Beiträge von kieselsteinchen

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Was ich bemerke (weiss aber nicht ob es überhaupt hier passt), sind die stetig steigenden Preise für Benzin.

    Die höher werdenden Preise für Obst und Gemüse.

    Und was mir besonders auffällt ist, dass es bestimmte Dinge einfach nicht mehr zu kaufen gibt oder nur mit Abstrichen und langen Lieferzeiten: Haushaltsgeräte, PC Hardware, Autos, Fahrräder.


    Liegt das nur am Chipmangel?

    Frisch du handelst sehr verantwortungsbewusst. Das finde ich sehr gut, auch wenn es extrem an den Nerven zehrt. Ich bin da auch wie Du und habe das Kind das letzte Jahr was weiss ich wie oft getestet, testen lassen etc.

    Und ich fürchte, ich war die totale Minderheit. Ich denke die wenigsten Eltern testen ihre Kinder wenn Mal die Nase läuft etc

    Oder lassen testen und fahren 45 Minuten zur nächsten Teststation.

    Ich kann mich noch erinnern das kurz vor den Ferien die Maskenpflicht fiel in der Schule und traraaaa...ein Kind nach dem anderen in der Klasse war krank, erkältet.

    Alle Schnupfen und leichte Temperatur.

    Kein einziger Schnelltest in der Schule war positiv.

    Man muss da für sich einen Weg finden der passt. Bei der letzten Erkältung des Kindes wurde übrigens beim Arzt auch kein pcr Test gemacht, nur ein Schnelltest, weil wir was Schriftliches für die Schule bräuchten.

    In den Teststationen hier bekommt man einen Test nur ohne Symptome.


    Ich wünsche dir alles gute, starke Nerven und das die Erkältung bald vorbei ist.

    Nein, unterjubeln wird bei Nudeln pur schwierig. Es geht ja nur Ketchup oder Butter .höchstens bei der Rahmsoße könnte ich etwas tricksen.

    Karotten im Teig verstecken? Wie meinst du das? Pürieren?

    Eventuell könnte man im Kuchen Obst verstecken...

    Wenn ihr noch mehr Ideen habt, gerne. Es gab vor etlichen Jahren sogar Mal ein Buch im Handel, wie man Obst und Gemüse im essen verstecken kann. Leider weiß ich den Titel nicht mehr und habe es auch im Netz nicht mehr gefunden.

    Ich möchte diesen Beitrag nochmal aufleben lassen,denn ich brauche euren Rat oder einfach nur euren Zuspruch. Wie bringe ich mein Kind dazu (Grundschulalter) mehr zu essen und vor allem abwechslungsreicher. Sogar der Kinderarzt hat schon Druck gemacht, mir graut vor dem nächsten Termin. Es hat sich fast nix an dem Essverhalten geändert.

    Und ich habe alles durch: neue Rezepte, schöne Optik, überreden, gut zureden....

    Es hilft nichts. Die Ernährung ,also das Mittagessen,besteht hauptsächlich aus Nudeln mit Ketchup oder Butter oder Sauce.

    Sonst nichts. Ab und zu wird Mal ein kleines Stückchen Geflügel gegessen oder Pizza ohne alles. Zu den anderen Mahlzeiten wird nur Brot, Butter, cerealien, Kuchen toleriert.

    Obst geht nur ein Mini Stück Apfel oder Paprika. Aber wirklich Mini.

    Ich rede mir den Mund fussselig. Und meine familiäre Umgebung schiebt es eher auf mich, ich muss strenger sein, mich durchsetzen....

    Seit ein paar Tagen Schmerz der untere Hals, ich kann einen Knubbel ertasten, mittig, aber oberhalb des Schlüsselbeins. Auf einer Seite.

    Und das tut echt weh, beim schlucken nicht, aber beim Husten z. B.

    Je mehr ich dran rummache umso mehr tut es weh. Wärme hilft nicht, Kälte eher oder Ibuprofen.

    Ich habe so sonst nix, keine Erkältung. Ich war einen Tag mal erschöpft. Und das Ohr zwickt ein bisschen, aber nicht der Rede wert.

    Ich mag absolut nicht zum Arzt momentan wegen Corona und Weihnachten.

    Kann das ein Lymphknoten sein oder ist das was muskuläre (habe eine komische Sportübung gemacht).

    Ich möchte auch noch anmerken, daß ich glaube, daß eventuell versucht wird keinen Schüler durchfallen zu lassen. Es wurde doch extra darauf hingewiesen, dass die Schüler keinen Nachteil wegen der Corona Situation haben sollen und es soll doch umsichtig gehandelt werden.

    Wenn es jetzt“ nur" an französisch hakt, vielleicht könnte man sich doch noch irgendwie mit diesem besonderen Jahr arrangieren.

    Wäre vielleicht Französisch Intensivierung als Zusatzstunde möglich?


    Und was mir noch einfällt, ab wann kann man zur FOS?

    Es gibt sogenannte Tinnitusambulanzen, ich war dort auch. Näheres gerne per PN wenn du möchtest.

    Ich habe fast alles probiert.

    Bei dem einem hilft eine Maßnahme, beim anderen nicht.

    Mir wurde auch eine bestimmte orthopädische massnahmen angeraten, ich habe mich aber noch nicht dazu entschieden. Momentan komme ich gut mit dem Geräusch zurecht.

    Ich bleib dabei und schließe mich Mondschein an,es kann und darf nicht sein dass die Kinder in Winterklamotten stundenlang sitzen sollen und dann noch lernen sollen. Das geht einfach nicht und mich macht das einfach nur zornig. Es muss auch andere Lösungen geben.

    Wenn ich mir vorstelle dass mein Kind dann 10 Stunden im Kalten rumsitzen soll... Sorry aber das geht einfach nicht.

    Ich befürchte mit einer Decke ist mein Grundschulkind überfordert, die rutscht andauernd runter.


    Ich persönlich könnte nicht aufmerksam und motiviert sein wenn es kalt ist, ich fahre meine geistige Aktivität mit der Temperatur runter;)


    Ganz ehrlich, ich finde die Vorstellung mit Decke und so schrecklich, weiss aber auch das es anscheinend keine andere Möglichkeit gibt...


    Zudem wohnen wir in einem sehr kalten Dorf. Das kann heiter werden.

    Uns wurde diese Woche die Impfung gegen menB und Hpv empfohlen.. Gemacht haben wir jetzt erstmal Grippe. Die MenB müsste ich selber zahlen und die ist sehr teuer. Hpv... Ich bin so unsicher.