Beiträge von Kontextfrei

    Hallo zusammen,

    ich meine, dass es das Thema mindestens schon 2 mal gab, finde es aber nicht mehr.


    K3, 1,5jahre, kriecht mit den Armen aus dem Gurt. Sie fährt im Reborder, klippan Kiss.


    Wie war das mit den zusätzlichen Schnallen? Ich meine irgendwie, dass es nicht erlaubt war?

    Gibts irgendwelche Alternativen oder Lösungen, außer nicht mehr fahren ;)

    Schau, dass du den Eiweiß- ubd Fettanteil mehr erhöhst.


    Viel Fleisch, Ei, Hülsenfrüchte (so du sie verträgst).

    In Öl angebratene Kichererbsen, salzig - würzig würzen.

    Quark mit Obst.


    Und viiiel trinken - teilweise macht sich durst über Hunger bemerkbar.


    Hast du die Nachuntersuchung schon gehabt? Wurde der Eisenwert schon bestimmt und ist hoch genug?

    Anmerkung meines Mannes:

    "Man(n) kann kein Wissen, wenig Wissen, oder umfangreiches Wissen haben [eine der Fragen dort] ...

    Aber so ein bisschen mehr als wenig geht nicht!?"


    Es fehlt "Elternzeit + Teilzeit berufstätig" (= verlängerte Elternzeit).

    Wann kommt der Große in den Kindergarten? Großeltern geht vermutlich nicht wg. Corona. Andere Bekannte?

    Oder alternativ Spielfreude in dem Alter suchen. Da sollte etwas Altersmässig pasendes an Kindern für ihn da sein.

    (ja, ich bin der Meinung, ein Kind braucht andere Kinder in verschiedenem Alter, nur Mama, vor allem wenn vom Baby "belagert" ist doof für ihn. Eifersucht kommt vermutlich noch dazu. )


    Wann hast du Kinderwagen bzw Buggy das letzte mal probiert beim Baby? Evt könnte (halb-) sitzend schieben und wenn eingeschlafen, Lehne zurückklappen, funktionieren?


    Wie viel schläft sie denn derzeit? Und wie viel meinst du, sollte sie schlafen? Meiner Erfahrung nach ist ein Schlafprotokoll sehr sinnvoll. Zusätzlich noch reinschreiben, wann müde, quenglig,...


    Gegen das Einschlafen wehren ist hier übrigens immer dann besonders schlimm, wenn das Baby eigentlich mal muss. Da hilft bei uns abhalten. Wobei es manchmal etwas dauert, bis der Bauch so weit fertig gearbeitet hat, dass baby wirklich kacken kann.

    Aber danach ist die Laune deutlich besser und das Einschlafen klappt besser.

    Kajak:

    Kirschen haben IMMER Würmer!

    Es sei denn, man behandelt sie mit irgendwelchen giftigen Sachen, während der Baum blüht.


    Gegen Würmer in den Kirschen lässt man die Kirschen mind. 1 Stunde im kalten Wasser liegen.

    Dann sind 80% weg. Rausgekrochen. Und in fertiger Marmelade sieht man die übrig gebliebenen nicht mehr - oder ist dir da jemals eine Made untergekommen?


    Schäumen ist auch normal - größeren Topf nehmen hilft und ggf zwischendurch Schaum abschöpfen.


    (Die Sauerkirschen sind hier noch nicht reif. Hindert sie aber nicht daran, nach dem vielen Regen die letzten Tage am Baum zu verschimmeln. #flop

    Aus den 1,5kg Süßkirschen von gestern mach ich heute noch Alkoholisierte Marmelade...

    Johannesbeeren hab ich gestern auch ca 2 Liter abgenommen und eingefroren. Da kommen aber nochmal 1-2Liter. Die pockel ich aber beim abnehmen direkt von den rispen. Die werden später, wenn die Himbeeren und Brombeeren durch, sind mit nem Teil der Sauerkirschen zu roter Grütze gekocht.


    Ähm - sagte ich schon, dass ich es mag, Saft, Gelee und Marmelade zu kochen?)

    So weit war es hier zum Glück noch nicht.


    Ach ja, und wenn der Ablauf im Kühlschrank verstopft ist, sollte man nicht mit einem Draht darin herumstochern. Sonst könnte sich das Problem nur verlagern, weil das Wasser dann hinten rausläuft. (Hab ich gehört, nicht selbst ausprobiert zum Glück...)

    Scheint die Woche der Verstopften Kühlschrank - Abflüsse zu sein... Hier vor zwei Tagen das selbe.


    Aber wegen des Drahtes, Bims : wo soll das Wasser denn sonst hin? Das läuft doch IMMER hinten aus dem Kühlschrank! Dort gibts extra eine flache Schale, über dem warmen Kompressor. Da tropft es rein und verdunstet. (und wenn es unerklärlich stinkt in der Küche, sollte man genau DA nachschauen und reinigen. Vielleicht ist die Milch die im Kühlschrank umgefallen ist, ja da reingelaufen. Und das stinkt SEHR ... #blink#wisch)


    Wobei ich einen gaaanz langen Kabelbinder nutze um das Löchl:)ein im Kühlschrank freizupockeln.

    Wichtig wäre zusätzlich, ob du die Platzzusage schriftlich hast.

    (und nur dann sollte man auch schriftlich absagen, egal welcher Bereich - leider. )


    Und definitiv nochmal beim KiGa nachfragen. Denn je nach Reihenfolge der Gewichtung müssten auch die Verträge unterschrieben werden. Damit es eben nicht passiert, dass jemand der ein "muss" - Kandidat ist, dann ohne Platz da steht.

    Ikea Valentuna.

    Pro:

    Variabel (mit Kasten oder Schlaffunktion, niedrige oder hohe Lehnen)

    Erweiterbarkeit

    Komplett abzieh- und waschbar (suuuper wichtig bei häufig ko**enden Kindern)


    Negativ : relativ große Grundmaße

    Wie alt ist er denn?

    Ich schrieb doch nicht "trennen" vom Spielzeug im Sinne von wegwerfen.

    Sondern ich meine damit die Menge des gleichzeitig im Kinderzimmer für die Kinder erreichbaren Spielzeugs reduzieren.

    Eben durch thematische Kisten (wir haben ikea stuva und noch ein regal im keller).


    Und wenn mehrere Themen gleichzeitig gebraucht werden fürs Spielen, ist das ja ok. Aber es gibt eigentlich immer irgebdwas, was seit Tagen nicht abgeschaut wurde.. Das kommt dann runter.

    z. B. sind derzeit im Keller bzw auf dem Schrank :

    - Puzzle

    - Playmobil

    - Schaukelpferde

    - Spielkücheninhalt

    - play mais und Bügelperlen

    - *äh* da stehen noch mehr Sachen, die mir grad nicht einfallen.


    Im Kizi sind:

    - Brio

    - Duplosteine

    - Holzbausteine und Tiere

    - Constructo

    - Autos mit Strassenteppich

    - Brettspiele im Schrank weiter oben (sonst wären die vom Kleinkind gefleddert)

    - Puppenzeugs

    - sehr viel Verkleidung (wird seit Wochen wirklich JEDEN Tag genutzt)


    - Knete, Bastel- und Malsachen und Bücher sind immer da.


    Erst gestern wurde puppe mit Puppenwagen, Kleidung, Bügelbrett nach oben geholt. Und etwas Lego aus dem Schrank geholt (muss wegen Kleinteilen eh gesondert gelagert werden).

    Dafür die Autokiste nach unten.

    Sortieren und dabei deutlich REDUZIEREN!


    Nimm Kartons und sortiere nach Thema.

    Die Kartons kommen auf den Schrank/Keller /...

    Und dann 1 - 3 Kartons raus. Rest bleibt weg. Nach ein paar Tagen bis Wochen mal tauschen.


    Und fürs kleine Kind noch mehr reduzieren. Ich hab Kästchen.

    Z. B. Nur 2-3 stifte mit papier.

    Ein paar schnallen zum auf und zu machen.

    Ein paar sachen von Spielzeug xy...

    Nur wenige teile. Das reicht.


    Und dann jeder Abend das Kinderzimmer begehbar aufräumen. Zusammen.

    Gebautes wird hochgestellt bzw wenn z. B. die Eisenbahn aufgebaut ist, wird nur ringsum geräumt.

    Alle paar Tage mal gründlich. Also da auch mal unterm bett und gründlicher sortieren.

    Rosa Wände ... da haben wir mit Spritzern, die sich gleichmäßig ab fast Zimmerdeckenhöhe bis unten verteilen "gute" Erfahrung ...

    Man nehme: TK Kirschstrudel.

    Lasse den im Einkaufskorb, weil: soll ja nachher "gleich" als Nachtisch in den Ofen.

    Nehme eine zweite Person, welche den Korb gedankenverloren auf den hohen Kühlschrank stellt.


    Wundere sich NACH dem Mittagessen, dass man doch iiiirgendwas als Nachtisch machen wollte...

    Ca. 4-6 Stunden nach dem Einkauf muss dann die plötzliche Erkenntnis folgen.

    Daraufhin den Korb UNBEDINGT mit VIEL Schwung vom Kühlschrank zerren.

    Denn nur das sichert das gleichmäßige Verteilen des Kirschsaftes, welcher mittlerweile den Weg aus der Packung in den Korb gefunden hat.


    Anschließend erfreut man sich an hübsch geformten Kirschsaftflecken-Mustern auf der Tapete. An klebrigem Kirschsaft auf dem Kühlschrank. Und an Kirschsaft hinter (!) dem Kühlschrank.

    Und natürlich einem total matschigen Strudel und versifft-klebrigem Korb.


    #wisch

    Ich habe viele Sachen bei den Kreativraben eingestellt.


    Babykleidung 50-58, u.a.

    WollfleeceAnzug, Handmade Babyblusen/-hemden, ...

    https://www.kreativraben.de/viewtopic.php?f=70&t=6760


    Unter- und Nachtwäsche, Strampler, Hosen, Kleid

    https://www.kreativraben.de/viewtopic.php?f=70&t=6758


    Kinderkleidung 80 - 98, Hosen für schmale Kinder

    https://www.kreativraben.de/viewtopic.php?f=70&t=6732



    Umstandshose, Tragejacke, Trageschal

    https://www.kreativraben.de/viewtopic.php?f=48&t=6761



    schwarze Leguanos in Gr. 43/44:

    https://www.kreativraben.de/viewtopic.php?f=75&t=6776



    Außerdem noch einige Mund-Nasen-Masken.

    https://www.kreativraben.de/viewtopic.php?f=52&t=6763

    s gibt soweit ich weiß EINE Studie, mit WENIGEN Frauen, die einen angeblichen Zusammenhang zwischen VOLLstillen und Beckenbodenschwäche aufzeigt.

    Ob die Kausalität sich bei großen randomisierten Studien weiterhin zeigt ist unbekannt. Ebenso ist nicht untersucht, ob es wirklich an den Hormonen (Östrogen?) liegt, und ob das auch noch für Langzeitstillende gilt.


    Also wenn du weiter stillen willst, dann mache das. Ich persönlich bezweifel, dass es bei Langzeitstillenden überhaupt eine Auswirkung auf den Beckenboden hat.


    Wichtiger wäre, dass du nochmal exakt und unter Anleitung geschult wirst. Die FA hätte dir dafür Physiotherapie verschreiben können.

    Evt. zusätzlich auch noch Vaginalconi (Gewichtheben für die Scheide).


    Es gibt auch Kontinenz- und Beckenbodenzentren. Sind meist als Ambulanzen an Kliniken angegliedert. Dort könntest du dir einen Termin ausmachen. Gerade durch das doch sehr brachial klingende Ende der Entbindung, kann es durchaus zu Schäden an den Muskeln des Beckenbodens gekommen sein. Das sollte zeitnah genau untersucht werden und ggf. behandelt.

    Deine FA klingt da irgendwie nicht sehr hilfreich.


    Edit:

    Ähhh ... ok...wer lesen kann. Da steht ja November 2019 - das ist ja maximal 6 Monate her... also noch nix mit Langzeitstillen.

    Unter den Umständen würde ich dir erstmal zu noch etwas mehr Geduld raten. 9 Monate sollte Frau sich und dem Körper schon geben.