Beiträge von Poulaki

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Ich dachte immer (so mit 11 ungefähr), der ganze Himmel hängt voller Atomraketen (DDR-Indoktrination lässt grüßen#schäm) und hatte furchtbare Angst deswegen. Und hab immer gedacht, wenn ein Krieg kommt, dann kann ich ja zu meiner russischen Brieffreundin nach Krasnojarsk ziehen, da passiert mir nichts #pfeif#freu

    Ich habe auch sehr trockene Haut (ND) und im Winter sind meine Augenlider immer ganz schuppig und trocken. Ich schmier da immer Kaufmanns Kindercreme drauf, die hilft mir wirklich gut. Und meine jüngere Tochter hat starken Schuppenbefall auf dem Kopf, die schwört auf d.ucray k.elual ds shampoo. Ist zwar sehr teuer, hilft ihr aber super. (war mal ein Tipp vom Hautarzt)

    Heute haben wir die Ergebnisse bekommen. Stuhl, Magen und Biopsie waren unauffällig, ihr Verdauungstrakt sieht sehr gut aus. Gluten auch unauffällig. Ihr Eisenwert ist momentan super. Aber sie hat einen sehr starken Folsäuremangel. Sie soll jetzt Folsäure nehmen (kann da jemand was bestimmtes empfehlen, oder reicht da ein Präperat aus der Drogerie?) und auf ihre Ernährung achten und gesünder essen (muss sie wirklich). Wenn es dann nicht besser wird, werden wir weiter schauen.

    #kreischen Ribanna Das will ich doch nicht lesen. Wobei es ja wirklich schön wäre, wenn es keine Zöliakie wäre.. Heute war die Magenspiegelung, ich habe extra noch einen Zettel mit reingegeben, dass Zöliakie getestet/ausgeschlossen werden soll. Der US war zumindest unauffällig, der Rest wird nächste Woche besprochen.. Aber wenn da nix bei raus kommt, was machen wir dann?? Auch glutenfrei probieren?#haare

    Du Arme... Hast Du Flohsamenschalen probiert? Das hat mir gut geholfen, als ich letztes Jahr eine sehr schmerzhafte Analvenenthrombose hatte.. Das macht den Stuhl weicher. Ich drück DIr die Daumen, Verstopfungen sind furchtbar!

    Ja das war der gesamt IgA.. Wieder was gelernt! Ich hatte damals gesagt, sie sollen auf Unverträglichkeit mit testen. Das scheint ja bei den meisten Ärzten wirklich stiefmütterlich behandelt zu werden, wenn man das alles so liest 🤔.. Damals wurde gesagt, da ist nichts..

    Gwynifer : Danke für die Hinweise. Dann werde ich da noch mal drauf bestehen. Ich hab damals beim Blutbild gesagt, dass sie den IgA mit abchecken sollen, weil sie, wie geschrieben, schon immer mal wieder unter unspezifischen Bauchschmerzen leidet. Damals war der Wert bei 1,24 g/L.

    Das Kleintochterkind hat jetzt seit Wochen massive Magenkrämpfe und Übelkeit nach dem Essen. Wir waren Ende Oktober bei der Hausärztin, diese hat erstmal eine akute Gastritis vermutet. Kind hat dann ca. ein, zwei Wochen Diät gehalten, Zwieback, Tee, Haferschleim, dann langsam versucht, wieder ein paar "normale" Sachen einzubauen. Es wurde nicht besser.. Wir waren dann Dienstag wieder bei der Ärztin, diese plädiert jetzt für eine Magenspiegelung, Blut- und Stuhluntersuchung. Nun hat dieses Kind schon seit Jahren eine starke Eisenmangelanämie, hat als Baby/Kind schon immer schlecht gegessen, ist immer an der untersten Linie der Gewichtskurve geschrammt (dies wurde erst mit Einsetzen der Pubertät anders, da sie seit dem die Pille nimmt wegen der starken Eisenmangelanämie, weil sie sehr starke Blutungen hatte, dadurch hat sie zugenommen und normal Gewicht erlangt) und immer wieder Magenprobleme/Übelkeit, starke Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen. Jetzt hab ich gelesen, das dies wirklich auch auf Zöliakie hindeuten kann. Ihr letztes (kleines) Blutbild wurde vor zwei Jahren gemacht, da war der IgA unauffällig, Eisenwerte grottig, Thromobzyten erhöht. Wenn nächste Woche die Magenspiegelung gemacht wird, soll ich dann extra noch mal drum bitten, dass Zöliakie bitte mit getestet wird, oder machen die das automatisch mit? Und muss ich noch was fragen/beachten? Das Kind kann kaum was essen, sie hat danach gleich wieder starke Krämpfe... Sie versucht momentan etwas "normal" zu essen, sprich, Brot, Brötchen mit Frischkäse oder dünn Marmelade (sie isst aber immer noch viel Zwieback) So richtig warme Sachen mag sie momentan nicht.. :-(

    Dann müssten die Profilbilder mit extremen Links-Bezug hier bitte auch untersagt werden. Denn für mich steht die Antifa für Linksextremismus, die immer wieder mit Gewalt und Extremismus auffallen. Wer hier die eine Seite verbieten möchte, bitte auch dafür Sorge tragen, dass sich von JEGLICHEM Extremismus distanziert wird!!! Ansonsten seid ihr für mich dermaßen unglaubwürdig für ein Forum, dass sich Toleranz auf die Fahnen schreibt. Aber tja, hier wird ja immer nur in eine Richtung geschaut, näch?

    Ich liebe mein Homeoffice. Von mir aus kann das alles so bleiben. Wir haben zwar wieder geöffnet für den Publikumsverkehr (Behörde), arbeiten aber alle weiterhin 4 Tage im HO, einmal die Woche müssen wir die Anlaufstelle besetzen und natürlich Akten tauschen/Post weg bringen. Ich brauche aber auch nicht viel Gesellschaft, mich stört es nicht, wenn ich keinen sehe. Ich vermisse da überhaupt nichts. Ich kann mir zu Hause flexibel meine Zeit einteilen, spare eine Menge Fahrweg + Spritkosten, kann jetzt viel besser Termine wahrnehmen (mit den Kindern, Arzttermine etc..) Wir Kollegen untereinander telefonieren halt, wenn was ist, oder schreiben Mails, das klappt gut.


    Doof finde ich es, wie Silke1978 schreibt, dass der AG auch bei uns sämtliche Kosten fürs HO auf uns AN abwälzt. Wir bekommen keine Telefonkosten erstattet, kein Büroequipment (Schreibtisch, Stuhl, Schränke, Licht, Telefonkosten.) Lediglich den Igel, Bildschirm, Drucker, Maus, Tastatur das wars.

    Mir ist der Tag sch...egal, das wissen meine Kids auch. Trotzdem gabs heut n Sträusschen und ne liebe Karte. Hätten sie aber nicht gemusst. Hab mir jetzt n Paulaner gegönnt und nachher grillen wir noch schön. Also für alle, die den Tag gern anders hätten, schmeiss ich n paar Steaks und Würstchen in die Runde und mach n Paulaner auf *zisch* #glas#super