Beiträge von Thisbe

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Er ist so ein heikler Stiller, aber ich versuche schon, ihn vorher anzulegen.


    Unser Essen zu Brei zu verarbeiten und ihm parallel zu füttern werde ich mal ausprobieren.
    Habt ihr Tips, wie man kleine Mengen vernünftig püriert? Habe das als sehr frustrierend in Erinnerung.


    Und irgendwie ist es mir komisch, der Große hatte bis nach dem 1. Geburtstag keinerlei Interesse am Essen.

    Sagt mal Ihr Lieben, der Mini (heute genau 5 Monate #love ) macht Terror, wenn wir ihn nicht mitessen lassen. Also bekommt er ein bisschen was. Das geht immer eine Weile gut, aber dann wird er furchtbar wütend und aufgeregt wenn ihm was runter fällt oder er es nicht schnell genug gegriffen bekommt. Ganz schnell geht das auch in Weinen über :/


    Habt ihr Ideen, kennt Ihr das?


    Grüße, Thisbe

    Wow, schon so viele Antworten.


    Mit dem Schreien ging es nach dem letzten Schub los. Vorher war es kein Problem, das satte, schlafende (oder auch müde) Baby, ggf. mit Nuckel, ins Auto zu packen.
    Wenn er unterwegs mit weinen angefangen hat, bin ich ran gefahren, habe gestillt und dann war es gut.


    Wenn er müde ist, schläft er jetzt aber nicht mehr ein. Selbst nicht satt und mit Schnuller.
    Anfang der Woche ist er unterwegs aufgewacht, mein Mann hat ihn noch eine Weile bespaßen können, dann ging nichts mehr. Gestillt habe ich ihn zwar nochmal, aber das hat nur seinen Hunger/Durst beseitigt.
    Auf dem Heinweg (wir hatten mit dem Großen einen Termin der 40 Minuten einfache Anfahrt erforderte #kreischen half es dann, daß mein Mann den angeschnallten MaxiCosi sanft geschüttelt hat.



    Schreit es sonst auch viel? Ich würde aus eigener Erfahrung immer KISS abklären lassen bei Kindern, die viel schreien.. zwei meiner vier hatten ein ausgeprägtes KISS-Syndrom.
    Alles Gute!


    Er ist ansonsten ein wirklich unkompliziertes Baby.
    Trotzdem waren wir (weil er sich am Anfang immer sehr überstreckt hat und schon direkt nach der Geburt den Kopf selbst halten konnte) bei der Osteopathin - nix.


    Der Große fand Autofahren ähnlich doof und ja, es geht vorbei.
    Aber jetzt ist es grade so schlimm für mich ;(  
    Ich hatte damals für viele Dinge kürzere Anfahrten (zum Pferd, zu Bekannten), jetzt hat sich das in die Ferne verschoben. Selbst zur Bahn müssen wir mit dem Auto fahren...



    Es wurde erst besser, als der nächste Sitz genommen werden konnte. Dann wurde auch Gucken interessant und immer was zum Spielen in der Hand haben.


    Stimmt, so war das beim Großen auch.
    Und im Zusammenhang mit Auftreten nach dem letzten Schub wird es vielleicht tatsächlich das sein #gruebel
    Wobei Bespaßung durch meinen Mann ja auch nicht dauerhaft geholfen hat (und der ist der perfekte Babybespaßer #ja )
    Vielleicht muß ich mal schauen, ab wann wir unseren ReBoarder nehmen könnten. Die praktische Babyschale nutzt ja so auch nix.


    was ist denn eure erfahrung mit babyschalen-schreiern und reboardern? wir müssen nämlich bald wechseln und ich möchte eigentlich einen reboarder, aber ich hätte auch gerne das das weinen aufhört ... erfahrungen?


    Ja, hier war es mit dem ReBoarder kein Problem mehr. Der ist deutlich höher und ermöglicht den Blick aus dem Fenster. Mir fällt nur die Marke nicht mehr ein #gruebel


    Hast du noch den Sitzverkleinerer im Maxi Cosi? Als der raus war, würde es bei unseren dreien schlagartig besser.


    Die hatte ich grade vorher rausgenommen, vielleicht fehlt sie ihm?

    Hmmm, wir wickeln sehr oft, unter anderem weil wir abhalten vielleicht. Trotzdem bin ich oft überrascht, das die Windel schon nass ist. Oder eben auch noch trocken.
    Also ich denke, meist wird gar nicht bemerkt, dass das Kind gerade gepullert hat, oder? Bzw verliert sich das mit der Zeit. Weil die Zeichen individueller werden und auch schwächer.

    Unser Großer hat viel geschrieen und war/ist ein sehr bedürfnisstarkes Kind. Ich war heillos überfordert und hatte mir das auch ganz anders vorgestellt (Babies schlafen den ganzen Tag und vor allem auch mal alleine und so...). Am Anfang habe ich den Retour-Schein gesucht - und mich sehr dafür geschämt.


    Der Kleine jetzt ist ein Baby, wie ich es beim Großen erwartet hatte und ich auch viel gelassener. Trotzdem ist das Leben mit Baby anstrengend, finde ich.


    Willkommen im Forum, drüber sprechen hilft meist schon. Und auch, das man nicht alleine ist.

    Der Tip mit der HuDa-Fleece ist gut, danke! Das werde ich mal probieren.
    Und eine PlanetWise Überhose habe ich jetzt bestellt (unter anderem #schäm ), die hat außen Baumwolle und nur innen PUL und das PUL der Wickelunterlage von denen gefällt mir sehr gut.


    Wie ist das denn mit dem Wolwikkel Amsterdam? Vorne hat der eine Lasche, aber hinten nicht?
    Könnte man sonst auch eine Überhose aus Wollwalk/Loden nähen?


    Jetzt sind wir aber ganz schön ab von den BestBottom - hätte doch besser mit Hybridwindeln titulieren sollen das Thema #angst

    Ich bin auch totaler Hybridwindel-Fan. Mit nur Mullis wäre ich am Anfang schnell frustriert gewesen, inzwischen habe ich den Dreh raus und nehme sie gerne.
    Wichtig ist bei uns, genügend Saugeinlagen zu haben weil wir tlw sehr oft in die Windel schauen (wir machen eher EC als im wörtlichen Sinne Windelfrei) und die oft ein paar Tröpfchen oder Pupsspuren abbekommen.


    Ich freue mich zu lesen, dass ihr die G´s genauso mögt wie wir! Krass das er da bald schon nicht mehr reinpasst, hier passten die bis zum 4. Monat!


    Na, geht wohl noch ein bißchen. Aber er ist ganz schön mopsig und wog letzten Donnerstag 4500g, da wird es nicht mehr so lange dauern. Habe schon zwei in M da, die sehen zwar riesig aus, gehen aber schon 8I  
    Und - man muss ja frühzeitig vorbereitet sein #freu




    Best Bottom kenne ich nicht, aber habt ihr das Prinzip Überhose-Einlage schon probiert? Da ist meine Lieblingsüberhose jetzt beim grösseren Kind die Flip,und wir stopfen meistens einfach Mullis rein...


    Mulli in Capri schon öfter, neulich auch mal eine Einlage. Mulli macht so einen diesen Po und irgendwie mag ich den Geruch von dem angepieselten PUL nicht. Wobei das bei der BestBottom wahrscheinlich das Gleiche ist :S

    Ich finde Hybridwindeln toll und liebe unsere G's. Da wir uns aber in naher Zukunft aus der S rausgestillt haben werden #zaehne , schaue ich mich um. Die BestBottom sind ja wohl auch Hybridwindeln.


    Habt Ihr da Erfahrungen? Wie tauglich sind die so?
    Lassen die sich auch mit anderen Einlagen kombinieren und wenn ja, mit welchen?
    Taugt die Aussenwindel auch als Überhose für andere Windeln?



    Grüße, Thisbe

    Habe jetzt damit angefangen das Zwerglein beim Wickeln abzuhalten. Das geht sehr gut. Seitdem hatten wir kein großes Geschäft mehr in der Windel und weniger nass sind sie auch.
    Zusätzlich halte ich ab wenn er sein "Kackgesicht" macht oder wenn er beim Anlegen zu unruhig ist, das funktioniert auch.
    Neulich war wohl einfach die Laune schon zu schlecht zum Abhalten und er hat ddeshalb geweint.

    Bin ganz begeistert von meinen schönen gDiaper. Da die allerdings Größe s sind, überlege ich jetzt schon ein bißchen wegen Nachfolgemodellen. Größere g's müssen dabei sein, keine Frage, aber probieren will ich ja auch. Ich frage mich nur, ob mein Mann mit mehreren verschiedenen Systemen klar kommen wird. Die g's haben ihn immerhin von Stoffwindeln an und für sich überzeugt #super
    Kommen Eure Mitwickler mit einer bunten Mischung klar oder ist das sehr verwirrend?


    Übrigens - inzwischen nehme ich auch gerne Mullis, aber wenn ich nur die gehabt hätte, wäre es mir wohl selbst nix gewesen mit Stoff.... #schäm


    Ach so und die Wollüberhose wird noch sehr schnell klamm, gibt sich das mit Benutzung? Die ist noch sehr flauschig, finde ich eigentlich auch schön so.

    Ja, genau, wenn er in der Abhaltepostiton ist, dann weint er. Auf dem Wickeltisch liegend mit angehockten Beinen dagegen, da geht es. Mein Mann hat heute mit ihm fast eine Stunde am Wickeltisch so rumgehampelt, aber dazu fehlt mir die Geduld und auch noch das Stehvermögen.


    Abhalten beim Stillen? Ich glaube, das kann ich nicht #schäm Wir sind grade vom Stillhütchen weg und er ist noch sehr empfindlich mit der Anlegeposition.


    Gestern habe ich ihn mir ins Tuch gehockt weil ich dachte, da kann ich ihn wenigstens bequemer umhertragen zum beruhigen - da hat er erstmal inngehalten und dann gemacht. Vielleicht machen wir das erstmal, bis sich der Rest eingespielt hat #weissnicht . Er ist ja noch so winzig #love

    So, hatte schon in der Schwangerschaft schon immer mitgelesen. Bei unserem großen Sohn haben wir ab der 5. Lebenswoche teilzeit Windelfrei gemacht weil er immer solche Schreianfälle hatte (bis ich darauf gekommen bin... bzw war ein Tip von hier #ja ). Und bei unserem Zwerg wollte ich auch. Scheinbar will er noch viel mehr als ich,er will schon jetzt (6. Lebenstag)
    Aber, Abhalten findet er doof. Nackig auf dem Wickeltisch geht zwar, aber immer nur kleine Mengen, da werden wir ja nicht fertig. Habt Ihr da noch einen Tip, wie ich ihm helfen kann?


    Danke und Grüße, Thisbe

    Ist es bei den Einlagen der gDiaper eigentlich egal wie rum ich die rein lege?


    Diese dm-Kombi funktioniert übrigens bei allgemeinem Wäsche-Muff schon mal sehr gut, der Windeltest steht noch aus.

    Ich würde gerne jetzt schon was für unsere Hebamme (die incl. HG die komplette Betreuung macht) besorgen. Bin bei sowas aber total unkreativ und weiß auch gar nicht viel von ihr persönlich #schäm
    Bitte inspiriert mich mal - was schenkt Ihr oder habt geschenkt?


    Danke und Grüße, Thisbe

    Praktischer fände ich eine Tasche mit Stauraum für saubere Windeln, einem integrierten wetbag und vll einem kleinen wetbag für feuchte Waschlappen. Oder einem flaschenfach zum Waschlappen anfeuchten. Oder irgendwie so.


    Ja, auch ne Idee.
    Möglichkeiten gibt es viele.
    Ach, ich weiß noch nicht.
    Vielleicht warte ich erstmal ab und hoffe, daß ich dann ein bißchen Luft habe, wenn ich weiß, was ich überhaupt brauche? (die Hoffnung stirbt ja zuletzt...)