Beiträge von Vollmond

    Ganz ehrlich? Wenn ich die Wahl zwischen Stasi und S.S. hätte, würde die mir nicht schwerfallen. Was ist denn das für ein Vergleich?

    In diesem Forum konnte man damals auch des öfteren lesen: "Ich bin s.s...."", und ja, ich war froh über die spätereAutokorrektur. Ich rede auch nicht von "bis zur Vergasung", obwohl das gar nichts mit dem Holocaust zu tun hat. Aber es stößt mich grundsätzlich ab. Und auch wenn jemand etwas S.S. abkürzt. Ich würde es nie tun.

    Ich würde sie einmal strippen und danach mit Vollwaschmittel und evtl. Wasserenthärter waschen. Extra spülen nach dem Hauptwaschgang ist unnötig bzw. dient bei hartem Wasser nur der Einlagerung von Mineralien, was auch nicht gewünscht ist.

    Bidi Danke für den Hinweis mit den Luftballons!



    Mein Zwerg hat alles verweigert, was nicht angemessen gewürzt und vor allem gesalzen war. Dementsprechend hat er ganz normal bei uns mitgegessen.

    Hatten wir neulich auch. Schnupfen und sich den Rotz in die Augen gerieben. Bei ihm ging es mit Augensalbe abends gegen Verklebungen am Morgen) und Euphrasia weg, ich habe die Augenreibfrequenz (gleich null) beobachtet und abgewartet. Und mich dabei angesteckt. Bei mir hat sich was Bakterielles draufgesetzt und ich brauchte antibiotische Augentropfen, bei ihm ging es schnell weg.


    Meine Tochter hatte es immer ganz schlimm, wenn sie eine Erkältung hatte. Da tropfte der Eiter aus den Augen. Aber ein Antibiotikum war nie nötig, in Absprache mit der Kinderärztin.

    Gestern war ich mit meinem Kind einkaufen. Vor der Kaufhalle stand so ein Auto zum Reinsetzen und Münzen einwerfen. Mein Kind sitzt gerne drin, aber das Gewackel ist ihm etwas suspekt. In dieser Situation würde ich von einem Mann mit Gesprächsbedarf angequatscht, der mich fragte, ob er einen Euro einen soll. Nein, danke. Ob das mein Pflegekind sei? Auf mein "warum?" ging er nicht ein. Ach so, dann sei der Vater Afrikaner? Ob der Vollzeit arbeiten würde? Häh?

    Frau_Schröder Ich weiß, der Unterhaltsvorschuss wurde zu einem weit höheren Teil angerechnet. Klar ist das eine Verbesserung, auch für diejenigen, die zwar ein klein wenig zuviel für ALG2 hatten, aber wegen des Unterhaltsvorschusses kein Wohngeld bekamen, weil der zu 100% angerechnet wird, anders als der Kinderzuschlag. Ich habe eine Freundin, die durch genau diese Lücke fällt und hoffe sehr für sie, daß sie mit Erfolg Wohngeld beantragen kann.

    Naja, der große Wurf ist es in meinen Augen nicht.

    Vielleicht hilft es einigen Alleinerziehenden raus aus dem ALG2, der Rest hat Pech gehabt. Ein Kindergrundeinkommen wäre wesentlich sinnvoller gewesen, aber der politische Wille, grundlegend etwas zu ändern, fehlt.

    Sorry, daß ich jetzt so pessimistisch Klinge, aber ganz unten schaut man (Mal wieder und wie immer) in die Röhre.

    Preschoolmum So optimistisch bin ich nicht. Denn auf solche guten, hilfreichen Gedanken kann man auch kommen, ohne fünf Millionen Euro für eine Studie ausgeben, zu einem Thema, zu dem es reichlich Studien gibt. Wahrscheinlich weil er unbedingt ein PAS (Post Abortion Syndrome, genauso unhaltbar wie das andere PAS) beweisen.

    Ich nehme mein Kind immer mit, mangels Betreuung. Das war bisher gar kein Problem. Entweder es findet sich eine nette Arzthelferin, oder es bleibt tatsächlich auf einem Stuhl sitzen (dieses Kind eher nicht) oder ich nehme es auf den Arm, was auch bei Abstrichen kein Problem ist. Hab ich erst neulich so gemacht.

    Es kann im Grunde ja keine isolierte Maserinimpfpflicht geben, wenn es den Impfstoff gar nicht gibt. Das kann niemals Bestand haben. De facto wäre das eine MMR-Impfpflicht. So ein Schwachsinn. Aber bei einem Minister, der eine Studie über psychische folgen von Schwangerschaftsabbrüchen in Höhe von fünf (5) Millionen Euro in Auftrag gibt, erwarte ich gar nix mehr.

    Kreativer Lösungsvorschlag:


    Gestern hat mein Kind ein Wattepad entdeckt, was zwischen Wickeltisch und Wand klemmte. Beim Versuch, es herauszuziehen, fiel es hinter den Wickeltisch.

    "Oh! Weg! Hol(en)! Feuerwehr rufen!"

    Ich will in Ruhe mit meiner Bank telefonieren und überlasse meinem Kind das Tablet. Ich weiß, er zappt durch diverse Videos bei YouTube. Als ich fertig bin, schau ich, wo er gelandet ist.

    "Du schaust dir Dinos an?" - "Nee. Saurier."