Beiträge von AoiAngel

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ja, wir gehören auch dazu, allerdings haben die Ferien hier gerade erst angefangen und die Schule startet erst am 12.9. wieder.
    Dann wird es aber für uns besonders spannend, mein Sohn wird nämlich umgeschult, hat also quasi seinen zweiten ersten Schultag :S

    Tja, wie lief es bei uns. Mein Sohn hat gerade die 2. Klasse beendet, allerdings war er schon an der FS (in einer von Haselmaus erwähnten Diagnose-Förderklasse) und die LRS ist nur eine von ein paar Diagnosen bei ihm.
    Das mit der LRS hat sich erst übers 2. Schuljahr so richtig gezeigt, auch wenn ich bereits im 1. Jahr den Verdacht hatte.
    Im Grund hat es jetzt bis 4 Wochen vor Ende des Schuljahrs gedauert den Nachteilausgleich zu bekommen.
    Bis dahin wurde jedes Diktat ganz normal bewertet #kreischen
    Aber im Zeugnis hat er jetzt in Deutsch doch plötzlich ein 2, also scheint der Nachteilausgleich (er hat "Notenschutz" keine volle Aussetzung der Rechtschreibnote) jetzt doch noch rechtzeitig da gewesen zu sein, ich frag mich aber trotzdem wie aus lauter 5er und 6er im Diktat eine Gesamtnote 2 werden kann, aber beschweren werde ich mich nicht #pfeif


    Bei L. ist es jetzt so das er zum kommenden Schuljahr an die Regelschule zurück wechselt und der neue Klassenlehrer schon meinte es gibt wohl auch LRS-Förderkurse. Ich denke man wird einfach schauen müssen in wie weit so etwas für L. geeignet ist (aufgrund seiner anderen Handicaps).
    Der Nachteilausgleich gilt jetzt im übrigen 2 Jahre #top und dann muss man wohl nochmal schauen in wie Weit sich die LRS, die ja nur eine "Störung" ist bei der man in der Regel davon ausgeht dass sie im Gegensatz zur Legasthenie nur vorübergehend ist, noch vorhanden ist.


    Also, im Grunde haben wir uns durch die 2. Klasse so durchgewurstelt, das Schreiben ist eine Katastrophe, da bin ich extrem gespannt was die an der Regelschule jetzt dazu sagen. An der FS hieß es es passt, aber im Grunde fallen ihm von der Druckschrift schon manchmal Buchstaben die man nur selten braucht nicht ein z.B. das große "G" und von der Schreibschrift die sie im 2. Halbjahr 2. Klasse gelernt haben kennt er ca. 1/3 der Buchstaben nicht. Das ergibt ein ziemliches Mischmasch an Schrift und die ist dann zudem kaum lesbar weil so krakelig und voll von Fehlern #augen


    Immerhin hat er in Mathe kein Problem, das ist sozusagen sein starkes Fach und HSU und der Rest liefen auch ganz gut.

    Bei uns im Kiga ist es so das die U3-Kinder grundsätzlich gar nicht an die Kernzeit gebunden sind, sprich man sie holen und bringen kann wann man möchte. Sie können also auch nur 2h bleiben und z.B. auch nur ein oder zwei Tage in der Woche in den Kiga gehen. Im Gegensatz dazu kann man sie aber an einem anderen Tag dann auch länger lassen.


    Das geht bei den Ü3-Kindern nicht mehr. Die müssen in der Kernzeit da sein (8-12 Uhr, wobei man bis 9 Uhr bringen kann), weil sie sonst zu viel verpassen. Nach der Kernzeit ist es in unserem Kiga aber grundsätzlich so das man das Kind dann abholen kann wann man möchte.
    Wenn ich also von 8-15 Uhr gebucht habe kann ich mein Kind über 3 Jahren frühestens um 12 Uhr holen und muss spätestens um 15 Uhr abgeholt haben, zwischendrin bin ich total flexibel.
    Gerade diese flexiblen Abholzeiten mag ich sehr gerne. In einem der Kigas in dem der Große mal war, gab es nur 3 feste Abholzeiten, eine vor dem Mittagessen, dan nochmal um 14:30 Uhr und dann erst wieder um 17 Uhr und man musste in einem Zeitfenster von 15 Minuten erscheinen, sonst kam man nicht mehr rein, das war zeitweise ziemlich stressig.

    Der Große hat mit 13 Monaten das Wutsch bekommen und heiß geliebt, mit 2,5 Jahren dann ein Laufrad (das kleinste Puky LR M), das ihn bis er ca. 3,5 Jahre war nie groß interessiert hat, dann ist aber der Knoten doch noch geplatzt. Er ist selbst letzten Herbst noch damit gefahren (inzwischen ein Puky LR XL) und würde es vermutlich immer noch tun, hätten wir die Laufräder aufgrund dessen nicht inzwischen alle verkauft (er ist jetzt 8 wohlgemerkt). Rad fahren hat er kurz vor dem 6. Geburtstag gelernt.


    Der Kleine ist kurz nach dem 2. Geburtstag mit dem Laufrad los gedüst (das Wutsch hat ihn nie wirklich interessiert) und hat dann mit 3 innerhalb von Minuten Rad fahren gelernt (auf nem 12 Zoll Rad), weil er es unbedingt wollte als er den Großen hat fahren sehen. Letzte Jahr ist er noch viel Laufrad gefahren (er hatte das mittlere Puky) und nebenbei Rad mit einem 16 Zoll Rad. Da ich möchte das er mehr Rad fährt haben wir wie gesagt die Laufräder im Frühjahr weg und er hat jetzt vor ner Woche ein 20 Zoll Rad bekommen.


    Aber wie man sieht, Kinder können total unterschiedlich sein.

    Kommt vielleicht auf die Proportionen an? J. ist jetzt gut 1,20m groß (und hat ja noch 1 Jahr bis zur Einschulung) und hat aber glaub allgemein einen eher langen Oberkörper (trägt oben rum 128/134 und Hosen erst in 122), und der ging jetzt echt schon gut finde ich.
    Er trägt jetzt aber auch schon liebend gerne mal den Ranzen vom Bruder ein Stück, der ist allgemein sehr kastig (Scort Mega) aber auch den kann man halbwegs einstellen, so dass ich finde notfalls würde der auch gehen.
    Und immerhin haben wir ja noch über 1 Jahr bis zur Einschulung.
    Wobei wir schon im Vorteil sind weil J. halt definitiv zu den größeren Kindern gehört.


    Wir waren am Wochenende einkaufen und in einem Laden gabs Schulranzen und mein Sohn hat mal den Ergobag anprobiert. Das Ding ist ja RIESIG. Das ging garnicht von der Größe her und mein Sohn ist ja echt nicht klein.


    Echt findest du?
    Mein 08er hatte den Ergobag auch schon auf und der hätte wirklich schon gut gepasst. Ich bin mir aber nicht im klaren ob der platzmäßig wirklich 4 Jahre reicht. Von der Art her wäre mir der aber viel lieber als ein fester Ranzen, aber ich weiß nicht, zumal J. ja motorisch so Probleme hat, ob das mit den Schnallen etc. dann so hinhaut.


    Der 05er hat jetzt den Scout Mega und jetzt zum Ende der 2. Klasse kämpfe ich fast täglich damit das ich sein Zeug irgendwie unterkriege.
    Er wechselt jetzt zum nächsten Schuljahr die Schule und wenn es dann in der neuen Schule auch so schlimm ist (es ist echt nicht schön, ich bin nur am schlichten mit den Sachen und kriegt die Klappe kaum zu), dann wird er wohl den Satch bekommen.


    Ich hab dem Kleinen neulich versprochen das er nach seinem 6. Geburtstag den Ranzen kriegt, das ist dann im Februar, der Große hat seinen auch im Februar bekommen und da war die Auswahl noch gut, auch was bestimmte Modelle (bestimmte Muster) angeht.


    Wie habt ihr denn den Termin beim Pädaudiologen so schnell bekommen? Wir haben da jeweils mehrere Monate Wartezeit gehabt....


    Oh weh, mehrere Monate Wartezeit?
    Wir warten in der Regel max. 4 Wochen, aber wir sind dort auch schon bekannt, das unser großer Schwerhörig ist und wir mit ihm alle 6 Monate zur Kontrolle müssen. Und der Kleine war auch schon 3x dort. Evlt. geht es dadurch immer etwas schneller.
    Nach was wird bei euch geschaut?
    Bei meinem Kleinen wird jetzt auf AVWS getestet, wir müssen dazu teilstationär aufgenommen werden.

    Mein Kleiner trägt auch Sandalen, zum einen hat er super Speckfüße, zum andren schwitzt er in den geschlossenen Hausschuhen auch noch wie verrückt.
    Und Sandalen außerhalb der Saison findet man in den größeren Geschäften meistens irgendwo noch ein passendes Paar und in der Regel dann auch zu wirklich günstigem Preis. Die letzten "Hausschuhe" hab ich jetzt kurz vor der Sommersaison gekauft (hat mich eh gewundert das die noch so billig waren, war schon Ende April), Superfit Sandalen reduziert auf 15€ #super


    Zuhause trägt hier auch keiner Hausschuhe, wir sind alle auf Socken oder barfuß unterwegs #pfeif

    Wir haben heute endlich unser neues Ergo-Rezept bekommen.
    Der 08er hat schon 40 Stunden Ergo hinter sich, trotzdem sind die Fein- und Graphomotorik noch eine reine Katastrophe.
    Dies war auch der Grund weshalb wir uns letztendlich doch dagegen entschieden haben ihn dieses Jahr schon einzuschulen.
    Kognitiv hätte er es locker gepackt (er fängt an zu lesen und zu schreiben und rechnet schon sehr sicher im Zahlenraum bis 100 plus und minus und lernt gerade das kleine 1x1), aber motorisch hätte man ihm keinen Gefallen getan.
    Wir werden schauen müssen wie es dann nach der Einschulung weiter geht.
    Meine Horrorvorstellung ist irgendwie das er in die Schule kommt und sich nach kurzer Zeit dann nur noch langweilt.


    Und mein Sohn möchte am liebsten jetzt schon einen Schulranzen #kreischen
    Under Großer war damals auch früh dran, hat seinen Ranzen damals im Februar vor der Einschulung bekommen, früher kauf ich den für den Kleinen auch nicht, also wird er sich noch gedulden müssen.
    Aber immer wenn er im Laden welche stehen sieht muss er erst mal einen aufprobieren.

    Öhm, Ditta, wenn die Nbg. Gegend im Raum steht.
    Wir suchen Nachmieter für unser Reihenendhaus, der Vermieter ist ein Bekannter von uns und wir dürfen Intressenten vorschlagen wenn wir jemanden wissen.
    Falls du genaueres wissen möchtest dann einfach kurz ne PN schicken, dann schreib ich dir ein paar Details, auch wo genau wir sind (so im groben, wir sind 35km vom Großraum Nbg/Fü/Er weg, sind aber über die Südwesttangente in 35 Min dort und eigentlich recht gut angebunden, aber ohne Pendeln ist es halt nichts wenn man in Nbg. arbeitet, dafür hat man hier bei uns im Dorf alles, Schule, 3 Kigas, Ärzte, Läden für den täglichen Bedarf, Metzger, Bäcker, Apo,...).
    Ansonsten ist es mit Wohnraum hier bei uns GANZ schlecht.
    Immoscout spuckt kaum was aus, wir haben vor 4 Jahren akut was gesucht, war damals schon schwer, auch wenn es da noch besser war als gerade. Der Markt ist LEER. Wir bauen jetzt.

    Der Kleine hat das Geschenk heut schon aus dem Kiga mit heim gebracht und wollte es mir unbedingt sofort geben weil er ja für Sonntag noch etwas gebastelt hat.
    Aus demm Kiga brachte er Badesalz mit einem selbst geachtet Herzanhänger mit.
    Der Größe hat es versteckt, aber verraten er hätte etwas gebastelt und ein Gedicht geschrieben in der Schule.


    Aber das schönste Geschnenk wird sein das mein Mann am So Abend von seiner Dienstreise aus den USA wieder kommt. Und "natürlich" war er dort auch etwas shoppen, ich habe u.a. 2 Microplane Reiben in Auftrag gegeben :)
    Aber bis dahin werd ich mir mit den Jungs ein entspanntes WE mach.

    Oh, du hast mein vollstes Mitleid.
    Wenn ich Schokolade will, dann will ich Schokolade und NICHTS anderes, kein Brot, keine Gummibärchen, keine Bonbons und erst rechts nicht salziges oder so.
    Und ich werde unausstehlich wenn ich so einen ganz extremen Jieper habe und wirklich gar nichts im Haus habe #kreischen

    Bei uns hat die Versicherung damals beide Sitze (einen Römer, einen Kiddy) voll bezahlt nachdem wir die Rechnungen eingereicht hatten (auf die Kasenbelege haben sie bestanden).
    Wir mussten das aber extra beantragen, sprich ein formloses Schreiben aufsetzen in dem wir um Kostenübernahme für eine "Ersatzbeschaffung" bitten. Wie gesagt, wir bekamen genau das Geld erstattet was die Sitze mal gekostet haben.

    Bei uns werden die Trip Trap Stühle auch noch von beiden Kindern (5 und fast 8 ) benutzt. Gerade der Kleine sitzt damit am Esstisch einfach viel besser (weil höher) als auf einem normalen Stuhl.
    Mein Mann wollte damals als der Kleine geboren wurde den Stuhl vom Großen nehmen. Ich bin echt froh das ich mich da durchgesetzt habe und gesagt habe er bekommt einen eigenen.
    Ende der Benutzung ist bei beiden noch nicht in Sicht.

    Die Kinder (5 und fast 8 ) gehen beide nach dem Sandmännchen ins Bett. Der Kleine hört dann meist noch ein bisschen Hörspiel, schläft aber dann in der Regel innerhalb von 10-15 Minuten ein.
    Der Große liest meist noch eine Weile. Es kann also vorkommen das er erst um 20:30 Uhr rum schläft, selten wird es mal 21 Uhr.
    Aufstehen tun sie meist zwischen 5.30 - 6.00 Uhr #kreischen

    Hier auch noch eine Stimme für Vomex bzw. den Wirkstoff Dimenhydrinat (ist z.b. auch in den Reisetabletten von Ratio.. nur sind die deutlich günstiger).
    Ich plage mich seit meiner frühesten Kindheit mit extremer Reiseübelkeit herum.
    Meine Eltern sind früher nicht mal zum Supermarkt gefahren ohne "Kotzeimer" (so ein kleiner Sandeimer) im Auto.
    Und meine allerschlimmste Autofahrt hab ich erlebt als ich mit 14 mit meinen Eltern nach Süditalien gefahren bin, schön Serpentinen. Boah hab ich da gek... trotz Vomex.


    Ich würde es testen, ich werde davon z.B. null müde, obwohl mir schlafen grundsätzlich super hilft gegen die Übelkeit.
    Du kannst die Vomex auch teilen, mein Kleiner hatte letztens MD und ich hatte keinen Saft mehr im Haus, ihm hat schon 1/4 Tablette gereicht.


    Einziger Trost, meist wird es besser je älter die Kinder werden, aber es gibt auch Ausnahmen.
    Ich kann z.B. gar nicht hinten sitzen im Auto, ist der absolute K..faktor.
    Und selbst als Beifahrer ist es gefährlich, aber immerhin wird mir meist nur noch übel.
    Und ab und an wird mir sogar schlecht wenn ich selbst fahre 8I


    Homöopathische Mittel, Seabands, etc. hab ich im übrigen auch alles schon ziemlich erfolglos getestet.

    Ich nutze kaum mehr SMS, eigentlich nur noch mit meiner Mutter die noch ein normales Handy hat. Mit allen andren schreibe ich über WhatsApp oder den FB Messenger.
    Wenn ich also vor ca. 10 Jahren eine SMS Flat von 250 Stück hatte, jetzt schreib ich max. 5 im Monat schätze ich.


    Aber du kannst dich doch im Freundeskreis mal umhören wie es da gehandhabt wird?


    Was bei mir seitdem auch extrem zurückgegangen ist ist die Skype Benutzung. Ich habe früher auch viel über Skype gechattet, eben weil es auch kostenlos war, inzwischen nutze ich Skype gar nicht mehr.