Beiträge von mi-ka-do

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Klingt ein bisschen nach meinem Kind.

    Ich kann dir nur raten so schnell wie möglich eine Diagnose anzustreben. Kinder haben da ganz schnell den Ruf als Querulant und Störenfried weg.


    Hat er eine Brille ? Wenn nein, braucht er vielleicht eine ? Lesen ist deutlich besser geworden seit dem J. eine Brille hat. Wegen dem Rest sind wir jetzt in der Diagnostik.

    Ist doch logisch. Was nicht auf Lager ist, kann man nicht bestellen...….


    Ich arbeite im Baumarkt, der mittlerweile einen äußerst umfangreichen Onlineshop betreibt. Und uns erleichtert der Shop die Arbeit erheblich.

    Man kann darüber auch Sachen reservieren lassen. Es rufen zwar immer noch Leute an und wollen, das ich ihnen was zurücklege. Aber denen kann ich jetzt sagen, das sie das bitte über den Onlineshop machen sollen. Das ist echt weniger Arbeit, weil dann gesichert ist, das die Leute das auch abholen, wenn sie Name, Anschrift, Telnummer und email hinterlassen müssen.


    Ich finde du hast alles richtig gemacht.

    Wenn ihr nicht rauskönnt könntet ihr eine Flaschenpost (ich finde ja zu einer Schatzsuche gehört unbedingt eine Flaschenpost) in der Badewanne/Regenfass/Toilette oder so verstecken.

    Luftballons mit Hinweisen befüllen (bei uns waren Hinweise drin, die auf den Briefkasten deuteten und der Briefkastenschlüssel)

    Hast du einen Aktenkoffer mit Zahlenschloß ? Bei uns hat man die Zahlenkombination mit Hilfe eines Sudokos ermitteln müssen.

    Überraschungseier im Kühlschrank: in einem ist ein Hinweis in der Kapsel.

    Auf dem Fußballplatz. Schon am Anfang wird klar, das sie das Spiel haushoch verlieren werden. Und so kommt es auch.

    Kurz vor Schluß (als sie 31:0 hinten liegen) fragt mein 15jähriger den Schiri ob sie Nachspielzeit bekommen können, damit sie noch was aufholen können.

    Der Blick vom Schiri: unbezahlbar.


    Gutes Kind, ganz mein Humor.#applaus#freu

    Da hab ich leider nur Sludge zu bieten, also Schlamm. Das is wie Gries. Könnte aber auch cool aussehen 😁

    Das ist leider total unspecktakulär. So ein bisschen wie grober Sand. (und ja, das darf man mitnehmen)

    Den Gries hab ich irgendwann weggeschmissen. Meine Mitpatientinnen hatten Gallensteine. Die hätte ich wohl auch aufbewahrt.

    Das müßte Schwabenhof gewesen sein.

    Mir kams klein vor, aber vielleicht kam es mir nur so vor, weil es so voll war. Wir waren dort als mal in Hindelang alles belegt war. (kam bis jetzt genau ein mal vor in 9 Wohnmobilerjahren)

    Wenn wir auf der Durchreise /von Italien/Östereich sind halten wir oft in Bad Hindelang Stellplatz Wiesengrund. In letzter Zeit nicht mehr so oft, weil die Preise dort deutlich gestiegen sind, nicht nur für den Stellplatz sondern auch im Restaurant. Der Ort ist nett, man kann auch schön bummeln gehen dort. Heimatmuseum, Käserei und den Antikladen kann ich euch empfehlen. Außerdem sind die Sanitäranlagen TOP (Fußbodenheizung in der Dusche finde ich besonders im Frühjahr/Herbst sehr angenehm)


    In Balderschwang waren wir mal. Da mußte man zum Duschen ins Hotel. War aber auch ok. Die Gegend ist nett, aber es ist deutlich weniger los als in Hindelang (so wegen bummeln und Restaurants...)


    edit: Balderschwang mußt du mal recherchieren. Für wirklich große Fahrzeuge war das glaub ich nix. Unseres ist 7,20 m das passte grade so


    ohne Sanitäranlagen fällt mir noch Wald im Allgäu ein. Das war mal ein Übernachtungsstellplatz für 5 Euro/Nacht. Das war auch nett. Ob man da gut wandern kann, weiß ich nicht.

    Und ?

    Wir waren auf dem Rückweg aus dem Urlaub noch 2 Tage in Moslandl.

    Wir hatten Glück mit dem Wetter und waren quasi den ganzen Tag im Freibad. Die Kinder hatten Spaß.

    Ich weiß gar nicht was du hast.....

    Ich hab meine Kinder schonmal an einem Ferientag zur Schule geschickt. Ich fands auch nicht so richtig merkwürdig, das kein Bus fuhr (und mein Sohn nach eigenen Angaben der einzige an der Bushaltestelle war) ich hab ihn dann zur Schule gefahren. Die gähnende Leere auf dem Schulparkplatz fand ich dann allerdings doch merkwürdig.

    Als wir dann wieder zu Hause waren, war der Kleine aus der Dorfgrundschule auch wieder zu Hause.

    Eine Tasche, in der man Klamotten und so in der Dusche aufhängen kann. Da will man seine Sachen oft nicht ablegen.

    Ganz wichtig. Und wasserdicht muß sie sein. Oft sind die Duschen auf Campingplätzen so bescheuert konstruiert, das alles was du in den Vorraum der Dusche hängst anschließend nass ist. Das ist übrigens das, was ich auf Campingplätzen am meisten hasse.