Beiträge von Juleem

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hier ging es gestern in einen Freizeitpark (8. und 9. Klasse zusammen, also meine beiden Kinder). Hat je Kind 38€ gekostet, Busfahrt im gemieteten Bus und Eintritt, ohne Essen und Getränke.

    In der Preisklasse hat es sich hier (6. Klasse und EF) auch bewegt, ich fand es unmöglich. Dazu kommt dann ja, das das Geld für das nächste Schuljahr eingesammelt wurde und hier noch was und da noch was. Aufsummiert sind die Wochen vor den Sommerferien bei uns immer teuer.

    Ich telefoniere in Wartebereichen, Zügen etc. gelegentlich kurz und ruhig. Mich stört es sehr, wenn ich an langen, detaillierten, lauten, emotionalen Gesprächen anderer in solchen Bereichen teilhaben muss. So viel Privates von fremden Menschen aufgedrängt zu bekommen, ist mir unangenehm. Mich nervt es auch, dass mittlerweile so viele Menschen draußen unterwegs sind, die den Lautsprecher ihres Smartphones einschalten und ihr komplettes Gespräch laut auf den Gehweg übertragen, anstatt sich das Telefon ans Ohr zu halten oder irgendeine Art von Headset zu nutzen. Ich mags lieber, wenn es im Miteinander mit fremden Menschen diskreter zugeht.

    Genau so. Gerade dieses über den Lautsprecher telefonieren, ich verstehe es einfach nicht, was bringt das? Genauso nervig finde ich es auch, wenn jemand ewig lange Sprachnachrichten aufnimmt.

    Rein was die Mengen betrifft: meine kleine Nichte ist unwesentlich älter und trinkt in etwa das Gleiche. Sie schläft auch schon durch, meist von 8-10 und dann wieder bis sechs.

    Sie ist völlig in Ordnung und hat einfach nicht mehr Hunger.

    Unsere Jüngste bekommt aktuell eine Beikostmahlzeit am Tag und ich wollte demnächst Getreide einführen.

    Eigentlich war der Plan, den Bei mit Muttermilch zu fertigen, ich bekomme aber keine ausreichende Menge gepumpt. Kuhmilch möchte ich eigentlich nicht geben, daher meine Frage: kann ich auch einfach Hafermilch nehmen?

    Nährstoffe, wegen derer ja sonst Kuhmilch empfohlen wird, bekommt sie ja schon durchs stillen.

    Wahrscheinlich bist du einfach im Funktionsmodus, das ist aber natürlich dauerhaft auch nicht gesund. Ich hoffe, dass es bald besser wird bei euch. 🍀

    Ich hatte nach zwei spontanen Geburten eine Sectio beim dritten Kind.

    Beim zweiten damals stand auch eine im Raum, das hat mir sehr große Angst gemacht, über Wochen habe ich nur geweint deshalb. Im letzten Moment ging es dann doch spontan.

    Beim dritten Kind bin ich natürlich davon ausgegangen, dass es auch wieder klappt. Hat es dann aber nicht.

    Ich habe ja eine komplexe PTBS, die hätte durch den Eingriff samt Kontrollverlust getriggert werden können.

    Das ist aber nicht passiert, es war retrospektiv völlig ok und der Eingriff samt Folgen nicht im Ansatz so hart wie gedacht.

    Es ist aber doch sehr unwahrscheinlich, dass beim dritten eine Sectio erfolgen muss.

    Sollte es aber wider alle Umstände passieren, muss es nicht so schlimm sein, wie du es dir vielleicht gerade ausmalst.

    Ja, MultiMam immer mehrmals benutzen, so ist es auch gedacht.

    Ja, wurde mir im KH auch so gesagt und habe ich auch gemacht. Die ersten drei Wochen hatte ich die beinahe immer außerhalb des Stillens drauf.

    Diesen krassen Schmerz beim Ansaugen hatte ich auch, das wurde nach zwei Wochen schlagartig besser, genau wie das Stillen insgesamt. Der Schmerz war auch trotz korrekten Anlegens da.

    Unser großer hat das am Anfang auch immer gemacht. Geholfen hat direkt nach dem Einbinden raus gehen und erstmal im strammen Schritt eine Runde um den Block. Dann hatte er sich soweit zurechtgeruckelt , dass er es dann auch genießen konnte und dann war auch drinnen kein Problem mehr. Ging ca 3 Monate so, dann war die Draußen-Runde nicht mehr nötig.

    So machen wir das auch.

    Hier war das die Aufgabe von meinem Mann, er kocht aber auch sehr gern. Er backt auch Stillkekse und fertigt Stillkugeln an.

    Er hat geschaut, dass ich genug esse, das war sehr praktisch, Hunger hatte ich in den ersten Wochen nämlich keinen.