD Verstopfung bekommt.


    Mein aktueller Wert sind 44 ng/ml (ganz frisch von letzter Woche) und ich bin das erste mal damit halbwegs im Rahmen, der Endokrinologe fände nen Wert von an die 60 als Ziel gut.

    Ich hab jetzt mehr oder weniger beschlossen das mit den 10.000 täglich durchzuziehen. Zumindest bis ich wieder da bin am 18.8.

    Hab heute keinen auskunftsbereiten Arzt mehr gefunden. Aber so wie ich das gelesen habe, sind ja nun drei Wochen ein recht kurzer Zeitraum. Das wären 70.000 die Woche.


    Wie war das mit dem Magnesium? Besser 800 täglich als 400, oder?

    Ich nehme 400 mg Magnesium am Tag #weissnicht

    Mein Wert war anfangs nur 8, dann 12 und erst als ich dann so hochdosiert Vit D genommen habe ging er endlich weiter hoch. Zuletzt war ich bei 42. in 2 Wochen muss ich wieder zur Blutabnahme da lasse ich ihn nochmal mit bestimmen.

    Ich habe Vor ner Weile auch Dekristol 20.000 verschrieben bekommen 1x/Woche von der HA , mit dem Erfolg das mein Spiegel kaum hoch ging.

    Erst der Endokrinologe kannte sich damit aus (Zumindest machte er mir den Eindruck und hat auch erzählt er nimmt es selbst auch) und hat das bestätigt was ich auch im Netz gelesen habe, meinen niedrigen WerT bekomme ich mit 20000 IE/ Woche NIEMALS aufgefüllt.

    Es hängt auch vom Körpergewicht,... ab, ich hab z.B. einiges an Übergewicht, da braucht man auch mehr.


    Jedenfalls habe ich danach 2 Tage lang 100.000 IE genommen, dann 1 Woche 20.000 täglich und jetzt nehme ich als Erhaltungsdosis 20.000 am Sonntag und 10.000 am Mittwoch. In den Wintermonaten hab ich Sonntags 20.000 genommen und Mo-Sa je5000-7000.


    Da ich euch alle 3 Monate zur Blutabnahme muss lasse ich den Wert immer mal mit bestimmen, bisher hab ich auch noch nie was zahlen müssen dafür, seitdem ich das Dekristol verschrieben bekomme eh nicht mehr - ich frag immer ob man wieder mal kontrollieren könnte.


    Ach so, für die geringere Dosierung nehme ich Tropfen.

    Und Vit K nehm ich auch, allerdings nur sonntags zu den 20.000IE Vit D dazu.