Beiträge von Maude

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hm, ich glaub, es gibt da aber auch unterschiedliche Ausprägungen von Schmerz. Als ich Gürtelrose hatte war ich tatsächlich bewegungsunfähig. Die Chemo die ich davor hatte war ein Klacks dagegen. Andere klagen nur über Juckreiz. Da hab ich vor lauter Schmerzen gar keinen wahrgenommen.

    Nachdem mir heute Früh bewusst wurde, dass meine beiden Schulkinder dank Erlass des Ministeriums die Sonnenfinsternis in einem abgedunkelten Klassenraum hätten verbringen müssen während ich mir überlegte, eine Lochkamera zu bauen hab ich sie nach einigem Ringen mit mir selbst zu Hause gelassen.


    Bei meiner Erstklässlerin rief ich in der Schule an. Eine junge Lehrerin war dran. Die fiel fast vom Glauben ab: "Sie wollen WAS???" Dann hörte ich wie sie zu einer Kollegin sagte: "Die will ihr Kind wegen der Sonnenfinsternis daheim lassen! Was soll man denn da noch sagen!" Dann wurde ich angepampt, es gäbe schließlich eine Schulpflicht usw.
    Ich bat darum, den Klassenlehrer sprechen zu können und siehe da: Der verstand mich. "Leider darf ich keine Lochkamera mit den Kindern bauen, Sie haben ja das Schreiben des Ministeriums gesehen." Ich sagte dann, dass mir bewusst ist, dass er wenn er dürfte auch lieber ein Event draus machen würde statt verängstigte Grundschüler einzusperren. Ja, meinte er. Und selbstverständlich würde er eine Entschuldigung weil mein Kind ja leider heute krank ist annehmen. :D


    Beim Neuntklässler hab ich gar nicht erst angerufen. Der kriegt Montag eine Entschuldigung und fertig!


    Jedenfalls hatten wir sehr viel Spaß beim Bauen der Lochkamera. Der Große hat der Kleinen viel über Optik und Astronomie erklärt und dann haben wir über eine Stunde bei strahlend blauem Himmel das Schauspiel genossen. Schon seltsam als es irgendwann dämmerig wurde obwohl die Sonne hoch am blauen Himmel stand.


    Fanden unsere Hühner auch. Die haben sich alle irritiert direkt vorm Stall herumgetrieben. Und als die Sonne wieder ganz war hat JEDE ein Ei gelegt #super


    Wir hatten einen tollen Tag! Und das, wo ich gestern noch beschlossen hatte, das Ereignis zu ignorieren.


    Um weiter zu verwirren oder evtl.auch aufzuklären: in Rheinland-Pfalz gibt es ebenfalls die Stadt Nassau. Nahe der hessischen Grenze. Und der evangelische Kirchenkreis dort heißt Hessen-Nassau, weil er eben neben Hessen auch den Landkreis Nassau einschließt #top


    Hihi, bis gerade eben kannte ich nur genau dieses Nassau und wunderte mich, was James Bond ausgerechnet dort will und wo zum Teufel er dort Strand findet #stirn

    Oh, in völliger geographischer Unkenntnis bin ich auch gut.
    Ich dachte echt ewig, dass Trinidad und Tobago afrikanische Staaten sind.


    Jetzt musste ich googlen. Ich sag's doch: Man lernt nie aus! Neuerlerntes für diese Woche kann ich jetzt schonmal abhaken. Danke! #flehan

    Äh, also ich finde das ehrlich gesagt ziemlich seltsam.
    Ich habe absolut nichts gegen "Dienste" in der Schule. Die Kinder sollen ruhig beteiligt werden an den Dingen die alle angehen (Tafel putzen, Klassenbuch holen, Blumen gießen, Fische füttern wenn vorhanden, meinetwegen auch Mülleimer ausleeren, Klasse aufräumen oder auch Boden wischen) Aber Kaffee für die Lehrer?? Was geht es denn die Kinder an, dass die Lehrer Kaffee trinken wollen? Essen/Getränke für alle fertig machen ok, aber die Lehrer in ihrer Pause bedienen, da seh ich keinen Sinn drin und finde es schräg.


    Allerdings hätte ich es als Schülerin wahrscheinlich gern gemacht weil das bedeutet hätte, man kommt in das Allerheiligste der Schule rein: Das LEHRERZIMMER #top

    Und die Krönung, ich dachte bis ich 18 war, dass ein bidet zum Füsse waschen ist. Denn das hat meine Oma da immer mit mir gemacht. Erst mein Mann hat mich aufgeklärt, dachte er will mich veräppeln und habe unglaublich meine Familie gefragt und die haben seine Aussage bestätigt und mich ausgelacht... #top #schäm seitdem der bruller wenn es um Bäder geht.


    Ich weiß zwar, wofür ein Bidet ist, aber ich kenne NIEMANDEN der sich darin nicht die Füße wäscht! Fünf Bewohner unseres Hauses eingeschlossen #ja

    Ach herrlich, man lernt doch nie aus #super


    Ich oute mich dann auch mal: Bis vor ganz wenigen Jahren ging ich fest davon aus, Dänemark sei von Deutschland aus nur mit dem Schiff zu erreichen. Man stelle sich mein Erstaunen vor, als ich mit fast 40 erkannte, dass man da ganz bequem mit dem Auto hinfahren kann.


    Ach ja, und die Sache mit dem Bernsteinzimmer #schäm
    Bis letzte Weihnachten dachte ich, es handele sich dabei um einen Raum, von dem man nicht mehr wisse, in welchem Gebäude er sich befindet (so ein bisschen wie das versunkene Atlantis) Seit dem lacht sich meine Familie jedes Mal kaputt, weil mir alle erklären konnten, dass es sich nicht um den Raum, sondern nur um die Einrichtung (aus Bernstein) handelt, die verschwunden ist.

    Also, bei so etwas würde ich mir nicht wirklich einen Kopf machen.


    Ich hab ja auch nicht über den bösen Getränkefabrikmitarbeiter geschimpft weil er so ein chauvinistisches Schwein ist ;) Ich nehme sowas eher mit Humor.


    Aber ich finde es schon sehr bezeichnend für unsere Gesellschaft, dass Frauen noch nichteinmal die einfachsten "handwerkichen" Sachen zugetraut werden. Dabei bin ich bei uns diejenige die Laminat verlegt, tapeziert, streicht, Möbel aufbaut, weil mein Mann ersteres nicht besonders gut kann und zu den anderen Dingen keine Lust hat. Dafür kocht er dann, was ich hasse.

    Gerade im Genderkacke-Thread gelesen:


    "Busengrapscher erhält Recht vor Busengrapschgericht nach dem Motto "Einmal ist kein Mal"" 8I


    Was es nicht alles gibt! Aber dann ja auch kein Wunder...


    Beim nochmaligen Lesen war es aber das Bundesarbeitsgericht (Was die Sache an sich eher schlimmer als besser macht.)

    Tse, jetzt hab ich auch was erlebt! Ich bekam von einem Mitarbeiter einer Getränkefirme PET-Rohlinge für meine PEKiP-Kurse vorbeigebracht (was ich sehr nett fand!) Die Dinger haben unten eine etwas scharfe Kante.
    Mit Blick auf unser Namensschild an der Tür sagte der gute Mensch dann: "Ach, sie haben ja einen Mann. Der kann das dann ja etwas abschleifen." 8I  
    Ich wies ihn dann freundlich darauf hin, dass ich zwar in der Tat einen Mann habe, diesen aber ganz sicher nicht brauche um Schleifpapier in die Hand zu nehmen und Kunsstoff glatt zu schleifen.
    Immerhin war ihm das dann doch ziemlich peinlich und er druckste rum, dass er es soooo ja auch nicht gemeint hätte (Ja wie denn sonst?)

    Bei Playmobil und Lego wird auf jeden Fall gewogen. Mein Bruder hat nämlich mal in einer Firma gearbeitet, die die Präzisionswaagen dafür herstellt :)
    Das genaue Gewicht jedes Teils ist bekannt, sodass am Gewicht relativ klar wird, welches Teil fehlt.


    Ich bin übrigens auch ziemlich sicher, dass Haba die Teile schnell ersetzt.

    Nein, bei gutem Allgemeinzustand inklusive essen und trinken bekommt hier niemand (auch kein Erwachsener) ein fiebersenkendes Mittel. Schließlich sorgt die höhere Temperatur ja dafür, dass das Immunsystem richtig in Fahrt kommt.
    Abends dann allerdings meist schon, weil wir alle bei Fieber schlecht schlafen und Schlaf finde ich dann doch sehr wichtig zum Gesundwerden.

    Ich bin wohl eine Ausnahme. Ich fühle mich nicht als die Tante der Nichte meines Mannes. (Ich kann aber auch die Mutter nicht leiden ;) )
    Trotzdem nennt mich das Kind Tante und das ist auch ok. Und der Schwager meines Mannes ist für meine Tochter auch der Onkel.
    Ich sage aber nie "meine Nichte", sondern höchstens "unsere Nichte". MEINE Nichten oder Neffen wären die Kinder meines Bruders...auf die ich sehnsüchtig warte.


    Ach, die Tante meiner Mutter ist meine Großtante. Genannt wird sie aber von allen Generationen "Tante Elli".

    Nach Pellworm! Mit vielen Büchern im Gepäck. War im Sommer mit der Familie dort und träume seitdem davon, alleine nochmal hin zu fahren.
    Hab noch nie sowas Friedliches erlebt. Action gibt's dort aber nicht.

    Nun ist 2015 und damit steht dieses Jahr mein 40. Geburtstag ins Haus. Es ist zwar noch jede Menge Zeit, aber ich plane gern ;)
    Problem: Ich habe im November Geburtstag. Nach bisheriger Planung werden wohl 25-35 Erwachsene (zwischen 19 und 80 Jahre) kommen und 15-20 Kinder (zwischen 1 und 14, der Schwerpunkt irgendwo im Grundschulalter)


    Nun möchte ich nicht einfach nur rumsitzen und reden, essen und Musik hören, sondern richtig feiern. Irgendwas Besonderes. Nur: Was? Im Sommer wäre es leichter, alle unter einen Hut zu bekommen, aber so?


    Eine Idee war es, in einem kleinen Kino hier in der Nähe einen Kinosaal für 50 Personen inklusive kleinem Festsaal zu mieten. Allerdings müsste man dann einen kinderkompatiblen Film ansehen und da gibt es nicht sooo viel, das ich mir vorstellen könnte.


    Einfach einen Raum mit Band... für die Kinder vielleicht zu langweilig?


    In einem Mitmachmuseum rund 80km von hier kann man Kindergeburtstage feiern. Vielleicht auch Erwachsenengeburtstage?


    Ich brauche Input! Was fällt euch so ein? Bin für alle Ideen dankbar, selbst wenn sie abgedreht klingen. Ich war vor einigen Jahren nicht sicher, ob ich meinen 40. erlebe, deshalb will ich feiern :) Ok, zuuuu teuer sollte es nicht werden, aber ein bisschen Zeit zum Sparen hab ich ja noch ;)


    Ach ja, hier tummeln sich durchaus auch Menschen, die auf der Gästeliste stehen. Ihr seid natürlich ganz besonders angehalten etwas zu nennen, das euch Spaß machen würde #cool