Beiträge von Vollmond

    Ich bin gerade mit Kind #3 dabei, weil er gewachsen ist und zugenommen hat, und dadurch die Stoffwindeln nicht mehr so richtig passen bzw. an den Oberschenkeln scheuern. Letzten Sommer lief er zuhause auch oft ohne Windeln herum und meistens klappte es mit dem Töpfchen. Er fand das faszinierend, jedenfalls eine Weile, dann hätte er keine Lust mehr und bekam wieder Windeln um.


    Er kam vor Corona in die Gruppe mit den großen Kindern und fing an zu überlegen, wie groß er wäre, daß er aber noch gerne seine Windeln hätte, denn so groß sei er noch nicht.... Jedenfalls sagte ich ihm, daß diese Scheuerstellen abheilen müssen und mit Windeln können sie das nicht. Es juckte und schmerzte ihn auch, und er hatte stellenweise ganz trockene Haut.


    Ab und zu passiert noch ein Unfall, meistens auf dem Weg ins Bad. Er zeigt sich dann aus, wischt (meist mit einem Handtuch, naja) auf und sagt mir bescheid. Nackt ist er einfach schneller. ;) Nachts ist er noch weit entfernt vom Trockensein, muss er ja auch nicht, und wenn er tagsüber einschläft und lange schläft, ist er manchmal nass.


    Meine 2. Tochter sagte mir eines Tages mit 2 Jahren und 4 Monaten, daß sie keine Windeln mehr braucht, nein auch nachts nicht. Zu diesem Zeitpunkt waren morgens die Windeln nicht trocken gewesen. Und was soll ich sagen, es gab ein oder zwei Unfälle, das wars. Und sie hatte sich vorher strikt geweigert, sich aufs Töpfchen oder Klo zu setzen, wenn ich es ihr angeboten habe.

    Ich glaube, das kommt auch daher, daß in unserer Familie sonst alle weiß sind, außer neuerdings sein Nenn-Papa, aber der ist viel dunkler als er. Immerhin bekommt er voraussichtlich im Dezember Verstärkung. :)


    Einem so kleinen Kind nahezubringen, daß es so viel mehr ist als seine Hautfarbe, ist insofern traurig, als daß weiße Kinder sich das nie fragen müssen. Da sehe ich den krassen Unterschied. Man wird sehr oft angesprochen, daß das Kind so süß, niedlich, hübsch etc. ist, das finde ich belastend, eben diese Diskrepanz.

    claraluna Ich habe das Thema auch versucht zu adressieren, mit ähnlichem Statement der Erzieherin. "Schau auf unsere Vorstellungsleiste, wir sind international und multikulturell." Naja, mein Kind ist deutsch. Es sind auf 25 Kinder 6 Kinder, die aus dem "Deutsche sind weiß!" -Schema rausfallen, aber ja, "wir behandeln alle gleich, das ist gar kein Thema. Dein Sohn wird sich sicher gut mit Z. (Schwarzes Mädchen) verstehen." Tut er nicht, also verstehen durchaus, aber es ist jetzt nicht so, daß sie befreundet wären, nur weil sie die gleiche Hautfarbe haben.


    Vom Kinderbonus spendiere ich der Kita einen Stapel Papp- und Sachbücher mit diversen Illustrationen, jawohl.

    Und es bleibt ein blödes Gefühl, denn ich weiß nicht, ob das Personal mitbekommen wird, wenn ein Kind oder mehrere rassistisch ausgegrenzt würden. Und soll mir niemand erzählen, daß Kindergartenkinder noch kein Konzept von Hautfarbe und Mehrheit haben. Mein knapp Dreijähriger sagte mir neulich, daß er seine Haut nicht mag und viel lieber meine hätte. So viel dazu. Zwei Jahre alt.

    NoSo Ich Stille tatsächlich noch, aber überwiegend nur auf einer Seite. Es ist in den letzten Tagen wieder besser geworden vom Schmerzfaktor her, und mein Kind versichert mir, daß danken Milch kommt. Aber tagsüber kommt er gar nicht mehr, es dreht sich um Einschlafstillen, nachts 1x und morgens der Frühschoppen. Ich will ihn gerade nicht abstillen, das Einschlafen dauert so nämlich drei Minuten.

    Der knapp 3jährige beim Lernen eines neuen Wortes:

    "Mama, ich will Saft!" - "Das ist Grapefruitsaft, der ist etwas bitter." - "Gewitter?!" - "Nein, der Saft könnte etwas bitter sein." - "Hast du Blätter gesagt?"


    "Ich bin müde, meine Augen fallen gleich runter."

    timea Da drücke ich dir die Daumen. Mit meinem medizinischen Halbwissen glaube ich nicht, daß sich das nach Thrombose anhört, wenn es beide Beine betrifft.


    Nussi Manchmal ist mir auch noch übel. (Übrigens die erste Schwangerschaft, in der mir überhaupt nennenswert schlecht war.) Mein erster Termin wäre der 14. gewesen, der von mir selbst ausgerechnet der 04. - beim letzten Ultraschall bin ich beim 06. gelandet. Kleiner Tipp, falls du ihn nicht schon kennst: nenne allen Neugierigen einen Termin ca. 14 Tage später. :D

    Ich bin so furchtbar müde oder eher antriebslos. Leider wird das die ganze Zeit so gehen, ich kann mich wirklich ganz schlecht zu irgendeiner Tätigkeit aufraffen. Immerhin habe ich heute eine Runde Yoga geschafft. :)

    Sarah84 Meine Hebamme hat mir den Zuckertest nicht dringend empfohlen. Zwar ist mein BMI wirklich noch, aber das schwerste meiner Kinder wog 3850g, ich hatte immer normale Mengen Fruchtwasser, habe wenig zugenommen (jeweils ca. 6 kg) und es gibt in meiner Familie nicht einen einzigen Fall von Diabetes.


    Leider ist meine Hebamme krank und kann derzeit nicht arbeiten. Deshalb habe ich eine Vertretung,die eher auf Nummer sicher geht und den mit mir machen möchte. Ehrlich gesagt hoffe ich, daß meine Hebamme doch wieder Vorsorgen machen kann (hat noch eine OP vor sich).


    Bei meinen ersten Kinder (2004 und 2008) war der Zuckertest noch nicht im Maßnahmenkatalog.

    Bergsee Reich mir die Flossin, Genossin!

    Meine FA ist richtig nett und gut. Hat mich gefragt, ob ich Diagnostik haben möchte, und ich habe mich dagegen entschieden. Bei Kind #3 mit 40 habe ich auch nichts weiter gemacht. Nur in dem Fall, daß im Ultraschall etwas auffällig gewesen wäre, dann evtl. Auch diesmal sah alles normal aus. Von daher.... Ich mag auch nicht zum Feinultraschall. Aber ich bin ja auch diejenige, die sich vom Geschlecht überraschen lässt. ;)

    Ich glaube, indem du ihn meldest. Oder eine Mod anschreibst?


    Ich komm mir schon ein bisschen blöd vor, ehrlich gesagt.... Ich weiß nicht, welcher Wahnsinn mich geritten hat, nochmal ein Kind zu bekommen. Hatte in der letzten Schwangerschaft eine Beckenlockerung ab dem 7. Monat, und das war echt aua. Außerdem wird Frau nicht jünger... Meine Mutter hat ihr Viertes mit 44 bekommen, das ist dann knapp vorbei. Außerdem habe ich ein sehr anhängliches Kind, das noch fleißig "nunnelt". #haare


    Ab morgen habe ich die ersten drei Monate hinter mich gebracht, immerhin etwas.

    Und natürlich freu ich mich. :)

    Herzlichen Glückwunsch euch!


    timea Ohje, da hast du ja einen holprigen Start gehabt. Ich drücke dir die Daumen für eine ruhige weitere Schwangerschaft und daß ihr bald anfangen könnt, das Haus zu gestalten.


    Wollen wir den Threads erweitern auf Oktober/November/Dezember?

    Ich wäre nämlich an Nikolaus dran. ;)

    Ich selbst habe oft bei Infekten hohes bis sehr hohes Fieber, bei MD eigentlich immer 40°C. Und ich senke es wirklich so gut wie nie, weil ich lieber im Fieberwahn herumliegen anstatt steigendes Fieber haben möchte. Aber das ist ganz individuell. Meinen Kindern gebe ich was, wenn sie es möchten bzw. wenn sie sehr unruhig sind und leiden, falls sie sich nicht dazu äußern können.

    Annie Das einzige, wo ich ihm teilweise zustimme: die AfD ist ein Symptom der Spaltung unserer Gesellschaft. Zum Teil deshalb, weil die AfD diese Spaltung mit Gewalt und Kalkül vergrößert. Wenn man sich das AfD-Programm ansieht, ist das natürlich ein neoliberaler feuchter Traum.


    Ich weiß auch nicht, wer die Politiker:innen und Wähler:innen der AFD "entmenschlicht". Ich weiß auch nix von einem linken Konsens in diesem Land. Auch nicht von sachlichen Argumenten der AFD, denen ich zustimmen oder über die ich diskutieren könnte, wenn ich denn wollte.


    Also nein, ich finde, er hört sich sehr gerne reden, erzahlt, warum er die AfD nicht nicht gewählt hat, aber warum hat er sie gewählt? Um einen Ausgleich zu schaffen zu all den Linken. Und da jammert er noch rum, daß er als Wähler nicht ernstgenommen wird.


    Falls es hier noch nicht verlinkt wurde, dann jetzt:


    Passiert mir nicht mehr. Dafür gibt es andere Sachen, die mir passieren.

    Neulich kam ein Kunde in den Laden, in dem ich gearbeitet habe, und wollte ein Paket "nach Hause" schicken. Da er einen deutlichen polnischen Akzent hatte, sagte ich ihm, daß Paketversand nur innerhalb Deutschlands möglich wäre. Das Paket ging nach Köln. #schäm

    Ich habe mich ausführlich entschuldigt. Blöde Automatismen.


    Vorgestern war ich mit meinem Schwarzen Kind beim Arzt. Der Zwerg war aufgeregt und klopfte sehr rhythmisch auf und gegen alles mögliche. Der Arzt meinte, das wäre halt im Blut. Oh weh, bis er fortfuhr: "Fast alle kleinen Kinder haben ein sehr gutes Rhythmusgefühl, das sich leider verliert, wenn es nicht gefördert wird." Hat er nochmal die Kurve gekriegt, sonst hätte er was zu hören bekommen.