Beiträge von Kontextfrei

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Oh, jetzt hab ichs verpasst.


    Wir haben hier unregelmäßig alle paar Tage geschaut. War schon wahnsinnig interessant, wie winzig die 7 Kücken waren und das alle groß geworden sind.


    Aber es gibt den Ausflug in einem Video, hab ich gerade gesehen.

    Lustig, wie die da alle sitzen mit einem Elter. Und dann schwupp, fliegt der erste hinterher und dann noch einer... Der letzte Vogel brauchte dann doch noch etwas länger.

    Einen echten Knochen #confused

    Von einem Tier ?

    Ja. Mystischerweise finden die Kinder nach größeren Regenfällen Tierknochen in der Regenrinne, wir haben jetzt eine Schachtel dafür. So niedlich wie bei Gummibärchen ist es bei uns schon länger nicht mehr.

    Könnt ihr die Regenrinne komplett einsehen?

    Evt. liegt ein Skelettiertes Tier entweder oben in der halboffenen Regenrinne, oder steckt noch in Resten im Fallrohr fest.

    Und bei Regen werden nach und nach die Teile runtergespült.


    Alternativ habt ihr Marder, die durch Regen aus dem Boden freigespülte Knochen irgendwo hinzerren.

    Die Große war mit 15 das erste Mal eine Nacht allein zu Hause.

    Seitdem nicht mehr.

    Demnächst (jetzt 17) wird sie aber - auf eigenen Wunsch hin - mal 4 Tage allein sein.


    Wenn ich das mit mir Vergleiche...

    Ab 15 bin ich nicht mehr mit meinen Eltern in den Urlaub, war also 2 Wochen allein zu Hause (Großeltern kamen alle 2 Tage, haben das Futter für die vielen Kaninchen mit der Sense gehauen).

    Ich hatte als Aufgaben Ferienjob plus Garten gießen und Tiere füttern.

    Und ich fand es toll damals!

    Wenn ich den Hintergrund aus den Antworten der anderen Raben richtig interpretiere, gibt es gesundheitliche Probleme?


    Dann solltest du dir bitte idealer Weise eine erfahrende Stillberaterin vor Ort oder wenigstens für telefonischen Support suchen.

    Evt. kann auch (d)eine Hebamme (zusätzlicher) Ansprechpartner sein, wobei die Frage ist, ob sie viel Erfahrung mit Stillunterstützung hat.

    Aber evt. kann es nötig und sinnvoll sein, das Baby häufiger zu wiegen da evt. nicht genug Nahrung aufgenommen wird.


    Du pumpst derzeit ab und fütterst dies per Flasche oder Sonde? Fütterst du auch Pre zu? Wenn ja, wie viel/oft pro Tag?

    Meldet sich dein Baby selbst oft genug? Wie ist die GEwichtsentwicklung seit der OP(ich weiß nicht, was genau es war)?


    Ein Brusternährungsset kann sehr sinnvoll sein für den Übergang zurück zur Brust.

    Es ist nicht sonderlich kompliziert. Aber es sollte möglichst gezeigt werden. Evt. muss man ein wenig ausprobieren, wo und wie man den Schlauch am besten hinklebt, damit das Baby ihn akzeptiert.

    Einfach zu lösendes medizinisches Rollenpflaster geht ganz gut.

    Wichtig ist, dass das Baby noch nicht total hungrig ist!


    Die Schläuche müssen gut gereinigt werden. Es ist einiges an zusätzlichem Aufwand durch das Reinigen, aber das ist das Abpumpen ja sowieso.


    Wie immer gilt: hast DU Unterstützung und Hilfe?

    Für die Geschwister, für den Haushalt, für die sonstigen zu erledigenden Aufgaben (also den Alltagswahnsinn)?



    Vielleicht könnte es - unabhängig vom BES - auch helfen dein Baby bei den kleinsten Hungeranzeichen an einer Seite anzulegen und nur die andere Seite parallel abzupumpen. So dass es an der vollen Brust trinken kann aber du trotzdem Milch gewinnst.

    Für Vitamin B12 lohnt sich auch der Versuch mit einer damit angereicherten Zahnpasta. Dann geht die Aufnahme über die Mundschleimhaut. Das ist ein Veganer-Tipp, um nicht ewig im Mangel zu hängen.

    Die ist teuer- aber wenn es hilft..

    Ah - das muss ich mal nachlesen, in wie weit / wie viel Vit B12 über die Mundschleimheit aufgenommen wird.


    Denn dann sind diese schmelzenden Vit B12 Tabletten ja sehr gut geeignet - einfach lange im Mund lassen?


    Hm...edit sagt, dass die Aufnahme über die Mundschleimhaut ehr zu vernachlässigen ist, da dafür sehr hohe Dosierungen vorhanden sein müssten und die werden dann ja sowieso ehr geschluckt.

    Ich möchte mich nochmal wiederholen:

    Für einen GESUNDEN Menschen, mit GESUNDEM Darm sind all die Tipps:

    • rote Säfte, Kräuterblut,
    • Vit-C-haltig zu eisenhaltiger Nahrung bzw. Tabletten,
    • keine Milchprodukte dazu essen (binden Eisen),
    • wenig Phylate (Vollkorn hindert Aufnahme, daher möglichst richtg gesäuertes Sauerteigbrot wählen),
    • ...

    richtig und wichtig.

    Und natürlich sind die meisten Tipps auch für die TS nicht falsch.

    (Je nachdem, was es für eine Colitis ist (Divertikulitis) könnten aber größere Mengen Kerne und Körner zu Problemen und stärkeren Entzündungen führen. Aber es hieß ja, es ist Ulcerosa.)


    Aber hier geht es um einen geschädigten Darm!

    Dieser kann - egal wie vorbildlich und super die TS sich daran hält, voraussichtlich nie die Menge an Eisen, Vit B und sonstigem aufnehmen, die der Körper bräuchte!



    wuschel , bist du in einer internistischen oder gastroenterologischen Praxis ?

    Ggf. könnte auch ein Hämatologe sinnvoll sein.


    Eigentlich sollte es dort zum einen Wissen darüber geben, das und warum Infusionen meist nicht vermeidbar sein.

    Und auch mindestens eine Person, die gut "stechen" kann. Das wirklich aktiv und sehr kritisch nachfragen!

    Das schwierige an der Colitis ist, dass dein Darm mit hoher Wahrscheinlichkeit Eisen (und voraussichtlich auch B12) gar nicht ausreichend aufnehmen kann.

    Daher kann man Eisen & Vit B12 zwar per Tabletten versuchen. Aber der Effekt ist gering.


    Jegliche Empfehlungen, ala mir hat Saft-x oder Tablette-y geholfen ist also bei dir vermutlich nicht hilfreich. Denn dein Darm ist geschädigt und kann es 1. nicht aufnehmen und 2. verliert im Colitis-Schub zusätzlich Blut!


    Ich würde dir raten, Infusionen mit Eisen (und Vit B12) zu nutzen. B12 sollte auch mit abgeklärt werden.

    Such dir eine Praxis, die eine Person haben, die auch mit Rollvenen klar kommen! Das gibt es! Es gibt med. Angestellte/Ärztinnen, die auch super in Rollvenen stechen können.


    Außerdem lass bitte unbedingt fachgerecht eine Zöliakie abklären - denn es gibt da Überschneidungen.

    Ebenso sollte deine Schilddrüse (also alle Schilddrüsenwerte und ggf. US) gründlich abgeklärt werden. Denn auch da gibt es genug Fälle, dass sich unerkannte Entzündungsprozesse gegenseitig hochschaukeln (Colitis & Schilddrüse).

    Und ähm, doofe Frage, aber sähst du nicht in Reihen, oder markierst es dir?

    Also entweder in Töpfe oder in Reihen. Oder bei großen Einzelsamen mit Stöckchen markiert. Damit man weiß, was man groß zieht.


    Man kann auch die Erde erstmal zwei Wochen nackig lassen und wenig gießen. Dann wachsen die Unkräuter. Die dann weg und dann sähen.

    Nochmal: da sind keine Tomaten.

    Aber auch ganz sicher keine Paprika!


    Die roten Punkte (bis auf den obersten) sind Salat.

    Der weiß blühende mit braunem Punkt die Erdbeere.

    Das lila Oval unten mitte könnte ein Klatschmohn sein.


    Der Rest ist nicht brauchbar!

    Die leicht gezahnten länglichen Blätter könnten evt sogar Giftbeere oder Schwarzer Nachtschatten sein. Beides giftig (lila in rechter Ecke und braun unter Erdbeere).

    Wenn ich müde bin, versuche ich auch schon mal bei Büchern die Seite mit einer Handy-Wischbewegung umzublättern. Das konnte ich schon mehrfach bei mir beobachten #hmpf

    Oder Fotos mit zwei Fingern größer zu ziehen #angst

    Ich erinnere mich, dass ich mal mit den Lautstärketasten des Autoradios (sind direkt amLenkrad) versucht habe, meine Tochter lauter zu stellen da ich sie aufgrund des brummens nicht verstand.


    Ich tippe immer wie doof auf dem Monitor am Arbeitsplatz meines Mannes rum, bis mir auffällt, dass das kein Tablet ist. Und der Klassiker: Ich nutze meinen Laptop und greife jedes Mal zur Maus, die aber halt nunmal zum PC meines Mannes gehört. Schon seltsam, dass sich da nix bewegt...

    #ja

    Hier ähnlich.

    Arbeitslaptop direkt neben privatPC.

    Mittlerweile lege ich Maus und Tastatur des PCs richtig zur Seite, da ich sonst ständig daneben lange.

    Oh, meine Schwiegermutter wählt immer willkürlich irgendeinen Namen aus dem weitgefassten familiären Genpool und du kannst dann wählen, ob du sauer bist oder dich nicht gemeint fühlst oder was. Ich hasse das.

    Ich mache das nicht absichtlich und versuche auch verzweifelt den richtigen Namen zu fassen... allein nur scheint da oben immer randomisiert ein Name in die Sätze geworfen zu werden. #flop#weissnicht

    ...wenn du Sohn 1 mit Name von Tochter ansprichst, kurz danach korrigierst auf Name von Sohn 2, keine 5 Minuten später dann Sohn 2 mit Name der Hündin rufst und danach nicht mehr weißt wen du nun eigentlich wie gerufen hast....die Kinder lagen am Boden vor Lachen

    #angst(dann bin ich wohl dauerhaft müde, ich verwechselt ständig die Namen. Die Kinder korrigieren mich schon immer.

    Gut, dass wir nicht noch nen Hund haben.)

    Ich habe bisher keine Nachahmer gefunden, die so gut funktionieren wie die Originale.

    Leider.

    Eine Geomagnachahmung haben wir. Die Stäbchen kann man vergessen, die enthaltenen Magnete halten nix. Die Kugeln sind halt einfach Metallkugeln.


    Magformer hatten wir eine Nachmache von L*dl, die direkt wieder zurück gingen. Nicht belastbar, fielen schnell auseinander. Kein Spielen möglich.


    Also mein Rat: bei Geizhals nach Angeboten schauen und dann gezielt die größeren Kästen kaufen. Die lohnen sich ehr von Teilepreis.

    Hallo,

    Hintergrund meiner Frage ist, dass - wie eigentlich allen medizinisch Arbeitenden bekannt sein müsste - die Blutdruckmanschette passend zum Oberarmumfang gewählt werden muss.

    Eine zu kleine Manschette führt zu einem zu hohen gemessenem Druck = zu hohem Blutdruck.


    Bei Diskussion mit meinem Mann eben stellten wir fest, dass er es noch nie erlebt hat, dass bei ihm eine größere Manschette genutzt wurde - obwohl er aufgrund von Muskelmasse kräftige Oberarme hat.


    Deshalb nun meine Umfrage.

    Und meine These, dass schon allein aufgrund dieses Messfehlers eine systematische Messerwertverschiebung erfolgt, die bewirkt, dass Menschen mit dickeren Oberarmen einen höheren Blutdruck haben.

    (Und ganz vielleicht fragen die Rabinnen mit kräftigen Oberarmen das nächste mal beim Arzt gezielt nach, ob die Manschette für ihre Oberarme passend ist.)

    Wodurch wurde der Bruch (im Fuß, wenn ich mich richtig einnere?) hervorgerufen?

    Evt. könntest du dich deshalb auf Osteoporose untersuchen lassen, inkl. Knochendichtemessung auf Kassenleistung. Ggf. zum Internisten überweisen lassen.

    Waren denn die Schilddrüsenwerte alle im Rahmen?


    Ansonsten weiß ich, dass es durchaus sehr lange dauern kann, bis ein Mangel aufgefüllt ist.

    Wobei ich persönlich(!) eine geringere Dosis, dafür aber täglich für sinnvoller erachte, habe dafür aber außer "die Sonne würde man auch täglich abbekommen und nicht nur einmal pro Woche sehr stark", keine fundierte Begründung.

    Ich selber habe bei ähnlichem Ausgangswert mit Tropfen mit 2000 IE + Vit K2 täglich (bzw. derzeit 5000IE alle 3-4 Tage) gute Erfahrungen gemacht. Im Sommer größere Abstände.

    Außerdem nehme ich noch unregelmäßig Magnesium dazu, dies muss auch ausreichend vorhanden sein.


    Vor 6 Monaten war mein Wert sehr gut und ich wurde direkt von der Internistin gefragt, ob ich substituiere, das sie sonst keine so guten Werte sieht.