Beiträge von Nordlicht

    Hallo nur ganz kurz (sollte eigentlich im Wochenbett liegen #augen  ): bei unserem Sohn (inzwischen 6,6 Jahre), habe ich es im vergangenen Sommer behandeln lassen, nachdem wir vorher jahrelang immer mal wieder zu einer sehr guten Osteopathin gegangen sind.


    Echt, die wirkliche Wende, hat der die einmalige KIDD Behandlung beim Spezialisten gebracht, ich könnte mich in den Hintern beißen, daß die Kinderärzte nicht früher auf mich gehört haben, und ich selbst dachte Osteopathie wäre ausreichend.
    Er könnte in seiner Ausgeglichenheit und selektiven Fein- und Grobmotorik viel besser sein, wenn er nicht jahrelang sein HWS Problem hätt kompensieren müssen.


    Alles Gute für euch wünscht das Nordlicht

    Hallo,


    hier ist es viiiiel ruhiger, seitdem mein Mann sein "Schnarchgerät" hat (Atemmaske wegen Schlafapnoe. Das Rauschen des Gerätes verbucht mein Unterbewußtsein als "white noise" und ich hab wieder mehr Ruhe, ansonsten bliebe auch echt nur getrenntes Schlafen.
    Der andere sehr positive Nebeneffekt ist, daß er morgens einfach ausgeruht und erholt aufwacht, nicht so mumpflig ist und nicht ewig den Wecker überhört. Er steht einfach auf und der Tag beginnt. schon bemerkenswert wieviel erholter der Nachschlaf mit Gerät sein muß.


    Liebe Grüsse vom ausgeschlafenen Nordlicht.

    Hallo,


    helfen Dir vielleicht Kompressionsstrümpfe gegen den niedrigen Blutdruck?


    Und wohnst Du zufällig in der Nähe von Nürnberg? Dort gibt es eine himmlische Shiatsu Therapeutin - und das tut wirklich gut gegen alle möglichen Schwangerschaftsleiden.


    Oh Mann, gute Besserung für Dich, klingt wirklich ziemlich unangenehm.


    Grüsse vom Nordlicht

    Hallo, weiß jemand eine Möglichkeit eine Art rückwärts Namenssuche zu machen? Ich suche also z.B. einen Jungsnamen mit einer bestimmten Bedeutung, bin aber zu faul alle Namensbücher danach zu durchforsten.


    Danke sagt schonmal das Nordlicht

    Hallo,


    hier auch eine Stimme von einer Ergotherapeutin für: abbrechen, Neustart woanders. Ergo klingt schon gut, und es sollte jemand sein, der wirklich die relevanten Fortbildung in der Arbeit mit Kindern selbst gemacht hat. Niemand der nur davon gehört hat, oder wo die Praxisleitung alle wichtigen Fobis hat.


    Das mit dem Rezept kann natürlich beim Kinderarzt zu Nachfragen führen, das wäre es mir für mein Kind (hab selbst ein Linkshändiges mit Ergobedarf) auf jeden Fall wert! Viel Glück bei der Suche.


    Grüsse vom Nordlicht


    P.S.: Einen Physio und Oder Osteopathen zusätzlich mal diagnostisch draufschauen lassen finde ich im übrigen nicht schlecht. Aber Hände sind ein Ergo Fachgebiet.