Beiträge von Trillian

    hier haben sowohl Grundschule, als auch weiterführende Schulen einen Parkplatz.

    Ich kenne das nicht anders.

    Da wird regulär geparkt und keine feuerwehreinfahrt blockiert oder der fließende Verkehr behindert.


    Ist das an anderen Schulen anders?

    #weissnicht


    Weder mein Gym und meine Grundschule zu Kindertagen, noch die Grundschulen meiner Kinder, wegen Umzugs sogar zwei, noch das Gym des Großen noch meine Schule haben einen Parkplatz für Eltern. Wir sind froh, einen kleinen für ein paar Lehrer und Erzieher zu haben... Von daher: ja, ist anders. #zwinker

    Ach Leslie, ist das nicht beknackt alles. Ich bin auch immer noch nicht entschlossen, was ich mache. Ehrlich, das Schuljahr ist so kurz und ich werde sonst mit meinem Stoff nicht fertig, das sind schon fünf Stunden Deutsch, die meiner Klasse sonst fehlen, das ist fast ne ganze Woche.


    Gedanke: An meiner Schule gibt es übrigens superviele Beamte, die dürfen halt nicht streiken. Vielleicht ist das beim Duracellmädchen auch so?


    Kind 1: zu Fuß zur S-Bahn oder mit dem Rad (2,5 Kilometer Schulweg)

    Kind 2: immer, immer, immer mit dem Rad (600 Meter, großzügig gerechnet #zwinker)


    Ich teile aber deine Einschätzung, auch in Bezug auf meine Grundschule. Ich habe schon Fussel am Mund von dem Satz: "Nein, Sie dürfen hier nicht in der Feuerwehrzufahrt halten, auch wenn es nur 30 Sekunden sind, danach kommt der nächste für 30 Sekunden usw, dann ist die Einfahrt trotzdem von 7.20 bis 7.55 Uhr dicht..." Schön sind auch die Eltern, die mit Warnblinklicht eine Fahrspur blockieren, um ihr Kind rauszulassen... #stirn

    Na, das liegt dann an Paulchen;).

    Im Ernst: ich verstehe halbwegs quer durch die lateinischen Sprachen (kann gut spanisch) ziemlich viel wenn die Leute langsam reden. Wenn jemand mir bereitwillig zuhört und innerlich flexibel ist versteht der mich auch weitgehend. Wenn jemand aber nur auf die eigene Sprache fixiert ist klappt das nicht. Ich vermute mal dass das mit den skandinavischen Sprachen ähnlich ist.

    Same here. Nur mit Italienisch. #zwinker

    Ich habe auch einen kleinen Rollkoffer, der den Gepäckmaßen der gängisten Airlines (selbst Ryanair bin ich letztens so geflogen... ;)) entsprechen. Das doofe für längere Reisen ist, wie thumbelina richtig sagt, dass alles Flüssige in max. 100ml-Behältern in einem (!) Zip-Beutel sein muss. Das betrifft auch Mascara, Hautcreme, Kontaktlinsenmittel. Das finde ich immer die größte Herausforderung.

    Ich habe einen stinknormalen Magisterstudiengang an einer stinknormalen Uni studiert und war so froh über mein Latein. Und ich habe es gerade mal auf der Webseite meiner Uni (immerhin eine der größten in NRW) überprüft. Man braucht immer noch für superviele Studiengänge das Latinum, nicht nur für Theologie und Archäologie. Auch für z.B. Romanistik, Slavistik, Islamwissenschaft, Philosophie, Linguistik, Geschichte, Literaturwissenschaft (allg. und vergleichend)


    Ich hatte das Glück, auf einem Gymnasium mit sprachlichem Zweig zu sein, so dass ich Englisch, Französisch, Latein UND Italienisch machen konnte und finde das immer noch klasse. Altgriechisch (bedaure ich, dass ich das nie gemacht hab!) finde ich auch super, weil es so viel klassische Bildung beinhaltet. Schadet gar nicht. ;)

    Doppelname. Eigentlich hätte ich meinen einfach behalten sollen, wir haben aber erst nach den Kindern geheiratet und da hatte ich beim ersten Kind noch diese doofe Theorie, dass das Kind wie der Vater heißen soll, weil es mit mir sowieso verbunden ist. #rolleyes Heute würde ich darauf bestehen, dass die Kinder heißen wie ich. Den Doppelnamen habe ich dann gewählt, weil ich auch was von den Kindern im Namen haben wollte und meinen - mindestens genauso schönen! - nicht aufgeben wollte. Im Alltag bin ich aber immer nur Frau Meier, nie Frau Meier-Müller.

    Mein Mann muss heute Nacht arbeiten (Berlin, Berufsfeuerwehr, yeah, 6er im Lotto), ich sitze mit meinen Jungs vor der Glotze, bis eben haben wir eine fette Catan-Runde gespielt - eigentlich hätte ich mal wieder Lust auf eine richtige Party gehabt, war aber zu müde und erkältet, um dorthin zu fahren.


    Also schauen wir uns vom Balkon gleich das Spektakel an, machen aber sonst ganz ruhig.


    Aber ja, eigentlich mag ich Silvester, ich mag aber auch Karneval, Weihnachten, meinen Geburtstag und jede andere Gelegenheit für eine Feier... 8o#cool:P