Beiträge von Vollmond

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Mein Nebenjob ist es, in der Kita einer Freundin zu putzen. Ich wollte gerade die Küche wischen, da kam Kind (4) dazu und wollte helfen. Er wischt also die Küche, während ich ihn instruiere: "Schau, am Rand dort warst du noch nicht. Das muss alles sauber sein." Er: "Ja, wir wollen ja auch dafür bezahlt werden!"


    Gestern stand im Hausflur eine Leiter. "Schau mal, die gehört dem Schornsteinjäger!"

    Oh, ja. Da werden Erinnerungen wach. An Baby #3, das liebend gerne in meine Blase trat, da muß man dann immer so-fort auf die Toilette. Bei diesem Kind dachte ich auch manchmal: "Jetzt hör doch endlich mal wenigstens für eine halbe Stunde auf!" Das ging mitunter ununterbrochen von früh bis spät. Heraus kam übrigens ein tiefenentspanntes Kind, das ungefähr 10 Minuten am Tag brüllte, wenn überhaupt, und regelrechte Schlaftage hatte.


    Kind #4 lag in SSW 35 nochmal mit dem Kopf nach oben, um sich in der Nacht, nachdem es bemerkt wurde, zurückzudrehen. Ich war zufällig wach. Äh, angenehm ist anders. Dann hatte ich einen Fehlalarm, der die ganze Nacht dauerte. Und nach jeder Wehe war Madamchen am Toben. Ein paar Tage später, als ich mal wieder abends vor mich hinwehte, hat sie Seestern gespielt. DAS hatte ich auch noch nie erlebt. Mit allen Extremitäten gleichzeitig in vier Richtungen. Ich dachte, jetzt kommt es einfach durch die Bauchdecke raus.

    Ich finde es ja eine einzige Mogelpackung, ein paar Tage vor der Wahl noch schnell versuchen, Stimmen von Eltern abzufischen. Ich würde so gerne, habe aber nicht die Zeit/Energie/Nerven, diverse Mails zu schreiben.


    Besonders verulkt fühle ich mich, weil meine großen Kinder, dadurch, daß sie keine Leistungen vom Jobcenter bekommen - Kindergeld und UHV decken ihren Bedarf -, auch nicht diesen Freizeitbonus bekommen haben.


    Toll mitgedacht. *Ironie off*

    Kind, 4 Jahre, beim Beobachten des Aquariums: "Man kann die Schnecke erst, wenn sie gestorben ist, als Schneckenhaus betrachtingen."

    Jaaa! Ich sammle Muscheln, Steine (eher so Richtung Halbedelsteine, Kristalle usw.) und Strickanleitungen. Und Kochbücher. Ich sammle auch diese Stoffbeutel von dm, die es in immer anderen Farben gibt. Früher habe ich Kakteen, Seifen und Briefmarken gesammelt. Bücher einer speziellen Reihe, die sehen so schön aus im Regal, nach Regenbogen sortiert. Nebenbei lese ich sie auch gerne.

    Rattenkind Das ist mir mit meinem Sohn auch passiert. Ein extrem flauschiges weißes Welpentier, er konnte sich gar nicht von dem Eisbären losreißen. Ich vermute tatsächlich, der Hund hatte danach einen neuen Spitznamen.

    Mein 4jähriger liebt Hamster, seine Babysitterin hat einen.

    "Und wenn sie in den Urlaub fährt, dann passe ich auf den Hamster auf. Ich brauche auch keinen Käfig. Nachts schläft er dann so (dreht die Handfläche nach oben und wölbt sie) in meiner Hand."


    "Mama, ich habe mit Onkel R. einen Hamsterkäfig gefunden. Kann ich nicht einen Hamster haben?" - "Nein, das geht nicht, wir haben einen Kater." Wie aus der Pistole geschossen kam: "Dann lass ich den Hamster bei Onkel R.!" (Der sofort abwinkte.)


    "Wenn ein Kabel kein Plastik drumherum hat, darf man es nicht anfassen, sonst bekommt man einen Stromanschlag!"

    Ich war in der Küche, um Batterien zu suchen, habe sie nicht gefunden und Richtung Partner im Wohnzimmer gerufen: "Schatz, weißt du, wo die Batterien sind?" 4jähriger in trockenem Tonfall: "Mama, Schatz hört dich nicht."


    Tat dieser auch wirklich nicht.

    Nach ca. einer halben Stunde nochmal aufwachen haben alle meine Kinder gemacht, die 20-Minuten-Kontrolle gibt es tatsächlich. Ist wohl eine Art Check, ob alles in Ordnung ist, bevor man tief einschläft. So ähnlich hat es die Leiterin der Krabbelgruppe erklärt, die ich mit Kind 1 besuchte. Da war genau das immer mal wieder ein Thema.

    Jente Das geht besser, als wenn der Eimer zu ist, der schließt nicht luftdicht. Der Eimer mit den Wegwerfwindeln für nachts stinkt wesentlich mehr.

    Ich habe einmal, nachdem ich Windeln bei 90° gewaschen habe, Buntwäsche in die Maschine getan und vergessen, die Temperatur umzustellen. Es ist gar nichts passiert. Ich habe die Höschenwindeln von An*avy auch ab und zu so heiß gewaschen, nichts passiert.

    Wenn es sehr heiß ist, lasse ich den Deckel meines Eimers offen, das riecht dann so gut wie gar nicht. Und ich bemühe mich, alle drei bis vier Tage zu waschen, zusammen mit Handtüchern, Waschlappen, Bettwäsche u.dgl.

    Wicken! Und Flieder. Maiglöckchen und im Blumenstrauß Freesien.

    Ich mag den Geruch von Öfen, im Herbst, wenn der früher in der Luft lag. Mittlerweile gibt es hier kaum noch welche.


    Und Petrichor, so heißt der Geruch nach dem Regen.

    Als ich noch in München wohnte, gab es einen ganz speziellen Frühlingsgeruch, wenn die Erde auftaute, meistens irgendwann im Februar. Den würde ich so gerne noch einmal riechen.