Beiträge von lichtstille

    Wir fahren ja viel mit den Kindern. Auf langen Strecken machen wir am liebsten Pause bei Ikea :-) ! Liegt meistens zentral an den Autobahnen und Platz zum Bewegen ist auch da.
    Ansonsten haben wir letzte Woche auf der Strecke Hannover-Hamburg Pause an dieser Skihalle in Bispingen gemacht. Das Essen war dank der Panoramafenster in die Halle ein Erlebnis ..( Auch wenn der Service extrem schlecht organisiert war) . Für ein Krabbelkind ist dort auch genug Platz...

    Gestern war es mal wieder so weit, dass ich das Fieber bei meinem Sohn durch Paracetamol gesenkt habe. Wie immer setzten danach Bauchschmerzen ein, gefolgt mit Übergeben. Sowohl der Kinderarzt als auch der Hausarzt wissen keine Erklärung...
    Es ist egal, ob Paracetamol, Ibuprofen oder als Zäpchen, Saft...


    Gibt es hier noch andere, die das von sich/ ihren Kindern kennen ?

    Ich finde die alle auch doof.. Heute ging Sohn (7 Jahre) als Spiderman zum Fasching in die Schule ...Pirat, Peter Pan ( das war er letztes Jahr und wurde von einem Mädchen gefragt, was er denn sei, ein Grashalm ?) fand er alles uncool.



    Heute abend im Bett, erzählte er dann von einem Jungen der als Bayerer , oder so ging.. Er fragte mich, was das denn genau sei.. und das er dem Jungen aber nicht geglaubt habe, dass aus seinen Fingern Laser geschossen kamen....Tja, ein Bayernkostüm ist gegen Spiderman und Darth Vader halt doch uncool !

    Ich hatte das Los letztes Jahr auch ;-)



    Wir haben jedes Kind eine Doppelseite für ein Fotobuch gestalten lassen. Auf eine DIN A4 Seite kamen Fotos des Kindes aus den vier Grundschuljahren. Die andere Seite war unterteilt. In die eine Hälfte schrieben und malten sie zur Überschrift: "Daran erinnere ich mich gerne...", auf die andere Hälfte zum Thema:,, Dafür danke ich Frau ...(Lehrernamen einsetzen)...". Vorne auf den Umschlag ein Klassenfoto und hinten Unterschriften von allen Kindern.


    Das tolle an der Aktion war, dass zugleich jedes Kind sich auch ein Fotobuch als Erinnerung an seine Grundschulzeit bestellen konnte.

    Meine Mutter hat auch Hashimoto und ist überhaupt nicht gut eingestellt. Lange Zeit wurde es auf die Psyche, ihre Borrreliose etc geschoben. Sie wandert seit Jahren zwischen Heilpraktiker, Neurologe, Osteopath und Selbstlektüre hin und her. Ich würde mir wünschen, dass sie endlich einmal fundiert untersucht und betreut wird.
    Daher meine Frage an Euch: Wisst ihr von einem Speziallisten in der Region rund um Leer ( Ostfriesland) ?


    Vielen Dank!

    Wir hatten auch einmal so einen Zettel an der Windschutzscheibe. Eine Nachbarin hatte gesehen, dass ein Bus unser Auto erwischt hatte und unseren Spiegel demoliert hatte und am Heck etwas Lack ab war. Wir haben es dann der Polizei gemeldet. Es kam dann raus, dass es ein Busfahrer in der Ausbildung mit Fahrlehrer gewesen war und das so etwas schon mal passieren könne, ohne dass die das merken ... 8I

    AnneL, ja genau darum geht es mir. Für mich sind bei der Wahrheit bleiben und das Gegenüber in seiner Meinung/ Art stehen zu lassen sehr wichtige moralische-/ethische- Grundannahmen .Und ich frage mich, ob ich dieses zu hoch stelle, bzw höher als andere und meine Sicht hier eher verschoben ist.


    Ich stoße bei solchen Aussagen wie z.B. von Ohnezahn, dass Manipulieren können gut ist und man es auch in schlichtenden Positionen braucht, schnell an die Grenzen meines Verständnisses. Ich würde mir wünschen, dass man auch ohne bewusste Manipulation zu einem guten Ergebnis mit gutem Gefühl gelangen kann. Aber vielleicht ist das Utopie ...

    Nein, auch der Verkäufer hält Maschine A für die bessere...


    Es geht hier um eine grundsätzliche Art der Überzeugung ,dass so gefundene Lösungen für alle Beteiligten ein Gewinn sind. Das wird auch in der Kindererziehung praktiziert und wird auch wenn die Kinder das übernehmen wohlwollend gesehen. Beispiel:
    Es gibt 2 Pferde und 2 Kinder. Beide Kinder möchten das selbe Pferd. Die ältere Tochter überzeugt nun die jüngere, das das andere Pferd für sie das geeignetere ist....( Guck mal, das sieht nur dich an, lässt sich besonders gerne nur von dir putzen...) Das jüngere Kind freut sich nun über das andere Pferd, die ältere freut sich, dass sie das Pferd haben kann was sie wollte....
    Die Mutter findet das gut gelöst...

    Eine etwas seltsame Überschrift, aber das Thema lässt sich für mich auch schwer in nur einen Satz packen.


    Diskussionsthema zwischen einer Freundin und mir:


    Ein Kunde möchte eine spezielle Kaffeemaschine kaufen, der Verkäufer führt dieses Produkt nicht und sein Interesse ist es eine andere Maschine zu verkaufen. Fakt ist die vom Kunden gewünschte Maschine (nennen wir sie A)ist auch die bessere. Schafft es nun der Verkäufer dem Kunden zu vermitteln, dass Maschine B für den Kunden die bessere ist ,gehen beide mit einem Gewinn aus der Situation. Der Kunde geht mit einem guten Gefühl mit Maschine B nach Hause und der Verkäufer streicht seinen finanziellen Gewinn ein.


    Mir sträuben sich hier die Haare, komme argumentativ aber nicht weiter und habe auch so meine Argumente würde aber gerne mal Eure Sicht dazu hören.....


    Ich bin gespannt...

    Ich hole das Thema mal hoch..


    Unser Sohn ( 7 Jahre) wird heute das erste mal bei den Pfadfindern schnuppern.
    Wir Eltern hatten nie Berührung mit Pfadfindern sind daher sehr unbedarft...und auch etwas unsicher.
    Daher die Frage an Euch,worauf sollten wir achten, woran erkennt man eine gute Gruppe? (Natürlich außer der unstrittigen Punkte wie Bauchgefühl, Wohlbefinden, Begeisterung etc) Wann sollte man eher kritisch hinhören ?

    Meine Tochter hat große Freude am Geschichten erfinden und schreiben. Nachdem wir heute ein Märchen von ihr vorgetragen bekommen haben kam die Idee, dass es bestimmt irgendwo kreative Schreibwerkstattsseminare für Kinder gibt. Wir wohnen in der Nähe von Hamburg und ich habe schon im Netz gesucht, finde aber nicht wirklich etwas. Wisst ihr vielleicht wo und wie ich so etwas finden würde?
    Danke