Beiträge von Vukodlacri

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Aber klar, wir können noch eine Bundesland-Umfrage hinterherschieben! :D

    Dann musst du das aber auch prozentual nach Größe und EW-Zahl auswerten! #finger

    Ich mein, is ja klar, dass Saarland sehr viel weniger Raben hat als Niedersachsen. Wer wohnt denn schon im Saarland? *zu rhcp und mama5 schiel*


    Gefühlt finde ich aber auch, dass die meisten Raben aus Berlin, Niedersachsen und Bayern kommen.

    Es ist soweit. Ich musste heute die Heizung anmachen #kreischen.

    Ich hab heut Homeoffice, und ich sitz hier dick verpackt und zittere. Ging echt nich mehr ohne. Son Mist! Kackwetter! Määäääh!

    Bei mir an der Schule liefen seit gestern die Heizungen auch, was natürlich total toll mit dem Dauerlüften zusammenpasst #rolleyes.

    Nachtkerze

    Ne, will ich eigentlich gar nich. Dann muss ich das ja hier in meinem Profil auch ändern, hmpf.

    Aber ich hab eben nochmal genau geguckt, meine Stadt ist echt in der nördlichen Hälfte, wenn ich genau mittig den Cut mache. In meiner Wahrnehmung hab ich immer in Mitteldeutschland gewohnt.

    Toll, wieder was gelernt :D.

    Mini-P. hat mal mit knapp zwei morgens die Oma freudestrahlend mit den Worten begrüßt: "Oma, Oma, mein Penis war heute schon ganz stabil!"

    #finger (Hach, das sind so die Momente, in denen ich es sehr bedaure, keinen Sohn zu haben. Ich muss nur immer Gespräche über ungleich wachsende Brüste führen. Oder mich drölfzig mal fragen lassen, wann die Brüste endlich groß sind.)

    Ich habe mir die Frage dieses Jahr auch gestellt und bin zum Schluss gekommen, dass ich mich nicht impfen lassen werde.

    Ich bin generell aber auch eher impfkritisch aufgestellt, hatte nichtsdestotrotz vor vielen Jahren mal eine Grippeschutzimpfung (ich weiß gar nich mehr, wieso ich mich damals dafür entschieden hatte...es gab irgendeinen Grund, aber ich erinner mich nich mehr dran). Ich hab die Impfung nicht gut vertragen und lag danach erstmal eine Weile flach. Naja, und generell bin ich eher nicht anfällig für Krankheiten (von nem Schnupfen oder ner kleinen Erkälktung mal abgesehen), deshalb hab ich mich danach auch nicht wieder grippeschutzimpfen lassen.

    Und wie gesagt, dieses Jahr hab ich tatsächlich in Erwägung gezogen, das doch nochmal zu machen. Und im Endeffekt tu ichs jetzt doch nich, weil die Fake-Grippe, die ich damals nach der Impfung hatte, ätzender war als die kleinen Erkältungen, die ich sonst so hab.

    Die Entscheidung ist wirklich nur emotional getroffen, aber ich glaub einfach nich, dass ich Grippe krieg. Heutzutage noch weniger, weil wir ja alle derartig vermaskt rumlaufen in der Öffentlichkeit, dass ich davon ausgehe, dass auch die diesjährige Grippewelle sehr viel milder verlaufen wird.


    Edit: Meine Mutter (Krankenschwester) lässt sich btw. jedes Jahr gegen Grippe impfen (seit ich denken kann). Lungenentzündungen hatte sie in den letzten 2 Jahren trotzdem, Erkältungen und grippale Infekte auch zuhauf. Und sie ist autoimmunkrank...die Verschwörungstheoretikerin in mir schiebt das ja auf die inflationäre Impferei, die sie da betreibt #angst

    Laphroaig?

    Der schmeckt sehr,sehr rauchig...so ein bisschen wie mit Nase im Aschenbecher einmal über die Teerstrasse geleckt ;)...ich bin begeisterter Whiskyfan, aber Laphroaig ist mir zu heftig. Wenn Du was stärkeres/rauchigeres suchst, generell eher bei den Islay -Whisky-Sorten suchen . Jura ist auch rauchig aber mit mehr Aromen.

    Haha, der Wikinger trinkt auch gern Whisk(e)y, und irgendwann hatte er auch mal Laphroaig geschenkt bekommen. Das war das krasseste, was wir bisher getrunken haben. ALso ich trink sowas ja eigentlich gar nich, ich wollte nur mal probieren. Und dann nippelte ich da an dem Glas mit Laphroaig drin und dachte, ich muss sterben. Das hat geschmeckt wie tote Ratte im Eichenfass.

    Mittlerweile trinkt der Wikinger den ganz gern. Aber so beim ersten Mal...alter Schwede!

    Leider wird sie dann doch nochmal die MMR kriegen müssen, weil wit ha die Röteln brauchen....ich könnte kotzen und es die ja nicht mehr einzeln gibt....

    Das ist btw. genau der Grund für die späte (und jetzt leider Zwangs-)Impfung meiner Kinder. Mir war seit Jaaaaahren bekannt, dass es Masern einzeln, Röteln aber leider nur als Kombiimpfung gibt.

    Mein Plan und meine Hoffnung waren eigentlich, dass meine Mädels Röteln bekommen und ich danach dann überlege, Masern impfen lasse. Naja, war nu nix. Jetzt haben sie eben auch Mumps geimpft bekommen.

    Ich hab dieses Zitat grad meinem Freund vorgelesen und er hat mich gefragt, ob ich einen heimlichen Zweitaccount hab hier

    Verdammt, aufgeflogen!

    Ich trage übrigens gerade eine lange Leggings, Kamelhaarstulpen drüber und Plüsch-Puschen. Und den dicken Kapuzenpulli aus Samt. Ebenfalls bei 22°C Wohnungstemperatur, aber das kann nich stimmen.

    Eigentlich hab ich draußen n paar Wege zu erledigen. Haha. Mein Schreibtisch steht vorm Fenster, und wenn ich da rausguck, vergeht mir alles. Ich grübel grad, wie die Sachen, die ich draußen eigentlich alle machen muss, sich von selber ohne meine Anwesenheit lösen, aber mir will nichts einfallen.

    Und ich guck auch nur raus, weil ich ja eigentlich meine Projektarbeit prokrastiniere, was erschwerend hinzukommt. Aber wenn sogar das Wetter jetzt sagt, dass ich den Krempel einfach mal zuende schreiben sollte *seufz*.

    Hmpf. Ne, bei mir steht da nur was von Röteln, HB, Toxoplasmose, LSR und irgendwelchen Antikörpern. Ach, und Parvovirus (was auch immer das ist).

    Schade, wäre ein Problem weniger gewesen. Aber dann wurden Masern offenbar nich getestet. Dafür weiß ich jetzt wieder, wieviel ich zugenommen hab in den Schwangerschaften :D. Eigentlich auch mal ganz nett, ma wieder in den Mutterpässen zu blättern.

    Spinosa

    Guter HInweis, danke! Ich hab den Mutterpass noch, ich schau gleich mal nach.

    Hmmmm...ich blätter grad. Also vorne steht was mit "Serologische Untersuchungen" und dort steht zumindest, dass ich gegen Röteln immun bin. Und Toxoplasmose wurde auch getestet. Und zum HB steht da was. Und von mehreren Antikörper-Suchtests, wo ich aber nich sehe, wonach genau gesucht wurde. Müsste das in dem Zuge dort stehen mit den Masern?

    Und ich habe für heute Abend Konzerkarten für den Stadtpark

    Ach du kacke...also ein Blick in die Wetter-App sagt für meine Stadt zumindest Regen bis morgen durchgängig voraus. Also ICH geh heut nirgendwohin!

    Nimm dir ein Schlauchboot und Ölkleidung mit :D. Und viel Alkohol, das hilft in solchen Situationen. Dann regnets zwar immer noch, aber irgendwann kriegst dus nich mehr mit #nägel.

    Ich bin total unbedarft in dem Thema, hab mich durchs Netz gewühlt und durch Verordnungen und Infoblätter, aber ich krieg keine Antworten auf meine Fragen.

    Also, ich bin beihilfeberechtigt (Ref) und krieg eh schon dauernd die Krise mit der Beihilfestelle und der ganzen Bürokratie. Jetzt akut würde ich gern zu einer Chiropraktorin gehen, weil ich Schmerzen hab. Also das ist eine normale Praxis mit mehreren Chiropraktor:innen, und diese eine wurde mir von jemandem empfohlen, der genau die gleichen Leiden hat wie ich.

    Jetzt weiß ich aber nicht, ob das die Beihilfe zahlt...ich war noch niemals in anderen Praxen als den "normalen" kassenärztlichen, also auch noch nie Osteopathie oder so. Ich fand den ganzen Dschungel, welche Kasse da was übernimmt, immer extrem unübersichtlich, auch schon, als ich noch bei der Securvita war.

    Ich habe vor einiger Zeit von meinem Hausarzt mal Physio verschrieben bekommen, das hat die Beihilfe übernommen. Ja, und wie ist denn das jetzt mit Chiropraktik? Zahlt die Beihilfe das generell? Ich las was von Höchstsätzen, das ist mir in dem Fall erstmal wurscht. Aber, um diese Höchstsätze zu zahlen, müsste ich da erstmal eine Überweisung meines Hausarztes haben? Sind Chiropraktor:innen "normale" Kassenärzt:innen?

    Ich will nich schon wieder auf der Beihilfestelle anrufen, die denken vermutlich irgendwann, ich bin zu blöd für Formulare #angst.

    Danke, Mondschein.

    Weißt du zufällig auch, was das kostet bzw. was die Beihilfe davon übernimmt? Ich gehe davon aus, dass ich immun bin, deswegen möchte ich mich nicht ohne Not ein zweites Mal impfen lassen.