Beiträge von Vukodlacri

    Danke, Mondschein.

    Weißt du zufällig auch, was das kostet bzw. was die Beihilfe davon übernimmt? Ich gehe davon aus, dass ich immun bin, deswegen möchte ich mich nicht ohne Not ein zweites Mal impfen lassen.

    Hallo,

    ich muss mich hier mal mit ner Frage ranhängen, weil sich ja nicht nur Kinder, sondern auch Beschäftigte im ÖD bzw. Beamt:innen impfen lassen müssen (so wie ich das verstanden hab).

    Ich bin nach 1970 geboren und hab grad mal in meinem uralten SV-Buch geblättert. Da steht, dass ich mit 10 Monaten eine Maserimpfung bekommen hab. Reicht sowas als Nachweis oder muss ich mich nochmal impfen lassen oder sitz ich das jetzt einfach aus?

    Meine Kinder waren bis heute nicht geimpft dagegen, allerdings hat jetzt der Hort von Minimissy Druck gemacht, und so war ich heut mit beiden Kindern zur ersten Impfung. Leider hatte ich aber vergessen, für mich nachzufragen, wie das ist. Aber ihr wisst doch hier immer alles :)

    Ich hätt ja gesagt, ich zeig einfach das SV-Buch und fertig. Oder?

    Funktioniert das mit der Pille? Ich habe gelesen, dass es eine mit dem Wirkstoff

    Norethisteron sein muss.

    Ich hab grad mal geschaut, ob meine Pille damals den Wirkstoff hatte. Ich hab über 10 Jahre die Minisiston genommen, und damit hab ich auch manchmal, wenn die Regel auf nem ungünstigen Termin war, die Blutung ausgesetzt. Also Pille dnan einfach durchgenommen.

    Die Minisiston hat zumindest den Wirkstoff, den du da nennst, nich, die hat den gleichen Wirkstoff, den thumbelina genannt hat.

    Wir saßen gestern bis 1 Uhr nachts draußen mit Freunden zusammen und haben das soooo genossen, dass das Wetter dazu so toll war. Irgendwer schrieb hier von den lauen Sommernächten, und gestern war wieder so eine <3.

    Ich wünsch mir eigentlich jetzt nur noch, dass das bis zu den Herbstferien im Oktober so bleibt und dann darfs auch Herbst werden.

    Boah, jedes Mal aufs Neue...wieso zur Hölle braucht man Rezepte für eine Bienenschwemme? Wer kommt auf die Idee, Bienen essen zu wollen? Sind die besonders proteinreich? Oder gibts aufgrund der Bienenschwemme zuviel Honig? Aber warum braucht man da Rezepte? #confused

    Ich hab mich heute endlich mal ernsthaft mit meiner Projektarbeit auseinandergesetzt und zwei Kapitel geschrieben. Abgabe ist ja auch erst am 1.9. #haare

    Aber ich bin jetzt drin, und darüber bin ich so unendlich froh. Der Rest ist jetzt nur noch Fleißarbeit, das Gerüst steht, und der Inhalt ist eigentlich auch schon in meinem Kopf. Und ich hab bis Schulanfang (nächste Woche) quasi kindfrei, was mich auch nochmal entlastet.

    Hm, ich ahnte, dass das ziemlich aussichtslos wird.

    Pony Hütchen

    Russland/Kaukasus/usw. ist viiieeeel zu weit weg. Also für ein paar Tage zumindest. Sonst wär ich da lieber heute als morgen :D.

    Trutnov und Vrachlabi guck ich mal, danke! Skifahren wollen wir nich, einfach nur in ner chilligen Hütte sitzen, Holz hauen und auf ein Feuer legen...quasi befestigtes Campen :D.


    Elektra

    Ach, das wusste ich gar nich, wieso das denn? Ne ganze Woche wollten wir eigentlich nich buchen, das ist uns zu lange. Hmpf.

    ...und jetzt das Aber: zwischen Weihnachten und Neujahr #angst.

    Am liebsten für ca. 4 Nächte vom 30.12.-3.1. oder so.

    Wo kriegt man sowas zu bezahlbaren Preisen?

    4 Erwachsene, 5 Kinder, 1 Hund. Ansprüche: günstig, irgendwas mit Berg und zum Feuermachen. Von mir aus auch Tschechien, Polen oder woanders, wo es günstig ist. Oberes Limit für 4 Nächte 700€.

    Das ist utopisch, oder?

    Oder hat evtl jemand Lust auf Wohnungs-/Haustausch?

    So, die 3 Wochen sind rum, wir sind zurück und haben viel erlebt, gesehen und vor allem gegessen 8o. Baltische Küche ist höchst lecker!

    Ich hab mich spontan in Riga verliebt, mich hat das da total an Berlin erinnert. Lettland ist generell ein tolles Land, da würd ich sofort hinziehen #love. Nach Riga! Und jeden Tag auf dem tollen Markt einkaufen.

    Das mit den Straßen/Schotterpisten unterschreibe ich 1:1, und das sehr sportliche Fahrverhalten der Einheimischen passte soweit auch. Jetzt mal von der Mongolei abgesehen hab ich noch nie solche krassen Spurrillen nebst sorgloser Autofahrer:innen erlebt. Auch Geschwindigkeitsbegrenzungen waren da offenbar eher eine Empfehlung und keine Pflicht #haare. Ich hab mich echt bemüht, mich dem allgemeinen Verkehrsfluss anzupassen (was da hieß, Tempo 80 statt 50 in Baustellen usw.), war aber offenbar trotzdem immer noch ein Verkehrshindernis und wurde permanent überholt. Nunja. Andere Länder, andere Sitten.

    Aber vom Verkehrsverständnis mal abgesehen sollte das Baltikum seine Tourismusbranche mal ausbauen. Das ist SO schön da, das glaubt man gar nich! Und damit mein ich nichtmal nur die Hauptstädte, sondern echt das ganze Baltikum. Da kann man wirklich ALLES machen, da ist für jeden Geschmack was dabei. Paddeln, Klettern, Wandern, Schwimmen, Burgen gucken, Hauptstädte bebummeln...ach, und noch so viel mehr! Nur Radfahren würd ich da nich unbedingt, ich hab da jetzt nicht viele (bis eher gar keine) gut ausgebauten Radwege gesehen.

    Wir sind mit den 3 Wochen gut hingekommen und haben uns sogar Zeit gelassen, noch ein bisschen mehr durch Polen zu gondeln. Dort standen wir 2 Nächte an einem See in den Masuren, eine Nacht in Lodz und eine Nacht in Posen, so war der Rückweg auch nicht so brutal lang. Und dann standen wir noch eine Nacht am Plötzensee in Berlin, da wars dann auch nochmal schön.

    Posen ist auch eine extrem tolle Stadt, die war neben Riga mein zweiter Favorit. Kannte ich bis dahin noch gar nicht, ist aber definitiv eine Reise wert.

    Wettertechnisch haben wir mit Herbst gestartet (wir mussten in Helsinki erstmal passende Klamotten einkaufen, weil wir etwas zu optimistisch geplant haben beim Packen #rolleyes), dann wurde langsam Frühling in Estland und Lettland, und als wir dann in Litauen ankamen, wars Sommer. Am krassesten wars in Polen, da sind wir quasi ausm Badezeug kaum noch rausgekommen.

    So, und nu hat mich der Alltag wieder...ich muss noch ne Projektarbeit schreiben, die ich am 1.9. abgeben muss, und eigentlich hab ich gar keine Lust #angst. Wenn ich könnte, wie ich wöllte, wär ich lieber heut als morgen wieder unterwegs^^.

    Naja, nächstes Jahr. Mal gucken, wos hingeht. Ich hab da ja noch so ein paar Projekte, die ich angehen will.

    ... Dass man sein Frauen - Spielzeug nicht am Waschbecken liegen lassen sollte, wenn man nicht will, dass die Kinder es sehen.

    (Mein 15 jähriger sagte ganz diskret "Mama, ich hab deine Sachen vom Waschbecken mal in dein zimmer gelegt) 😱

    Ist mir auch schon passiert. Mehrfach #angst. Die Kinder lassen das wenigstens liegen und tun so, als wär da nix. Meine Putzfrau hat das neulich verräumt und ich hab mich doof und dämlich gesucht, weil ich sie ja auch nicht fragen wollte, wo sie das hingetan hat #haare.

    Ich hab da mit meiner Tochter (wird 13) auch mal drüber geredet. Sie kennt von mir Tasse und gelegentlich mal eine Stoffeinlage (als Backup oder wenn ich zu faul bin, ne Tasse reinzusetzen) und ist an der Tasse auch total interessiert. Sie hätte aber Bedenken, sowas gleich zu Anfang zu benutzen und möchte mit Einlagen starten. Tampons kommen nich ins Haus, ich hab ihr erklärt, wieso, und sie kann das gut nachvollziehen.

    Also ich hab jetzt grad mal eine Strecke zusammengestellt und fürchte, Krakau müssen wir uns aufheben. Das wird nüscht. Aber dafür fahren wir dann durch die Masuren und gucken da mal. Und lassen die polnische Ostseeküste dann weg. Küste haben wir in Lettland und Litauen, das muss dann reichen. Kurische Nehrung geben wir uns, da freuen sich die Kinder drauf. Und Vilnius bleibt auch.


    Oh, und die Moorlandschaft les ich auch grad. Das klingt auch spannend, das könnt ich noch unterbringen. Danke!

    Hm, so viele Stimmen für Krakau.

    Verdammt! Ich hab grad mal geschaut, das liegt wirklich sehr südlich. Nichtsdestotrotz würde es mich schon interessieren. Hmmmm, hmmmm.

    der Sääretirp auf Hiiumaa.

    Das klingt spannend und routentechnisch machbar, das pack ich mal rauf. Danke!



    Wie schlaft ihr? Zelt oder Bulli?

    In Estland kann ich absolut die Teltimisala (oder so ähnlich) empfehlen.

    Kleine Stellen, mitten in der Natur. Trockenklo, Feuerstelle und Brennholz. Zum verweilen und nächtigen- und kostenlos.

    Wir hatten an der Küste mehrere davon mitgenommen (auch auf den beiden Inseln)

    Wir schlafen im Auto. Ich hab grad mal nach Teltimisala gegooglet, aber nix gefunden. Was du beschreibst, klingt aber total schön, das gefällt uns bestimmt. Wie finde ich sowas denn?


    Auf so krassen Tourirummel haben wir eigentlich auch überhaupt keine Lust. Dass man das in den Hauptstädten hat - geschenkt. Damit rechnen wir. Aber an der Ostseeküste brauch ich das eigentlich nich wirklich.

    Hmmm. Dann lassen wir die polnische Ostseeküse vll doch liegen und fahren dann über Krakau. Das muss ich mal im Hinterkopf behalten, je nachdem, wieviel Zeit wir dann noch übrig haben.

    Aber ich bin auch erstaunt, was für eine gigantische Strecke ihr fahren wollt in 3 Wochen - ihr müsst euch einfach drauf einstellen, dann auch viel im Auto zu sitzen. Wir haben mit dem Bus vor 4 Jahren din 3 WOchen gerade mal die Strecke Dresden - Masuren (POlen) - Litauen - ein kleines Stückchen Lettland - und retour geschafft. Wir sind aber auch nicht jeden Tag weitergezogen...

    Das ist ne lange Strecke, da hast du recht. Deshalb werden wir auch ganz vermutlich maximal 2 Nächte irgendwo stehen und uns nirgends "einrichten". Wir nomadisieren da halt so durch :D.


    Ich finde es ja immer spannend auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen.

    Haha, das mach ich auch total gerne! Also ich ess grundsätzlich landestypisch (geht aber auch nur, weil ich keinerlei Unverträglichkeiten habe, sondern mein Essverhalten rein ethischer Natur ist).


    Daher kann ich eigentlich nur über Polen und Litauen sprechen: Vilnius ist wirklich toll! Kuhrische Nehrung finde ich auch fantastisch, aber das kann man - wenn man gigantische Sanddünen und Strände auch von woanders kennt - auch weglassen. Wenn ihr auch auf befremdliche - trotzdem aber irgendwie abgefahrene - Stranderfahrungen steht, legt einen Zwischenstopp in Palanga ein und "genießt" die Fußgängerzone hin zum Strand :D . Übernachtungsmäßig fanden wir es auf dem Platz HonigTal wundervoll und uns hat dort auch die Memel sehr beeindruckt. In Litauen fanden wir auch die Gegend um die Grenze zu Weißrussland toll (das war schon sehr schwedisch angehaucht) und den Berg der Kreuze, das ist alles für euch bestimmt ein zu großer Umweg.

    Ich hab grad mal rumüberlegt...Kuraida-Riga-Grobin-Kurische Nehrung...das ist ja alles Küstengebiet. Und nach Vilnius wollte ich sowieso, und wenn ich da schon im Süden bin und du sagst, dass es da schwedisch angehaucht und schön ist, und wenn alle meinen, Krakau wäre so toll, und wenn ich hier lese, dass die polnische Ostseeküste so voll und doof sei, dann könnten wir ja doch von Südlitauen über Krakau zurück. Und vorher kommt man ja durch die Masuren.

    Welche Orte in den Masuren sind denn empfehlenswert?

    Oh ja, esst pankoki, die sind soooo gut.


    In Tallinn gibt es irgendwo in der Altstadt ein kleines Restaurant mit sensationellen Pfannkuchen. Das bekam ich vor Jahren als Tipp hier aus dem Forum. Sensationell!!

    Ich weiß nur überhaupt nicht mehr, wie es hieß. Irgendwo am Ende der Altstadt links. #heul

    Ja, also das ist notiert! Und wenn dir das Restaurant doch noch etwas präziser einfällt, Mamaraupe, dann schreib mir doch bitte nochmal :D

    riga mittelalterlich? ich hab das eher so als sehr sehr Jugendstil in Erinnerung mit ausnahme des Rathauses.

    Oh, dann war das das Jugendstilige und ich habs mit Vilnius verwechselt. Ich hab grad so viel quergelesen und bin matsch in der Birne.

    Viljandi Musikfestival google ich gleich mal, danke!


    Edit: Ne, das findet aufgrund des Corona-Virus nich statt #heul. Schade, das wäre was gewesen. Am 24. Juli ist stattdessen ersatzweise was mit anderen Künstlern, aber das werden wir nicht schaffen, das wird zu knapp zeitlich.


    Wären die Ålandinseln was für Euch?

    Ich hab keine Ahnung, was ist da so los? Muss ich auch googlen.


    Edit2: Die sind ja noch westlicher als das Wikingerdorf, ich vermute, das wird zeitlich nich mehr drin sein. Ansonsten klingt das fein.

    Wir haben echt nur die 3 Wochen Zeit, und wenn da schon ne Woche für Finnland draufgeht, dann müssen wir durchs Baltikum hoppeln.