Beiträge von tannemarie

    Hier bei uns in Witten (liegt zwischen Bochum und Dortmund) gibt es den Hohenstein. Das ist ein nettes Fleckchen mit Wald, Teich, Streichelzoo, Wildgehege und großem Kinderspielplatz mit Wasserpumpen und Co. Da kann man (bei gutem Wetter. Ich weiß gerade nicht, wie es am Wochenende werden soll) auch prima mitten auf einer großen Wiese am Spielplatz picknicken.

    Oh, entschuldige, mir ist deine Antwort hier leider durchgegangen...#schäm


    Du musst dir keine allzu großen Sorgen machen.#knuddel

    Ich würde ganz normal weiter leben und essen. Zu fettig, sauer oder scharf merke ich manchmal. Ich bekomme dann Hustenreiz und merke dadurch meinen Reflux (richtig Sodbrennen habe ich nie).

    Etwas Natron in Wasser gelöst hilft mir dann.


    Ich glaube nicht, dass eine Schwangerschaft bei Barrett problematisch ist, es betrifft ja nur deinen Magen-/Darmtrakt nicht Gebärmutter und Co.#weissnicht

    Hat man dir das vor der Behandlung mitgeteilt, oder hinterher?

    Ich würde mich an der Stelle im Mund für rupfen entscheiden, denn alle meine wurzelbehandelten Zähne bin ich mittlerweile los. Einer war sogar ärgerlicherweise überkront.


    Aber jetzt musste ja so oder so löhnen und der Zahn ist auch schon behandelt.

    Uah, sagte ich schon, dass ich Wurzelbehandlungen extrem ätzend finde?

    Ich habe ja eine chronische Magenschleimhautentzündung, genauer gesagt einen „Barrett-Ösophagus“ mit einer dadurch bedingten Schleimhautveränderung.

    Eine Therapie gibt es nicht, es wird nur in Abständen gastroskopiert, um zu schauen, dass es nicht bösartig wird.

    Protonenpumpenhemmer sollten sehr sparsam eingesetzt werden (böse Nebenwirkungen!), also als Langzeittherapie eher nicht geeignet.

    Mein Reflux ist auch stiller Natur und oft nur anhand eines Hustenreizes feststellbar.

    Ich nehme dann etwas Natron in Wasser gelöst zu mir. Das hilft sehr schnell. Vielleicht probierst du das auch mal?

    Ansonsten möglichst säurearm essen (Kaffee, Säfte, scharfes oder fettes Essen meiden) und viel stilles Wasser trinken kann helfen.


    Ich wünsche Dir viel Glück bei deinem Vortrag!🍀

    Hm, ich selber habe keine Erfahrungen, aber mein Papa hat damit zu kämpfen.

    Bei ihm ist das eine Nebenwirkung der Medikamente, die er nimmt.

    Könnte das bei dir eventuell auch sein?

    Nachdem Ihr meinen Thread wiederbelebt habt: dürfen Eure Kinder denn mit den Nerfs auch aufeinander schießen?

    Ich könnte es nicht verhindern.

    Am Anfang habe ich den Kindern einen Vortrag gehalten, dass sie bitte nur auf unbelebte Objekte schießen mögen.


    Eine größere Menge Augen guckte mich ungläubig bis entsetzt an: Mensch, Tannemarie, dann macht das ja gar keinen Spaß! Wir schießen NUR aufeinander!


    #rolleyes

    Die Nerfs müssen seit drei Jahren jeden Sommer mit auf den Campingplatz.

    Die Kinder bilden immer zwei Teams und es gibt Battles auf dem ganzen Platz. Da gibt es eigentlich keinen Streit und sie sind stundenlang beschäftigt.

    Mein Vorzelt ist leider* Waffenlager und Basecamp, d.h. hier fliegen dann Nerfs von ca. 15 Kindern inklusive diverser Anbauteile und den Pfeilen (die sind alle mit Namen beschriftet).

    *man kann vor lauter Nerfs kaum einen Fuß vor den anderen setzen. Aber jedes Jahr denke ich mir: Ach komm, ist vielleicht das letzte Jahr in dem sie mit den Dingern spielen.

    Pustekuchen!8o:wacko:

    Wir waren Ende Oktober in Lissabon.

    Ich fand es dort jetzt nicht furchtbar voll, lag vielleicht auch an der Jahreszeit. Im Sommer wird da wahrscheinlich die Hölle los sein.


    Ich hasse, hasse übervolle Städte! Im Mai in Wien war schon seeehr heftig...


    Recklinghausen hat übrigens eine nette Altstadt! :D

    Da is auch nicht voll (wer will schon nach Recklinghausen?).

    Ich liebe ja den Kräuterblut-Saft auch und könnte ihn aus der Flasche wegsüffeln, aber ich bekomme davon eine schwarze Zunge.8o

    Das sieht aus, wie ein haariger Pelz. Kennt das wer?

    Und dem schwarz ist auch nicht mit bürsten beizukommen.

    Deshalb musste ich auf Tabletten umsteigen und die machen bei mir leider Verstopfung.#hmpf

    Hallo und herzlich willkommen im Forum und im Barrett-Club. ;)

    Erst mal: Panik brauchst Du nicht zu schieben (obwohl ich sehr genau weiß, wie du dich fühlst #knuddel). Aber das weißt du ja eigentlich schon.


    Wie ist es mir ergangen...

    Mir geht’s magentechnisch relativ gut. Ab und an ist mir mal flau, aber ansonsten geht’s.

    Ich habe im Herbst die nächste Magenspiegelung, danach weiß ich mehr.


    Beim Pantoprazol wäre ich an Deiner Stelle auch zurückhaltend, was die Einnahme angeht. Ich weiß jetzt nicht mehr genau was, aber es soll ziemlich ungesund sein.


    Und: bitte nicht mehr googlen! #finger#knuddel