Beiträge von quiltsnoopy

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich glaube es wird der Dünenweg. Meine Anfahrt sind nur 2,5 h und es ist noch dazu ein Rundweg. Außerdem finde ich die Mischung aus "Düne" und Wald in einer Gegend, die ich ganz anders eingeschätzt hätte, sehr reizvoll.


    Aber alle anderen Wege werde ich mir speichern und aufschreiben. Da ich gern mal ein paar Tage raus will und kann, ist die Mischung aus laufen, Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen, Natur genießen sehr schön.


    Vielen Dank für Eure Hilfe, Einfälle und Ideen!


    LG Claudia

    Hallo,


    ich muss mal raus, habe für 4/5 Tage keine Kinder und würde gern laufen. Aus gesundheitlichen Gründen muss ich in D bleiben, es darf kein Hochgebirge sein und muss kein Pilgerweg sein.


    Es geht mir nicht um ein Ziel sondern eher ums laufen in schöner Natur, gern Wald oder Weinberge.
    Ich möchte ungern vorbuchen sondern schauen wie weit ich am Tag so komme. 15 km sind problemlos machbar wenn jetzt nicht dolle Höhenschwankungen, ansonsten halt weniger.


    Habt Ihr einen guten Tipp für mich?


    Oder Ecken, die Ihr schon ausprobiert habt?


    Zeitraum wäre ca. in 2 Wochen.


    Danke!!!


    LG Claudia

    schau mal nach Koge. So eine hat meine Tochter für den Anfang. Kann man auch als Leihkauf machen.


    Es gibt deutlich bessere, meine ist auch gebraucht, sonst wäre die Qualität für mich nicht drin gewesen. Ich spiele auch einige Blasinstrumente, bei der Querflöte kann man beim Ansatz (meiner Meinung nach) am meisten falsch machen. Ich habe am Anfang schlicht die Schultern falsch gehalten und nach einer halben Stunde tat mir alles weh… #hammer

    Ich rate davon ab.


    Selbst nach mehreren Jahren Flötenunterricht bin ich auf Querflöte umgestiegen und hatte nur das erste halbe Jahr Unterricht. Dann habe ich allein zu Hause weiter gemacht.


    Seit 1,5 Jahren dann doch wieder Unterricht. Es liegen Welten dazwischen. Man produziert den Ton ja selbst, bläst ja eher über das Instrument. Da können Feinheiten im Ansatz zu solchen Aha Momenten führen. Allein ging es kaum vorwärts und die Motivation lässt dann schnell nach.


    Es ist ein wundervolles Instrument und der Unterricht lohnt sich sehr. Vielleicht sonst nur alle 2 Wochen?


    LG

    + Ich habe heute Geburtstag
    + ein lieber Freund hat mir auf die mailbox gesungen (und ich habe mich kaputt gelacht)
    + ich bin mit lernen gut voran gekommen
    + ich habe endlich das Gefühl, knapp 2 Jahre nach der Trennung, wieder bei mir gut angekommen zu sein
    + mir haben heute viele Freunde das Gefühl gegeben, ein für sie wichtiger und geliebter Mensch zu sein


    Danke


    edit: RSF

    Hier auch die gleiche Stadt wie am Anfang...


    Unsere Grundschule versucht auch ein Leistungsniveau zu erzeugen wie im Grundstudium... Die meisten Kinder sind damit völlig überfordert...


    Seufz, ist bei uns auch gerade großes Thema.


    Die genannten "Disziplinarmaßnahmen" gibt es aber bei uns definitiv nicht!

    Meine mittlere (gleiches Alter) ist auch jemand, der sich die Wahrheit häufig ein wenig zurecht legt... Da hilft nur immer wieder ruhig deutlich machen, dass es mich verletzt und ich kein Lügen haben will.
    Nach der beschriebenen Situation gehe ich schon davon aus, das ein 7 jähriges Kind ungefähr weiß wie es am Ende ordentlich aussehen müsste und es eben schon ein "schummeln" ist (aus welchen Gründen auch immer)


    Bei meiner Großen (10) habe ich so mit 8 angefangen ihr die Frage zu stellen, wie sie denn an meiner Stelle reagieren würde und wie ich in Zukunft meine Wünsche formulieren soll, damit sie richtig beim ihr ankommen - das hat uns beiden sehr! weiter geholfen.


    Vielleicht wäre das ja auch ein Weg für Euch?

    genau: scheinbar darf nur verwendet werden wenn eine gewisse Täuschung vorliegt, man also einen "Schein" verursacht. In fast allen Fällen muss "anscheinend" verwendet werden, weil es ja nur den Anschein hat, es liegt also keine mutwillige Täuschung sonder eher eine Verwirrung vor...


    ich suche mal ob ich eine Definition finde...


    hier ist es ganz gut beschrieben:


    Link: #mce_temp_url#


    (Habe ich selbst bei Tagesschau Sprechern schon falsch gehört)

    na ein Bobbycar!!!


    Mein drittes Kind hat zum 1. Geburtstag eine selbst genähte Jeanslatzhose mit einer großen 1 drauf bekommen und den ehemaligen Liebelingsteddy vom Papa... herrje die Fotos davon sind immer noch süß #love


    tommschi war hier auch sehr beliebt und jeder! braucht! sein! eigenen!!!

    Das hatte ich auch kurz überlegt, aber eigentlich brauche ich gerade Raum, spazieren gehen können, nicht so viel input...


    Ich habe es jetzt für dieses WE abgeschlossen, ich habe auch nicht den Nerv noch ein Dutzend Sachen abzufragen, weil mich die Absagen auch runter ziehen (was Blödsinn ist) aber egal.


    Ich versuche mir ein schönes WE zu Hause zu machen, vielleicht einen schönen Film ausleihen, evtl. bekomme ich so kurzfristig noch einen Massage Termin, mal schauen


    vielen Dank trotzdem für die vielen Ideen. Mit etwas mehr Vorlauf (und ohne Feiertag) bin ich auf sehr schöne Sachen gestoßen
    #danke

    Ich fürchte, meine Sozialfähigkeit ist dieses WE eher eingeschränkt. Mein (Ex)Mann ist genau vor einem Jahr gegangen und auch wenn ich langsam wieder auf die Beine komme, zieht mir seine Fremdheit gerade zu solchen Daten den Boden unter den Füßen weg. Ich wäre also lieber allein. ;(


    Danke für den Tipp mit dem Biohotel. Das sieht schon sehr gut aus.


    In der Sächsischen Schweiz konkrete Tipps?


    Dank Euch