Beiträge von Hannah

    und dabei bin ich echt froh, nur ein kind zu haben. ich wüsste sonst nicht, wo mir der kopf steht. an alle, die auch so viel oder mehr organisieren müssen


    so gehts mir auch.
    Kind fühlt sich in der Schule vom Lehrer beim Ausleben ihrer Bedürfnisse gestört. Und dann muss sie auch noch das L lernen, obwohl in ihrem Namen keins vorkommt, und ist empört darüber.

    Hier wurde der Ranzen am Elternabend nochmal erwähnt und ich bin mir sicher, dass ich bei meiner Einschulung vor 28 Jahren auch meinen Ranzen aufhatte. Ich halte Einschulung mit Ranzen auch eher für üblich - hier wurde am ersten Schultag auch schon gemalt, dafür braucht man zumindest das Stiftemäppchen schon mal.

    hihi, ich hab erst die Eltern gefragt bevor ich meine ziemlich propere Nichte liebevoll Minimade genannt habe. Meine Nichte ist selbstverständlich die wunderbarste Nichte der Welt und ich liebe sie unglaublich und die Eltern waren, vermutlich weil sie da wissen, auch einverstanden.

    hier gibts für Väter, die nur Töchter haben, die Bezeichung "Büchsenmacher"... dementsprechend gibts auch die Bezeichnung Büchschen für kleine Mädchen - zumindest bei den richtig alten "Dorfbewohnern"

    wir haben die Einschulung auch überstanden und müssen leider jetzt noch eine halbe Stunde früher aufstehen. D.h. um sechs klingelt der Wecker.
    Töchterlein braucht halt eine Stunde fürs Inhalieren usw. und geht um ca. viertel vor acht los - zum Kindergartenbus sind wir um viertel nach acht gestartet.


    Ab heute geht sie dann in den Hort, heute gehe ich aber zum Schulschluss in die Schule, zum einen um die leere Schultüte abzuholen, die heute für den Fotografen nochmal mitgebracht wurde und zum anderen um die Busgeschichte zu klären.
    Der Bus von der Schule zum Hort (in der KiTa) ist ein theoretisch öffentlicher Bus und Töchterlein hat als im Schulort wohnende keine Schülerfahrkarte (die Schule ist ja nur eine Straße weiter). Aber sie hat einen "Schwerbehindertenausweis" mit dieser Wertmarke (und ist außerdem auch noch grad so fünf) so dass sie kostenlos fahren darf.

    ich war gestern ja schon gerührt... aber als sie heute so ganz alleine losgelaufen ist, so groß und selbständig... da flossen, sobald sie außer Sichtweite war, noch ein paar Tränen.


    Gabs eigentlich irgendwo einen Thread mit Einschulungsbildern? Ich habe keinen gefunden bzw. nur den mit den Einschulungsbildern der Eltern.

    Meine Nase anfassen - das kann ich nicht leiden und kenne auch niemanden, der das mag. Oder noch schlimmer: beim Kuscheln in meine Nase beißen.


    Unter mein Oberteil krabbeln - die sind tendenziell eher länger und weiter und sie versteckt sich dann darunter und finde das lustig. Ich nicht.


    An meinen Klamotten zerren, damit ich irgendwohin mitkomme statt mit mir zu reden.

    irgendwo las ich mal den Satz "ein geliebtes Kind hat viele Namen" und fand die Kosenamenvielfalt unseres Kindes somit nicht mehr bedenklich.


    Außer "kleiner Mann" stört mich auch kein Kosenamen (und dieser nur, weil ein langeschonex-Freund sein "bestes Teil" entweder "bestes Teil" oder "kleiner Mann" nannte)

    wir haben es überstanden *erleichtert auf die Couch plumps*


    Da es ja nur bekannte Gesichter gab, war es auch kein Problem, das Kind alleine in der Klasse zu lassen. Während der 1,5 Unterrichtsstunden haben wir Kaffee und Kuchen/herzhaftes Gebäck von den Viertklässlern serviert bekommen (sehr süß), zwischendurch kamen die Kinder dann mal zum Essen zu uns.


    Wenn das "ich bin jetzt ein RICHTIGES Schulkind"-Kind dann irgendwann demnächst vielleicht auch ins Bett geht, werde ich mich durch gefühlte 23 Seiten Infopost lesen.

    so, ich hab die Bücher und Hefte und den sonstigen Kram in die Schule gebracht... in den Ranzen kommen nur noch Federmäppchen, Schlampermäppchen, Farbkasten und noch irgendwas, was ich jetzt vergessen habe... jedenfalls nur leichte Sachen.


    Und morgen ist es dann soweit *schwitz*

    und ich dachte immer der Fisch hieße Babelfisch #schäm und habe das immer mit dem Turmbau zu Babel resp. der babylonischen Sprachverwirrung in Verbindung gebracht #schäm


    Ich dachte auch es ginge ums Sprechen lernen. Aber ich kenne babble auch nicht *rauskugel*

    ich beneide Euch um Eure schönen Träume...


    Ich träume viel und nie schön - von Blutungen, Fehl- und Totgeburten, seltsamen Szenarien, Zusatzseiten im Mutterpass, die ich plötzlich finde und auf denen steht, dass 97% der Schwangerschaften ein geringeres Totgeburtsrisiko haben als meine usw.